1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von nintschi, 22. Apr. 2009.

  1. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169

    hallo Forumsgemeinde,

    endlich ist es soweit: seit heute morgen bin ich stolze Besitzerin der Wohnungspläne (siehe Anhang) und eröffne somit feierlich ;D meinen planungsthread.
    wie ich in meinem "allgemein-thread" schon angedeutet habe folgen alno-pläne mit unseren ersten ideen sobald meine bessere Hälfte Zeit hat.

    ich wäre euch unendlich dankbar wenn ihr uns mit eurem Fachwissen und eurer Kreativität dabei unterstützen würdet unsere Traumküche zu realisieren.

    zum Plan:

    die dort skizzierte Küche ist quasi ein Planungsbeispiel des Architekten, nachdem die installationen erfolgten.
    Die Installationen sind wie eingezeichnet bereits vorhanden, ebenso die Dachöffnung für die Abluft.
    Wir haben die wohnung nicht von Anfang an mitgeplant, wir kaufen sie jetzt also schon "so gut wie fertig"
    Installationsänderungen sind möglich, aber wenn nicht unbedingt notwendig wäre es uns lieber wir könnten es dabei belassen.
    Somit ist das "grundgerüst" für die küche ja schonmal vorgegeben.

    noch zu klären/zu messen (Aufriss haben wir noch nicht):

    genaue Raumhöhe, Höhe des Heizkörpers, Höhe der Steckdosen, Wasseranschluss....

    was wir wollen:

    einen sidebyside kühlschrank mit eiswürfelbereiter. unbedingter wunsch meines mannes :-)

    eine art theke an der insel, aber nicht erhöht. (verbreiterte insel/arbeitsplatte)

    alles weitere wird sich noch ergeben :-)

    ich bitte euch noch um geduld was den alnoplan betrifft, aber vielleicht hat der/die eine oder andere schon Lust und Muße anhand der angehängten Pläne erste Ideen einzubringen,

    vielen herzlich Dank,
    eure Nintschi

    PS: im Fragebogen war mir nicht so ganz klar was ich bei "Gefriermöglichkeit" ankreuzen sollte...ich denke durch die Info mit dem SbS hat sich das aber erledigt :-)
     

    Anhänge:

  2. gekas

    gekas Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2009
    Beiträge:
    131
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Hallo Nintschi,

    ich finde die Küchenplanung gar nicht so schlecht.
    Ich würde aber die Halbinselzeile tiefer machen.
    Man kann mit einem 35cm tiefen rückseitigen Schrank weiteren
    Stauraum schaffen und den Rest als Sitzfläche
    verwenden. Z.B sieht es gut aus, eine beleuchtete
    Glasfläche in den Fussraum einzubauen. Ausserdem
    solltest Du breitere Auszugschränke wählen und nicht
    nur 60iger.
    Mit dem SbS wird es etwas schwierig werden, weil es
    nicht gut aussieht, wenn der Kühlschrank direkt neben
    dem Backofen steht. Mir würde es so nur gefallen, wenn
    links und rechts davon zwei
    30iger Schränke und in der Mitte der SbS stehen würden.
    Über dem SbS dann noch einen Hängeschrank der die beiden
    Seitenschränke verbindet.


    Eine Frage noch:
    warum gehen die meisten Türen nach aussen auf?
    Das ist sehr ungewöhnlich.

    viele Grüsse
    Gekas
     
  3. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    hallo gekas,

    vielen Dank für den ersten input!! du hast gute ideen, alles bereits notiert :-)

    zum sbs: ich befürchtete von Anfang an, daß ein solcher Kühlschrank in dieser Nische seltsam aussehen würde, wenn direkt daneben noch 1-2 Geräte verbaut werden (zumal ich auch Sorge habe, daß sich die Türen nur dann gut öffnen lassen, wenn er nicht bündig mit der Mauer/den anderen Geräten abschliesst sondern übersteht) - sieht bestimmt nur bescheuert aus :(

    daher zwei Gedanken:
    entweder so wie du es vorschlägst, nur dann hab ich keine Ahnung wo der Backofen (vielleicht auch Dampfgarer?) hinsoll...
    oder:
    die Nische ohne Kühlschrank nur mit Hocheinbaubackofen, evtl. Dampfgarer und Schränken verbauen, das gäbe wohl ein sehr schönes, ruhiges Bild...gefällt mir rein optisch mal am besten.
    aber dann das umgekehrte Problem: wohin mit dem SbS??

    zu den Türen:
    ;D
    fand ich von Anfang an auch sehr seltsam, mein Mann findets mitllerweile prima, ich bin mir noch gar nicht sicher wie sich das in der Praxis anfühlt. (Türen sind noch keine drinnen)
    Der Architekt wollte das Maximum an der Nutzbarkeit der Räume rausholen.
     
  4. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    An die Türen nach außen gewöhnt man sich ;-). Man ist dadurch im Raum um einiges flexibler und gerade beim Bad ist es auch eine Sicherheitssache. Falls in diesen nicht immer so großen Räumen mal jemand hinfällt, kann trotzdem noch die Tür von außen geöffnet und geholfen werden.
    Ein Nachteil ist es nur bei Zimmern, wo man die Tür gern teilweise offen stehen lässt, da wird dann ein Teil des Flures blockiert.
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Hallo Nintschi,
    ist ja witzig mit den Türen nach außen. War mir gar nicht so aufgefallen. Emilies Argument beim Bad kann ich aber gut nachvollziehen ... und, so riesig ist das Bad ja auch nicht, da macht sich eine Tür nach außen sehr praktisch. Werde ich beim Bad in meiner neuen geplanten Wohnung auch machen.

    Wo ich es allerdings nochmal prüfen würde, wäre beim Gäste-WC. Wenn es irgendgeht, würde ich die Tür da nach innen öffnen lassen. Dann gibt es in keinem Fall einen Konflikt mit der Wohnungstür.

    So, jetzt zur Küche:
    Ich teile gekas Bedenken bezüglich des SbS in der Nische ... das wird irgendwie halbgar aussehen ;-).

    Warum soll es ein SbS sein? Ich wollte auch immer einen, wegen der Eiswürfel. Mir kam es nicht auf Kaltwasser oder gecrushtes Eis an, sondern rein auf die Funktionalität ständig Eiswürfel zu haben. Liebherr bietet 60er Kombi-Schränke an, die im TK-Fach einen automatischen Eiswürfelbereiter mit Festwasseranschluß haben (der müßte irgendwo in die Nische). Diese Geräte gibt es als Stand-Alone oder auch als Einbaukombination --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Das Ganze hätte auch noch einen weiteren Vorteil .. das Kühlteil ist in jedem Bereich in angenehmer Bedienhöhe.

    Beim SbS gäbe es kein Türenöffnungsproblem, da die Nische eh nur 61 cm tief ist .. die Türen vom SbS gingen also problemlos auf. Die meisten haben eine reine Korpustiefe von ca. 60 cm und die Türen sind dann quasi vorgebaut.

    Ich sehe das richtig, dass die komplette Wand "oben" (lt. Grundriss) fensterlos ist?

    Vom Grundsatz her ist die Küchenform ja schon ziemlich vorgegeben. Etwas schade, dass die Nische nur 151 cm breit ist. Das könnte übrigens eines der Hauptprobleme mit einem SbS werden ... die haben eine Breite von 90 bis 92 cm ... und daneben noch ein Hochschrank mit 60, der müßte auf jeden Fall an die Vorderkante der Nische gestellt werden, damit die Türen und Auszüge noch richtig aufgehen.

    Du schreibst "Sitzmöglichkeit Küche 3 Personen" .. meinst du damit eine Art Tresen? Gleich anschließend wird in dem großen Raum ja wohl ein größerer Esstisch sein ... habt ihr da schon Vorstellungen, was es werden soll?

    VG
    Kerstin
     
  6. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Hallo,
    ich würde ebenfalls die Tiefe erhöhen, um mehr Stauraum zu schaffen. Das kann auch mit übertiefen Unterschränken gelöst werden, wenn die Front Wohnraum-seitig plan sein soll. Gerade wenn eine Sitzmöglichkeit geschaffen wird, finde ich Auszüge oder Türen eher hinderlich. Ich würde nicht vorrangig große Schrankbreiten vorsehen, sondern eher auf Einheitlichkeit achten-2 Schrank-Breitenmaße sollten ausreichen. Wenn es beim SbS vor allem um die Edelstahloberfläche geht-solche Fronten mit großen, schicken Griffen machen auch einen Einbaukühlschrank zum Blickfang.
    Schöner Grundriß!
    Grüße,
    Jens
     
  7. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    hallo :-)

    oh das ist fein, schon so viele Beiträge!!

    gleich mal zum SbS:
    sollte der bei einer wesentlich besseren Planungsvariante rausfallen, werden wir damit leben können, aber da dieses Ding eines der ganz wenigen Dinge ist, die mein Mann sich wünscht ;D - sollten wir sehen was wir machen können.
    die Edelstahloptik spielt dabei keine Rolle, es geht wirklich "nur" um die Eiswürfel, und ja - auch crushed ice. Mein Mann ist ein begeisterter Cocktailmixer, wir haben eine riesige Hausbar :-)
    seit Ewigkeiten sind wir schon auf der Suche nach einem leistbaren Crusher, der gute Qualität bietet - leider erfolglos. Der SbS ist irgendwie das worauf er sich, wie mir scheint, am meisten freut was die neue Küche betrifft :-[ dennoch merke ich mir die erwähnten "Eiswürfelbereitenden Normalkühlschränke" - danke!!! (gibts es die ausschließlich mit Festanschluss, sprich Anschluss dort notwendig?)

    @kerstinB: Fenster gibt es keines, stimmt!

    ja die Sitzmöglichkeit meint den Tresen :-) einen Esstisch wird es dann Richtung Wohnbereich im Anschluss geben. (den Tisch nehmen wir aus der jetzigen Wohnung mit)

    @mozart:

    ich mache mir generell so meine Sorgen was den Stauraum betrifft, weswegen ich evtl. gerne Richtung Wohnbereich "wandern" würde mit der "spülenzeile" ( in den dortigen Hochschränken - evtl. kombiniert mit lowboard, also "wohnraum-optik", könnte ich Geschirr unterbringen) - dann müsste man halt den Heizkörper versetzen.
    dafür aus der halben Insel eine ganze machen.
    falls man mich jetzt nicht versteht :-[ - der Alno-Plan folgt ja noch :-)

    @all:
    ihr seid spitze, danke!
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Hallo Nintschi,
    der Festwasseranschluß wird aber auch für einen SbS benötigt werden. Das ist ein Wasserhahn ... notfalls reicht ein etwas längerer Schlauch zum Spülbecken hin. Der müßte aber an der Wand wieder entsprechend verkleidet werden. Günstig wäre es auch, wenn man an den Wasserhahn rankommt, um ihn jederzeit schließen zu können.

    Tja, für crushed Ice ist natürlich ein SbS praktisch. Allerdings kenne ich die Qualität des Crushed Ices nicht, das aus SbS-Kühlschränken rauskommt. Evtl. solltet ihr euch das auf jeden Fall mal demonstrieren lassen und dann vielleicht doch eher die Suche nach einem geeignetem Bar-Gerät fortsetzen. Sehr praktisch sind in jedem Fall die Eiswürfel. Ich brauche die auch schon mal, um schnell Heißgerührtes herunterzukühlen. Und toll wird das eben nur, wenn die Eiswürfel automatisch neu produziert werden, wenn wieder Lagerplatz im TK ist. Dafür eben der Festwasseranschluß.

    Zum Tisch, den ihr mitnehmen wollt ... welche Größe und Form hat der denn?

    VG
    Kerstin
     
  9. gekas

    gekas Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2009
    Beiträge:
    131
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Hallo Nintschi,

    das Eis aus dem SbS ist in Ordnung! Auch in gecrashter Form
    Es gibt von Siemens Geräte, die einbaufähig sind, allerdings
    nur erhältlich in Tiefkühl und Kühlschrankvariante. Du brauchst also
    2 Geräte und somit 120cm Platz.
    Und das Tiefkühlgerät ist sehr teuer.

    viele Grüsse
    Gekas
     
  10. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    gleich vorweg: heute abend werden mein Holder und ich vorraussichtlich noch den ALNO-Planer quälen und euch mehr oder weniger stolz *g* erste Ansätze präsentieren :p - ich freue mich schon auf viel input und Kritik ;-)

    @kerstibB
    ach da hab ich wohl was missvertanden. mit "Festwasseranschluss" assozierte ich einen Hahn der direkt!! da sein muss/soll wo auch der sbs steht. ich ging nämlich schon davon aus, daß man für den sbs nix mehr verlegen müsste und besagten Schlauch verwenden könnte...
    ach und der Esstisch:
    Maße hab ich jetzt nicht bei der Hand, ist ein rechteckiger Tisch mit 6 Sesseln...

    @gekas:
    danke auch für diese Info...werd ich mir mal ansehen! (sehr teuer klingt allerdings gar nicht gut *g*)
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Hallo Nintschi,
    ich habe den Liebherr CBNes 3857 mit Icemaker, brauche also auch einen Wasseranschluß vom Kühlschrank. Lt. Bedienungsanleitung sollte dieser Schlauch nicht länger als 3 m sein und der dazugehörige Wasserhahn sollte sich im Umkreis von 2m befinden.

    Vielleicht seht ihr euch mal die Bedienungs-/Installationshinweise von in Frage kommenden SbS-Geräten an. Evtl. könnte man ja jetzt noch einen gesonderten Wasserhahn irgendwo installieren. Z. B. in der Mininische hinter der Küchennische. Denn der Wasserhahn soll ja auch zugänglich sein. Oder in dem Versorgungsschacht, wenn dort auch eine Klappe vom Flur aus ist.

    VG
    Kerstin
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    ... ich habe mal eine Alno-Datei mit den Grundrissdaten erstellt. Links fehlen noch ca. 60 cm, da der Alnoplaner nur 9m Breite darstellen kann.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  13. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    ich glaub es nicht Kerstin!! :o
    du bist unglaublich, großartig, danke *ggg*

    wofür wir gestern ewig gesessen haben!! :-[...hast du heute morgen gepostet. ich glaub ich spinn!! *g* - vielen, vielen Dank, vorallem weil wir die "Stufen an der Längswand weglassen mussten - haben wir nicht hinbekommen"

    erste Ideen posten wir heute abend!!!

    vielen Dank nochmal! - auch für die weiteren sbs-Tipps!
     
  14. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    hallo meine Lieben,

    jetzt haben wir einen ersten entwurf eingestellt. Im Anschluß an den Esstisch wurde mit 2 Wänden eine Eck-Couch nachgestellt. Links von der Couch kommt noch ca. 1 m Raum dazu da der Planer nur maximal 9 Meter darstellen kann. Das Bild auf dieser linken Wand soll einen Plasmafernseher darstellen. :-)
    Da es unser erster selbst gezeichneter Plan ist passt da natürlich noch nicht alles. Sorry dafür.

    nintschi
     

    Anhänge:

  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Hallo nintschi,
    *top**top* ... habe auch gerade eine Version erstellt. Aber eure Version gibt auch mal einen Eindruck davon, was euch so gefallen würde ;-) ... und Kompliment ... sehr gute Alno-Arbeit ;D;D

    Kleine Bitte noch ... stellt auch immer eine Grundrissansicht mit ein. Ich habe es jetzt mal gemacht. Da fällt dann gleich auf, dass der SbS so nicht geht. Die rechte Tür wird sich nicht voll öffnen lassen. Siehe angehängte Skizze.

    VG
    Kerstin
    ---------------------------------------------------------------
    Grundrissansicht von nintschis Planung
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    So, jetzt mal meine Variante.

    Ich habe den SbS in die Nische gepackt. Rechts und links 30er Schränke ... könnten evtl.nur Türen sein. Vielleicht auch ein Plätzchen für größere höhere Teile. In einen Bereich von den 30ern würde ich noch einen festen Wasserhahn hinlegen lassen, um den SbS direkt anzuschließen.

    Hochgebaute Spüma, Platz für Backofen und Dampfgarer.

    Die Seite mit der Spüle aus der Ecke heraus mit einer Tiefe von 65 bis 70 cm, damit die nach 165 cm kommende leichte Schräge der Außenwand kompensiert werden kann.

    Den Tresen seitlich oder evtl. sogar fahrbar, damit man ihn auch mal als Sichtschutz vor das Kochfeld stellen kann.

    An der Kochinsel 75 cm tiefe Unterschränke für viel Stauraum. Von der Rückseite in der toten Ecke ebenfalls nochmal einen 60er Unterschrank in 75 cm Tiefe, für alles, was man so am Esstisch braucht, auch Geschirr.

    Die Abhängungen sind noch nicht so dolle ... aber notwendig um zum DAH-Abzugsloch zu kommen.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  17. gekas

    gekas Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2009
    Beiträge:
    131
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Hallo,

    man sollte sich in dem Rahmen bewegen, der vom Architekten
    vorgegeben wurde.
    Die Insel (Halbinsel) kann noch ca 30cm mehr vertragen, aber
    mehr Breite wirkt sich auf den ganzen restlichen Raum
    ungünstig aus.

    Man darf dabei nicht aus den Augen verlieren, dass der
    Raum aus den drei Zonen Kochen - Essen - Wohnen
    besteht.

    Viele Grüsse
    Gekas
     
  18. neuekueche

    neuekueche Mitglied

    Seit:
    19. Jan. 2009
    Beiträge:
    43
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Guten Morgen Nitschi,

    Ich habe beruflich viel um die Ohren und bin daher bin nur wenig aktiv im Forum. Bei schönen Grundrissen und interessanten Objekten nehme ich mir gerne die Zeit.

    Gekas Anmerkung kann ich nur unterstützen. Der Archi hat den Raum gedanklich in Bereiche eingeteilt. Kann man auch am Installationplan ablesen. Deutlich wird es, wenn man Raumkennzahlen etwas näher betrachtet. Nicht umsonst hatte ich mal für die Aufnahme der Quadratmeter als Signal-Kennzahl in der Checkliste plädiert. ;-)
    Bei 46,45 m² bleiben gerade mal durchschnittlich 15,5 m² pro Breich, wenn man die Verkehrsfläche noch abzieht, wird es noch weniger.
    Der Raum hat eine Länge von 894 cm, die Nische für Einbauten mal vernachlässigt. Das sind durchschnittlich gerade mal 3 m je Bereich. Das Ganze mit echten Wänden unterteilt wäre die Wohnung nicht zu verkaufen. Offene Grundrisse haben den Vorteil großzügig zu wirken. Man darf diese Großzügigkeit nur nicht überschätzen, denn diese Wirkung machen sich gerade Bauträger und ihre Planer zunutze.
    Je mehr die Küche an Essen und Wohnen abgeben kann um so besser!

    Rede Deinem Mann den Side-by-Side aus. Nutze die Nische für einen Einbau mit Kühl-Gefrier-Kombination und Backofen und Dampfgarer.
    Bleib ungefähr im Rahmen, wie es der Archi im Plan eingezeichnet hat. "Theke" ist ok, in Form einer tieferen Arbeitsplatte bis ca 80-90cm. Darunter passen besser übertiefe Schränke wie es mozart vorgeschlagen hat. Für einen Sitzplatz auf der anderen Seite der "Theke" ist eigentlich kein Platz, denn der geht zu Lasten des Essbereiches.

    Du hast in Deinem ersten Entwurf eine schöne Idee aufgezeigt, die ich weiterverfolgen würde: Die Küche als Sideboard weiterführen. Ich würde dieses Sideboard mit ca 40 cm Tiefe sogar über die ganze Raumlänge weiterlaufen lassen. Das schafft sehr viel Stauraum. Der Übergang von Küchenzeile zum Sideboard ist eine kritische Stelle. Ein sehr gutes Küchenstudio hat normalerweise gute Planer, die diese Herausforderung elegant lösen.

    Eine ganz andere Lösung wäre noch, den Raum nur für Kochen und Essen zu nutzen und das Zimmer zur Terrasse als Wohnraum. :cool:

    Beste Grüße
    neuekueche
     
  19. neuekueche

    neuekueche Mitglied

    Seit:
    19. Jan. 2009
    Beiträge:
    43
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    Eine andere Alternative wäre den Bereich Essen an die Küche anzudocken und eine größere Koch-Ess-Insel einzuplanen. Gleichzeitig auf einen eigenständigen Essplatz zu verzichten. Damit würde der Wohnbereich größzügiger und würde vielleicht auch ein frei stehendes Sofa vertragen. Nach den jetzigen Planungen müsste das Sofa an die Wand.
     
  20. nintschi

    nintschi Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2009
    Beiträge:
    169
    AW: Los gehts - schrittweise zu unserer neuen Küche :-)

    *top*

    ich möchte mich ganz herzlich für eure tolle Unterstützung und die zahlreichen Tipps danken! es ist wirklich großartig, daß sich hier soviele Experten die Zeit und die Mühe nehmen um zu helfen!!!

    uns geht viel durch den Kopf....
    zum Einen hab ich hier jetzt schon ein paar mal gelesen, daß unser Grundriss interessant, schön oder spannend sein soll - sehr nett ;D - aber uns deprimieren die (fehlenden) Möglichkeiten zunehmend. wir sind doch eingeschränkter als erhofft. (kein SbS? keine Insel? keine Theke? kein Esstisch?)
    Wir sind dankbar hier daraufhin hingewiesen zu werden.

    so sollten wir jetzt mal sehen, was für uns sein MUSS und wovon wir uns entfernen können....schwierig :-\

    @Kerstin:

    dein Plan gefällt uns sehr gut (rein optisch besser als unserer) - die Idee weiter in den Raum rein zu gehen mit der (Halb-)Insel hatten wir aufgrund von zwei Tatsachen aber wieder verworfen:
    zum einen bedingt das eine Abrückung vom DAH-Loch und den damit verbundenen Umbauarbeiten und zum zweiten fehlt dann die Möglich keit an der Theke so Platz zu nehmen wie wir es wollen. Obwohl optisch sehr schön würde der Tresen "an der Seite" bedeuten Richtung Wand zu schauen während der Ausblick aus unserer Glasfront wirklich atemberaubend schön ist....ich stelle mir einfach vor, daß man alleine aus diesem Grund dann eher ungern dort Platz nimmt.....

    danke für den Hinweis bezügl. SbS - der muss dort also weg. dafür liebe ich die Idee vom Rollo-Schrank an der Stelle. Perfekt! Generell finde ich an euren wesentlich durchdachteren Plänen toll, daß ich mir Schrankanordnungen abschauen kann - wir haben bis dato einfach reingesetzt was platzmäßig passt ohne zu überlegen was man da reingeben wird..

    @gekas und neuekueche:

    ihr habt uns auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Danke.
    wie haben uns heute aband schon ausführlich unterhalten, haben jetzt noch ein paar Fragen bzw. Anmerkungen:

    1.) wir können uns nicht richtig vorstellen was mit dem Aufgreifen von Mozarts Idee gemeint ist. wir haben doch übertiefe Schränke (75cm) gewählt an der Insel !?! wie könnten wir das abändern damit es optimaler passt?

    2.) mit "30cm-mehr" an der Insel ist doch die Tiefe (also Ausbreitung Richtung Wohnraum) gemeint? wir liegen z.Zeit mit unserer Planung 45cm drüber (im Vergleich zum Archi-Plan) - zugegeben kämen dann noch Sessel dazu....

    3.) ja die Sideboard-Sache ;D - in diese Idee hab ich mich verliebt. ganze Raumlänge wird aber wegen des Heizkörpers nicht möglich sein :'(

    wie wir es drehen und wenden....immer bleibt was auf der Strecke :-\

    was jedoch bleiben muss ist der Esstisch ebenso wie die Theke. ersteres ist unumgänglich, da wir gerne Freunde zum Essen einladen.
    mind. genau so oft laden wir zum Cocktail-Trinken ein - also Tresen :-\ . Wichtig zu erwähnen aber ist, daß so gut wie nie beides gleichzeitig verwendet wird. bedeutet: "unbesetzt" stehen die Tresen-Hocker direkt an der Insel, spart Platz (wir wollen keine fix montierten). umgekehrt werden die Essplatz-Sessel unbesetzterweise weniger Platz benötigen als besetzt. wir hoffen also, daß sich beides ausgehen wird.
    der andere Raum wartet auf Nachwuchs ;-) - jaja, ein Zimmer mehr wäre toll, aber Grenzen waren eben zu ziehen :-\

    zwei Sachen versuchen wir noch zu realisieren bevor wir dahingehend aufgeben ;-): SbS (zb. durch Herd unter Kochfeld statt Hocheinbau und Verzicht auf Dampfgarer) - mein Mann träumt wirklich schon so lange davon, ich glaube mich zu erinnern, daß es das erste war was er ansprach als es um eine neue Wohnung ging... :cool: - wie gesagt: ein bißchen Zeit geben wir uns noch beim Planen und probieren..macht ja auch Spaß (depri-phase übertaucht :-) )

    zweitens: Insel statt Halbinsel bzw L! ich habe mich zu sehr in die Side(Low)Board Idee verliebt...und stelle es mir sehr angenehm vor einen Durchgang zu haben. die Stauraum-Schaffung wird generell eine große Herausforderung!

    Danke nochmal an Alle!!! *2daumenhoch*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kueche fuer Neubau -> keine Ahnung klein das Hirn schnell gehts weiter Küchenplanung im Planungs-Board 13. Jan. 2014
Küche bestellt, aber wie gehts weiter Küchen-Ambiente 28. Dez. 2012
Neue Küche - OK oder gehts besser? Küchenplanung im Planungs-Board 19. März 2010

Diese Seite empfehlen