Lichtplanung Bad mit Oberlicht

nicokaetzle

Mitglied

Beiträge
179
Ich knoble, rechne und verzweifle langsam doch:
Mein Bad hat ein großes Oberlicht, so dass sich als Beleuchtung LED-Spots in einer abgehängten Decke anbieten.
Nur wie optimal platzieren?
Ich habe in meinem Entwurf nun sieben Spots vorgesehen, und nicht alle gleichmäßig verteilt.
Schwierigkeiten:
Die Dusche "überlappt" das Oberlicht um 10cm.
Bei der Eingangstür wäre der Spot nicht mittig.
Was meint ihr dazu?
 

Anhänge

nicokaetzle

Mitglied

Beiträge
179
Innerhalb der Dusche finde ich auch schwierig:
Mehrere Spots in der Dusche?
Eventuell einen irgendwie neben dem Duschkopf (Ausladung 43cm)?
 

nicokaetzle

Mitglied

Beiträge
179
Oberhalb der Waschmaschine war mein Gedanke, dass man in der dunklen Nische besser sehen kann, wo der Wasserhahn zum Abdrehen ist und auch die in der Wand integrierte Nische für Waschpulver besser besser beleuchtet wird.

Reicht bei einer 160cm langen Dusche wirklich ein Spot?

Die beiden vor dem WC würde ich jetzt doch mittig an der Decke platzieren (50cm zur Wand, 50cm zum Oberlicht).
 

Anhänge

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.251
Wohnort
Barsinghausen
In der Dusche könntest Du auch ein LED-Paneel an oder in der Decke installieren.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.281
Die Nische für den Waschmittel sowie der Spot wirst Du nur so lange nutzen können, wie Du kein Trockner auf die WaMa hast.

Ich habe kein Licht über die Dusche, mein Bad ist relativ klein und die zwei Deckenleuchten sind fast übertrieben für den Raum. In der Dusche braucht man auch nicht so unglaublich viel Licht.

Den Tipp min dem LED-Paneel finde ich übrigens super, Spots machen ein sehr gerichtetes und unangenehmes Licht.
 

nicokaetzle

Mitglied

Beiträge
179
Meine Spots sind sogar bis zu 520 lm hell und dimmbar.

Den Spot über der WaMa lasse ich jetzt weg.
Was meint ihr zu dem direkt vor der Eingangstür (die Decke ist dort nur 36 cm breit)?
Ich bin geneigt, den auch wegzulassen...
 

nicokaetzle

Mitglied

Beiträge
179
Gibt es eigentlich eine Faustformel, wie groß der Abstand der Spots von den Wänden sein sollte?
Desöfteren wurden mir jetzt schon 30cm genannt...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.281
Das hängt vom Abstrahlwinkel ab, von der Raumnutzung... In der Küche normalerweise etwa mittig auf der APL, daher die 30 cm. Auch 40. Aber Du richtest ei Bad ein!!! Mach das Licht wo Du‘s brauchst und keine Spots vorm Spiegel!
 

nicokaetzle

Mitglied

Beiträge
179
Wenn ich das jetzt so sehe, bleiben eigentlich nicht mehr viele Spots übrig.
Da lohnt sich der Aufwand (und die Kosten) mit der abgehängten Decke kaum noch.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.175
Ich würde im vorderem Drittel im Waschmaschinen Bereich machen und einen mittig des Lichtschachts statt über dem WC, also 2 links, 2 über der Dusche und eher ein Wandauslass über dem Waschtischbereich für Spiegelschrankbeleuchtung bzw. Wand-Bild/lichtleiste.
 

nicokaetzle

Mitglied

Beiträge
179
Vielen Dank, würdest Du innerhalb der Dusche genau mittig auf einer Linie mit der Kopfbrause platzieren oder irgendwie versetzt?
Ich weiß leider nicht, wie der Schattenwurf sein wird, wenn man unter Dusche stehen wird...
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.175
Einfach mal paar Kreise aus Papier mit kleinem doppelseitigen Klebeband bestücken und an die Decke platzieren, dann entscheiden was harmonischer aussieht mittig Decke oder parallel Duschkopf
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.281
Ich würde die Spots lassen und ein Beleichtungskonzept mit schönen Lampen anregen. Es ist ein Bad und kein Arbeitsraum. Was willst Du denn in der Dusche so genau angucken?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.281
Ok ok, too much information... :rofl::rofl: ich ziehe die Frage zurück. Ich dachte, die eine Duschseite ist komplett Glas, vielleicht ist es auch nicht...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben