LED-Spots dimmbar - aber wie??

MultiiSaft

MultiiSaft

Mitglied
Beiträge
68
Wohnort
Im Schwabenländle
Hallo zusammen,

unsere Küchenplanung ist (bis auf die Nischengestaltung) abgeschlossen und kann hier nachgeschlagen werden.

Jetzt stellt sich uns die Frage:
Wie beleuchten wir die Küche am besten.
Wir bauen neu, sprich: es ist alles prinzipiell möglich.

Ich stelle mir LED-Deckenspots vor, dimmbar. Hat hier jemand Erfahrungen? die Teile gibt es ja noch nicht so lange auf dem Markt, ich denke aber, dass die LED Technik zukunft hat.

Wieviele benötige ich? Sollten Gruppen unterschiedlich schaltbar sein, auch wenn das Ganze dimmbar sein soll? Wieviele Gruppen?

Hier habe ich mal drei LED Strahler gefunden:
-
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
6,5W
-
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
8,5W
-
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
5,5W

Ich häng mal den Grundriss und n Bild an. Der Raum hat ca. 15m².

LED-Spots dimmbar - aber wie?? - 186480 - 27. Mrz 2012 - 15:28
LED-Spots dimmbar - aber wie?? - 186480 - 27. Mrz 2012 - 15:28

Vielen Dank für Eure Hilfe,
schöne Grüße
MutiiSaft
 
MultiiSaft

MultiiSaft

Mitglied
Beiträge
68
Wohnort
Im Schwabenländle
AW: LED-Spots dimmbar - aber wie??

yep - auch bereits schon abonniert ;-) danke!

wieviel Spots ich aber installieren soll, geht hier nicht hervor.

es heißt (Wikipedia), in Küchenräumen sollten etwa 300-1000 Lux vorhanden sein, also 300-1000 Lumen pro m² - da brauch ich ne Menge Spots... wenn ich von der Untergrenze ausgehe und von einem LED-Spot mit ca. 200 Lumen: dann brauch ich 22 Spots in meiner Küche mit 15 m² -
Kann das sein?

Danke für jede Info bzgl. des Themas hier :-)
 

Frankenbu

Mitglied
Beiträge
653
AW: LED-Spots dimmbar - aber wie??

Die ganze Küche würde ich nicht so hell machen, über der Arbeitsfläche genügt, zum Kochen haben die DAHs normal genug Licht integriert und als normale Deckenbeleuchtung dann was schwaches, das man als Ambiente Beleuchtung mitlaufen lassen kann. Ich würde da zwei bis drei Schaltkreise planen, alle Dimmbar, dann ist man flexibel.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: LED-Spots dimmbar - aber wie??

Hallo multisaft,

das sind ja alles Hochvoltausführungen, die Du gepostet hast.

Die gibt es auch für Niedervolt, das sollte stromsparender sein.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Philips LED-Reflektorlampe TC 7W 830 60G GU5,3D MLEDspot

Wir haben gerade sämtliche Halos in der Ausstellung gegen LED getauscht und die sind heller als die Halogenstrahler. Dimmbar sind sie auch.

Man sollte auf qualitativ hochwertige Hersteller achten, die haben dann auch höhe Laufzeiten.

22 Stück halte ich für 15 qm für übertrieben. Hier sollte die Hälfte locker reichen ( finde ich immer noch sehr viel :-\ ), es sei denn, Du willst operieren.
 
MultiiSaft

MultiiSaft

Mitglied
Beiträge
68
Wohnort
Im Schwabenländle
AW: LED-Spots dimmbar - aber wie??

vielen Dank für alle Beiträge!

22 Stück halte ich für 15 qm für übertrieben. Hier sollte die Hälfte locker reichen ( finde ich immer noch sehr viel :-\ ), es sei denn, Du willst operieren.
operieren will ich auf keinen Fall - ausser mal nen Fisch aussnehmen, aber kein Kugelfisch ;D

dennoch: wie berechnest du die Anzahl der Leuchtmittel? oder wie legst du diese fest? Gefühlssache? Erfahrungssache? Wenn 11 Leuchten immer noch viel sind, wieviel soll ich denn nehmen? wieviel Lumen sollte dann dabei eine haben?

Mein Elektriker ist hier auch nicht sehr hilfreich...

Vielen Dank...
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: LED-Spots dimmbar - aber wie??

Rein gefühlt. :cool:

Ich habe in meiner 7 m² Küche 3 x 35 Watt auf dem Hängeschrank und das ist schon sehr hell.

Also sollten bei 15 m² eigentlich gefühlt 8 x 35 Watt dicke ausreichen und diese würde ich auch dimmbar machen.
 

Mitglieder online

  • Anke Stüber
  • moebelprofis
  • Larnak
  • jemo_kuechen
  • UweM
  • kuechentante
  • Captain Obvious
  • tanzbaer

Neff Spezial

Blum Zonenplaner