Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrspülmaschine

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Stuggi, 25. Feb. 2011.

  1. Stuggi

    Stuggi Mitglied

    Seit:
    25. Feb. 2011
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,

    wir sind gerade mitten in der Küchenplanung für das neue Haus.

    Bei den Elektrogeräten sind wir fast durch und haben uns so gut wie entschieden.
    Nur bei den Geschirrspülern wissen wir nicht so recht was wir brauchen und was sich lohnt. Die Küchenverkäufer sind da nicht gerade die große Hilfe, daher versuchen wir es hier im Forum.

    Maximal wollen wir 900,- Euro für den Geschirrspüler ausgeben. Gerne einiges weniger.

    Heute haben wir einen einfachen, ca. 6 Jahre alten Bosch Spüler mit 4 Programmen im Einsatz, der nicht mit in die neue Küche kann. Gekostet hat er ca. 400-500 Euro. Mit dem Spüler sind wir eigentlich sehr zufrieden.

    Jetzt soll es gerne wieder ein Spüler von BSH (Siemens, Bosch oder Neff) werden.
    Wichtig sind uns folgende Funktionen. Gutes ECO 50 Programm (das wird zu 90% verwendet), 70 Grad Programm (wenn es mal heißer sein muss), VarioSpeed (wenn es schnell gehen muss), gute Trocknungsleistung (für Tupper und Co.), Programmierung

    Muss es dazu ein Zeolith Spüler sein, der in Preisregion von ca. 900,- Euro liegt?
    Einer ohne Zeolith, dafür aber mit 6,5L Wasser im ECO Programm wäre ca. 150,- Euro günstiger.

    Lohnt sich das Zeolith?
    Bzw. wird das Geschirr wirklich mit 6,5L Wasser genau so sauber wie mit 10-13L? (Macht im Jahr unter 5 Euro Wasserkosten aus – das lohnt sich doch nie, oder?)

    Über einen Tipp für ein Gerät mit hochwertigen, aber sinnvollen Funktionen (Preis/ Leistung) wären wir dankbar.

    Viele Grüße
    Steffan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juli 2013
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Mit 6 Liter wird das Geschirr evt. schon sauber, das Problem sind eher die Leitungen, welche wohl ungenügend gespült werden und "verschlammen".

    Für die Umwelt spielt es keine so grosse Rolle ob der GSP extrem sparsam ist .. aber für die Maschine schon.
     
  3. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Ich kann die Frage leider nicht beantworten und werde gespannt auf Eure plausiblen Kommentare warten. *warten*

    Aber ich habe meine Meinung. :relax:

    Spannende Frage, mit Zeolithe oder ohne .*top* ;D
     
  4. auklar

    auklar Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    220
    Ort:
    München
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Also zum Thema Eco und 70 Grad Programm gibts hier schon einige Beiträge, denen ich nur zustimmen kann... Man sollte regelmäßig, auch wenn es für den speziellen Spülgang nicht erforderlich ist, das 70 Grad Programm laufen lassen um die Maschine und deren Abfluss sauber zu halten - dann kann man sich auch die unnötigen und teuren Maschinenreiniger diverser Hersteller, welche mit leerer Maschine laufen sollen sparen.

    Zu Deiner Frage - obwohl ich dem Thema Zeolith kritisch gegenüberstehe möchte ich Dir |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| nicht unterschlagen.
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    ....... wird das Tupperzeugs denn jetzt richtig schön trocken?
     
  6. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Wenn ihr keine grossen ansprüche an Geräusch, oder spezielle Programme stellt, dann kauft euch docht was einfaches, sauber und trocken machen die alle wenn sie richtig mit Salz und Klarspüler eingestellt sind (keine 35 in eins tabs) und was ihr da sparen könnt holt ihr mit weniger Wasserverbrauch nie mehr rein ;-). Wir haben auch nur ne teure genommen weil wir eine sehr leise Maschine wollten.
     
  7. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Hallo,

    ich stehe dem Zeolith auch kritisch gegenüber.

    Der Bosch mit Zeolith trocknet auch nicht besser als der Miele ohne Zeolith ;-),wie man dem Schnelltest,der sich auf einen Test von 2008 bezieht entnehmen kann.

    Gegen Pfützen auf Tassenböden etc. kommt Zeolith laut Postings im CK auch nicht an.

    Wie ich das sehe verlangsamt es auch den Prozess.

    Leider denken die Hersteller im Energiesparwahn,dass der Verbraucher nichts besseres zu tun hat als 3 Stunden (!!!) auf sein sauberes Geschirr zu warten>:(

    LG EVA
     
  8. Flyboy

    Flyboy Spezialist

    Seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Pfullingen
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Leider denken die Hersteller im Energiesparwahn,dass der Verbraucher nichts besseres zu tun hat als 3 Stunden (!!!) auf sein sauberes Geschirr zu warten


    Hallo, das ist der Preis für Energie und Wassersparsame Geräte.
    Chemie will man wenig wegen dem Abwasser,Strom sparen will man auch,Wasser sparen will man auch.
    Ein schnellprogramm soll auch noch dabei sein.

    Um das alles zu erreichen bleibt im Moment nur eine längere Laufzeit der Geräte.

    Ein mittelklasse auto bekomme ich auch nicht mit 7 Litern Wasser sauber.

    Oder macht sich jemand in der Waschanlage gedanken wieviel Wasser für das Auto bei der Wäsche verbraucht worden ist.

    Gruß Fly
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Stromverbrauch zu reduzieren kann ich als Ziel noch verstehen und auch unterstützen.

    Ob jedoch meine GSP 7 oder 15 Liter braucht, interessiert mich herzlich wenig, denn beide Zahlen erreiche ich nicht, wenn ich das Geschirr per Hand abwasche. Und nachdem immer mehr Wasserwerke dazu übergehen müssen, die Leitung von Zeit zu Zeit extra durchzuspülen, weil die Geräte immer wassersparender werden, interessiert es mich noch weniger.

    In Deutschland haben wir nämlich kein Wassermengenproblem ;-)
     
  10. Stuggi

    Stuggi Mitglied

    Seit:
    25. Feb. 2011
    Beiträge:
    2
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrspülmaschine

    Vielen Dank für die ganzen Antworten. Leider habe ich beim Vergleichen noch nicht das Passende Gerät gefunden…

    Dafür habe nochmal nachgerechnet und das 50 Grad Programm verglichen, das bei uns heute zu 90% läuft:


    Wasser:

    Wasserverbrauch normales Modell: ca. 14L
    Wasserverbrauch TOP Modelle (Neff/ Siemens): 6,5L

    Wird hauptsächlich damit erreicht, dass das letzte Klarspülwasser gespeichert wird und bei dem nächsten Spülgang zum Vorspülen genutzt wird.

    Macht einen Unterschied von ca. 7,5L

    1000L Wasser + Abwasser: 5 Euro (damit sind auch einige Preissteigerungen in den nächsten Jahren abgedeckt)

    Macht 3,7 Cent pro Spülladung

    Wenn die Maschine jeden Tag laufen würde macht das im Jahr ca. 13,50 Euro
    (Bei uns läuft die Maschine allerdings nur ca. 4 mal pro Woche)

    Bei einer Lebensdauer von 15 Jahren würden so ca. 200 Euro zusammen kommen die man am Wasser sparen kann.


    Strom:

    Stromverbrauch normales Modell: 1,05 kWh
    Stromverbrauch mit Zeolith: 0,83 kWh

    Macht einen Unterschied von 0,22 kWh

    0,30 Euro/ kWh (um wieder ein paar Preisanpassungen in den nächsten Jahren zu berücksichtigen.

    Macht 6,6 Cent pro Spülladung

    Wenn die Maschine jeden Tag laufen würde macht das im Jahr ca. 24,00 Euro

    Bei einer Lebensdauer von 15 Jahren würden so nochmal ca. 360 Euro zusammen kommen für das weniger an Stromverbrauch.


    Wenn das Gerät früher den Geist aufgibt, nicht jeden Tag läuft oder der Strom- / Wasserpreis nicht so sehr steigt, dann schaut es natürlich um einiges schlechter aus...
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Die Verbräuche werden durch die Hersteller herunter geschraubt, damit sie bei Stiftung W gut abschneiden. Ob damit praxisgerechte Spülzeiten erreicht werden, interessiert die Stiftung W ja nicht. Die prozentuale Gewichtung bei dem Verein ist in vielen Fällen nicht nachvollziehbar und fernab von den Verbraucherwünschen.
     
  12. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Dafür haben die Länder mit Wassermengenproblemen keine Probleme das wenige zu zu vergeuden;-) fahrt mal im Sommer nach Griechenland dann wisst ihr was ich meine :rolleyes: Schotterstrecken werden bewässert damit es nicht so staubt, Gärten werden gegossen, Autos gewaschen und abgespült grundsätzlich unter fliessendem Wasser, wenn kein Wasser fliesst wartet man bis wieder was kommt und dann geht es munter weiter :rolleyes:
     
  13. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.152
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Ziel der Hersteller....*foehn*..in längstens 10 Jahren laufen die GSPs ohne Wasser*tounge*
     
  14. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Ich habe mir bei unserem Kauf letzten Herbst auch erst so eine Zeolith-Kiste eingebildet.

    Dann habe ich technische Daten verglichen vom Zeolith-Teil und dem nächst 'kleineren' 'normalen' Teil. Die haben sich irgendwie nicht viel genommen. Außer einen deutlichen Sprung im Preis... Den kriege ich eventuell in 30 Jahren wieder ausgeglichen (minimale Stromersparnis). Ich erwarte, daß dieses moderne Zeug 10 Jahre klaglos läuft, mit etwas Glück auch 15 oder 20... aber dann ist sicher Schluß.

    Schaus Dir einfach mal an, wie oft das Teil bei Euch läuft und damit wie oft sie voraussichtlich in ca 10 Jahren gelaufen sein wird (oder wie oft sie laufen muß, bis...). Setze den Strom- und Wasserpreis etwas höher an, als er gerade ist und dann schau mal, wie lange es dauert, bis sich die Zeolith-Maschine rentiert. Damit kann man dann ganz gut entscheiden ob ja oder nein... Bei uns hat sie sich nach dieser Rechnung nicht rentiert.

    neko
     
  15. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Ultraschall? Das spart dann den riesigen Energieaufwand fürs trocknen.*rofl*

    neko
     
  16. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Hallo !

    Schaust Du hier ! Die Erklärung sagt Alles aus !

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Kommt noch hinzu:
    Entweder vorab Geld gespart - dafür hinterher etwas höhere Betriebskosten !
    Oder vorher viel Geld ausgegeben und hinterher Betriebskosten gespart.

    Die Eklärung was Du machen sollst , hast Du Dir in Deinem Beitrag, wo Du die Berechnungen gegenüber gestellt hast, bereits selbst gegeben.

    Meine persönliche Erfahrung als Hausfrau (nicht als KFB)ist die , daß ich mit mehr Wasserverbrauch auch einfachere (billigere )Reiniger nehmen konnte. Das konnte ich explizit feststellen, nachdem mir im letzten Jahr selber mein 15 Jahtre neuer (und heißgeliebter) GSP die Mücke gemacht hatte. Nebenbei bemerkt gibt es beim Discounter einen Spezial-Klarspüler. (Nennt sich Turbo Power) Der trocknet auch Tupper ganz SUPA!
     
  17. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Hallo,

    es ist nun mal nicht so dass jeder immer,in jedem Fall, Strom/Wasser/Chemie sparen will.
    Es wird dem entmündigten Verbraucher aufgezwungen.

    "Bei einer Lebensdauer von 15 Jahren würden so ca. 200 Euro zusammen kommen die man am Wasser sparen kann."

    Das Problem ist, dass die Wassekosten und entsprechend, die davon abhängigen Abwasserkosten,steigen je weniger Wasser in Deutschland verbraucht wird.
    Warum hat Kerstin oben geschrieben.Hinzu kommen teure Kanalreinigungsarbeiten etc.
    Von daher hinkt die Rechnung.

    LG EVA
     
  18. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Jede Rechnung hinkt irgendwo. Es kann ja keiner die Preisentwicklung genau vorhersagen.
     
  19. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Genau vorhersagen kann man das natürlich nicht.
    Aber es ist doch paradox wassersparende Geräte zu kaufen obwohl bekannt ist dass gerade auch wegen dieser Geräte die Preise steigen :rolleyes:
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Lohnt sich eine Zeolith oder eine 6,5L Geschirrsühlmaschine

    Natürlich ist das hirnrissig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ikea, lohnt es sich nach Alternativen umzuschauen? Küchenmöbel 9. Juni 2015
Musterküche - Lohnt sich das? Teilaspekte zur Küchenplanung 19. Aug. 2014
Mikrowelle mit Dampfgar-Funktion - lohnt sich das? Einbaugeräte 15. Nov. 2013
Bei welchen Geräten lohnt sich A++/A+++ (vs. A+) Einbaugeräte 3. Dez. 2012
Lohnt es sich eine alte Küche umzubauen? Teilaspekte zur Küchenplanung 4. Apr. 2012
Lohnt sich Garantieverlängerung auf 5 Jahre? Einbaugeräte 13. Okt. 2010
Lohnt es eine ältere Küche zum Verkauf anzubieten? Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Sep. 2010
Warmwasserspeicher - lohnt Austausch? -lohnt "Drop Stop?" Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Jan. 2009

Diese Seite empfehlen