Küchenplanung Meinung zu Küchenplanung und Preis

Melanie 75

Premium
Beiträge
949
Bei so wenig Platz und wenn du sie nicht brauchst bin ich sehr für eine Spüle ohne Abtropfe. Ich habe jetzt viel mehr Arbeitsfläche, weil die Abtropfe nicht mehr da ist.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
949
Kann ich Evelin nur zustimmen- ich hatte beides, auch bei 1,80 Breite. Du verlierst beim Rondell den 60er (oder 50er, falls sich das nicht ausgeht) Unterschrank . Das Rondell verzieht sich gerne aufgrund der unterschiedlichen punktuellen Belastung (war bei mir so und bei Freunden auch) und ständig fällt was runter. Bei deiner Küche würde ich aber nicht auf den Eckschrank verzichten, daher meine Empfehlung Lemans .
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
949
Hmm, der einzige Nachteil, der Lemans ragt relativ weit in den Raum hinein (knappe 70 cm), das könnte dann bei dir eng werden- zumindest müsstest du deine Töpfe beim Ausräumen auf der Arbeitsplatte zwischenlagern
 

klukia

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
17
Im Anhang der Grundriss.
Meint ihr wirklich, es würde so viel bringen, die Türöffnung zu vergrößern? Das sind ja, glaube ich, nur ein paar cm.
Grundriss klein.jpg
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
949
Ich koche gerade, aber damit du es dir vorstellen kannst- der Sessel ist die Küchenzeile
Ist halt eng und da würde die offene Wand etwas Großzügigkeit bringen
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    147,9 KB · Aufrufe: 116

Melanie 75

Premium
Beiträge
949
Am praktischsten sind Auszugsschränke- gut beim Lemans ist die Höhe, also falls du höhere Dinge hast (bei mir beispielsweise das Nudelsieb) kannst du die dort gut verstauen. Viele verstauen dort auch Tupperware. Und im Laufe der Zeit wird die Menge deiner Töpfe und Pfannen auch größer werden. Mit dem Drehkarusell war ich halt ziemlich unzufrieden, der Nachteil beim Lemans ist, dass er Platz braucht beim Herausziehen.
Die Griffleisten wären bei deiner Küche auch aufgrund des Toten Eckes (siehe Evelin) praktisch, weil sie nicht so weit „herausragen“.
Ich würde die Wand zum WZ nicht herausnehmen, sonst ist alles offen - Flur, Küche, Wohnbereich. Manchmal ist es auch praktisch Küchengeräusche wie Kühlschrank und Geschirrspüler „aussperren“ zu können.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.593
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Wand zum Wohnzimmer würde ich drin lassen.
Für ein besseres Raumgefühl könnte man die Tür zur Diele deckenhoch und bis auf die notwendigen Wandscheiben (ca 65cm)als Durchgang erweitern.
 

klukia

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
17
Melanie, du sagtest, du hast keine Abtropffläche mehr - nutzt du dann ab und an eine mobile Fläche oder solche Stäbe zum Einlegen ins Becken? Stelle ich mir als gute Alternative vor.

Und danke für das Kompliment zur Wohnung :-) Wir renovieren sie halt komplett. Zur Zeit wohne ich in einer ähnlichen, und dort wurde die Wand zur Küche eben herausgenommen, daher die obsolete Überlegung mit dem gleichen Vorgehen.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
949
Genau, so Stäbe zum Hineinstellen- ich habe eine 450 Spüle genommen, da kann man die Stäbe hinauflegen- bei der Etagon kann man die Stäbe in die Spüle legen. Die sind sehr praktisch (hänge dort mein Wettex auf und wenn ich mehr Abtropffläche brauche ziehe ich die Stäbe auseinander)
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    103,2 KB · Aufrufe: 75
  • image.jpg
    image.jpg
    106 KB · Aufrufe: 73

klukia

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
17
Cool, genau diese Lösung habe ich auch gefunden. Bist du mit dem Becken zufrieden? Mir kommen Edelstahlbecken immer so "fragil" vor.
Ich muss noch einmal auf die Vergrößerung der Tür zurückkommen - hast du das bei dir gemacht? Da man das auf dem Bild nicht sieht.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
949
Mit dem Becken bin ich sehr zufrieden- auch weil es so tief ist. Edelstahl ist nicht fragil - mein letztes (und das war ein ganz billiges) war über 20 Jahre alt und gut in Schuss - ist auch gut zu reinigen.
Nein, wo bei dir die Tür ist ist bei mir die Wand, ich hab ein L 3,20 mal 1,80 Tür gegenüber vom Fenster
 

klukia

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
17
Noch eine letzte Frage: Würdet ihr zu einer 60er Spülmaschine oder bei der Küchengröße zu einer 45er raten?
Der einzige Vorteil einer 45er wäre daneben ein 15cm Handtuch-Schrank, aber irgendwie stelle ich mir das Ding unpraktisch vor.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.537
60er wenn‘s geht: Mehr Auswahl, kostet und verbraucht das gleiche wie ein 45er Gerät. Ich habe ein offenes Handtuch-Fach an Stelle einer Blende, ist nicht unpraktisch und eine Lösung brauchst Du eh, aber nicht auf Kosten der GSP-Breite.
 

klukia

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
17
60er wenn‘s geht: Mehr Auswahl, kostet und verbraucht das gleiche wie ein 45er Gerät. Ich habe ein offenes Handtuch-Fach an Stelle einer Blende, ist nicht unpraktisch und eine Lösung brauchst Du eh, aber nicht auf Kosten der GSP-Breite.
Gut, überredet! Wo ich gerade deine Berbel Formline auf dem Profilbild sehe.. bist du (noch) zufrieden mit ihr? Diese war ursprünglich auch geplant, zwischenzeitlich aber auch die Smartline (da ohne Kamin), aber die soll von der Qualität nicht so dolle sein. Darf ich fragen, warum du dich für die Edelstahlvariante entscheiden hast und zB. nicht für die Ergoline?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben