Mängel an Küche und nun?

Beiträge
653
Hallo,
bei uns wird gerade Küche montiert und wie sollte es auch anders sein, die ersten Mängel hab ich schon gefunden, zwar nur kleinigkeiten aber trotzdem.
Es fehlt der bestellte Vollauszug im Backofen und die falsche Spülarmatur ist bisher aufgefallen.
So nun die frage, nach Vertrag ist Zahlung der Restsumme des Kaufpreises nach Installation gefordert. Kann, und wenn ja wieviel kann ich da einbehalten? 5% des Kaufpreises, 10%? Generell braucht man ja ein kleines Druckmittel wenn die dann doch nicht so wollen. Oder bezahlen und auf das gute Hoffen? Da hätte ich dann schon Bauchschmerzen.*crazy*

Um schnelle Hilfe wäre ich dankbar denn morgen mittag siind die fertig und bis dahin kann ich nicht mehr online.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Mängel an Küche und nun?

Wenn das die einzigen Mängel bleiben, ist es doch einfach. Google mal schnell die Preise der korrekten Teile und die plus 50 Euro für Montage ziehst du dann ab.
 
Beiträge
653
AW: Mängel an Küche und nun?

Danke hab ich mir auch schon fast so gedacht, bin ja mal gespannt ob da noch was kommt :rolleyes: Aber bisher sieht es ganz gut aus ;-)
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Mängel an Küche und nun?

Wenn ich das Forum lese, glaube ich, dass nur 1 von 10 Küchen ohne Reklamationen montiert wird. Also Ruhe bewahren, wenn es nur das ist.

Viel Spass mit der neuen Küche!
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Mängel an Küche und nun?

Ulla, dein Wert ist aber schon sehr optimistisch angesetzt ;-).

@ Frankenbu:

Als Einbehalt kannst Du bis zum doppelten Warenwert ansetzen. Aber bedenke dabei auch: eine beschädigte Front ist kein ganzer Schrank!

Und nun toi, toi, toi, dass alles weitere klappt.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Mängel an Küche und nun?

Wenn's hoch kommt, ist 1% der Küchen wirklich mängelfrei, wenn man es pingelig betrachtet. Einen großen Teil der Mängel wird der Monteur vor Ort nachbessern können (ohne dass der Kunde es merkt und sieht). Damit lässt sich dann schon mal der Nachmontageaufwand deutlich reduzieren. Dennoch ist (nach meiner Erfahrung) bei 95% der Küchen eine Nachmontage immer noch erforderlich.
 
Beiträge
203
Wohnort
Kreis Ludwigsburg
AW: Mängel an Küche und nun?

*w00t**w00t**w00t* 95% aller Küchen Reklas....

soviel Zeit hätte ich garnicht.

Find ich jetzt aber schon sehr hoch angesetzt,wobei bei Rational könnte das zutreffen.*rofl*


MfG Homer
 

Hood

Mitglied
Beiträge
95
AW: Mängel an Küche und nun?

die ersten Mängel hab ich schon gefunden, zwar nur kleinigkeiten aber trotzdem.
Es fehlt der bestellte Vollauszug im Backofen und die falsche Spülarmatur ist bisher aufgefallen.
der fehlende Auszug im Backofen ist ein Zubehörteil das nicht geliefert wurde. Daher kann da nicht von einem Mangel sondern eher von einer Minderlieferung gesprochen werden.

Und eine falsche Armatur ist besser als keine und auch kein echter Mangel sondern vermutlich ein Irrtum.

Unabhängig davon, dass das nicht in Ordnung ist und die Teile nachgeliefert bzw. ausgetauscht werden müssen finde ich es schade, den Fokus auf den Einbehalt von Geld zu legen. Was meint das Küchenstudio dazu? Kann so eine Kleinigkeit nicht mündlich geklärt werden?
 

planki

Spezialist
Beiträge
165
Wohnort
Papenburg
AW: Mängel an Küche und nun?

Ehrlichkeit im Geschäftsverkehr bedeutet, dass das bezahlt wurde, was geliefert wurde.

Der Einbehalt sollte immer nur dem Wert des Bemängelten bzw. Fehlenden entsprechen.

Was meinst Du dazu, wenn die Monteure im Wert des Einbehaltes Teile wieder abbauen und mitnehmen?
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben