Küchenplanung Meinung und Hilfe zur Küchenplanung gewünscht

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Meinung und Hilfe zur Küchenplanung gewünscht

Hallo Ihr Lieben,
für unser neues Eigenheim steht nun die Planung einer magnolienfarbenen grifflosen Küche mit dunkelbraungrauen Bodenfliesen an. Bevor ich um eure Rückmeldung bitte, erst einige Daten zur Küche.

Die Maße der Küche lauten:
links 254 cm
Stirnseite 248,5 cm
rechts 316 cm
Links ist die Küche zum Esszimmer hin geöffnet.
Die Wasseranschlüsse sind unterhalb des Fensters.

Also, ich war inzwischen 2x beim Küchenstudio und im Anhang findet ihr den aktuellen Plan (1x 3D linke Wand, 1x 3D rechte Wand und 1x 2D von oben). Im großen und ganzen gefällt er uns, aber bei den Details brauchen wir Hilfe, Meinungen, Tipps und eure Erfahrungen.

Im 2D Plan habe ich Punkte eingemalt, damit ihr erkennen könnt, wo meine Geräte versteckt sind.
hellblaue Punkte: Möglichkeiten für die Geschirrspülmaschine (ich grübele noch, welcher Standort besser ist)
dunkelblau: Gefrierschrank (4 Schubladen)
rot: Backofen (oberhalb des Gefrierschranks)
grün: Kühlschrank (aktuell 140 cm hoch geplant).

Das 80cm-Kochfeld war ursprünglich mittig an der linken Wand und die Spüle mittig am Fenster geplant. Das hat mir optisch zwar gefallen, allerdings habe ich Arbeitsfläche vermisst. Da wir täglich kochen, war mir der Platz links und rechts des Herdes von je 45 cm schlicht und ergreifend zu schmal.
Vorschlag des Beraters ist nun den Herd ein Stück nach links zu verschieben. Damit erhalten wir dann eine Aufstellung von 30-90-60-tote Ecke 60 für die linke Seite.
Das Spülbecken ist nach rechts in die Ecke gewandert. Die tote Ecke wurde damit reaktiviert. Dafür musste ich kleinere Mülleimer wählen, damit ich in die Ecke krabbeln kann. (Eckspüle wollte ich nicht, da mir die schräge Ecke in einer U-Küche nicht gefällt).

Da mein Mann 1,97m groß ist und am Wochenende gern kocht, fallen diverse Dunstabzugshauben raus. Uns gefallen optisch dominante Hauben nicht. Jene, die aussehen, als würde ein Flachbildfernseher an der Wand hängen gefallen mir gar nicht. Auch muss ich sagen, dass mir Hauben in der Farbe schwarz gar zusagen (unsere Küche wird hell). Aktuell ist eine integrierte Haube geplant.

Wie ich sagte, gefällt uns die grundsätzliche Planung der Küche gut, sie hat viel Staumraum, den wir auch brauchen. Die rechte Seite hat mir schon beim ersten Termin gut gefallen. Mit der linken Seite tue ich mich weiterhin schwer. Ich frage mich, ob die Küche mit durchgehenden Hängeschränken links und rechts nicht zu "langweilig" aussieht und zusätzlich ob dies nicht erdrückend wirkt. Könnte ich die Optik auffrischen, wenn ich die integrierte Haube durch eine "dezente" Wandhaube austausche? Wenn ja, welche Haube könnt ihr bei unserer Konstellation empfehlen? Passt links dann optisch weiterhin ein 30er Schrank/Regal hin?
Würdet ihr den Herd an der aktuellen Stelle belassen? Und was haltet ihr vom Platz der Spüle? Was haltet ihr davon, wenn ich die Abtropffläche streiche (obwohl ich viel spüle)?
Habt ihr einen Favoriten, wo die Geschirrspülmaschine mehr Sinn macht? Links vom Spülbecken ans Fenster oder an die rechte Wand (damit Aufteilung Stauschrank von 120 cm auf 2x 60 cm)?

Vor vielen Jahren hatten wir schonmal eine kleine Küche. Hier wurden die Hängeschränke nicht bis ans Fenster durchgezogen, sondern das letzte Element am Fenster waren Borde. Der jetzige Berater meinte, der Austausch der Hängeschränke/Ecke durch Borde würden den Raum nicht viel luftiger wirken lassen? Ich habe nicht viel Krimskrams in der Küche stehen, würde aber Regalborde in der Küche anbringen, damit diese luftiger/frischer/nicht zu eintönig aussieht.

Entschuldigt bitte meinen langen Text. Ich versuche euch lediglich meine Gedankenspiele und Unsicherheiten aufzuzeigen. Ich freue mich sehr auf eure Rückmeldungen und sage schon jetzt vielen Dank.

PS: an der linken Wand ist ein Regalhängeschrank (30cm) angedacht. Die Öffnung zeigt zum Esszimmer. Eigentlich wollte ich diesen wieder streichen, aber im Nachgang dachte ich, dass mit diesem die unterschiedlichen Schrankbreiten an der linken Wand weniger ins Auge fallen?!
Ich denke, irgendwo muss ich Regalborde einplanen, das würde besser aussehen. Wo würdet ihr sie hinplanen?

Danke nochmal!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): Frau 170 cm (Wochenende Mann 197 cm)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93 oder 95 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 258
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 140cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): täglich, viel Geschnipple
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein oder mit Kindern zusammen

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nolte oder Pronorm
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: bisher fast alles von Siemens
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: neue Küche soll im Alltag gut funktionieren, viel Stauraum haben und natürlich nebenbei gut ausschauen
Preisvorstellung (Budget):

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.156
Wohnort
Schweiz
:welcome:

Bitte gönne uns doch noch den Etagengrundriss.

bei 'sonstiger Stauraum' schreibst Du: n.a. :think:
Tja, das spielt für uns halt schon eine Rolle, sonst würden wir nicht fragen.

Ja, die Küche wird stylisch - nein sie wird nicht drückend; Abschlussregale passen IMHO überhaupt nicht zu dem gewählten Stil.

Kommen da überall noch Innenschubladen in die hohen Auszüge? Hast Du mal eine Stauraumplanung gemacht? Ich bekäme meine Küchensachen da nie und nimmer unter.

Bei euren unterschiedlichen Grössen sollten BEIDE für sich mal die optimalen Arbeitshöhen ausprobieren; wenn Dein Mann gerne kocht, würde ich wenn möglich einen Gattenblock vorsehen.
 

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Danke für deine Rückmeldung Vanessa!

Ups, Stauraum sollte nicht „leer“ sein. Ich habe zwar einen Keller, dort möchte ich allerdings nichts für die Küche lagern.

Und ja, ich wollte in allen Schubfächer-Unterschränken oben Innenschubladen einplanen zu lassen. Dann müsste ich ausreichend Schubladen für das Besteck und vielleicht auch für die Gewürze haben?!

Da ich die hohen Hängeschränke (89cm) ausgewählt habe, dachte ich, es müsste alles reinpassen und ich hätte viel Stauraum organisiert?!
Linke Wand: Töpfe, Tupperware, Schneidebretter, Schüsseln, ...
Rechte Wand (120 cm Ausschub-Unterschrank ) das Geschirr.
Hängeschränke rechts vom Herd: Vorräte
Hochschränke: selten genutzte Geräte oder Backformen.

Danke für deine Meinung zum Regal. Ich dachte, dass der Blick aus dem Esszimmer „wohnlicher/luftiger“ aussieht und dass die unterschiedlichen Schrankbreiten auf der linken Seite weniger auffallen.

Im Küchenstudio habe ich an verschieden hoch aufgebauten Arbeitsflächen gestanden. 93 cm empfand ich als angenehm, 95 cm ging auch noch. Der Berater hat mir Butcher-Bretter für meinen Mann gezeigt. Diese gibt es in allen Größen/Höhen ...

Den Grundriss vom EG hänge ich an.

Vielen Dank!
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.156
Wohnort
Schweiz
Willst Du Putzmittel im Eingangsbereich in den Schränken unterbringen?

Wie gross ist die lichte Weite zwischen Küchenwand und Treppenhauswand? Weil ich ja versucht wäre die Küche zu verlängern - enger als 90cm sollte der Durchgang aber auch nicht werden.

Mir wäre die Küche mit den vielen Innenschubladen zu mühsam im täglichen Gebrauch; bei aufgesetzten Griffleisten könntet ihr auf ein 1-1-2-2 Raster gehen.
 

SuseK

Mitglied

Beiträge
758
Ich würde die Küche von der Aufteilung so machen, wie vorgeschlagen. Das Haus ist schmal, mehr Platz sehe ich dort nicht.

Da die Küche klein ist, würde ich auf mehr Stauraum optimieren. Es sollte so wenig, wie möglich auf der Arbeitsplatte stehen, weil man sonst keine Arbeitsfläche mehr da ist. Habt ihr eine Kaffeemaschine?

Die Standmikrowelle würde ich nicht nehmen, sondern einen Backofen mit Mikrowellenfunktion. Passt das Kochfeld in einen 80-ger Unterschrank ? Wenn ja, den nehmen und den Schrank links daneben 40 cm breit machen. Das Regal an der Stelle würde ich durch einen Schrank ersetzen.

Auf grifflos würde ich verzichten, es sei denn, es gibt das im 6-Raster. Die Aufteilung dann 1-1-2-2. Den 120 Spülenunterschrank würde ich nicht nehmen, weil in den höchstens 1 Regalbrett rein passt und man durch den Unterbau der Spüle sowieso nichts dort lagern kann bzw. wenn einmal was drin ist, man es nur unter Schwierigkeiten wieder raus bekommt. Meine Mutter hatte so einen Schrank. Es war einen Katastrophe. Dann lieber einen 60-ger Spülenschrank mit Auszügen.

Insgesamt finde ich die Küche für einen 4-Personenhaushalt so klein, dass mir der Stauraum nicht reichen würde. Da wird wohl einiges in den Keller müssen.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
957
Wohnort
Frankfurt
Auch wenn dein Mann groß ist, gibt es ja noch dich und die Kinder. Dafür finde ich den Backofen zu hoch.
 

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Willst Du Putzmittel im Eingangsbereich in den Schränken unterbringen?

Wie gross ist die lichte Weite zwischen Küchenwand und Treppenhauswand? Weil ich ja versucht wäre die Küche zu verlängern - enger als 90cm sollte der Durchgang aber auch nicht werden.
Mir wäre die Küche mit den vielen Innenschubladen zu mühsam im täglichen Gebrauch; bei aufgesetzten Griffleisten könntet ihr auf ein 1-1-2-2 Raster gehen.
Hallo Vanessa!
Allgemeines Putzmittel werde ich im Räumchen mit der Waschmaschine lagern. In der Küche nur küchenspezifische Dinge wie Spülmittel, Handbesen, ...

Weite des Flures weiß ich adhoc nicht. Die Wand selbst verlängern ist vorm Umzug nicht mehr möglich. Mein Mann hatte die Idee, die Küche ein wenig länger als die Wand zu planen. Aber das kann ich mir nicht vorstellen, also vom Flur aus hereinkommend.

Warum gibt es bei aufgesetzten Griffen andere Raster? Bedeutet 1-1-2-2, dass der Korpus höher insgesamt ist? Oder habe ich bei der grifflosen Kpche ein Raster von 3-3 bzw. 1-1-2 (bei Innenschublade)?

Dankeschön!
 

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Ich würde die Küche von der Aufteilung so machen, wie vorgeschlagen. Das Haus ist schmal, mehr Platz sehe ich dort nicht.

Da die Küche klein ist, würde ich auf mehr Stauraum optimieren. Es sollte so wenig, wie möglich auf der Arbeitsplatte stehen, weil man sonst keine Arbeitsfläche mehr da ist. Habt ihr eine Kaffeemaschine?

Die Standmikrowelle würde ich nicht nehmen, sondern einen Backofen mit Mikrowellenfunktion. Passt das Kochfeld in einen 80-ger Unterschrank ? Wenn ja, den nehmen und den Schrank links daneben 40 cm breit machen. Das Regal an der Stelle würde ich durch einen Schrank ersetzen.

Auf grifflos würde ich verzichten, es sei denn, es gibt das im 6-Raster. Die Aufteilung dann 1-1-2-2. Den 120 Spülenunterschrank würde ich nicht nehmen, weil in den höchstens 1 Regalbrett rein passt und man durch den Unterbau der Spüle sowieso nichts dort lagern kann bzw. wenn einmal was drin ist, man es nur unter Schwierigkeiten wieder raus bekommt. Meine Mutter hatte so einen Schrank. Es war einen Katastrophe. Dann lieber einen 60-ger Spülenschrank mit Auszügen.

Insgesamt finde ich die Küche für einen 4-Personenhaushalt so klein, dass mir der Stauraum nicht reichen würde. Da wird wohl einiges in den Keller müssen.

Vielen Dank SuseK!
Ich habe in der Küche möglichst wenig rumstehen. Normalerweise Wasserkocher, Mikrowelle und einen Blender. Am Fenster habe ich gerne 2-3 Kräutertöpfchen. Das war’s.

Mit dem 80er Kochfeld/Unterschrank und damit Verlängerung des linken Schrankes von 30 auf 40 cm auf jeden Fall nachfragen!
Wenn ich das Regal durch einen Hängeschrank austausche, welche Farbe würdest du für die Seitenwand Richtung Esszimmer wählen? Die Frontfarbe ist Magnolia glänzend. Arbeitsfläche und Boden sind dunkelgraubraun.

Danke für deine Rückmeldung wegen dem Eckspülschrank. Hier bin ich tatsächlich am Überlegen, ob der Schrank mir viel hilft. In die Ecke kommst du schwer ran und dann funktioniert die Ausschubvariante nicht ...
 

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Auch wenn dein Mann groß ist, gibt es ja noch dich und die Kinder. Dafür finde ich den Backofen zu hoch.
Oh danke Mewtu! Die Oberkante des Ofens ist aktuell bündig zum Kühlschrank, und das ist ein 140er cm.
Werde mir die Höhe beim nächsten Termin an einer Musterküche zeigen lassen.

Was hälst du von den Slide & Hide Öfen von Neff ? Die versenkbare Tür findet mein Mann sinnvoll... den Preis bitte erstmal außen vor lassen ...
 

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Gestern habe war ich wiedermal im Internet unterwegs und habe mir Bilder von klein Küchen in U-Form angeschaut. Mir ist dabei aufgefallen, dass bei vielen Bildern die Hängeschränke an beiden Seiten nicht bis ans Fenster rangebaut waren. Mindestens an einer Seite war eine Lücke freigelassen worden ... dadurch wirkte die Küche am Fenster weiter ...

Auch neige ich jetzt dazu, dass die Spülmaschine am Fenster eher Sinn macht. Im großen Ausschubschrank an der rechten Wand würde es Sinn machen das Geschirr und das Besteck zu haben. Dann könnte Tisch gedeckt werden, ohne den Koch zu stören. Wie seht ihr das?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
957
Wohnort
Frankfurt
Ich glaube, dass die Regel/Empfehlung hier im Forum bezüglich der Backofenhöhe lautet, dass die oberste Schiene nicht höher als die Schulter sein soll. Ausprobieren ist auf jeden Fall sinnvoll.
Von den versenkbaren Türen halte ich persönlich nichts, weil ich nicht weiß, wofür das für sein soll. Die Backofentür hat mich noch nie gestört. Im Gegenteil: Ich kann etwas darauf abstellen/-legen und sie verhindert eventuell sogar, dass was vom Blech auf den Boden fällt.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
957
Wohnort
Frankfurt
Ich kann mir gerade nicht vorstellen, was du damit meinst.
die Hängeschränke an beiden Seiten nicht bis ans Fenster rangebau
Manchmal liegt es auch daran, dass einfach das Fenster zu breit ist. Ich mag lieber durchgehende Schrankfronten bis in die Ecke, mich würde ein "Loch" wohl eher stören.
 

Jule78

Mitglied

Beiträge
127
Wohnort
OWL
Mir ist dabei aufgefallen, dass bei vielen Bildern die Hängeschränke an beiden Seiten nicht bis ans Fenster rangebaut waren. Mindestens an einer Seite war eine Lücke freigelassen worden
Hallo!
Das kann daran liegen, dass man an die hinterste Ecke eines Hängeschrankes, der über einer Unterschrank -Ecke hängt, ganz schlecht dran kommt (Dein Mann sollte da mit seiner Größe keine Probleme haben). Ich tippe auf benutzerfreundliche Planung bei den von Dir gesehenen Küchen.
 

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Ich glaube, dass die Regel/Empfehlung hier im Forum bezüglich der Backofenhöhe lautet, dass die oberste Schiene nicht höher als die Schulter sein soll. Ausprobieren ist auf jeden Fall sinnvoll.
Von den versenkbaren Türen halte ich persönlich nichts, weil ich nicht weiß, wofür das für sein soll. Die Backofentür hat mich noch nie gestört. Im Gegenteil: Ich kann etwas darauf abstellen/-legen und sie verhindert eventuell sogar, dass was vom Blech auf den Boden fällt.
Oh super,
Danke für deine Tipps. Sie sind sehr einleuchtend!
 

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Habe gerade entdeckt, dass der Wasseranschluss unter dem linken und nicht rechten Fenster liegt. D.h. Spülbecken und Spülmaschine müssten tauschen. Finde ich total blöd, da ich in den Schubladen der rechten Wand geplant hatte das Geschirr zu lagern - dann könnte Tür der Geschirrspülmaschine und Schublade nicht gleichzeitig geöffnet sein!!!
Wie könnte ich das nun sinnvoll lösen?
 

DuThi

Mitglied

Beiträge
15
Ich spinne gerade rum
Wäre eine Option das Kochfeld doch an die Rechte Wand zu planen?!
Bisher war ich dagegen, da ich links mehr Arbeitsfläche am Herd hatte. Doch nun wäre es gleich ...
Allerdings denke ich Geschirrspüler in der gleichen Ecke wie der Herd ist suboptimal.
Aber etwas deutlich besseres fällt mir adhoc nicht ein
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.156
Wohnort
Schweiz
Ich empfehle einen 2-Zeiler. Die Spülenzeile höher als die Kochfeldseite; die Kochfeldseite dafür übertief inkl. übertiefer Unterschränke.

Spülenseite von Fensterwand angefangen (Arbeitsplatte wird ca 65cm tief, damit man auf der Wand das Wasser verziehen kann)
GSP, Spüle, Unterschrank ; man könnte die Unterschränke und die APL ca 40-60cm länger als die Wand planen - das müsste sich mit dem Durchgang noch ausehen - genaues kann ich ohne alle Masse zu haben nicht sagen.

Kochfeldseite ebenfalls übertief planen - und Kochfeld und Spüle sollen versetzt zueinander geplant werden.

Backofen: die oberste Schiene darf nicht höher als Schulterhöhe der kleineren Person geplant werden. Stell einfach mal Deinen schwersten Bräter mit Inhalt auf ein Rost und hebe das Teil auf etwas oberhalb Schulterhöhe - dann wird Dir klar, warum das die offiziellen Ergonomieempfehlungen sind.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben