Lassen sich in der Porta Küchenwelt zusätzliche Verkäufer-Rabatt aushandeln?

meserle.33

Mitglied

Beiträge
2
Liebes Forum,

wir beabsichtigen für unser Haus bei der Porta Küchenwelt eine neue Küche zu kaufen.

Unsere Wunschküche inklusive aller Spezifikationen haben wir soweit gefunden. Jetzt ist also nur noch das Thema Preis abzuarbeiten.

Laut Verkäufer kostet die Küche - so wie wir sie uns vorstellen - normalerweise um die 48.000€.
Nach Abzug von 60% Rabatt, die Porta aktuell gewährt, liegen wir am Ende bei ungefähr 21.000€.

Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass es hier ähnlich wie beim Autokauf noch mal etwas finanziellen Spielraum nach unten gibt.

Laut Verkäufer ist dies jedoch aus folgenden Gründen nicht möglich:

- Porta bietet bereits den Bestpreis (nur wenn man für die gleiche Küche ein besseres Angebot findet - was natürlich in der Form nicht möglich ist - würden sie den Preis entsprechend anpassen)
- er als 2. Chef macht die Preise, so dass hier nicht mehr auszuholen ist
- auf die einzelnen Komponenten gibt es bereits als Gesamtpaket Rabatte - würde man die Teile einzeln kaufen, wäre der Preis wesentlich höher

Kann man das denn so hinnehmen? Kann mir nicht vorstellen, dass dies der letzte Preis sein soll.

Auf die Frage hin, was er uns denn für das "gute Gefühl" noch anbieten könnte, kam der Verkäufer maximal mit einem Gutschein um die Ecke. Wie hoch der am Ende ausfallen wird, konnte er noch nicht sagen, da er in dem Fall nicht selber entscheiden kann und den Chef fragen muss...

Außerdem hat er angedeutet, dass der Preis am Ende noch mal runtergehen würde, wenn man auf die Finanzierung verzichtet, und gleich 80% anzahlt. Anstatt ca. 21.000€ würde man dann auf 19.500€ kommen.

0%-Finanzierung als solches gibt es also nicht - das GAnze wird einfach nur auf den Preis umgelegt.

Habt Ihr denn dahingehend schon Erfahrungen mit der Porta Küchenwelt sammeln können? Ist es denn wirklich so, dass aufgrund des Best-Preises kein Spielraum mehr nach unten geben ist.
Da uns die Küche sehr gut gefällt und Gespräche in anderen Einrichtungen (Küchenquelle oder Mannmobilia XXL) gezeigt haben, dass dort die Preise noch höher sind, würden wir eigentlich schon bei Porta bleiben wollen.
Nichtsdestotrotz möchte ich das Gefühl haben, dass uns die Wahrheit gesagt wird und preislich wirklich bereits das Maximum rausgeholt wurde.
Wie gesagt ich wäre schon zufrieden, wenn bei 80% Anzahlung anstatt 19.500€ nur noch 18.900€ fällig sein würden...

Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps.

Beste Grüße
 

meserle.33

Mitglied

Beiträge
2
In dem Fall handelt es sich um eine Nolte -Küche.

Elektrogeräte sind von Siemens, der Geschirrspüler von Miele. Da wir jedoch noch einen recht neuen Backofen haben, würden wir den mitbringen.

Sollten weitere Infos erforderlich sein, bitte Bescheid geben.

Viele Grüße
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.000
Wohnort
Schweiz
Wenn Du die Planung einstellst, sowie bei den ausgewählten Geräten den mittleren I-net Preis raussuchst, dann könnte sich einer unseres Profis duchaus zu einer Aussage wie 'passt' oder 'kein Schnäppchen' hinreissen lassen.

Das Thema kann man nicht theoritisch abarbeiten.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.411
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
immerhin zeigt die Fragestellung, daß Anbieter mit Rabatten dieser Größenordnung genau das erreichen, was sie wollen:
Den Preisvergleich möglichst zu unterbinden.
Du schreibst, es sei nicht möglich, genau DIESE Zusammenstellung von einem anderen Händler anbieten zu lassen. Warum nicht?
Auch ohne ein schriftliches Angebot kannst Du den Lieferumfang mitschreiben und entsprechend anbieten lassen. Das ist mühsam, schafft aber Klarheit.
Die Vorstellung, der beste Preis sei der mit dem höchsten Rabattsatz, ist falsch.
Es gibt für Küchen keine Listenpreise, also auch keine einheitliche Preisbasis für Rabatte.
60% + Gutschein + Chefrabatt + irgendwas kann schlechter sein, als schlichte 10%.

Wir wissen nicht, wie gut Du bei Materialien, Geräten und Ausstattung beraten wurdest und auch nicht, ob die Planung wirklich gut ist.
Das meiste Geld spart man, indem man sein Geld sinnvoll "anlegt".
Man kann für 20.000€ tolle Küchen kaufen. Ich sehe aber häufig Zusammenstellungen, die an der einen Stelle sinnlos Geld verbraten, dafür bei wesentlichen Komponenten qualitativ nur Mittelmaß sind.
Bei mir würde sich bereits beim Hersteller die Frage stellen, warum eigentlich Nolte?
Wenn Ihr nicht gerade eine der wenigen Sachen ausgesucht habt, die es nur bei Nolte gibt oder spezielle maßliche dinge relevant sind, würde ich einen Hersteller mit besserem Korpusraster bevorzugen.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.450
Da sieht man mal wieder, daß die Leute Rabatt kaufen wollen.

Die 60 % sind wohl eher ein Witz, denn die 48000€ würden wohl niemals verlangt
werden.
Gelackmeiert sind die vielen seriösen Fachhändler , die den ganzen Rabattquatsch
nicht mitmachen, sondern gleich einen ordentlichen Preis machen.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.923
Wohnort
3....
Mal unabhängig, was ich von Nolte halte, aber was ist an einem 75 cm oder 90 cm hohem Korpus im 15er Raster schlecht? Da kriegst Du in Schublade auf jeden Fall Kellen oder höheres Gedöns als bei der 13er Rasterung. Klar,.... 1-1-2-2 geht nicht, aber ob das immer sein muss?
Man kann alles pro und Kontra argumentieren. :so-what:
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.411
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich sehe das ja auch nicht das einzig Entscheidende an. Aber in den beiden 30cm hohen Auszügen bevorratet man idR. schon deutlich zu viel Luft.
Der 90er Korpus rettet bei Kunden, die sonst bei next125 landen u.U. den Auftrag, den finde ich schon ganz nützlich.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.923
Wohnort
3....
Nolte und Next trennen aber schon Welten,.... auch im Preis.

Wenn ich hier sehr oft die halbvollen Auszüge bei den fertiggestellten Küchen sehe, sind die
4 cm Unterschied eher nebensächlich. Ich finde, das Thema wird zu hoch gehangen, es sei denn, die Küche ist mega klein.
 

eso55

Mitglied

Beiträge
41
Wohnort
Essen
Da uns die Küche sehr gut gefällt und Gespräche in anderen Einrichtungen (Küchenquelle oder Mannmobilia XXL) gezeigt haben, dass dort die Preise noch höher sind, würden wir eigentlich schon bei Porta bleiben wollen.
Die Planung passt und der Preis ist günstiger als beim Mitbewerber.
Ich verstehe nicht was ihr noch wollt. Irgendwann muss auch beim Preis gut sein.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.649
Wohnort
Lipperland
:-)

Erschreckend finde ich solche Aussagen:

TE: "0%-Finanzierung als solches gibt es also nicht - das GAnze wird einfach nur auf den Preis umgelegt."

Ja, natürlich. Geld kostet auch Geld. Ich kenne Niemanden der etwas an "Fremde" verschenkt. Erst recht keine großen Läden, sonst wären sie nicht so groß.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.865
Wohnort
Berlin
TE: "0%-Finanzierung als solches gibt es also nicht - das GAnze wird einfach nur auf den Preis umgelegt."
Macht ja trotzdem einen Unterschied, ob ich 1.000 Euro sofort zahle oder in 10 Monatsraten ohne Zinsen. Der möglicherweise umgelegte Preis floss ja vorher schon in die Gesamtsumme und würde so oder so von mir mitgetragen. :so-what:
 

Kekse

Mitglied

Beiträge
6
Wie gesagt ich wäre schon zufrieden, wenn bei 80% Anzahlung anstatt 19.500€ nur noch 18.900€ fällig sein würden...
80% Anzahlung? Ernsthaft? Wenn Porta in der Zwischenzeit Pleite gehen sollte (ist auch bei den Großen schon ohne Vorwarnung vorgekommen) ist das Geld komplett weg. Das weißt du, oder? Zudem fehlt Dir jegliche Möglichkeit, bei nicht zufriedenstellender Lieferung/Montage Geld einzubehalten, wenn du es schon (fast) komplett im Voraus bezahlst…
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.411
Wohnort
Wiesbaden
Kekse,
ein paar Dinge stimmen so nicht.
Es gibt durchaus Händler, bei denen die Verkäufer bis zu einer bestimmtem Marge gehen können und darüber hinaus den Filialleiter fragen müssen-der kennt die aktuellen Umsätze und Deckungsbeiträge und kann ggf. mal einen Auftrag mit geringerer Deckung mitnehmen-oder auch nicht.
Höhere Anzahlungen können über eine Bankbürgschaft abgesichert werden. Wirtschaftlich macht das aber kaum Sinn, denn Bürgschaften kosten am Ende mehr, als der entstehende Preisvorteil.
Seriöse Anbieter bauen ihre Küchen völlig unabhängig vom Fortschritt der Bezahlung fertig.
Bei Unstimmigkeiten kann ein Einbehalt förderlich sein, bei echten Mängeln spielt er keine
Rolle.
 

Kekse

Mitglied

Beiträge
6
Klar gibt es diese Verkäufer – wer rumtönt, dass er „die Preise macht“ weil er so ein hohes Tier ist, macht sich aber lächerlich, wenn er am Ende doch nachfragen muss.

Ebenso existieren Bankbürgschaften, ich möchte aber wetten, dass hier keine angeboten wurde.
Inwiefern spielt einbehaltenes Geld keine Rolle? Wenn ich nen Mangel hab und der Verkäufer den nicht behebt, kann ich damit am Ende wen anders beauftragen, ihn abzustellen (oder ich Kauf mir davon Wein und trink mir den Anblick schön :p )
 

marcohh

Mitglied

Beiträge
121
Nein, man kann nicht einfach Geld einbehalten weil man der Meinung ist das es einen Mangel gibt.
Wenn der Verkäufer die Zahlung des kompletten Betrags anmahnt, dann muss man zahlen - oder klagen.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.649
Wohnort
Lipperland
Das ist so auch nicht richtig.
Ist es ein Kaufvertrag, könnte ich sogar alles einbehalten bzw. gar nichts zahlen.
Siehe unsere Gesetze:

§ 433
Vertragstypische Pflichten beim Kaufvertrag

(1) 1Durch den Kaufvertrag wird der Verkäufer einer Sache verpflichtet, dem Käufer die Sache zu übergeben und das Eigentum an der Sache zu verschaffen. 2Der Verkäufer hat dem Käufer die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.
(2) Der Käufer ist verpflichtet, dem Verkäufer den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen und die gekaufte Sache abzunehmen.

Wenn man sich das so durchliest sollte klar sein, das es beiderseitige Verpflichtungen gibt. Übergibt der "Verkäufer" die Sache wie unter Punkt 1 gefordert, muß der "Käufer" die Sache natürlich abnehmen (damit ist aber keine Küchenabnahme gemeint, sondern nur die Abnahme der Sache) und auch bezahlen.

Wird Punkt 1 vom Verkäufer nicht erfüllt, muß der Käufer auch nicht die Bedingungen erfüllen, die unter Punkt 2 genannt werden.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben