Mauerkasten: falscher Öffnungsdruck?

Struct

Mitglied

Beiträge
18
Guten Morgen,

wir haben eine Küche gekauft mit diesem Kochfeld:
SIEMENS - EX877LX67E - Kochfeld mit Dunstabzug (Induktion)

Auf einer Händlerwebseite steht, dass der Mauerkasten max. 65 Pa Öffnungsdruck haben soll:
Link zum Händler -> Rückstauklappe mit einem maximalen Öffnungsdruck von 65Pa installiert werden

Von unserem Küchenplaner wurde uns der Naber Mauerkasten empfohlen:
Naber | flow Star GTS 150 F Mauerkasten
Allerdings steht dort: Mindestdruck 150 Pa

Es gäbe von Naber noch diesen:
Naber | E-Jal Col® flow 150 Mauerkasten inkl. THERMOBOX
Der hat aber: notwendiger Öffnungsdruck >65 Pa

Theoretisch wäre doch dann sowohl der empfohlene als auch die Alternative von Naber nicht ausreichend bzw. die Alternative (der E-Jal) gerade so ausreichend. Habt ihr Erfahrung damit und könnt das bestätigen oder hab ich was übersehen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Michael

Admin
Beiträge
16.851
Moin,

was auf der Händlerseite steht ist auch auf der Produktseite bei Siemens so angegeben. Ich vermute die geben den Mindestdruck an, der bei Lüfterstufe 1 erzeugt wird.
Das ist natürlich oft knapp.
Aber man startet den Lüfter ja auch nicht auf der Minimalstufe sondern gibt Gas. Und dann öffnet jeder Mauerkasten irgendwann.
 

Struct

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
18
Guten Morgen,

kleines Update, falls sich hier jemand mal her verirrt und das gleiche Problem hat.

Habe mit Siemens Kontakt aufgenommen und mir wurden nach Angabe des Mauerkastens, Rohrlänge und -durchmesser eine Simulation des Fördervolumens und Druck meines Rohrsystems bei dem angegebenen Induktionsfeld zugeschickt. Toller Kundendienst übrigens.

Laut Siemens wäre der empfohlene Naber flow Star GTS 150 F mit einem Mindestdruck von 150 Pa auf jeden Fall die falsche Wahl. Mir wurde der E-Jal (Link siehe oben) empfohlen. Der würde bei Normalstufe öffnen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben