Leicht Arbeitsplatte

magnusk

Mitglied

Beiträge
5
Hallo zusammen,

wir haben heute eine Leicht Küche geplant und sind soweit relativ zufrieden.
Wir haben von unserem Küchenplaner auch ein Muster einer Arbeitsplatte mitbekommen.
Leider fehlt uns aktuell der genaue Name des Materials, ebenso wie eine "externe Meinung" zur Oberfläche.

Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen oder eine Meinung dazu.

Vielen Dank im Voraus! :-)

IMG_2662.JPG
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.867
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Nein, die Kante des Musters ist auch in ‚firn‘ - In dieser Farbe ist bei Leicht die Platte komplett durchgefärbt.
Es handelt sich, wie @menorca schon richtig vermutet, um Kompaktschichtstoff.
Die Eigenschaften hat mozart in seinem Post schon ausführlich erklärt.
 

magnusk

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Das Muster hat eine schwarze Kante, richtig? Und ihr möchtet so eine dünne Platte? Sieht demnach aus wie eine Kompaktplatte.
Hier ein Kommentar dazu:
Leicht Küche - Schichtstoff oder Kompaktschichtstoff APL? -
Das Muster hat tatsächlich eine schwarze Kante. Wir würden uns aber für komplett weiß entscheiden.
Wenn ich das richtig gelesen habe, ist die APL nicht wirklich super beständig gegen Hitze. Gibt es sonst etwas, was gegen die APL aus Kompaktschichtstoff sprechen würde?
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.486
Wohnort
München
Eigentlichl ist kein APL-Material wirklich hitzebeständig: Naturstein kann reißen oder Abplatzungen bekommen (da steckt niemand drin, ob es in der Platte nicht doch Spannungen gibt) und Quarzkomposit hat ja immerhin einen ca 5% Anteil an Acryl, das das Steinmehl bindet und das auch keine übertriebene Hitze mag, Edelstahl packt Hitze noch am ehesten, kann sich aber mal verfärben.
Heiße Töpfe oder Backblecke soll man also nie direkt auf eine APL stellen, egal welche, sondern immer mit Untersetzer.
 

magnusk

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Danke für deine Antwort :-)
Spricht denn ansonsten etwas gegen bzw. für die APL oben?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
es spricht viel dafür.
Anders als dünne Platten aus harten Materialien wie Keramik und Quarz ist Kompaktschichtstoff im Kantenbereich sehr belastbar, es ist hier sehr zäh und elastisch.
Gerade Leuten mit Kindern empfehle ich mittlerweile eher Kompaktplatte, als bspw. 12mm Keramik, die recht stoßempfinlich ist. Anders ist das z.B. bei 20mm Dekton -dann aber auch die Kosten!
 

magnusk

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hey mozart.
Danke für dein Feedback! :-) Dann wird es das bei uns bestimmt werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Spexs

Mitglied

Beiträge
136
Wohnort
41...
Wir sind auch begeistert von unserer Kompaktschichtstoffplatte. Es ist bei uns auch eine LEICHT Platte (arktis mit schwarzem Kern) auf einer Häcker Küche geworden. Ausschlaggebend war bei uns auch die Empfehlung von @mozart, insbesondere folgendes Beispielbild aus seiner Gallerie:


Da das Plattenmaterial nicht quellen kann, haben wir das Kochfeld flächenbündig und die Spüle als Unterbau fertigen lassen. Hierbei ist zu beachten, dass die Spüle bei Unterbau dem Plattenhersteller beigestellt werden muss, da diese im Produktionsprozess mit der Platte direkt verbunden wird.
 

magnusk

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Wir sind auch begeistert von unserer Kompaktschichtstoffplatte. Es ist bei uns auch eine LEICHT Platte (arktis mit schwarzem Kern) auf einer Häcker Küche geworden. Ausschlaggebend war bei uns auch die Empfehlung von @mozart, insbesondere folgendes Beispielbild aus seiner Gallerie:

Da das Plattenmaterial nicht quellen kann, haben wir das Kochfeld flächenbündig und die Spüle als Unterbau fertigen lassen. Hierbei ist zu beachten, dass die Spüle bei Unterbau dem Plattenhersteller beigestellt werden muss, da diese im Produktionsprozess mit der Platte direkt verbunden wird.
Danke für dein Feedback! :-)
Wie zufrieden seid ihr denn mit der Empfindlichkeit der Platte? Wir haben ein bisschen Angst, dass zu schnell Kratzer oder kleinere Macken auf der Platte sichtbar sind.
 

Spexs

Mitglied

Beiträge
136
Wohnort
41...
Wir haben die Platte erst seit Dezember letzten Jahres im Einsatz. Für mein empfinden ist sie nicht sonderlich empfindlich. Ich vermeide heiße Töpfe/ Pfannen auf der Platte abzustellen und schneide natürlich nicht direkt auf der Platte. Kratzer sind mir bislang nicht aufgefallen.. da die Platte aber auch nicht Hochglanz Weiß sondern Matt mit einer feinen Struktur ist, habe ich diesbezüglich auch keine Bedenken.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben