Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Mapfi

Mitglied
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich würde hier gerne unsere bisherige Planung vorstellen und von Euch Feedback zur Planung selbst, den Preis und möglichen Verbesserungsmöglichkeiten bekommen. Wäre schön, wenn Ihr so nett wärt und mir Tipps für die Planung und Preisverhandlung geben könntet. Dafür vorab vielen Dank.

Der erweiterte Fragenkatalog:
Wie gross sind die anderen Erwachsenen im Haushalt? Wie neu sind die Kiddies?
Antwort==> Ebenfalls 173 cm

Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
Antwort==> 92 / 93 cm

Was steht auf der APL rum? (Brotkorb, Obstschale, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeemaschine, ....)
Antwort==> Brotkorb, Dolce Gusto mit Kapselhalter, Wasserkocher, Küchenrollenhalter, Britta Wasserfilter, Obstschale, ...

Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? (Mixer, Blender, Küchenmaschine, Kaffeevollautomat, Eismaschine ... )
Antwort==> Dolce Gusto, Wasserkocher

Was soll in der Küche untergebracht werden? (Vorräte, Geschirr, Putzsachen, Bügelbrett, Getränkekisten, ..)
Antwort==> Offene Packungen (Nudeln, Soßen, etc.), Geschirr, Tassen, Gläser, Töpfe, Kochutensilien, ...

Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? (Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten, Geschirrschrank im Esszimmer)
Antwort==> Speisekammer (Getränke und geschlossene Vorräte), Keller (Gefrierschrank)

Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
Antwort==> jeden Tag. abends warm, frühs Brotzeit

Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam? Für und mit Gästen?
Antwort==> alleine und manchmal zu zweit.

----------------
Ihr könnt anhand der Alno-Planung und den Bildern die aktuelle Planung des Küchenstudios sehen.

Weitere Daten zur Planung:
Marke: Leicht-Küche
Normales (Standard) Dekor, keine Lackfronten

Schränke von links nach rechts (unten):
- Kühlschrankgehäuse (Breite: 60 cm // Höhe: ca. 160)
- Geräteschrank (oben Dampfgarer, Mitte Backofen, unten Auszug; Breite: 60 cm)
- Spülmaschinenschrank (Breite: 60 cm)
- Auszugsschrank (1 Schub, 2 Auszüge // Breite: 30 cm)
- Eckspülenschrank (90 x 90 cm)
- Auszugsschrank (1 Schub, 2 Auszüge // Breite: 60 cm)
- Eckkarusell (90 x 90 cm)
- Auszugschrank (1 Schub, 2 Auszüge // Breite: 80 cm)
- Auszugschrank (1 Schub, 2 Auszüge // Breite: 40 cm)
Rückseite Richtung Ess- / Wohnzimmer:
(von links nach rechts)
- Unterschrank (mit Tür, 2 Böden, ohne Griffe, dafür mit Druckverschluss // Breite: 40 cm)
- Unterschrank (mit Tür, 2 Böden, ohne Griffe, dafür mit Druckverschluss // Breite: 80 cm)
- Unterschrank (mit Tür, 2 Böden, ohne Griffe, dafür mit Druckverschluss // Breite: 80 cm)

Hängeschränke hinten:
- Hängeschrank (Tür, 2 Böden // Breite: 60 cm, Höhe ca. 65 cm)
- Hängeschrank (Tür, 2 Böden // Breite: 50 cm, Höhe ca. 65 cm)
- Hängeschrank (Tür, 2 Böden // Breite: 50 cm, Höhe ca. 65 cm)

Geräte:
Dampfgarerkombi - Siemens HB36D582
Backofen - Siemens HB33A4580
Kochfeld - Neff T13D80N0
Kühlschrank - Neff K1634X6 (KE434A)
Geschirrspüler - Neff S51M50X0EU (SV50M)
Abzugshaube - Gutmann Campo (Inselhaube)
Spüle - Blanco Blancodelta Silgranit
Armatur - Blanco Blancolinus S chrom

I-Net-Preis (Durchschnitt: ca. 6.400 €, ohne Lieferung).

Angebotspreis ohne Verhandlung war bisher 12.900 €.

Was haltet Ihr von der Planung? Welche Verbesserungen könnten noch gemacht werden? Was meint Ihr zu dem Angebotspreis? Ist der angemessen?

Ich freue mich auf jedes Feedback, jede Kritik und jeden Verbesserungsvorschlag. Vorab vielen Dank und sorry für den Roman. :-)

Grüße
Mapfi

-----------------
EDIT:
Grundriss aus dem Alno-Planer angehängt.
Raumdaten:
3,07 m x 2,99 m (bis zum zweiten Fenster --> Esszimmerfenster)
Elektro- und Sanitärinstallationen sind ziemlich variabel, da Umbau und somit alles rausgerissen wird (neue Fenster, neue Fliesen, neuer Putz und neue Elektroleitungen, etc.).
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Hallo Mapfi,
99 % ... nur den *grundriss* ... aber wow ;-) ... und, hast du vielleicht noch einen Grundriss von dem Geschoß?

Wie wollt ihr bei einer Brüstungshöhe von 86 cm 92/93 cm Arbeitshöhe realisieren? Gibt es da noch so viel Spiel?

Welche Korpushöhe ist euch angeboten worden? 66 oder 80 cm? 66 cm fände ich schlecht. Das ergibt einen Sockel von ca. 22 cm.

Eckspüle .. warum? Insbesondere, wenn ihr auch zu zweit kocht. Da kann wirklich immer nur einer stehen.

Mir fallen auch recht viele schmale Schränke auf und --> Tote Ecken gute Ecken

Und dann die Hochschränke ..in der Höhe dienen sie gerne als langsam vermüllende Ablagefläche. Andererseits habt ihr dafür sehr hohe Hängeschränke eingeplant ... ein Mittelmaß bei beiden fände ich besser.
EDIT:
Bei den Hängeschränken habe ich mich an der Optik orientiert, die ist eindeutig höher als 65 cm, die im Text beschrieben sind. Ich würde da trotzdem etwas anpassen.
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Hallo Mapfi, zum Thema Eckspüle gab es die Woche auch eine Diskussion, vielleicht interessant für Dich:

Wir hatten uns auch für die Leicht interessiert, für das Modell Avance, mit 80 cm hohem Korpus. Welches Modell interessiert Euch?
 

Mapfi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

@ KerstinB.:
Grundriß vom Geschoss habe ich gerade nicht da. Aber weitere Infos im Eröffnungsbeitrag editiert. Wir bauen mein Elternhaus um, somit sind wir relativ flexibel mit Elektro- und Sanitärinstallationen.
Insgesamt ist es ein ca. 40 qm großer L-förmiger Raum, welcher Wohn-, Esszimmer und Küche beinhaltet.

zu deinen Fragen:
- Da neue Fenster reinkommen (mit Unterlicht) dürfte das hinhauen mit der APL-Höhe von 92 / 93 cm.
- Kann ich nicht genau sagen. Denke es müssten 80 cm hohe Korpusse sein.
- Eckspüle wurde vorgeschlagen. Spüle soll ans Fenster (möchte meine Frau gerne so haben).
- Eckkarusell sind wir auch gerade am überlegen, ob wir nicht einfach Eckschränke mit Türen nehmen sollen.
- Hängeschränke: Im Küchenstudio hat das schon harmonischer ausgesehen als bei meiner Planung. :-) Geschätzt waren es ca. 65 cm.
- Hochschränke: Die Höhe möchten wir eigentlich so gerne haben. :-)

@ ulla:
Kann ich gar nicht genau sagen. Danach hatten wir ehrlich gesagt nicht gefragt. Es wurde uns so vieles über Geräte, Fronten, etc. erzählt, da vergisst man einiges zu fragen.

Grüße und Danke fürs Feedback,
Mapfi
 
Zuletzt bearbeitet:
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Hmm,
sollen denn die Schränke von der Rückseite der Insel auch 60 cm tief sein? Dann auf jeden Fall über Auszüge nachdenken.

Kühlschrank ist ja so sehr tief, insbesondere die Gemüsefächer. Finde ich eigentlich nicht so praktikabel. Der Kühlschrank ist ja ein 122er Modell, da sollte mind. ein 2-rasteriger Auszug, besser ein 3-rasteriger Auszug unten drunter passen.

Gesamtgrundriss wäre wirklich toll, notfalls mit der Digicam abfotografiert.

Ob 66 oder 80 cm hohe Korpusse würde hier schon einen entscheidenden Unterschied machen.

Sind die 12900 Euro ein Komplettangebot incl. der Geräte? Verstanden habe ich es so.

Ach ja, Mikrowelle soll es definitiv nicht geben?
 

Mapfi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Hallo KerstinB,

ja auf der Rückseite der Insel sollten es auch 60cm sein (wobei wir da grad am überlegen sind, ob wir dies auf das nächste Standardmaß kürzen sollen). Wir hatten am Anfang Auszüge und sind da auf normale Unterschränke gekommen, da dort zum einen Sachen reinkommen, welche sehr selten genutzt werden (Ersatzservice, Vasen, ....) und zum anderen uns mit Vollauszügen zu teuer geworden wäre.

Ja, der Gesamtpreis inkl. der Geräte waren 12.900 €. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass der Preis nicht allzu schlecht ist, aber wir kaufen jetzt zum ersten Mal eine Küche und haben somit keinen Erfahrungsschatz.

Wg. Korpushöhe frage ich nochmal nach. Bin ja in Mailkontakt mit dem Verkäufer, welcher sich auch wirklich bemüht meine Fragen alle zu beantworten. :-)

Mikrowelle haben wir aktuell ein Standgerät, welches aber ehrlich gesagt sehr selten genutzt wird. Nichtmal zum Milch aufwärmen, da meine Frau Ihre heiße Schokolade mit der Dolce Gusto macht. Und meistens kochen wir frisch, d.h. aufgewärmt wir evtl. 4 - 5 mal im Monat. Dafür ist in Zukunft auch der Dampfgarer (Kombigerät) gedacht, da man damit ja auch erwärmen kann.

Danke und Gruß
Mapfi

PS: Grundrissplan werde ich am Montag noch hochladen.
 

Frankenbu

Mitglied
Beiträge
653
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Der Preis ist wirklich gut, die Eckspüle finde ich klasse *2daumenhoch* allerdings würde ich bei dem Kochblock das Block gegen Insel tauschen, sprich ich würde die 60er gegen 45er tauschen, sieht harmonischer aus ;-). Ach ja und auf der Inselrückseit die Griffe würde ich auch wgrationalisieren :rolleyes:.


Oh sorry jetzt wird es meine eigene Küche :-[.

Ja hier wird auch immer die Fahne von toten Ecken hochgehalten, prinzipiell ein sehr guter Ansatz da Kostengünstig und ohne grossen Stauraumverlust behaftet, obendrein noch bessser Nutzbar als jede Ecklösung, aber nicht in alle Grundrissen zu verwirklichen ohne viele gute ander Lösungen zu killen. Lieber eine Kompromissbehaftete Eckenlösung als mit Gewalt unharmonische Schrankbrieten aneinander zu bauen nur um auf eine tote Ecke zu kommen. ;-)

Allerdings wäre es bei euch sehr leicht zu realisieren, zwei gleichbreite Auszugsschränke unter das Kochfed und einen richtig Breiten in die mitte des U´s, fertig ist die tote Ecke, allerdings kannst du diese ja sogar Nutzen wenn du den letzten Schrank an der Inselrückseite so breit wie die Ecke planst und diesen Übertief bauen lässt, fertig ist die Ecke für Sachen die man hat aber nur seltenst benutzt ;-)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Soll denn die Mikrowelle trotzdem irgendwo untergebracht werden? Sie soll doch dann nicht auf der APL stehen ... oder?

Dann gucken wir mal am Montag, wie der Gesamtgrundriss aussieht.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Frankenbu,
in der obigen Planung macht aber die Eckspüle recht unharmonische Schrankanordnungen ... 30 und 60er wg. GSP neben Eckspüle, auf der anderen Seite wieder nur 60er und dann die 25 cm Planbreite für das Eckrondell.
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.724
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Hallo Mapfi!

Aufwärmen im Dampfgarer? Find ich jetzt nicht so praktisch.
Dauert länger und der muß danach erst wieder trocken gewischt werden ect.

Le Mans und Eckkarussel weglassen. Teuer und bringt nicht wirklich Stauraum. Die Hochschränke würde ich höher machen.
Am besten wäre sie würden mit den Hängeschränken oben abschließen.

Eckspüle würd ich auch nicht nehmen. Siehe Link von Kerstin.

LG
Sabine
 

Frankenbu

Mitglied
Beiträge
653
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Kerstin ich weiß ich habe ja auch etwas dazu geschrieben, wobei ich die Hochschrankseite mit der Spülmaschine nicht schlimm finde, den 30er kann man gut nutzen neben der Spüle ogen in den Schub Spüllappen und Geschirrtücher sowie Gefriertüten o.Ä. darunter kann man Getränke packen oder Schneidbrettchen usw.

Deine Eckspülenallergie ist ja mittlerweile bekannt ;-) (und fast so Ausgeprägt wie die, verständliche, gegen Apothekerschränke und Eckkaruselle). Aber überdenke doch einfach mal deine Einstellung hierzu, warum kommen so viele Leute hier an und wollen das? Weil nicht alle eine sterile streng geometrische perfekte Küche wollen etwa? Weil kleine Fehler die Sache Liebenswert machen? Ich für meinen Teil weil ich schon einige jahre damit gelebt habe und es nie als störend empfunden habe, meine Frau ist bei meinen Eltern immer davon angetan gewesen und diesmal wollte Sie auch eine Eckspüle. Ich denke ein kleiner Planungsfehler sollte jedem zugestanden sein, sonnst gibt es keine Grund sich fest an seine Küche zu binden denn nichts ist so langweillig wie perfektion*tounge*
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

In vielen Küchen empfinde ich eine Eckspüle eben auch als Platzverschwendung, nicht nur im Unterschrankbereich, sondern auch im Stellbereich auf der APL.
Der Platz von toten Ecken auf der APL bietet sich z. B. für den Kaffeevollautomaten oder eine Küchenmaschine an. Die sind bei einer toten Ecke-Konstruktion dort auch noch problemlos bedienbar. Mit einer Eckspüle ist im Grunde der Stellplatz der toten Ecke vertan sowie wg. der Schrankbreite die analoge Breite von einem 50er Unterschrank . Da finde ich eben die Wahl eines 60er Spülenunterschrankes mit Spüle ohne Abtropfe die bessere Variante.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Ich habe mal etwas zu dieser eigentlich sehr typischen Raumsituation zusammengestellt --> Eckspülen
 

Mapfi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Hi zusammen,

also nach jetztigem Diskussionsstandpunkt (meine Frau ist mittlerweile von der Küchendiskussion etwas genervt :-) ) wird die Küche wie folgt:
- Hochschrankseite bleibt wie geplant (inkl. Eckspülschrank)
- in der Mitte des U´s kommt ein 90-er Auszug hin
- Eckkarusell weg
- An der "Kochinsel" kommt ein 30er, dann ein 80er und zum Abschluss ein 30er Auszugschrank
- Auf der Rückseite Richtung Wohn- und Esszimmer:
(von links nach rechts: 30er, 80er, 40er Unterschrank (verkürzte Tiefe + 40er Auszugschrank (normal tief, welcher in die tote Ecke ragt)

Gruß
Mapfi
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

- Auf der Rückseite Richtung Wohn- und Esszimmer:
(von links nach rechts: 30er, 80er, 40er Unterschrank (verkürzte Tiefe + 40er Auszugschrank (normal tief, welcher in die tote Ecke ragt)


Das würde ich ändern (sind ja auch nur 190 cm, von Küchenseite 205 cm + Abschlußwange außen), denn das sieht so doch recht unruhig aus.

60er + 80er jeweils in verkürter Tiefe und unter die tote Ecke einen 60er mit Innenauszügen und Drehtür. Ganz außen muss ja dann die Blende zur Wand, damit es kein Gehudel gibt. Und zum Gang hin wird eine Gesamtwange gesetzt.

60er Breiten sind auch besser nutzbar als 30er Breiten und es ist schon wieder ein Schrank eingespart.
------------------
- An der "Kochinsel" kommt ein 30er, dann ein 80er und zum Abschluss ein 30er Auszugschrank
Würde ich auch ändern in 80er und dann 60er, Alternativ 90er und 50er ... spart einen Schrank und hat effektiv besser nutzbare Breiten.
 

Mapfi

Mitglied
Beiträge
7
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?


Würde ich auch ändern in 80er und dann 60er, Alternativ 90er und 50er ... spart einen Schrank und hat effektiv besser nutzbare Breiten.
Wie sieht es dann da mit dem Kochfeld aus? Muss das 80er Kochfeld nicht direkt über einen 80er Schrank sein? Das meine ich nicht nur aus optischen Gründen, sondern auch vom technischen her.

Gruß
Mapfi
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Im Grunde kann man das beliebig positionieren, z. B. auch z. T. über dem 60er.

Jelena hat es z. B. mittig über 2x80
jelena-ally-5223-album205-bild35012.jpg
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.387
Wohnort
Wiesbaden
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Hi,
gut gefallen mir die Höhen von Seitenschränken (eher Highboards) und Oberschränken. Kein durcheinander, aber eine schöne Staffelung. Das wirkt viel wohnlicher, als das übliche Oberkanten-bündig.
Wenn man den Stauraumverlust durch kleinere Schränke in Kauf nimmt, ist es doch völlig ok, sie einzuplanen. Eine Schrankteilung direkt unter dem Kochfeld sieht zumindest gewöhnungsbedürftig aus-kann man mögen, muß man aber nicht.
Küchen in privaten Haushalten sind kein reines Optimierungsthema-sie sind in hohem Maße Geschmacksache.
Der reine Nutzungsunterschied zwischen einer geraden und einer schrägen Eckspüllösung ist so marginal, daß man das aussuchen sollte, was man mag.
Die Küche ist vom Schnitt her ja auch so, daß sie kleinere Schrankbreiten im inneren Teil optisch gut verträgt.

Ganz wichtig finde ich bei dunkelroten Fronten die Wahl der Arbeitsplatte. Ich persönlich würde keines falls ein dunkles, schweres Dekor dazu aussuchen, das wäre mir zu "muffig". Eher einen hellen Quarzstein, sandfarben, silbergrau, oder ein helles Holz(-dekor), wie z.B. Ahorn oder hellen Birnbaum.

...wenn es überhaupt um dunkelrot geht :-)

Grüße,
Jens
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Küchen in privaten Haushalten sind kein reines Optimierungsthema-sie sind in hohem Maße Geschmacksache.
...aah, das tut nun auch mal gut, so etwas zu lesen. *kiss*

Dennoch eine Frage: Obwohl ich rein optisch auch keine Eckspülen mag, muss ich doch nachfragen, warum Du schreibst
Der reine Nutzungsunterschied zwischen einer geraden und einer schrägen Eckspüllösung ist so marginal, daß man das aussuchen sollte, was man mag.
Ich dachte, der Nutzungsunterschied wäre groß, auch dadurch, dass immer nur eine Person an der Spüle stehen kann statt zweien...

Deine Idee mit der hellen AP zu dunkelroten Fronten, um Muffigkeit vorzubeugen, gefällt mir auch!
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.387
Wohnort
Wiesbaden
AW: Leicht-Küche: Was an der Planung verbesserungsfähig?

Hi,
mal umgekehrt gefragt-was sollen denn überhaupt 2 Leute gleichzeitig an der Spüle?
Man kocht doch nicht gemeinsam, indem man ALLES gemeinsam macht: Jeder schält 1 Cuccini, zum Nudelwassereingießen halten wir den Topf gemeinsam unter den Wasserhahn, jeder an einem Henkel, nachher halten wir dann den Kochlöffel zusammen....;D
Zusammen kochen geht m.E. dann gut, wenn jeder einen Arbeitsbereich hat (oder man sich einen ausreichend großen teilt) und Kochfeld und Spüle für beide einigermaßen gut erreichbar sind, ohne daß man sich ständig gegenseitig umrennt.
Ich bin auch kein fan von Eckspülen-kam aber im Elternhaus und in einer WG-Küche prima damit zurecht.
Grüße,
Jens
 

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • Angelika95
  • Michael
  • soulreafer
  • regin
  • Rebecca83
  • Bodybiene
  • Larnak
  • Schuldenuhr
  • anwie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner