Mauerwerk statt Spritzschutz

SoerenLuebeck

SoerenLuebeck

Mitglied
Beiträge
13
Hallo zusammen,

für unsere neue Küche überlegen wir ganz auf einen Spritzschutz zu verzichten und statt dessen das alte Mauerwerk (Backstein) frei zu legen.

Hat jemand von euch Erfahrung wie gut man das wieder sauber bekommt und welche Behandlung sich da anbieten würde?

Viele Grüße
Sören
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.525
Wohnort
78655 Dunningen
könnte mir nach gründlicher Reinigung der Backsteinwand eine Grundierung mit anschliesender Latexversiegelung vorstellen. Was das Reinigen betrifft, ist Latex m. E. recht gut zu handhaben, allerdings immer recht Zeitnah. Backstein und die Fugen...wenn es einem der Aufwand Wert ist, warum nicht.
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.218
Wohnort
Lipperland
Ich würde den alten Fugenmörtel auskratzen, dann neu verfugen, den Zementschleier entfernen und dann kommt da Stein Versiegelung drauf.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Das sieht dann richtig Klasse aus....*top*
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.758
Wohnort
München
Was ich mich dabei allerdings immer frage: gibt es dann keinerlei elektrische Anschlüsse oberhalb der APL (Arbeitssteckdosen, DAH, Licht, ...)? Ansonsten müssten Steckdosen ja ins Mauerwerk integriert und Kabelkanäle irgendwie geflickt werden, so dass es dann wieder nach unversehrtem Mauerwerk aussieht.
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.525
Wohnort
78655 Dunningen
Nee Anette, nicht zwingend. Dazu gibt es in allen möglichen Ausführungen Steckdosenelemente, die z. B. unter Hängeschränke, oder auf Arbeitsplatte montiert werden können.
 

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • TomiTom
  • russini
  • Conny
  • Elba
  • doppelkeks
  • mozart
  • bibbi
  • Anke Stüber
  • capso99
  • Bodybiene
  • 46&2
  • mark740
  • kuechentante
  • coja
  • Gastkonto

Neff Spezial

Blum Zonenplaner