Material der Küchenarbeitsplatte

Beiträge
17
Hallo Leute,

ich hatte vor kurzen ein Gespräch über die verschiedenen Materialien von Küchenarbeitsplatten:
Laminat bzw. MDF-Platten, Holz, Naturstein, Edelstahl oder Quarzwerkstoff.

Nun mal eine Frage an euch Küchenprofis: Was eignet sich denn am besten für eine neue Küche im eigenen Heim? Soll halt schon langlebig sein, nicht so anfällig für Hitze und Kratzer und natürlich auch einfach sauber zu machen sein.

Natursteinplatten erfüllen sicherlich diese ganzen Wünsche ? Aber irgendwi ebin ich von ihren Farben und Musterungen nicht ganz so überzeugt. Haben immer so ein bisschen den OMI-Charme ?!

Freu mich auf Antworten von euch.

Liebe Grüße,
Sophia
 
Beiträge
2.768
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Material der Küchenarbeitsplatte

Du hast noch 3 Materialien vergessen. Keramik, Mineralwerkstoff (Corian ,etc) und Glas.
Von deinen genannten Materialien ist mit Sicherheit der Quarzwerkstoff sehr robust. Edelstahl absolut hitzeunempfindlich aber dafür schnell zerkratzt.
Für mich persönlich ist derzeit Keramik am unempfindlichsten.
 
Beiträge
180
AW: Material der Küchenarbeitsplatte

meine bianco Lechner Quarzsstein apl ist alles andre als pflegeleicht, ich muß das Ding immer komplett abräumen und mit viel Reiniger und Schwamm bearbeiten, gründlichst trockenreiben und man kann sicherlich von den Fettdapsen der Familie die Indentität bestimmen, so deutlich sind die sichtbar, jeder einzelne......
 
Beiträge
4.885
Wohnort
Münster
AW: Material der Küchenarbeitsplatte

den anderen Thread hast Du ja nun gelesen.... jedes Material hat Nachteile... die Quarz-Komposite-Platten haben jedoch in der Summe die wenigsten Nachteile und kommen somit dem Optimum am nächsten.... (meine subjektive Meinung)

mfg

Racer
 
Beiträge
4.885
Wohnort
Münster
AW: Material der Küchenarbeitsplatte

Zumindest die dünnen Keramiken verschwinden immer mehr vom Markt, da deren Konfektion ein zu hohes Bruchrisiko beinhaltet... ich kenne in der Zwischenzeit 3 Konfektionäre, die das Material nicht weiter im Programm führen wollen, da zuviele Platten auf der CNC zerbrechen....

es soll demnächst ein 16mm Vollkern Material in Keramik kommen, schauen wir mal, wie gut es sich verarbeiten läßt...

bis dahin, mag Ceramik für den Endkunden eine feine Sache sein, für die Konfektionäre ist es aufgrund seiner spröden Beschaffenheit wohl eher ein nicht hinnehmbares Risiko..

mfg

Racer
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.086
AW: Material der Küchenarbeitsplatte

Das ist doch jeweils Keramik auf einem Trägermaterial - oder?

Systemceram fertigt ja 3 cm dicke Vollkeramikplatten, die leider auf die Länge von 186 cm begrenzt sind. Vielleicht findet ja auch da eine Weiterentwicklung statt. Wobei ja auch die Vollkeramikplatten bei falschem Transport (siehe mein Küchenbeispiel) kaputt gehen können.
 
Beiträge
4.885
Wohnort
Münster
AW: Material der Küchenarbeitsplatte

ich spreche von 3mm starken Keramikplatten welche mit Hilfe einer Sandwichbauweise sehr häufig in 7mm Stärke (3 + 3 mm mit Aluschicht oder Gewebe dazwischen) angeboten werden...

danach werden diese Platten auf Gehrung verklebt, wenn Sie optisch dicker sein sollen. Falls Trägermaterialien zum tragen kommen, haben sie jedoch selten etwas mit der Haltbarkeit der Platte zu tun. Sie dienen mehr dazu, dass sich die Platte sauber und schneller montieren läßt...

mfg

Racer
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.086
AW: Material der Küchenarbeitsplatte

Gibt es da wirklich Planungen, wo diese Platten in 7 mm Stärke auf dem Korpus liegen? Das ist ja wahnsinnig dünn.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Material der Küchenarbeitsplatte

Wir haben uns für Quarzkomposit in 13 mm Stärke entschieden. Bisher weder gebrochen noch irgendwelche Nachteile zu sehen. Außer dass man keine ganz arg heißen Pfannen darauf abstellen kann.

Gereinigt wird mit einem feuchten Lappen und hartnäckige Flecken lassen sich mit Sagrotan Schimmelreiniger in Sekundenschnelle entfernen.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben