Material Arbeitsplatte

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Küchenjoe, 18. Juni 2009.

  1. Küchenjoe

    Küchenjoe Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    6

    Hallo zusammen,
    wir überlegen derzeit ob eine Holz-Arbeitsplatte für unsere Küche machbar wäre. Am besten würde Kirschholz zu unseren anderen Möbeln (Esstisch etc.) passen. Ist eine Holz-Arbeitsplatte prinzipiell sinnvoll oder wäre ein anderes Material empfehlenswert? Da wir einen Travertin-Fußboden haben fände ich eine Granit-APL weniger schön.
    Vielen Dank für euren Input
     
  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Material Arbeitsplatte

    Hallo,

    Holz ist ok. wenn Du weist, wie es zu behandeln ist und Du mit einer gewissen Patina in den Jahren leben kannst...

    massive Kirsche sieht übrigens anders aus als furnierte..

    wenn Stein nicht grundsätzlich verdammt wird, dann schaue Dir zu Deinem Boden mal einen Kalksandstein an... Jura gelb... bei entsprechender Versiegelung sollte das gut zu dem Travertin passen..

    mfg

    Racer
     
  3. Küchenjoe

    Küchenjoe Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    6
    AW: Material Arbeitsplatte

    Ich fürchte, dass ich mit der Patina auf Dauer Schwierigkeiten haben werde. Worauf müsste ich denn bei einer Holz-Arbeitsplatte besonders achten. Kann man das ggf später wieder aufarbeiten lassen?
     
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Material Arbeitsplatte

    Massivholzplatten werden in der Oberfläche lediglich geölt und das muss in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, da die Platten sonst Feuchtigkeit ziehen...

    Solch eine Platte trocknet natürlich nicht gleichmäßig aus, sondern je nach Licht und Wärmequelle unterschiedlich...

    zuviel Öl ist auch Käse... da das Öl dann nicht in die Platte einzieht und auf der Platte verschmiert...

    Holz arbeitet sehr stark, die Platte darf daher keinesfalls fest verschraubt werden (also verschrauben ja, jedoch müssen die Schraublöcher wie Schlitze gearbeitet werden) Die Platte brauch Platz zum arbeiten. Andere Materialien dehnen sich bei Wärme aus, Holz zieht sich zusammen wenn es warm und trocken wird, daher keine festen Verbindungen mit Geräten und Spülen herstellen...

    die Platte nicht auf Spannung montieren sondern immer mit Abstand... (wie gesagt, sie arbeitet...)

    so ungefähr...

    Holz muss man echt mögen, dann geht´s ;D;D

    mfg

    Racer
     
  5. PeterM

    PeterM Spezialist

    Seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Erolzheim
    AW: Material Arbeitsplatte

    Hi,

    aus welchem Material besteht der Rest der Küche?
     
  6. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Material Arbeitsplatte

    Kirsche...
    2 Hauptarten im Umlauf...
    -europäische (härter, heller, teurer)
    -amerikanische (eher dunkel, sehr starkes nachdunkeln im ersten Jahr)

    Die APL sind im Grunde nicht so sehr pflegeaufwändig.
    1 mal im Jahr mitm Schleifschwamm drüber und dann nachölen, das ist kein Hexenwerk (normale Küche 1 Std)

    Vorteile von Massivholz (oder teilmassiv)... das kann Jahrzehntelang nachbearbeitet (aufgefrischt) werden, und mal ganz ehrlich... das verträgt Gebrauchsspuren besser als jedes andere Material.

    Ein paar Dinge sollte man wissen und beachten.
    -Nachdunkeln... bedeutet , im ersten jahr nach Möglichkeit nix zusätzliches auf einem Fleck liegen haben... bspw ein Schneidbrett das immer an der selben Stelle liegt heisst dann heller fleck.
    Vollmassiv muss Platz zum arbeiten haben (siehe Racers Post),
    weil... es hat Ausdehnungskoefizienten bis zu 10% (in der Breite)
    und kann ggf. auch um bis zu 10% schwinden (kleiner werden),
    allerdings sind die Hölzer heute auf einen Mittelwert getrocknet, der unserem durchschnittlichen Klima entspricht, 2% Plus/minus in den Dimensionen quer zur Faser sollten aber eingeplant sein... sprich, wenn die Platte dicht an die Wand montiert wird... aufpassen!.

    Ansonsten ist eine Holzplatte etwas wunderschönes, siehe Angeberbülderln ;-) (alles amerikanische Kirsche)
    Das Bild mit der dicken APL ist übrigens Eine , die nicht wirklich massiv ist.
    Da ist ein Parkett verarbeitet, das eine 4 mm massive Deckschicht hat. Unbedarft wie ich so bin, dachte ich... wo man drauf Laufen kann kann man auch Arbeiten ;D (kaum Ausdehnungsprobleme)
    Und... ich finds schade wenn für EINE Küche 1-2 Bäume verbraten werden.
    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

  7. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Material Arbeitsplatte

    *w00t*
    ??????
    ..ähm... Diese Aussage ist allerdings sehr relativ zu bewerten.
    Es kommt drauf an, wie das Furnier zusammengesetzt wird.
    Letzlich ist Furnier nur dünnes Massivholz, und von Optik und Haptik
    gibts nur Unterschiede wenn das beabsichtigt ist !
    *winke*
    Samy
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Material Arbeitsplatte

    Hallo Sam,
    die hier
    [​IMG]
    gefällt mir ja *2daumenhoch* *top*
    VG
    Kerstin
     
  9. GilmoreGirl

    GilmoreGirl Mitglied

    Seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Material Arbeitsplatte

    Hallo Sam,
    also ich finde die dicke Kirsch AP ebenfalls genial!!! *2daumenhoch*
    Da wir momentan ebenfalls noch an unserer Küchenplanung feilen und am Überlegen sind ob wir für unsere Kochinsel eine massive AP nehmen würde mich mal interessieren, inwieweit solch eine AP (5-7cm) unser Budget strapazieren würde...Liegen wir hier in Regionen von Quarzitplatten oder Granit oder noch einiges drüber?
    Das mit dem Parkett finde ich ja eine super Idee...
    Hier nochmal ein Bild unserer geplanten Insel (2,40mx1,05m).
    Könnte man die Hocker aus dem gleichen Material bauen???
    Grüße vom beeindruckten GilmoreGirl
    [​IMG]
     
  10. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
  11. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Material Arbeitsplatte

    hallo sam,

    natürlich kann man Furnier und massiv mit ganz viel Liebe ziemlich farbgleich bekommen, die meißten Massivholzlieferanten liefern aber nur die preiswerten (billigen) Stäbchenplatten, bunt gemixt und da wird es dann schon eng mit der Farbgleichheit, oder ???

    mfg

    Racer
     
  12. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Material Arbeitsplatte

    Massivholzarbeitsplatten sollten immer in Stäbchenbauweise gefertigt werden, ansonsten hat man nicht lange Freude an seiner Platte. ;-) Dann kommt es darauf an, wie, und in welche Richtungen sie verleimt und verzahnt werden. ( nur horizontal oder auch vertikal ) Die Lagerdauer sowie die Aufwändigkeit der Bearbeitung haben auch einen entscheidenden Einfluss auf den Meterpreis der jeweiligen Platte. Natürlich kann Furnier genauso wie Massivholz aussehen, es wird sich nur im Laufe der Jahre im Verhältnis zum Massivholz andersfarbig verändern, was in dem Fall auch mit der Materialstärke zusammenhängt.

    das heisst, eine 300 cm lange Platte kann auf einmal 330 cm lang werden ??? Das glaub ich nicht. Die 2 % = 6 cm hab ich auch noch nicht gesehen. Wenn das Holz gut abgelagert wurde, sollte man es nicht stramm zur Wand verbauen, dann gibt es auch keine Probleme.

    Wirklich schöne und qualitativ sehr gute Massivholzplatten werden von der Firma SPEKVA angeboten. *kiss*
     
  13. mass

    mass Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2008
    Beiträge:
    10
    AW: Material Arbeitsplatte

    Hallo zusammen,

    Holz ist wunderschön aber ich finde schon dass man sich bewusst sein sollte dass es mehr Pflege und Sorgfneu erfordert. Wir haben bei unserer neuen Kueche keine Holz APL mehr (früher hatten wir eine).
    Problematisch ist insbesondere wenn Wasser längere Zeit drauf steht (zB ein nasses Glas/Behälter den man mal vergisst) oder auch feuchte Metalldosen: die haben bei uns manchmal schwarze Ränder hinterlassen die man nur durch stärkeres Abschleifen wegbkommen hat.
    Auch habe ich das Abschleifen/Oelen nie in 1h hinbekommen - Selbst mit nem Schleifgerät ("problematisch" ist dabei auch dass die APL in der Praxis nicht immer leer ist und man erstmal alles weg/aufräumen muss :-))
    Man könnte sagen dass wir aus Bequemlichkeit umgestiegen sind (man kann aber auch einen wunderschoenen Holzfussboden machen ...)

    Ciao, Stefan
     
  14. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Material Arbeitsplatte

    Das ist richtig Stefan, was Du sagst. Es hängt natürlich auch immer mit der Holzart zusammen, wie pflegeaufwändig sie ist.

    Holz ist ein Naturprodukt, es muss gepflegt werden, weisst Gebrauchsspuren auf, kann aber instandgesetzt werden und eine gebrauchte und gelebte Massivholzplatte kann in der richtigen Umgebung auch wünderschön aussehen !!

    .......... und darum gibt es ja auch viele Alternativen. :-)
     
  15. PeterM

    PeterM Spezialist

    Seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Erolzheim
    AW: Material Arbeitsplatte

    Hi,

    was Samy mit den 10% bestimmt meint sind max. Schwindmaße in Richtung der Jahresringe, die sich auf das Quellen/Schwinden im Fasersättigungsbereich beziehen.

    Wichtig zu wissen ist, dass Massivholz in Länge ein nur sehr geringes Quell- und Schwundverhalten hat. Entscheident bei der Berechnung ist aber immer der tatsächliche Schwund und auch die Holzart, da es hier schon Unterschiede gibt. So wird man z.B. bei einer 60cm breiten massiven Kirschbaumplatte insgesamt auf eine Breitenveränderung (über das ganze Jahr je nach Raumklima) von ca. 3-5mm bekommen. Bei 3m Länge wären das ca. 0,2 - 0,3mm,- davon würden andere Werkstoffe träumen...;D

    Metalle in Komb. von Wasser auf Holz sind immer kritisch, denn durch die Holzinhaltsstoffe (z.B. Gerbsäure) können dann diese dunklen Stellen entstehen. Aber ich habe auch schon festgestellt, dass massives Holz (z.B. Ahorn) so eine Art selbstreinigende Wirkung hat...

    Auf alle Fälle sind konstruktiv richtig gearbeitete Holz-Arbeitsplatten für den Küchenbereich gut geeignet, sofern der Kunde Wert auf ein warmes natürliches Produkt legt und bereit ist die Flächen immer wieder mal zu nachzupflegen...
     
  16. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Material Arbeitsplatte

    Leeesen... ich schrieb quer zur Faser..(Holzrichtung):knuppel:
    in der Länge sind kaum Veränderungen zu erwarten.
    Die 10% sind der Spielraum von furztrocken zu gesättigt nass.;-),
    und bei harten Hölzern ists weniger.
    Allerdings hat Holz ne menge Power... die Alten Ägypter haben Ihre Granitblöcke so aus dem Fels gesprengt... kleiner Schlitz in den felsen, trockener Holzkeil rein, Wasser drüber, berg adee.

    Vor knapp 40 Jahren hat mal ein Parketleger ein hiesiges Haus vernichtet.
    Dielenboden bis zur Wand verlegt in einem sehr trockenen Sommer....
    2 Wochen Regenwetter und die Frontseite des Hauses wurde rausgedrückt (300 jahre neuer Fachwerkbau).
    Und ich hatte als Stift grade überall die Putzleisten rangemacht*heul*
    (ob einer der Kollegen noch weiss was Putzbretter und -Leisten sind;D )
    *winke*
    Samy
     
  17. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Material Arbeitsplatte

    cooki,

    ja, aber es ist ein Unterschied ob die Stäbchen 20 cm lang und 4 cm breit sind oder durchgehend und 12 cm breit... oder ???

    und die schönsten Platten liefert die Firma Möbelwerkstätten Sittensen kurz vor Hamburg mit generell durchgehenden Bowlen und einer Bowlenbreite von 8 bis 12 cm, zudem werden die Bowlen so nebeneinander gesetzt, wie sie vorher aus dem Stamm gekommen sind, bei Ausschnitten z.B. ...

    ich sag nur edel edel edel .... und nicht teurer als der Däne...

    mfg

    Racer
     
  18. Küchenjoe

    Küchenjoe Mitglied

    Seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    6
    AW: Material Arbeitsplatte

    Vielen Dank für die Informationen.
    Ich werde kommende Woche mal losziehen und ein Angebot für eine Vollholz-APL einholen. Mal sehen was unser Budget dazu sagt.

    Viele Grüße
    Küchenjoe
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welches Material für die Arbeitsplatte Küchen-Ambiente 7. Juni 2016
Spritzschutz aus gleichem Material wie Arbeitsplatte (Holz)? Küchenmöbel 28. Juni 2015
Materialtechnisch beste Granitarbeitsplatte? Küchenmöbel 13. Okt. 2013
Weiße unempfindliche Arbeitsplatte gewünscht! Material? Spülen und Zubehör 16. März 2013
Material der Küchenarbeitsplatte Küchen-Ambiente 28. Sep. 2012
Arbeitsplatte - Material - Kochen / Heiße Töpfe? Teilaspekte zur Küchenplanung 20. März 2012
Küchenarbeitsplatte: Welches Material? Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Apr. 2011
Arbeitsplatte: welches Material ist für uns das richtige ? Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Nov. 2010

Diese Seite empfehlen