Landhausküche und Side-by-Side in kleiner Küche? (Neubau)

katl82

Mitglied

Beiträge
13
Hallo Zusammen,

wir bauen ein Fertighaus, welches ca. im Oktober gestellt wird. Allerdings nur, wenn wir besser gestern als heute einen Küchenplan einreichen, ergo eine Küche kaufen. Da dies nun alles etwas schneller gehen muss als ich mir das gewünscht hätte, wäre ich sehr dankbar für eure Tipps und Anregungen.
Wichtigste Wünsche: moderner (skandinavischer?) Landhausstil, hochgebauter Bachofen, Side-by-Side bzw. French-Door-Kühlschrank, viel Arbeitsfläche und viel Stauraum.
Die bisherigen Ideen hänge ich an, Alnoplaner klappt leider nicht, da nur Tablets und ein Mac vorhanden sind.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 183
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 150
Fensterhöhe (in cm): 60,5
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 90cm * 150cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Essen, Gesellschaftsspiele etc.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Normale Familienküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Oft alleine, ab und zu zu zweit bzw. mit den Kindern
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ich hätte gerne viel Arbeitsfläche und genügend Stauraum, deshalb auch gerne eine Theke (muss nicht zum Sitzen benutzt werden können)
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Bislang wurde mir mehrfach Schüller angeboten
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Eigentlich nur beim Backofen. Neff wegen Slide and Hide Funktion
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Hallo katl82,

das "U" und auch das "G" mit Spüle vorm Fenster sind schon mögliche Lösungen.

Wäre es meine Küche würde ich ein L plus Halbinsel machen. Die HS-Zeile planrechts und die Kochzeile (als übertiefe Zeile für Stauraum und Abstellfläche) planoben, so wie bei deinem Enwurf. Die Halbinsel dann mit Spüle.
 

katl82

Mitglied

Beiträge
13
Wäre das dann eher Geschmackssache oder gibt es hier Vorteile einer Spülenhalbinsel?
Danke schon mal für die Idee.
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Den Vorteil sehe ich darin, dass an der Spüle viel gemacht wird, sie ist eigentlich ein Zentrum in der Küche, meiner Meinung noch mehr als das Kochfeld und der Blick geht dann bei Spülinsel schön in den Raum.

Im Grunde ist es aber Geschmackssache ob reine Arbeitsinsel, Spül- oder Kochinsel. Bei Planungshilfen findest du einen Thread wo die Unterschiede diskutiert werden.

Ausgehend von dem von mir vorgeschlagenen L (plus Halbinsel) würden ja planrechts die Hochschränke stehen und dann würde es auf der planoberen Zeile mit Kochen und Spülen auf einer Zeile eng werden (und ganze Arbeit mit Rücken zum Raum) daher also die Spüle auf die Halbinsel - was man bei der Wasserverlegung eben rechtzeitig bedenken muss.
 

katl82

Mitglied

Beiträge
13
Aber beim L verliere ich doch dann planlinks Arbeitsfläche/Stauraum oder? Hab ein wenig Panik, da wir immo noch eine Speis haben, die dann wegfällt.

Ich freue mich sehr über weitere Anregungen. Ich bin aktuell auch am überlegen meinen Side-by-Side aufzugeben zugunsten einer ruhigeren Optik auf der rexhten Seite?
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.886
Wohnort
München
Du hast tatsächlich weniger Arbeitsfläche, aber Stauraum gibt sich quasi nix, weil du die freiwerdenden Ecken mit guten Schränken bestücken kannst, wo vorher zweifelhafte Eckschränke oder tote Ecken waren.

Die planrechte Wand der Version mit dem eingebauten SbS gefällt mit deutlich besser als der Höhensprung der Hochschränke neben dem Sbs.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.451
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
zu Landhaus passt meiner Meinung nach eine eingebaute Kühl-/Gefrierlösung eh besser.
 

katl82

Mitglied

Beiträge
13
Ja, der Ansicht bin ich mittlerweile auch. Wenn man nicht unbedingt in den amerikanischen Südstaatenstyle gehen möchte, sondern eher so skandinavisch bzw. englischer Cottage Stil wie es mir momentan vorschwebt, beißt sich der SBS leider ganz bös. Anbei nochmal die aktuellste Planung, allerdings noch als G und nicht als L mit Insel.
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
10.122
Diese DAH ist aber mehr Cottage als skandinavisch. Ich finde, wenn man einen Stil zu sklavisch folgt, sieht es künstlich aus. Die Stilbrüche verleihen dem Raum Persönlichkeit und machen Deine Küche unverwechselbar. Ein SbS würde ich dennoch nicht nehmen, weil mir das TK-Teil zu schmal ist und die Gemüsefächer zu weit unten. Ich habe lange mit einem French Door geliebäugelt.
 

katl82

Mitglied

Beiträge
13
Ja, deshalb meinte ich ja auch skandinavisch bzw. Cottage. Irgendwie in diese Ecke soll es gehen. Und dann muss es ja noch zum Rest passen. Ja der „SBS“ war bei uns auch aus den gleichen Gründen als French Door angedacht. Aber mich stört in unserer Küche leider die Optik eines freistehenden Kühlschranks, da es so hingequetscht aussieht. Und den einzigen Einbau-French den ich gefunden habe, kann ich mir nie im Leben leisten...
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.741
@kati82 .. hier fehlt wesentliches ... ein komplett vermaßter Grundriss, denn das ist es nicht:


Und, ein G .. da sehe ich große Enge um den Tisch.

Wo soll denn die Terrasse hin und der Ausgang dazu? Planunten und planunten links die Tür soll der Terrassenausgang sein? Überlege mal den Weg, wenn du ein G in der Küche stehen hast.

Wobei in diesem Plan ja die Terrasse planrechts ist:


Sind das alles bodentiefe Fenster planunten? Doppelflügeltür in der Mitte .. da muss man halt auch immer beide Flügel aufmachen um da z. B. mit dem Tablett rauszugehen.

---------------------
Grundsätzlich zeigt diese Ansicht


umbauter SbS/Frenchdoor sieht irgendwie netter aus.

Wäre es nicht eigentlich sinnvoll, die planrechte Wand, aktuell 249 cm, länger zu machen .. bis zum Treppenende? Da entsteht doch sonst eine offene Nische unter der Treppe - oder?
 

katl82

Mitglied

Beiträge
13
@KerstinB

Welche Maße fehlen dir denn? Eigentlich ist im Grundriss alles rauszulesen, außer die ganz linke untere Miniwand zwischen den Fenstern. Die hat etwa 10 cm.
Die Terasse kommt dorthin, wie sie auch im Gesamtgrundriss eingeszeichnet sind, dementsprechend wird dies auch der Hauptausgang. Die beiden Fenster im Essbereich sind bodentief, mit je einem feststehenden und einem Türelement. Die Treppe planrechts geht nach oben, d.h. da ist nicht mehr so viel davon zu sehen. Da das Haus eine Art Baukastensystem ist, haben wir jedoch nur sehr wenig Möglichkeiten Änderungen vorzunehmen. Ich häng mal ein Küchenbild vom Haushersteller an, aber bitte nicht verwirren lassen, unser Grundriss ist gespiegelt.
 

Anhänge

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Zwischen Cottage und skandinavisch würde ich aufgrund des breiten aber niedrigen und hoch eingebauten Fensters zu skandinavisch tendieren. Irgendwie gehören für mich eher Sprossenfenster zu Landhaus. Dieses Fenster wirkt eher wie modernes Bauhaus oder Industrial.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.741


Na gut, Raummaße im Essbereich muss man sich dann aus Fenstern etc. zusammensetzen. Der Raum ist also rund 528 cm tief? Damit man den Raum im Alnoplaner komplett anlegen kann? Nur so kann man Laufwege beurteilen. Die 249 cm lange Wand sollte sich doch problemlos um bis zu 50 bis 80 cm verlängern lassen - oder? Wollt ihr einen durchgehenden Bodenbelag (fände ich großzügiger) oder Küche mit Fliesen und der Rest anders?

Warum hat das planlinke Fenster in der Küche eine so hohe Brüstungshöhe von 150 (eher 151) cm? Dazu Fensterrahmen und damit beginnt das Glas bei ca. 155 bis 160 cm. Die 165 cm Person hat da gar nichts mehr von.

Und, ihr wollt wirklich durch die mittige Doppeltür auf die Terrasse gehen?
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.741
Nur mal so als Anmerkung .. der eingezeichnete Tisch ist gerade mal 77 cm tief und keine 90, die du dir wünschst. Du merkst, man muss hier Küche und Essplatz gemeinsam planen.
 

katl82

Mitglied

Beiträge
13
Ja genau, knapp 5,30 tief.

Das mit der Wand und ob man aus der doppelflügligen Tür evtl. eine ganze machen kann versuche ich morgen zu klären. Danke für die Idee. Der Bodenbelag soll im gesamten Küchen-, Ess- und Wohnbereich einheitlich werden (voraussichtlich Vinyl in heller Holzoptik). Und der Hinweis auf den kleinen Tisch ist super, wäre mir nicht aufgefallen. Da wir aber zur Fensterseite planunten eine Bank stellen werden ist es wahrscheinlich nicht ganz so dramatisch, da man dort etwas weniger Platz braucht. Evtl. lass ich da die Terassentür auch einfach in ein feststehendes Element umwandeln?

Die grundsätzliche Ausrichtung der Terasse ist auf Grund der Himmelsrichtungen jedoch sinnvoll (Süden ist etwa im unteren rechten Eck) deshalb wird der Hauptausgang zu ihr wohl bleiben.

P.S. Ich weiß schon, dass das Haus vom Stil an sich nicht unbedingt für eine Landhausküche prädestiniert ist, aber das Haus war eine rein logische Kosten-Nutzen-Entscheidung. Und ich möchte jetzt zumindest innen mehr meinen Stil haben... (Mein absoluter Küchentraum ist diese Schüllerküche im Anhang. Aber um es so umzusetzen fehlt mir leider der Platz.)
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.741
Na ja, Terrasse wäre ja weniger Süden direkt sondern eher Südwest die tollste Ausrichtung .. auch abends zum Grillen noch etwas Sonne.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.741
Genau .. und wo ist nachmittags und abends die dann meist gut erträgliche Sonne?
Kati82_201804_Lageplan.jpg

Da, wo es jetzt gelb ist.

Lt. Plan sind das ja jetzt 540 cm Tiefe des Küchenbereichs - oder? Hast du den Plan denn nicht mal komplett und leserlich vermaßt (evtl. als PDF)?
 

katl82

Mitglied

Beiträge
13
Letzte Chance auf nen Plan, mehr hab ich nicht. (Allerdings spiegelverkehrt) 541cm auf 358 ist das Gesamtmaß.
Deine Terassenidee hatte ich ursprünglich auch. Mein Architekt hat mir dann aber erklärt dass der nix ist, da die Sonne zu nem Großteil des Jahres so tief steht, dass ich dann auf dem größten Teil der Terrassenfläche dauerhaft Schatten hätte. Führt jetzt aber auch fast ein bisschen zu weit, der Bauantrag ist, so wie du ihn siehst, eingereicht.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben