Lüftermotor bei Kühlschrank zwingend notwendig?

MikeX

Mitglied

Beiträge
2
Hallo zusammen,

da mir bei der Whirlpool-Hotline leider keiner weiterhelfen konnte versuche ich hier mal mein Glück.
Ich besitze einen Whirlpool 20RU-D3S A+ von 2009, der leider seit kurzer Zeit ein lautes Geräusch von sich gibt.
Nach kurzer Überprüfung habe ich herausgefunden, dass es der Lüfter auf der Rückseite des Geräts ist.
Der Motor läuft zwar noch, dreht sich aber nicht mehr so wie er soll. Ich meine eine leichte Unwucht erkennen zu können. Jedenfalls stelle ich mir nun die Frage, ob ich den Austausche oder einfach Ausbauen kann.
Mir ist bewusst, dass jedes Teil seine Daseinsberechtigung hat, aber vielleicht gibt es ja bestimmte Umstände, die mir einen Ausbau des Lüfters ermöglichen.
107€ für einen einfachen Motor finde ich etwas viel.

Laut Artikelbeschreibung dient der Lüfter zur Wasserverdunstung und zum Kondensatorschutz.
Angenommen das Wasser wäre kein Problem: Ist es wahrscheinlich, dass der Kondensator bei einer dauerhaften Raumtemperatur von etwa 21°C durch Frostbildung beschädigt wird? Nicht weit vom Lüfter entfernt steht auch der Kompressor, der Wärme ausstrahlt.

Der Gebläsemotor befindet sich entweder an der unteren Rückseite des Kühlschranks, oder unter dem Kühlschrank über der Wasserschale. Er hat die Aufgabe, warme Luft über die Kondensatorspulen zu blasen, damit eine Frostbildung auf der Oberfläche des Kondensators verhindert wird. Auch verdampft die warme Luft das Wasser, was in der Ablaufschale aufgesammelt wird. Dies ist das Ergebnis der Selbstabtau-Funktion des Kühlschranks.
Quelle: Whirlpool


Grüße Mike
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.446
Wohnort
Schweiz
Versuchs mal im Forum von Team Hack - da sind Gerätetechniker unterwegs ... im Gegensatz zu diesem Forum.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben