mehrfaches Regenerieren - Siemens-Combidampfgarer

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Mücke, 7. Apr. 2015.

  1. Mücke

    Mücke Mitglied

    Seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    33

    Hallo,
    ich habe einen Combidampfgarer von Siemens, Modell HB38D585.
    Ich habe versucht, Speisen über die Funktion Regenerieren zu erwärmen. Das ging auch gut, war mir aber nicht warm genug. Da sich beim Regenerieren die Wasserschale ja füllt habe ich mich nicht getraut, einfach nochmal auf Regenerieren zu stellen, um weiter zu erhitzen weil ich dachte, dann läuft die Schale über. Also habe die Schale mit dem Schwamm geleert und er dann neu regeneriert was eben ziemlich umständlich ist, da das Wasser in der Schale ja heiß war.
    Nun zu meiner Frage: Gibt es eine Art Sensor, so dass die Schale beim mehrfachen Regenerieren nicht überläuft und ich mir das zwischenzeitliche und doch umständliche Leeren sparen kann oder muss ich diesen Schritt einlegen? Dann wechsle ich beim Erwärmen künftig lieber auf die Mikrowelle...!
    Freue mich über Hinweise, Danke!!!!
     
  2. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Die "Schale" ist die Verdampferschale und muss naturgemäß voll sein, damit Dampf erzeugt wird. Das Leeren kannst Du Dir also nächstes Mal sparen.
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Dann wähle nicht 'regenerieren' sondern stelle Manuell die Temperatur & die Feuchte ein - so mache ich das auch bei meinem Mielegerät - dann findest Du heraus, welche Einstellung Dir behagt.
     
  4. Mücke

    Mücke Mitglied

    Seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    33
    Hallo, danke für Eure Antworten. Manuell einstellen möchte ich noh nicht, kenne mich mit dem Gerät überhaupt nicht aus bisher. Deshalb gern über Regenerieren. Hab ich das richtig verstanden, das das Gerät es quasi merkt, wenn die Verdampferschale vonn ist und sie bei zweiten Regenerieren nicht erneut automatisch füllt?
     
  5. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Ich habe auch das Gerät, und bei allen Programmen zum Regenerieren kann man die Dauer einstellen (Endezeit verschieben): Warum probierst Du es nicht einfach aus?
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    Die Feuchte lässt sich bei Siemens lässt sich nicht separat einstellen.
    Ich würde auch über die Zeitwahl gehen.
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich habe einen AEG DGC und "regenerieren" hat bei mir eine Temperatur von 110 Grad und voreingestellt 15 Min. Dies ist völlig ausreichend. Wenn wir nicht aufpassen, so verbrennen wir uns sogar den Mund. Sollte das Programm fertig sein, bevor wir zum Essen bereit sind lasse ich das Prgramm noch einmal laufen oder stelle auf warmhalten.
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Unser Miele DGC hat ja auch so ein Automatikprogramm. Das haben wir noch nie genutzt. Durch unsere Erfahrungen mit einem DG ohne C und ohne diverse Automatikprogramme haben wir gelernt, was wir wie regenerieren sollten. So ein paar Standards gibt es da schon. Unter 10 Minuten wird selbst eine kleine Portion nicht wirklich heiß. Je mehr Feuchtigkeit eine Speise enthält, desto weniger Dampfkonzentration ist angebracht. Speisen die zusätzliche Feuchtigkeit überhaupt nicht aufnehmen sollen, werden abgedeckt. Je größer die Portion, desto länger muss sie erwärmt werden.

    Wir machen das also in erster Linie "aus der Hüfte" mit sehr gutem Erfolg.
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. Versuch macht kluch :-)
     

Diese Seite empfehlen