Lösung für Kochfeld/Dunstabzug gesucht

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von pusteblume09, 7. Aug. 2016.

  1. pusteblume09

    pusteblume09 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    8

    Hallo zusammen!

    Da sich hier Küchen-Kompetenz versammelt kann ich vielleicht ein paar Erfahrungen, Tipps, Hinweise und Ratschläge für meine zu klärende Frage bei der neuen Einbauküche bekommen.

    Erstmal eine einleitende Beschreibung der Situation:
    In der neuen Küche habe ich eine Wand von ca. 4,20m Länge, Einbauten sind dort mit ca. 60 cm Tiefe möglich (also nicht mehr). In diese Zeile soll rechts und links in Hochschrank - mit einmal Kühlschrank und einmal Backofen + Dampfgarer. Dazwischen Unterschränke mit Arbeitsplatte als Abschluss, über die Unterschränke sollen Hängeschränke. Wahrscheinlich mittig soll dann das Kochfeld samt Dunstabzug. Bevor gerätselt wird: Spüle und Spülmaschine sind gegenüber von dieser langen Zeile. ;-)

    Und hier bin ich am Knobeln:
    Ich frage mich, welcher Dunstabzug (nur Umluft möglich) und welches Kochfeld (Induktion) ich wählen soll. Beim Dunstabzug lässt sich das auch noch schon etwas eingrenzen, denn ich schaue gerne mal in den Topf und den Kopf will ich mir auch nicht ständig anstoßen. Deshalb also eine Kopffrei-Wandhaube (90 cm) oder eine Muldenlüftung, die Tischhauben sind ja anscheinend weniger zu empfehlen. Wenn sich das Kochfeld nicht ohnehin aus dem gewählten Dunstabzug ergibt, dann wird dort eines mit 80 cm reichen, da ist die Auswahl ja dann auch riesig.
    Es geht daher wohl zuerst um den Dunstabzug. Bei einer Kopffreihaube frage ich mich, was bei einer Platzierung zwischen zwei Hochschränken zu beachten ist. Und ob ich z.B. aus optischen Gründen dann die "Lücke" mit einer Blende versehe, sofern man dann noch hinter die Kopffreihaube zum Putzen kommt. Bei einer Muldenlüftung ist wohl v.a. die Frage, welche wirklich gut sind, sich für Umluft eignen und auch in einer Zeile (und nicht nur bei einer Insel) eingebaut werden können.

    Ich freue mich auf Antworten, schon mal vielen Dank im Voraus!
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Für eine Wandzeile in der Konstellation mit Kochfeld bietet sich eigentlich die Johaenes oder Ceara oder Andrej-Lösung mit Decken-DAH an. Links sind im folgenden Text enthalten. Die Decken-DAH kann mit entsprechendem Umbau dann in Höhe von ca. 200 cm hängen, dadurch sehr gut pflegbar, aber alles schön kopffrei. Nebeneffekt ist, dass die Wrasen durch die geschlossene Nische sehr gut eingefangen werden.

    Beispiele für realisierte Deckenhauben
    Und
    Novy Deckenluefter-Montage und Installation- Thread von Michael
    Decken-DAH-Montage bei Träumerle
    Decken-DAH-Montage bei andrej
    Oder aus Tinis Küche ... da gibt es ganz viele Aufbaubilder
    Oder aus TheDudes Küche mit Schattenfuge der Abhängung und an der Fensterseite
    Oder aus Toms Küche auch mit Schattenfuge der Abhängung. Hier ist die Abhängung einmal rundum geführt.
    Oder aus Weis28 Küche ... in ganz besonderer Form
    Oder ganz neu aus Johaenes Küche .. die schöne Wandkochzeile
    und jetzt auch aus Lachmoewes Küche .. die Aufbaubilder
    weiter mit Tom020361Küche .. gesamte Küche mit vorher/nachher.
    Auch eine Ikea-Lösung ist dabei .. Cearas Küche mit Aufbaubildern
     
  3. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Wie Kerstin schon schreibt, bietet sich bei dieser Lösung eine Deckenhaube an.

    Muldenlüftungen sind eine feine Sache und funktioniert einwandfrei. Wichtig ist die richtige Planung und fachgerechte Installation. Besonders empfehlen kann ich die Modell von Bora und Novy.

    Deine Unterscheidung zwischen Muldenlüftung und Tischhaube erschließt sich mir nicht. Was meinst du damit? Details hier.
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Evtl meint pusteblume mit Tischhaube die Downdraft-Systeme, die hinter dem Kochfeld nach oben ausfahren.
    Käme hier nur mit einem teuren Panorama-Kochfeld in Frage und ist bei einer Wandzeile sowieso nicht wirklich logisch.
     
  5. pusteblume09

    pusteblume09 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Erneut hallo!

    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

    An eine Decken-DAH habe ich bisher noch gar nicht gedacht und ich bin von den bisher besuchten Küchenplanern auch nicht auf diese Lösung gebracht worden. Das mag daran liegen (und diese Zusatzinfos machen dann wohl noch Sinn ;-)), dass
    - die Raumhöhe bei 3,05 m liegt,
    - die Küche nicht sehr groß ist (4,23 m x 2,25 m),
    - ich Hängeschränke mit 90cm Höhe verwenden wollte (wegen Stauraum).

    @KerstinB:
    Bei Deinen verlinkten Beispielen sind wirklich sehr schöne Lösungen dabei. Wenn die oben genannten Punkte nicht wären, dann käme da sicher etwas in Frage.

    @moebelprofis:
    Novy kannte ich bisher gar nicht, danke für den Hinweis. Das System UP_SIDE benötigt laut Novy allerdings ein Schrankinnenmaß von mindestens 62 cm und ist damit nicht möglich.
    Bei Bora habe ich mir die Basic-Version (BIU) bereits angesehen, dürfte die für mich einzige finanzierbare Bora-Lösung sein. Es stören mich dabei jedoch v.a. die sehr hohen Folgekosten für die Umluftfilter, die stehen in keinem Verhältnis (außer man könnte nach Nutzungsende noch eine kleine Goldmünze aus dem Filter rausschneiden :-)).

    @menorca:
    Genau, ich meinte die Systeme, bei denen hinter oder neben dem Kochfeld ein Schirm nach oben ausgefahren wird.
    Lustig: auf Deinen Bildern habe ich gesehen, dass Du für die Gewürze genau das gemacht hast, was ich auch vorhabe (Dosen). Und Du scheinst ein Neff-Kochfeld zu haben (die gefallen mir auch ganz gut, mit dem TwistPad - da ich die Touchbedienung teilweise grauenhaft finde). Und die DAH ist eine Berbel?

    Schöne Grüße!
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Die oben gezeigten Beispiele gerade von Johaenes oder Ceara lassen sich problemlos auch bei Raumhöhe 305 cm realisieren. Was soll da nicht klappen?
     
  7. pusteblume09

    pusteblume09 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Hej KerstinB,

    da wäre nicht die Raumhöhe das Hindernis (ich muss ja keine Blenden bis zur Decke machen), sondern die verringerte Höhe der Hängeschränke (die könnten dann ja nur etwa 40 cm sein).

    Eine Frage mal noch: Was wäre wenn denn der Unterschied zwischen einer Decken-DAH und einer Unterbauhaube, also bezüglich der Leistung?

    Gruß!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Aug. 2016
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Richtig, @pusteblume09 , Neff Kochfeld, Berbel DAH (mit beiden sehr glücklich und zufrieden!) und Gewürzdosen mit den hier im Forum entwickelten Etiketten, guckst du hier, und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Wenn du die Etiketten nicht selber ausdrucken möchtest, dann kannst du sie auch bei mir per PN bestellen.
     
  9. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Ich habe eine Berbel Kopffreihaube (die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) und ein Neff-Induktionskochfeld mit Flexzonen - der Twistpad (ist noch der alte) hat mich angetan. Bei der DAH finde ich nach wie vor toll, wie einfach sie sich sauber machen lässt, und auch die gesamte Verarbeitung ist hochwertig. Funktioniert einwandfrei und meine Stirn ist nicht mehr in Kollisionsgefahr ;-)
     
  10. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Unterbauhauben gibt es i.d.R. nur im Einstiegssegment, also relativ leistungsschwach.

    Die Kosten für den Bora Umluftfilter relativieren sich, da er funktioniert. Was man von vielen günstigeren Lösungen nicht sagen kann...
    Genau das gleiche bei den Berbel Hauben - in der Anschaffung nicht ganz günstig, aber sie funktionieren ;-)
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    @pusteblume09 ... stell halt einfach deine Planung mal ein. Wie soll man über etwas reden, wenn man nicht weiß, wie es aussehen soll.
     
  12. pusteblume09

    pusteblume09 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Grüzi allesamt!

    Danke für die vielen weiteren Reaktionen, auf die ich gerne eingehe.

    @menorca und @isabella:
    Da habt ihr ziemlich genau eine Kombination von DAH und Kochfeld, die sich bisher bei mir als eine Variante herauskristallisiert hat. ;-) Dazu unten mehr...

    @menorca:
    Herzlichen Dank für die beiden Tipps zu Etiketten und Dosen (die gefallen mir wesentlich besser, als diejenigen, die ich bisher im Blick hatte - auch weil sich der Streuer zum Befüllen und Reinigen sicher abnehmen lässt). Danke für das Angebot mit dem Druck. Wahrscheinlich drucke ich die Dinger selbst, da ich einen guten Farblaser habe und sogar schon - hochmotiviert ;-) - geeignete Folie gekauft. Mal schauen, ob ich vielleicht noch ein paar Etiketten zur Sammlung beitragen kann. Mal sehen, ob es Kreuzkümmelsamen schon gibt. :-)

    @moebelprofis:
    Es gibt doch von allen namhaften Herstellern auch Unterbauhauben, also eine große Auswahl deutlich über dem Einstiegssegment?
    Bezüglich den Kosten von Bora Umluftfiltern: Du schreibst selbst, dass Berbel funktioniert, d.h. hier ist kein Unterschied zu Bora. Bei Berbel kosten die Umluftfilter auf die jeweilge "Laufzeit" gerechnet allerdings etwa ein Viertel derjenigen von Bora. Das finde ich sehr beachtenswert...

    @KerstinB:
    Ich glaubte (bzw. hoffte) mich schon wesentlich weiter. ;-) Nur noch die (allerdings fast endlose) Frage nach dem DAH und in Folge davon dem Kochfeld. Es scheint fast, ich wäre von Anfang an in der Rubrik "Komplettplanung" besser aufgehoben gewesen. :-) Jetzt kommt etwas mehr Basis-Info...

    Grundriss der Küche, Raumhöhe 3,05 m. Die Innentüren (links, unten) gehen nach außen auf, die Balkontüren (rechts) nach innen.
    Thema: Lösung für Kochfeld/Dunstabzug gesucht - 395526 -  von pusteblume09 - Grundriss.png

    Die Ansicht der langen Zeile, bei der es um DAH und Kochfeld geht. Dazu die vorhandenen Elektro-Anschlüsse. Im linken Hochschrank befindet sich der Kühlschrank. Mittig sind DAH und Kochfeld vorgesehen. Alles sehr funktional, nichts Spannendes. ;-)
    Thema: Lösung für Kochfeld/Dunstabzug gesucht - 395526 -  von pusteblume09 - LangeZeile.png
    Thema: Lösung für Kochfeld/Dunstabzug gesucht - 395526 -  von pusteblume09 - Elektro01.png

    Der Vollständigkeit halber noch die kurze Zeile. Links unter der Spülenablage befindet sich die Spülmaschine.
    Thema: Lösung für Kochfeld/Dunstabzug gesucht - 395526 -  von pusteblume09 - KurzeZeile.png

    Und hier der weitere Staus Quo:
    Küchenhersteller:
    Nolte

    DAH et al:
    Die große Frage...
    Wenn Muldenlüftung, dann waren bisher Bora Basic BIU (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) und das Miele CSDA 1010 (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) im Blickfeld. Zuletzt ist noch Oranier (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) dazu gekommen. Jedoch tut sich in Sachen Muldenlüftung gerade sehr viel auf dem Markt und mir fehlt der komplette Überblick.

    Wenn nicht Muldenlüftung, dann Kopffreihaube. So mein bisheriger Stand. Bei der Kopffreihaube sind bisher eine von Miele (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) und eine von Berbel (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) im Fokus.


    Kochfeld:
    Ergibt sich für mich aus der Entscheidung beim Dunstabzug.
    Wenn nicht Muldenlüftung, dann habe ich beim Kochfeld mit dem Neff TTS68S61N (http://www.neff.de/produkte/kochfelder/autarke-elektro-kochfelder-mit-induktion/T68TS61N0.html) einen absoluten Favoriten. TwistPad bereits im Einsatz getestet und für gut befunden - wogegen mich bei anderen Kochfeldern, die mir so begegnet sind, die hakelige Touchbedienung eher genervt hat. Dazu ist es sehr flexibel und der große Teppan Yaki (Neff - PRODUKTE - Kochfelder - Autarke Elektro-Kochfelder mit Induktion - Z9417X2) passt drauf. :-)

    Dampfgarer:
    Miele DG 6400 (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|)

    Backofen:
    Miele H 6260 BP (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|)

    Kühlschrank:
    Noch keine Ahnung.

    Spülmaschine:
    Noch keine Ahnung.

    Gefrierschrank (steht im Abstellraum):
    Noch keine Ahnung.

    Soweit...

    Schöne Grüße!
     

    Anhänge:

  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Ich würde Flachschirmhaube oder einen Lüfterbaustein wählen. Das erhält den wertvollen Auszugsstauraum, braucht keinen zusätzlichen Platz in der Raumtiefe, wie einige Muldenkonzepte.

    Lüfterbaustein z. B. von Novy |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| .. im Hängeschrankboden eingebaut (Einbautiefe beachten).
    oder sogenannte Schrankhaube (dazu Hängeschränke ein Raster weniger hoch)
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Flachschirmhaube von Berbel (hat meine Mutter jetzt seit fast 2 Jahren) und ist sehr zufrieden. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ... dazu DAH-Schrank etwas kürzer als die Schränke rechts und links, dann komplettiert die DAH die Schrankhöhe (Bild etwas weiter unten auf der Webseite). Evtl. sogar alle Schränke ein Raster weniger hoch, kommt drauf an, wie groß ihr seid.

    Unterbauhauben sind hier KEINE Wahl.
     
  14. pusteblume09

    pusteblume09 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo @KerstinB!

    Für mich sind Unterbauhauben, Einbauhauben und Flachschirmhauben irgendwie alle das Gleiche. Halt eine horizontale DAH, die wie von Dir beschrieben im besten Fall bündig mit den Schränken nebendran eingebaut wird und bei Betrieb nach vorne rausgezogen oder erst nach unten und dann nach vorne rausgezogen wird. ;-)
    Und dann halt leider vor dem Kopf hängt, selbst bei einer um ein Raster verringerten Höhe der Oberschränke... :-(
    Das gilt auch für die von Dir verlinkte Schrankhaube. Ab 190cm Höhe wäre alles problemlos. ;-)

    Wenn ich es richtig sehe, dann hat ein Lüfterbaustein den Vorteil, eben nicht herausgezogen werden zu müssen. Leistungsmäßig scheint kein Unterschied zu sein. Ein Raster weniger muss es dann aber wohl sein, weil Novy angibt, dass der Lüfterbaustein einen Mindestabstand von 65 cm zum Induktionskochfeld benötigt.

    Nun ja, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Die Frage wo ich die Küche dann kaufe stellt sich ja auch noch...

    Gruß!
     
  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Ich werfe da nochmal die Gutmann Llano in die Diskussion. Wird nicht nach vorne ausgezogen, also kein Kopfdetsch, funktioniert sicher sehr gut wenn man vorwiegend auf den hinteren Feldern kocht. Um die Dunstschwaden von vorne auch einigermaßen zuverlässig einzusaugen, darf sie nicht zu tief hängen: die OS dann also lieber ein Raster weniger hoch nehmen und entsprechend höher hängen. Verbessert auch die Sicht auf die APL.

    Bist du dir sicher, dass du unbedingt die Symmetrie möchtest? Ich überlege gerade, wo deine Hauptarbeitsfläche sein wird. Ich nehme an, links vom Kochfeld, da man das gewaschene Zeug von der Spüle dort ablegt zum Weiterarbeiten. Da würde ich dann mehr Platz einrechnen, rechts von Kochfeld dafür zB Küchenmaschine, Brotkasten oder sonstwas griffbereit stehen haben.
    Und der Mehrplatz gibt dir die Möglichkeit, dort einen MUPL -Schrank einzuplanen.
    Backofen und Kühlschrank-Seitenschränke tauschen -> Ablagefläche für Heißes aus dem Ofen und -> Kühlschrank in der Nähe vom Brotkasten usw (das schnelle letzte Käsebrot am Abend ;-), generell Brotzeit).

    Ich hab das mal ausprobiert und finde, so geht das gut auf:
    Blende - 60cm BO - 80 - 40 MUPL - 90 Kochfeld - 80 - 60 KS - Blende
    Oberschränke dann 40 - 80 - 90 mit DAH - 80
    Thema: Lösung für Kochfeld/Dunstabzug gesucht - 395678 -  von menorca - pusteblume_mca_V1_A1.JPG
     
  16. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Du könntest auch nur den Schrank mit der Haube drin kürzer wählen und die anderen länger lassen
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Wird der Raum eigentlich noch gebaut? Dann würde ich alles darum geben, den Wasseranschluß an die lange Zeile zu bekommen. Dann könnten die Hochschränke dorthin, wo jetzt die Spülenecke geplant ist und du hättest eine ordentliche Arbeitszeile.
     
  18. pusteblume09

    pusteblume09 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Zuerst mal wieder Danke für die Antworten, Infos und Ideen!

    @menroca:
    Ein Lüfterbaustein als Lösung wurde hier ja schon ins Rennen geworfen. Hier habe ich noch gar keinen Überblick zu Vor- und Nachteilen bestimmter Hersteller/Modelle.
    Vielen Dank für Deine Kreation der Zeile. Eine Symetrie ist nicht zu verachten, aber auch nicht entscheidend. Das mit dem MUPL ist eine neue Idee, ich hatte das bisher ganz klassisch unter der Spüle angesiedelt. BO habe ich absichtlich an der Balkontüre platziert. Wenn mal was ankokelt, dann ist der Weg nach draußen kurz. ;-)
    Auf der APL wird nicht so viel rumstehen. Wahrscheinlich nur Brotkasten mit dem Toaster drauf und ein Wasserkocher. Der Rest steht im Schrank und wird nur bei Bedarf rausgeholt. Ja, auch die Kaffemaschine, denn die ist nur ganz selten im Einsatz. ;-)

    @Kücheplanlos:
    Richtig - das ist auch eine Möglichkeit. Habe nur schon vernommen, dass es dann zu Problemen an den unteren Schrankkanten (Aufquellen & Co) kommen könnte. Wie sehr das zu beachten ist, stelle ich allerdings mal in Frage. Schon alleine, weil die Breite der DAH mit 90 ja sschon etwas mehr als die vom Kocheld (80) ist.
    Die Optik spielt wahrscheinlich die größere Rolle, wenngleich keine so wichtige. Deutlich wichtiger ist die Frage, welche DAH in der jeweilgen Konstellation am besten funktioniert.

    @KerstinB:
    Kann ich gut nachvollziehen, denn das war lange eine Überlegung. Die Schächte mit den Wasserrohren sind allerdings fix und um von der langen Zeile aus dorthin zu kommen waren nur aufwändige Lösungen möglich (entweder Vorsatzschale auf meinem Boden oder abgehängte Decke beim Nachbarn unten drunter, wegen dem benötigten Gefälle). Daher ist die Entscheidung für die jetztige Variante ausgefallen.
     
  19. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Ankokeln wird hoffentlich nicht so oft passieren wie Brotzeit machen, sprich Brot, Butter, Käse/Wurst, Gurke, Milneralwasser, Bier und ein Joghurt mit möglichst wenigen Laufmetern in der Küche zusammenzusuchen. Und wenn jetzt noch Teller/Brettchen und ein Messer dort in der Nähe sind, wird es langsam optimal. ;-)
     
  20. pusteblume09

    pusteblume09 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    @menorca:
    Deine Ausführung mit der Brotzeit könnte genauso gut dafür verwendet werden, um mehr Platz auf der APL neben dem Kühlschrank zu begründen. Mal sehen. Am Samstag geht es zum Einholen des ersten Angebotes, manches wird sich wohl erst dort ergeben, MUPL habe ich lieb gewonnen...

    Mit meiner ursprünglichen Frage bin ich auch dank Euch schon gut weitergekommen.

    Als Variante Kochfeldabzug/Muldenlüftung/... kommen eigentlich nur noch Miele CSDA 1010 (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) oder Oranier KFL 2094 (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Frage.
    Für Novy reicht die mögliche APL-Tiefe nicht aus, bei Bora sind die Kosten für Flächeninduktion hoch und für die Ersatz-Aktivkohlefilter horrend, zur BSH-Lösung ist noch nicht so viel zu finden.

    Als Variante der DAH über dem Kochfeld bin ich bei der Berbel Formline (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) gelandet. Ein Lüfterbaustein wird das Problem haben, an den vorderen Kochzonen nicht so viel abzuziehen. Alle Einbau- und Unterbauhauben scheiden wegen Aua am Kopf aus. Sonstige Kopffreihauben sind nicht so gut zwischen zwei und in einen Oberschrank einzubauen, auch wegen Putzen hinter dem Schirm. Dazu hat das Berbel-System wohl deutliche Vorteile bei der Wrasenfilterung gegenüber den Varianten mit Edelstahl-Netzfiltern (Wirksamkeit und auch Reinigung) und der Umluftfilter ist sehr wirksam und wohl bezüglich Unterhalt mit der günstigste im Klassenumfeld.
    Als Kochfeld kommt dann das Neff T68TS61N0 (http://www.neff.de/produkte/kochfelder/autarke-elektro-kochfelder-mit-induktion/T68TS61N0.htm) dazu.

    Sollte jetzt irgendwo das pure Entsetzen ausbrechen: für konstruktive Misstrauensanträge ist es noch nicht zu spät... ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
80cm IKEA-Front und Bosch-GSP - Lösung gesucht Einbaugeräte 16. Nov. 2016
Planung Ikea-Küche, L-Form schräge Ecklösung Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Kreative Küchenlösung gesucht wo nicht jeder hat Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Welche Abluftlösung würden die Profis daheim installieren? Lüftung 23. Apr. 2016
Suche nach Lösung für Küchenrückwand Küchen-Ambiente 10. Apr. 2016
Dunstabzug für Eckherd durch Wandschlitz ähnlich Downdraft Lösung Lüftung 14. März 2016
Unbeendet Schlaue Lösung für Küche im offenen Wohn-Essbereich gesucht ! Küchenplanung im Planungs-Board 19. Jan. 2016
Status offen optimale Lösung für unsere Kücheeinteilung gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2015

Diese Seite empfehlen