Lebensweisheiten großer Denker

Dieses Thema im Forum "Off Topic Board" wurde erstellt von Gatto1, 13. Nov. 2014.

  1. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg

    Ich find's immer wieder schön :-)

     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Und was willst Du uns damit sagen?
     
  3. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    Guter Tipp.
    Leider weiss der Ahnungslose nichts von seiner Ahnungslosigkeit. Woher auch, wenn er keine Ahnung hat?
    Und wie sieht es mit dem Ahnungslosen aus, der nur als ahnungslos bezeichnet wird weil er eine andere Meinung vertritt als der mit Ahnung?
     
  5. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Micha, das ist doch logisch.

    Ahnung hat der, der eine Meinung vertritt, die sich auf Wissen begründet das sich auf Fakten stützt.
    Ahnungslos ist der, der eine Meinung vertritt, die sich auf Nicht-Wissen begründet das sich auf Nachplappern stützt.

    Fazit:
    Es gibt keinen Ahnungslosen, der nichts von seiner Ahnungslosigkeit weiß, da ihm ja bewußt ist, das die geäußerte Meinung nicht auf Wissen und Fakten beruht.
    Jemand, der aber Ahnung hat, jedoch bei der Bewertung seiner realisierten Fakten zu einem anderen Ergebnis kommt, ist in den Augen der anderen mit Ahnung kein Ahnungsloser, sondern einer mit anderer Meinung.

    oder siehst Du das anders ?
     
  6. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Lipperland
    Ist denn mit Wissen "echtes" Wissen gemeint?
    Wissen = ich habe gesehen = ich weiß...
    Weiß man doch eigentlich dann am meisten auch wenn man nicht weiß warum gerade dann.
     
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Wenn jeder nur was sagen würde, wenn er vorher von einem 'nen Doktor im entsprechenden Bereich gemacht hat, wäre es auf der Welt ziemlich ruhig.
    Und hier im Forum auch.
    Schön, dass wir immer noch das Recht auf freie Meinungsäußerung haben. Sch...egal, auf was die beruht. Pech für den, dem das nicht passt. Der muss es ja nicht lesen/zuhören.
    Denn: man KANN was lesen/zuhören, MUSS es aber nicht... Also wer kein bock auf "unqualifizierte" Meinungen hat: einfach mal die Ohren zuhalten!
     
  8. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    tantchen: quod erat demonstrandum ;-)
     
  9. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Lipperland
    tantchen, ist mit Doktor der Arzt gemeint oder einer mit einem Doktortitel?
    Ist ja nicht ganz unerheblich das zu wissen.

    Nachtrag:
    Wenn wir nun bei Redewendungen angekommen sind fordere ich " Sapere aude"!;D
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Nov. 2014
  10. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Doktortitel...
    Ich mag Nuhr. Aber ich finds doof, wie mit diesem Auftritt bzw. dem Zitat daraus dann immer wieder andere Leute quasi beleidigt werden! Indem man ihnen ganz selbstherrlich die Fähigkeit abspricht, sich an Themen zu beteiligen, in denen sie keine Ausbildung oder was auch immer haben. Man weiß es ja selber viel besser...
    "Ahnung, Fakten, Nachplappern etc..." WO genau soll denn bitte die Grenze sein und wer bestimmt, was Andere noch von sich geben dürfen und was nicht?
     
  11. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Lipperland
    Sapienti sat...

    Ich mag lieber Panzer. Da brauchste nicht so tiefgründig sein. Nuhr ist mir einfach zu nur.
    Ansonsten bin ich bei dir...
     
  12. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    tantchen,
    da Du ja auch dieses Zitat von Nuhr kennst, weißt Du ja, das damit nicht gemeint ist, das niemand mehr seine persönliche Einschätzung im Sinne von "Das find ich schön, das find ich blöd, das würde ich anders machen oder das gefällt mir besser" abgeben darf.
    Wie Du ja weißt, hat er damit die Leute gemeint, die sich -bar jeden fundierten Wissens- hinstellen und "Das ist so !" hinausposaunen. Anders ausgedrückt: Den Inhalt Ihrer Behauptung als Tatsache hinstellen - obwohl diese Behauptung durch nichts belegt, ja sogar objektiv falsch ist.

    Denkst Du wirklich, das alle, die es besser wissen weghören sollten, wenn so etwas passiert ?
     
  13. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Lipperland
    Nunja, wenn der Nuhr schon zitiert, und das noch kommerziell, darf man das aber auch nicht überbewerten.
    Jeder Mensch kann mit Wissen aufwarten. Ob das gegenüber es als solches erkennt, oder auch anerkennt bleibt ihm überlassen. Das er aber schlauer ist möchte ich bezweifeln. Denn, das fundierte Wissen kommt dann von wem? In der Regel nicht von ihm.
    Dazu fällt mir ein Indianerspruch ein:

    • Ich sitze wie ein Vogel auf dem Zweig. Ich schaue mich um und weiß nicht wohin. Laßt mich daher auf den Boden herunterkommen.
      Lenape Indianer
     
  14. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Kommt immer auch auf den Standpunkt an. Wenn Du in einer grünen Küche stehst und Dein Gegenüber am Telefon behauptet, die könne gar nicht grün sein.... Dann is klar.

    Wenn einer Spanplattenklötze unter seinen Möbelfüßen hat und befürchtet, die würden den Wert der Küche mindern: wer hat Recht? Der wo behauptet, das macht nix - weil es statisch funzt und später nicht zu sehen ist? Der wo behauptet, das wäre ein mords Risiko - weil der TE in einem Überschwemmungsgebiet wohnt? Der wo halt in seinem Job als Monteuer oder Privatleben irgendwelche anderen Erfahrungen mit der Kulanz seines Chefs gemacht hat und dies jetzt als allgemeingültige Messlatte betrachtet?

    Sind sicher alles Fakten, die auf Wahrheiten beruhen. Aber wer soll jetzt einfach mal die Fr... halten und wer nicht?

    Leben und leben lassen... Und ggf. einem Anderen höflich sagen, dass es beweisbar anders ist. Aber nicht mit so einem Zitat - das ist nur im Sketch witzig, im realen Leben unter Menschen eher nicht *find*.
     
  15. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Ich sehe das so. Es gibt Vieles im Leben, da gibt es nicht nur eine Wahrheit sondern mehrere Möglichkeit. Da spielen dann z.B. Vorlieben, Lebensumstände und wer weiß was noch mit rein. Anders gesagt, was für den einen gut ist, kann für den anderen schlecht/falsch sein. In dem Fall also einfach mal drüber reden und mehrere Wahrheiten nebeneinander stehen lassen. Nur die betreffende Person kann schlussendlich ihre Schlüsse daraus ziehen.

    Für so Manches bedarf es auch kein fundiertes Wissen sondern nur gesunden Menschenverstand. So können z.B. immer mal wieder Arbeiten nicht nur von Fachleuten sondern auch von Laien, die sich in die Situation reindenken können, übernommen werden bzw. die Laien können dazu eine Meinung äußern.

    Aber es gibt auch Dingen rund um den Globus, da ist nur eines richtig. Hier ein Biespiel:
    NaOH + HCL -> NaCl + H2O

    Wenn sich jetzt jemand hinstellt, mitredet, obwohl er keine Ahnung hat und sagt, nee, da kommt abr NaO + H2Cl raus, dann kann ich nur sagen, sorry, du hast keine Ahnung. Okay, jeder kann was Falsches sagen, aber leider gibt es immer wieder Leute, die meinen überall mitreden zu müssen, auch wenn sie wirklich keine Ahnung haben und Falsches als Richtig hinstellen.

    Bei solch Leuten denke ich mir dann auch, dass es besser wäre, wenn sie sagen würden, dass sie keine Ahnung haben oder einfach nichts sagen. Aber Manche können sich einfach nicht die Blöße geben, mal etwas nichts zu wissen. Da wird lieber vorgegeben etwas zu wissen.
     
  16. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Lipperland
    Aber gibt es denn nicht einen Unterschied zwischen Wissen und Meinung? Sicher kann ich einem meine Meinung sagen.... aber was hat das mit Wissen zu tun.

    Zitiert der Nuhr nicht "Meinung"? Egal, für mich bleibt es Unterhaltung was der Nuhr da macht. Rein kommerziell, damit verdient er seinen Lebensunterhalt.
    Ich war mal bei ihm und bin fast eingeschlafen.... ist mir bei Panzer nicht passiert.
    Also, nicht alles im Leben so ernst und verbittert sehen, man selber ist auch nicht ohne Fehler.
    Obwohl, wenn ich über mich so nachdenke......






    duck und wech ;D
     

Diese Seite empfehlen