Lohnt es sich eine alte Küche umzubauen?

Beiträge
12
habe hier schon Stunden mit lesen verbracht und muß wirklich das Forum erstmal loben! Hier ist es wirklich interessant und nun hoffe ich auf zahlreiche Meinungen auf meine Frage...

Zur Vorgeschichte:
Unsere jetzige Küche wurde vor 12 Jahren vom ortsansässigen Schreiner gefertigt. Wir haben eine Kassettenfront in Buche mit Stangengriffen. Nun haben wir ein Haus gebaut und wollten die Küche umbauen lassen....ABER: Jetzt kommen viele neue Aspekte, die uns verunsichern, ob das wirklich lohnt, denn:

- die Küche ist schon in die Jahre gekommen.
- Geräte müssen erneuert werden (Ceranfeld; kühlschrank)
- alle Oberschränke fallen weg (aus Platzmangel)
- das Innenleben ist nicht mit dem einer teueren Küche vergleichbar. Habe z.B. Anti-rutsch Matten in allen Auszügen, die nichtmal genau passen.

Vorteile der neuen Küche:

- umbau sicherlich günstiger als ne neue Küche
- Pflegeleichte Front
- optik ist zeitlos, obwohl uns jetzt ne Hochglanzfront besser gefallen würde

Die Entscheidung fällt uns sehr schwer, zumal wir kein großes Budget für die Küche haben.
 
Beiträge
8.712
Wohnort
3....
AW: Lohnt es sich eine neue Küche umzubauen?

Hallo Mainecoonie,

man wundert sich manchmal, was bei Umplanungen für Küchen zusammen kommen kann, da jedes Einzelteil teuer bezahlt werden muss.

Ggf. brauchst Du neue Arbeitsplatten, Sockelleisten, Blendmaterialien, zusätzlich gefertigte Schränke werden anders aussehen, da Echtholzfronten sich im Laufe der Zeit verändern etc.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der Aufwand für eine 12 Jahre alte Küche rechnet.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben