Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

Dieses Thema im Forum "Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik" wurde erstellt von mornag, 22. Dez. 2012.

  1. mornag

    mornag Mitglied

    Seit:
    18. Dez. 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad König

    Jetzt aber: Eure Meinung gesucht zu meiner Idee und Hilfe zu Luftklappenhersteller

    Hallo liebe Forenteilnehmer,

    ich hätte da gerne mal ein Problem... :-)

    Ich möchte mir eine schräge Dunstabzugshaube kaufen. Ein Model, das pflegeleicht ist. Also am besten pflegelos. Waagrechte oder schräge Flächen aus Glas oder poliertem Edelstahl auf denen sich Staub ablagern können und auf die man dann dauernd drauf schaut, kommen also nicht in Frage. Ich bin sicher so etwas gibt es schon und ich werde es auch finden. Oder?

    Meine Abzugshaube soll nach außen entlüften. OHNE Kohlefilter etc.

    Nun weiß jeder, dass man keine Luft aus einem Haus raus blasen kann, wenn man nicht irgendwo welche herein lässt.

    Hierbei stelle ich mir vor, rechts und links neben dem Kochfeld zwei Lüftungsschlitze in die Arbeitsplatte einzubauen mit Außenluftzugang, über die die über dem Kochfeld hängende Abzugshaube Luft hereinzieht.

    Ob dies ohne zusätzlichem Frischluftgebläse gehen wird, hoffe ich jetzt erst einmal. Dort jedoch einen nachträgliche Rohrventilator zu Blasunterstützung einzubauen ist dabei sicher das kleinste Problem, die Möglichkeiten dafür würde ich gleich sicherheitshalber vorsehen.

    Meine Vorstellung geht dahin, dass sich um und über dem Kochfeld ein Luftstrom aufbaut der die darin enthaltenen Kochdünste sicher über die Dunstabzugsschräge nach außen geleitet. Und dies mit nicht 100% schon erwärmter Raumluft, sondern zumindest größtenteils mit Kneuluft von außen.

    Für diese Konstruktion suche ich nun 2 verschließbare Lüftungsklappen aus Edelstahl OHNE Gitter um die Ausströmturbulenzen so klein als möglich zu halten. Der "Bora Dunstabzug" hat genau solche Abzugsklappen die ich umgekehrt zur Belüftung suche. Leider scheints, kann man die nirgendwo einzeln kaufen.

    Nun meine Frage: Kennt jemand eine Quelle wo man so etwas ähnliches finden und kaufen oder zu erträglichem Preis herstellen lassen kann

    Lüftungsschlitze, Gitter etc. kommen nicht in Frage und 2 Stunden rumgegoogle haben mich in dieser Sache auch nicht weiter gebracht.

    Wer hat Rat und was haltet ihr grundsätzlich von dieser Idee?

    Danke im voraus und schöne Feiertage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dez. 2012
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    :cool:

    eine selbstreinigende DAH hätte ich auch gerne - sag mir Bescheid, wenn Du sie gefunden hast, die kaufe ich mir dann auch.

    überlege mal, ob für Dich nicht eine Deckenhaube in Frage käme, damit wäre zumindest Dein Staubproblem gelöst :-)
     
  3. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.154
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Einfach mal "ZU UND AbLUFTMAUERKASTEN" googeln (kein Link).

    hope it helps, merry christmas;-)
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Hallo Mornag,

    Mir ist die Ambition, keine teure erwärmte Luft gegen kalte Luft eintauschen zu wollen, klar. Durch diese Maßnahme würdest du aber statt der fettigen, feuchten Luft sehr viel eigentlich saubere Luft mit nach draußen leiten, was auch nicht der Weisheit letzter Schluß ist.

    Shopfitter hat die Zuluftmauerkästen bereits erwähnt. Hiermit könnte man Zuluft in den Sockelbereich leiten, wo sie evtl. durch die FBH erwärmt, und anschliessend wieder abgegeben wird.
    Letztlich kommt es auf die eigentliche Planung an um zu überprüfen, ob das realisierbar ist. Tote Ecken eigenen sich z. B. sehr gut dafür.
     
  5. mornag

    mornag Mitglied

    Seit:
    18. Dez. 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad König
    Hallo Euch allen,

    Die "Zuluftmauerkästen" sind im Grunde derzeit die Möglichkeit schlechthin, die von der DAH evakuierte Luft zu ersetzen, oder überhaupt erst deren Funktion, wenn es um Außenevakuierung geht zu ermöglichen. Von geöffneten Fenstern und sonstigen Spalten in Freie mal abgesehen, über die die Luft sonst ins Haus strömt.

    Um eben nicht eine Luftströmung durchs ganze Haus über diverse Öffnungen zu erzwinngen bei der ja die warme Raumluft ausgetauscht wird und verschwindet, genau deshalb will ich ja neben der Kochstelle, in die Arbeitsplatte neben dem Kochfeld, den Lufteingang haben. Mit direkter Zuluftverbindung nach außen.

    Einfach einen Schlitz in die Arbeitsplatte sägen reicht mir da keines Weges.
    Der Schlitz soll eine Klappe haben, die die Luft auch leiten kann, und wird über einen Luftkanal mit einem Zuluftmauerkasten verbunden sein.

    Bis auf die besagte Luftklappe für die Arbeitsplatte ist das Material leicht erhältlich.

    Was ich suche wäre diese Einbauklappe = Abdeckung.

    Ich habe mit Sketchup etwas "gebastelt" um es zu verdeutlichen. Der Rest der Konstruktion kommt vielleicht noch. Falls sich nicht doch noch eine Kaufquelle findet.

    Ansonsten werde ich diesbezüglich immer mal wieder ein Bildchen dazu liefern. Womöglich gibts ja noch mehr Leute die das interessiert.

    Schöne Feiertage noch

    mornag
     

    Anhänge:

  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Das sieht ja sehr nett aus, aber wie willst Du im normalen Küchenalltag verhindern, dass dort allerlei Flüssigkeiten reinlaufen? Auf einer Küchenarbeitsfläche ist es doch dauernd nass - spätestens beim Putzen.
     
  7. mornag

    mornag Mitglied

    Seit:
    18. Dez. 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad König
    Hallo Vanessa,
    da das Teil einen Rand von 2 - 3 mm hat, der über der Arbeitsplatte hochsteht, wird Brühe eher über den Plattenrand auf den Boden laufen als über diesen Bauteilrand in den Schacht. Sollte trotzdem etwas hineinlaufen, so wird das hier noch nicht gezeigte Unterteil, das wie eine Wanne wirkt einen Teil auffangen. Klar, wie alles im Leben hat auch das seine Grenzen. Was zu viel wäre würde in den Zuluftkanal laufen der ins Freie führt. Dann heißt überdenken was es ist. Ist es nur Wasser, dann trocknet das einfach weg. Ist es etwas das schimmelt oder stinken wird, dann muss man den Schacht halt abbauen und reinigen. Meine Frage ist diesbezüglich: Wie häufig schüttet man große Mengen, (mehr als einen viertel Liter,) Flüssiges über Herd und Arbeitsplatte?

    Die Schachtöffnung ist mit 40 - 45 mm Breite vorgesehn. Also genügend PLatz um per Staubsauger feste Bestandteile herauszusaugen etc. Zumindest ist es bisher so angedacht. Mir fehlt im Moment etwas die Zeit per Sketchup weiter zu zeichnen. Kommt aber noch.

    Schönen Tag noch

    mornag
     
  8. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.623
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Ich versuche mir das gerade in der Praxis vorzustellen.
    Es ist Winter mit Minusgraden.Man steht vorm Kochtopf und rührt,dabei ist man rechts und links von einem sehr kühlem
    Luftzug umgeben ?

    LG Bibbi
     
  9. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Ist doch klasse. Dann kannst deinen Schal und die neue Mütze, die unter dem Weihnachtsbaum lagen, gleich mal testen....
     
  10. mornag

    mornag Mitglied

    Seit:
    18. Dez. 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad König
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Tachchen Bibi,
    in der Tat das ist so eine Aspekt der grundsätzlichen Frage: "Macht es Sinn?", doch darauf eine Antwort oder Hilfestellung zur Entscheidungsfindung zu finden, dafür bin ich hier.

    Ich bin kein Lüftungstechniker und von der Strömungslehre habe ich im Vergleich zu einem Profi auch keine Ahnung. Mir bleiben blos meine Lebenserfahrung, meine Beobachtungsgabe und mein logisches Denkvermögen um eine derartige Problematik zu bearbeiten.

    Wenn ich aus einem Raum Luft absauge, dann MUSS dieses zu evakuierende Luftvolumen von irgendwoher nachströmen können. Ansonsten tut sich nichts wirklich Effektives. Aber das hatten wir schon.

    Ein Lufttrom der sich in Richtung DAH bewegen wird, der wird m.E. keine vermeidbaren Umwege machen. Wenn also das Küchenfenster offen ist, dann wird der ausgleichende Lufttrom keinen Umweg über das Kinderzimmer nehmen wenn es eine geradlinige Verbindung zur DAH gibt.

    Wenn ich berücksichtige, dass kalte Luft unter die warme Luft will, dann wird vom Fenster aus eventuell kein geradliniger Zug vom Fenster zur DAH erfolgen sondern sie wird erst einmal nach unten fallen, sich mit der Raumluft durchmischen und dann oben von der DAH als Warme Luft abgesaugt werden.

    Die Folge ist also, meine kalt einströmende Luft wir beim ausströmen warm sein, entsprechend Energie aufgenommen haben, die mich Geld gekostet hat.

    Meine noch ungeklärte Frage ist: Habe ich einen Luftschacht neben dem Kochfeld, strömt die -10 Grad kalte angesaugte Luft über den Arbeitsplattenrand Richtung Boden, oder gehts auf direktem Weg nach oben in den Abzug?

    Meines Erachtens ist das eine Frage der Strömungsgeschwindigkeit mit welcher die Luft aus der Klappe kommt. Bedingt duch die Klappenstellung ist die vorgebenen Luftleitung Richtung Zentrum Abzug. Quasi wie ein Dreieck über dem Kochfeld. Dies denke ich wird die Dämpfe mit nach oben nehmen. Die ja von sich aus heißer als die Umgebungsluft sind und dementsprechend schon einen eigenen Auftrieb haben.

    Der Koch selbst müsste von der Kneuluft eigentlich nur was an den Händen spüren. Er steht ja vor dem Herd.

    Doch liege ich mit meinen Überlegungen richtig? Was wird tatsächlich sein? Wäre schön, wenn der eine oder andere profunde Kenner der Materie sich einmal dazu äußern könnte. Ansonsten hülfe nur probieren.

    Tschüss
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2012
  11. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Bei deiner Planung setzt du voraus, dass die Luftmenge, die durch die DAH nach Aussen geführt wird, durch die Lüftungsschlitze nachströmt. Problem wird sein, dass du die nachströmende Luft nicht regeln kannst und das diese sich mit der restlich erwärmten Raumluft vermischen wird. Ob das dann in Summe eine Energieersparnis sein wird, mag ich bezweifeln.
     
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.683
    Ort:
    78655 Dunningen
    Öhm...wo ist denn nu dass eigentliche Problem?

    Mal einfach ausgedrückt, wo Luft und damit Sauerstoff abgeht, muss Luft wieder zugeführt werden.

    Wie wir alle wissen, entzieht ein Kamin, ebenso eine Ablufthaube dem Raum die selbige.

    Dafür gibt es vom Gesetzgeber Vorschriften auf die jeder Kaminbauer und Haubenhersteller hinweist, in welcher Form auch immer.

    Lieber mal kurz kühl, wie ewig Tod.
     
  13. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Mit meinem Post #4 wollte ich zum Ausdruck bringen, dass ich es für schlecht halte, die nachströmende Luft gleich wieder ins Freie zu befördern. Klar, die Kochdünste gehen auch mit raus, aber das ist nicht die korrekte Vorstellung von Luftaustausch, der ja irgendwie stattfinden muss.

    Kochst man ohne DAH, weil man Energie sparen möchte, muss man trotzdem Lüften damit die Feuchtigkeit eleminiert werden kann. Kocht man mit DAH muss ebenfalls Luft nachströmen, um die Abluft erst zu ermöglichen.
    Irgendwie kommt man ja ums Lüften nicht herum, sofern man nicht im Besitz einer KWL ist.

    Warum also nicht die Luft dort nachströmen lassen wo sie am wenigsten stört? Das ist mit Sicherheit nicht direkt neben der Kochstelle.
     
  14. mornag

    mornag Mitglied

    Seit:
    18. Dez. 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad König
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Was meinst Du mit regeln? Die Menge?

    Es wird exakt soviel zuströmen wie rausgeblasen wird und der Zustrom wird sich aus verschiedenen Teilströmen zusammen setzen. Je niederer der Strömungswiderstand für eine Zustromöffnung sein wird, um so mehr Luft wird durch diese hereinkommen. In der Summe jedoch nicht mehr als rausgeblasen wird. Ansonsten würde die Hütte entweder irgendwann explodieren oder falls weniger herrein käme implodieren.

    Regeln kann ich bei meinem System nur die Strömungsrichtung. Also mehr Richtung Herdoberfläche oder mehr Richtung DAH. Wobei bei mehr Richtung Herd sich durch den Fakt der Verkleinerung des Schlitzquerschnittes, die Ausströmgeschwindigkeit steigen wird oder die Luft überwiegend aus anderen Hausöffnungen einströmt.

    Selbstverständlich wird sich ein Luftstrom von Kneuluft mit der umgebenden Warmluft vermischen. Dazu brauch er aber Turbulenzen, Wirbel und genügend Zeit, also Weg. Von der Ausströmöffnung bis zur DAH sind es aber max. 1 Meter.

    Das angesprochene Problem "Kamin" also offene oder auch geschlossene Feuestelle ist bekannt. Die Vorschriften sind selbstredent dafür einzuhalten und hier nicht das Problem. Unterliege ich mit meiner Hausheizung einer solchen Kaminkehrerverordung, dann wird zu überlegen sein, ob diese mein Konstrukt nicht adabsurdum führt. Da ja eine andere zumindest zeitweise Zwangsbelüftung vorhanden sein wird.

     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2012
  15. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.683
    Ort:
    78655 Dunningen
    @mornag:
    Du bist mir nicht böse, aber bist du dir dessen sicher, was du da schreibst?
     
  16. mornag

    mornag Mitglied

    Seit:
    18. Dez. 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad König
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Hi,
    ich bin mir so sicher, wie Mann sich unter diesen Umständen sicher sein kann. Wenn ich es zu 100% wüsste, wäre ich ja kaum hier. Da ich hier einen gewissen Sachverstand vermute und erhoffe.

    Doch wie siehst Du es denn? Wie meinst Du würde sich was verhalten? Was wird Deiner Meinung nach passieren?

    Wäre schön, wenn Deine kritischen Fragen mit DEINEN Überlegungen, also deiner ganz persönlichen Logig unterlegt wäre. Das wäre dann nämlich eine prima Diskussionsgrundlage mit Rede und Gegenrede.

    Würde mich freuen

    m.


     
  17. mornag

    mornag Mitglied

    Seit:
    18. Dez. 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad König
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Hi Michael,
    was ist daran schlecht kalte mit Kochdünsten versetzte aber noch nicht per Raumheizung erwärmte Luft wieder nach draußen zu geleiten? Das ist ja gerade mein Ziel. Das will ich erreichen.

    Ich will nicht die Raumluft erneuern, sondern die Kochdünste, also Wasserdampf, Fett und Öldünste los werden. Und zwar so kühl als möglich und ohne einen ebenfalls teueren Aktivkohlefilter.

    Die Raumluft zu erneuern, das ist für mich derzeit nicht das Thema, da noch nicht sicher ist ob ich Belüftungssystem haben werde, oder wie auch immer es dann geregelt sein wird.

    Oder fehlt einfach allgemein noch das Verständnis was ich überhaupt möchte?
    Ich mach mal ein Skizze um es besser zu verdeutlichen.

    m.


     

    Anhänge:

  18. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Könnte mir auch folgendes Problem vorstellen:
    Winter - kalte Luft strömt durch deine Öffnungen und vermischt sich mit dem Kochdunst.
    So weit so gut.
    Kochdunst kühlt ab. Kneue Luft kann weniger Wasser aufnehmen - Kondensat tritt auf.
    Weiterhin kühlt die Wrase ab und die Fettpartikel werden fest.
    Dadurch gelangen sie gar nicht mehr bis an den Filter bzw. werden von ihm nicht aufgenommen.
    Resultat - Fett und Feuchtigkeit auf deinem Kochfeld und deinem Essen.
     
  19. mornag

    mornag Mitglied

    Seit:
    18. Dez. 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Bad König
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Das könnte möglich sein. Meinst Du, das könnte man testen in dem man eben bei tiefen Minustemperaturen in der Küche etwas kocht und brät und den Dunstabzug einschaltet. Oder ersteinmal ganz einfach so ein einzel Indunktionsfeld auf eine saubere Glasscheibe stellen. im Freien, natürlich keinerlei Wind. Dann müsste man doch sehen, ob die Partikel die aufsteigen wieder auf die Glasscheibe zurück fallen oder nach oben abziehen.

    Was besseres fällt mir dazu derzeit nicht ein. Ich wage auch keinen Tipp wie es ausgehen würde.
    Ist aber eine Fragestellung die zu untersuchen wäre.

    Danke Dir.

     
  20. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Luftklappe und Eure Meinung dazu gesucht...

    Ich weiss eigentlich was du möchtest und ich verstehe auch warum.
    Allerdings sollten vor der Konkretisierung dieses Aspektes, der Zuluft, vorab die Grundlagen geklärt sein.
    Die Hauptfragen wären dann:
    Offene Feuerstelle. Ja oder nein?
    KWL. Ja oder nein?

    Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn die Zuluftfrage zu erörtern ohne zu wissen, ob sie überhaupt erforderlich ist.
    Gleiches gilt für den Kamin. Du möchtest dich an die erforderlichen Vorlagen des Schornsteinfegers halten, kochst aber mit dieser gewünschten Konstruktion schon vorab deine eigene Suppe.

    Hast du beides nicht, also keinen Kamin und keine KWL, halte ich die Zuluft neben den Kochstellen für schlecht. Es widerspricht der Abluftlogik, wenn man die gerade eingesaugte frische Luft gleich wieder abführt.
    Ein Physikstudium habe ich zwar auch nicht, aber wenn ich 300 m3 pro Stunde Mischmasch (also mit frischluft) rausblase und 300 m3 wieder einführen muss, kann ich auch die Haubenleistung entsprechend reduzieren und blase nur noch die Hälte raus. Das ist zwar auch kein perpetuum mobile, aber energetisch bestimmt nicht teurer als deine Methode.
    Dafür stehst du beim Kochen nicht im Wind.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Luftklappen Dunstabzugshaube Lüftung 18. Nov. 2012
Warten Kleine, schmale Küche braucht Eure Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 1. Aug. 2016
Badplanung / Eure Ideen und Anregungen Sanitär 24. Juni 2016
Wohnküche in Neubau - bitte um eure Hilfe :-) Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2016
Planung große Küche im Neubau - wir brauchen Eure Hilfe !!! Küchenplanung im Planungs-Board 8. Juni 2016
Eure Meinung - Erkerküche Teilaspekte zur Küchenplanung 20. Mai 2016
Status offen Kücheninsel mit Eckbank - eure Meinung? Küchenplanung im Planungs-Board 18. Apr. 2016
Offene Wohnküche - Eure Kommentare + Ideen Küchenplanung im Planungs-Board 8. März 2016

Diese Seite empfehlen