Status offen Landhausküche für EFH Neubau

Beiträge
2
Landhausküche für EFH Neubau

Hallo zusammen,

da ich von dem Forum und der geleisteten Hilfe sehr beeindruckt bin, versuche nun auch ich mein Glück :-)
Wir fangen demnächst an zu bauen, der Grundriss ist fix, die Anschlüsse noch variabel.

Es handelt sich um Rohbaumaße. Auf der rechten Seite sind es 341cm. Für mich bedeutet das, dass man bspw. fünf 60cm breite Elemente hinstellen kann sowie eines mit 30cm Breite. Dann wäre man bei 330cm. Wenn man noch 3cm für Putz abzieht, hätte man noch 8cm über. Ich nehme an die AP kann einfach etwas verlängert werden, so dass sie genau passt, oder?
Aber wie ist das mit den Ecken? Damit sich der US oben und der US rechts an der Ecke nicht stören, hat man an den Ecken ja normalerweise so ein bisschen "Versatz". Passt das mit den 8cm, die noch übrig sind (341-330-3), also 4 cm bzgl. der oberen und 4cm bzgl. der unteren Ecke? Versteht man was ich meine? :-)

Meine Frau wünscht sich eine Landhausküche (Weiss oder Grün). Da wir beide groß sind (190und 179) wünschen wir uns eine hohe Arbeitsfläche (ca. 101cm). Wir wollen möglichst viel Stauraum, weshalb der Korpus groß sein sollte. Bei Nobilia , nur als Bsp., gebe es ja nen 86,4cm Korpus. Wenn wir da eine 3,8cm Arbeitsplatte draufpacken hätten wir noch 10,8cm Sockel (reicht ja wohl für GSP) bis zu unserer gewünschten Höhe. Das klingt für mich eigentlich erst mal gut, oder?
Unsere aktuelle Küche hat einen 72cm Korpus, das hieße doch, dass bei Nobilia theoretisch ungefähr eine Schublade (14,4cm) je Slot mehr hinpassen würde. Das wäre ja schon mal was :-)
Der beigefügte Plan ist selbst erstellt, wir hatten diesbzgl. noch keine professionelle Hilfe.

Zu den ALNO Bildern/Dateien (alte Version):
-Die Bilder wirken alle etwas verzerrt, bitte nicht dran stören.
-Der Backofen soll sich im mittleren Seitenschrank erhöht befinden, habe es aber nicht hinbekommen, daher fehlt er :-)
-Die Mikrowelle soll in ein Fach mit Drehtür über den Ofen.

GSP:
Eine separte Besteckebene fanden wir bislang immer sehr praktisch.
Aber wo zum Geier könnte der GSP wohl am besten hin? Aktuell haben wir ihn relativ zentral in der Küche und finden das auch gut, da wir so beim Ausräumen alle Schränke schnell und gut erreichen können. In der neuen Küche würde er in aufgeklapptem Zustand immer irgendwelche Unterschränke blockieren oder man hätte nicht auf beiden Seiten genug Platz, um sich für's Ausräumen hinzustellen :\ Ansonsten tendieren wir schon dazu ihn unter/neben der Spüle zu platzieren. Und nun kommt Ihr :-)

Durchgang zur Küche: Ich hätte die (Halb-)Insel eigentlich gerne noch länger, aber der Durchgang sollte nicht zu eng werden. Aktuell sind ca. 116cm Platz zum Durchgehen. Da der Kühlschrank da ja auch steht, wäre es vermutlich öfter mal hinderlich wenn der Durchgang zu eng wäre oder was meint Ihr?

DAH: Wir tendieren derzeit zu einer Kopffreihaube. Aktuell haben wir eine "normale" Haube und stoßen uns immer den Kopf. Die Haube sollte aber ja auch nicht zu hoch hängen, damit sie auch tatsächlich was leistet. Und die Muldendinger sind mir sehr suspekt, weil die von den Verkäufern so gehypt werden (zumindest 2 von 2 Verkäufern wollten uns davon überzeugen), daher würde ich die aus Prinzip ausschließen. Daher blieben dann gefühlt nur die Kopffreihauben. Hier wäre ich für einen Tipp in Bezug auf Landhausküche, Zufriedenheit und Preis (das Haus wird schon so irre teuer) dankbar.
Im Plan habe ich eine 60er Haube zum 60er Kochfeld eingezeichnet, damit ich nicht so viel Oberschrankplatz einbüße. Todsünde?

Noch mehr Stauraum: Was haltet Ihr von Sockelschubladen? Ein Verkäufer riet mir mal davon ab mit dem Hinweis lieber den Sockel kleiner zu machen. Aber dieser sollte ja schon min. 9cm betragen wegen GSP, oder? Gebe es denn Sockelschubladen mit 9cm oder 10,8cm (Bsp. oben)? Vermutlich aber nicht bei jedem Anbieter...

Backofen: Pyrolyse sollte er haben, sonst haben wir bislang keine speziellen Ansprüche.

Spüle: Sie sollte 2 Becken haben. Im Moment haben wir nur 1 Becken und meine Frau weicht gerne irgendwelche Dinge ein. Das blockiert mich dann irgendwie immer, daher 2 Becken. Irgendwie dachte ich auch immer man bräuchte auf jeden Fall eine ordentliche Abtropffläche. Im Forum habe ich aber auch Gegenteiliges gelesen und eigentlich... nutzen wir die auch nicht oft. Und stattdessen hätte man dann mehr Schnippel-/Ablage-/Irgendwasfläche. Evtl. könnte man ja so ein loses Abtropfding parat haben und zur Not dann neben die Spüle legen. Gibt es da was Schönes? Wie sehr Ihr das so?

Kochfeld: Position so ok oder würdet Ihr es 1 Slot weiter Richtung Spüle schieben?

Insel: Eine tiefe Insel zum Schnippeln und weiß der Geier finden wir schön. Die im Plan (95cm tief) entspricht einer, die wir mal in einem Laden gesehen haben. Dort waren auf der einen Seite "normal" tiefe Auszüge wie bei einem 60cm tiefen US und auf der anderen Seite eben kürzere (30cm). Gibt es da etwas zu beachten? Würdet Ihr die Auszüge auf beiden Seiten lieber gleichlang machen?
Oben links soll ein möglichst langer Auszug zum Esszimmer hin, damit keine tote Ecke entsteht.

Tote Ecken: Ich habe den Thread gelesen :-)
-Oben links haben wir ja schon mal keine, wenn wir den Auszug Richtung Esszimmer machen.
-Oben rechts würde ich sie auch gerne vermeiden. Ich weiß noch nicht genau wie, aber man hat unter der Spüle doch oft allen möglichen Kram stehen, Spüli, Tabs, Salz, Klarspüler. Dann könnte man doch die Ecke einfach von da aus zugänglich machen, um in der Ecke dann... noch mehr Salz zu bunkern. Oder eben den 2. Bräter, den man nur zu Weihnachten braucht etc..
Eigentlich wollten wir unter die Spüle ja ein Mülltrennsystem (wollen kein MUPL )... habt Ihr da irgendwelche Ideen Müll+Eckenzugang? Danke :-)
-Unten rechts: Tja, ich hatte rechts oberhalb der Ecke erst an Einlegeböden gedacht und dann ebenfalls an einen Zugang zu der Ecke, genug Krämpel hätten wir. Dafür hätte man keine schicken Auszüge :\

Untere rechte Ecke:
Über dem US hätten wir gerne einen Aufsatz mit Rolladen, um Toaster, Kaffeemaschine u. Küchenmaschine zu verbergen und bei Bedarf vorzuholen. Allerdings hätten wir dann so eine komische Lücke zwischen dem Seiten-/Hochschrank und dem Hängeschrank :\ Kann man da eine Blende hinmachen oder einen weiteren Aufsatz mit schmalem Rolladen oder einen Eckhängeschrank statt normalem? Meine Frau findet die Ecke/Lücke so zumindest untragbar.

Statt der beiden Apotherschränke, die ich eingezeichnet habe, könnten wir auch gerne Innenauszüge machen. Hatte im Forum irgendwo einen Beitrag gefunden, dass das platzeffizienter ist.

Das Fenster ist im Westen, da wird die Sonne nachmittags beim Spülen wohl etwas nerven. Da wir den Rolladen dann aber möglichst nicht runtermachen wollen, hatte ich spontan an eine kleine Markise außen gedacht. Hat da jmd. Erfahrung mit oder eine bessere Idee? :-)

Da die Spüle an einer Außenwand ist und wir keinen Keller haben, wird die Frischwasserleitung wohl am besten im Rohboden verlegt, oder?

Steckdosenplanung:
Meistens hat man ja zu wenige. Sollte dabei eine Steckdose, die man in der Küchenzeile sieht einer realten Steckdose entsprechen oder kann man auch von einer realen zu z.B. 2 Steckdosen in der Küchenzeile? An anderen Stellen nutzt man ja auch öfter mal ein 3er Verlängerungsding.
-Oben links unter den Hängeschrank würde ich 2 machen, 1 schon alleine für den Thermomix.
-2 zwischen oberer Wand und Kochfeld (braucht man immer mal)
-Starkstrom und 1 Steckdose versteckt hinter der Küche für Kochfeld und Haube.
-Unten rechts hinter den Rolladen 3 für Kaffeemaschine, Toaster und Küchenmaschine
-Hinter den mittleren Hochschrank 2 für Backofen und Mikrowelle.
-Hinter den Kühlschrank 2 für ebendiesen und einen Lautsprecher, den wir vielleicht auf den Kühlschrank stellen.
-Hm... eine Beleuchtung unter den Hängeschränken aúf der rechten Seite wäre sicher sinnvoll. Da bräuchten wir dann wohl auch noch eine Steckdose im Hintergrund.

Vielen Dank vorab für Eure Mühe :-)
Gruß Andi

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 190, 179
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 101

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 105, steht aber noch nicht final fest
Fensterhöhe (in cm): 140
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Frenchdoor (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 58

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Thermomix, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 90% allein, sonst zu zweit aber ohne Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Stauraum, zu niedrig
Preisvorstellung (Budget): max. 20,000, günstiger wäre aber besser

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss-Küche.jpg
    Grundriss-Küche.jpg
    197 KB · Aufrufe: 105
  • Grundriss-Wohnung.jpg
    Grundriss-Wohnung.jpg
    116,7 KB · Aufrufe: 166
  • Küche gesamt vom Esszimmer aus.JPG
    Küche gesamt vom Esszimmer aus.JPG
    77,1 KB · Aufrufe: 102
  • PLAN1.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 10
  • PLAN1.POS
    5,7 KB · Aufrufe: 10
  • Planungsansicht.JPG
    Planungsansicht.JPG
    40,4 KB · Aufrufe: 94
  • Rechte und untere Seite.JPG
    Rechte und untere Seite.JPG
    78,1 KB · Aufrufe: 82
  • Richtung Spüle.JPG
    Richtung Spüle.JPG
    69 KB · Aufrufe: 97

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.158
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

stelle bitte den EG Plan Hausmaßen ein. Wir wollen zB, wieviel Platz für den Tisch verbleibt.

Du hast ein G-Form geplant, die schlechteste aller Küchenformen. Es ist immer schade, wenn die Küche nicht vor Eingabe der Pläne geplant wird, um möglicherweise ein besseres layout zu erreichen.

Den Stauraum hast du wegen überwiegend schmaler US reduziert. Bedenke, die nutzbare Breite innen ist ca 8cm weniger als die Front.

Ich glaube nicht, dass das G bei 4 Personen eine gute Idee ist.

Der Eingangstext ist zu lang, hab ihn nur überflogen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.407
@EsGehtAuchOhneKüche ... noch Interesse? Dann bitte wirklich einen vermaßten Gesamtgrundriss einstellen. Und mal skizzieren wo Terrasse ist und wie Wohnen/Essen eingerichtet werden sollen.
 

EsGehtAuchOhneKüche

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2
Hallo Evelin, hallo Kerstin,

sorry, ich musste erst mal aus meiner Schockstarre erwachen und war zwischenzeitlich noch im Urlaub.
Kerstin, Du als Admin könntest den Thread doch bestimmt entfernen, das wäre nett. Ich würde das Thema dann gerne noch mal mit weniger Text und vermaßtem Grundriss angehen, in der Hoffnung mehr Feedback zu erhalten.

Evelin, danke für das Feedback. So ganz kann ich das mit der Kritik an der G-Küche noch nicht verstehen. Ich habe mal ein Bild der mittlerweile mal im Küchenstudio geplanten Küche beigefügt, das finde ich eigentlich ganz schnuckelig. Da könnte man auch mal zu zweit kochen.
küche.jpg


Danke und Gruß
Andi
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.158
Wohnort
Perth, Australien
das sieht aber irgendwie anders aus. Richte das Bilder/Pläne gleich aus.

Was sind die HS planrechts? einer ist für BOs, der Rest? warum so ein breiter Spülen US?

der GSP ist unten? bei eurer Körpergröße?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.426
Hallo Andi, Schockstarre weswegen? Einen neuen Thread braucht man nicht, poste die Infos einfach hier und einen Admin wird sie schon zum ersten Post hinzufügen. Es sind keine weiteren Antworten gekommen, weil Du Dich nicht mehr gemeldet hast.

Deine heutige Antwort überrascht mich - die Nachteile des G-Layouts sind in diesem Forum mehrfach beschrieben. Man ist von Möbeln umzingelt, Ecken sind schlecht zu nutzen, Schränke über Eck behindern sich gegenseitig, Ecklösungen sind teuer und platzverschwenderisch, der Zugang zum Raum ist künstlich verengt und in der Mitte ist eine unnütze leere Fläche, die man aber immer wieder ohne Mehrwert durchlaufen muss.
Es ist dennoch nicht verboten, das „schnuckelig“ zu finden, falls das Deine Hauptanforderung an der Küche ist, dann schlag zu.

Ansonsten zu Deinen Fragen:
Auf der rechten Seite sind es 341cm. Für mich bedeutet das, dass man bspw. fünf 60cm breite Elemente hinstellen kann sowie eines mit 30cm Breite. Dann wäre man bei 330cm. Wenn man noch 3cm für Putz abzieht, hätte man noch 8cm über. Ich nehme an die AP kann einfach etwas verlängert werden, so dass sie genau passt, oder?
Aber wie ist das mit den Ecken? Damit sich der US oben und der US rechts an der Ecke nicht stören, hat man an den Ecken ja normalerweise so ein bisschen "Versatz". Passt das mit den 8cm, die noch übrig sind (341-330-3), also 4 cm bzgl. der oberen und 4cm bzgl. der unteren Ecke? Versteht man was ich meine?
Verstehen… nicht ganz. Für Schränke über Eck empfiehlt es sich mit 5 cm pro Seite zu planen (also Ecke 65x65), das ist auch so gut wie in jedem Thread beschrieben, deswegen bin ich mir nicht ganz sicher, ob das die Frage war.
Da wir beide groß sind (190und 179) wünschen wir uns eine hohe Arbeitsfläche (ca. 101cm). Wir wollen möglichst viel Stauraum, weshalb der Korpus groß sein sollte. Bei Nobilia , nur als Bsp., gebe es ja nen 86,4cm Korpus. Wenn wir da eine 3,8cm Arbeitsplatte draufpacken hätten wir noch 10,8cm Sockel (reicht ja wohl für GSP) bis zu unserer gewünschten Höhe. Das klingt für mich eigentlich erst mal gut, oder?
Ja. Oder auch andere Herstellern. Die Überlegungen sind valide.
GSP:
Eine separte Besteckebene fanden wir bislang immer sehr praktisch.
Aber wo zum Geier könnte der GSP wohl am besten hin? Aktuell haben wir ihn relativ zentral in der Küche und finden das auch gut, da wir so beim Ausräumen alle Schränke schnell und gut erreichen können. In der neuen Küche würde er in aufgeklapptem Zustand immer irgendwelche Unterschränke blockieren
==> ist so im „G“. Die Nachteile kaufst Du mit der Form mit. GSP wäre gut erhöht im Hochschrank (Ihr seid groß) und idealerweise an die Wand, damit sie auch während des Kochens bei Bedarf auch ein wenig länger offen bleiben kann ohne zu stören oder einer kann ausräumen während der/die andere werkelt.
Durchgang zur Küche: Ich hätte die (Halb-)Insel eigentlich gerne noch länger, aber der Durchgang sollte nicht zu eng werden. Aktuell sind ca. 116cm Platz zum Durchgehen. Da der Kühlschrank da ja auch steht, wäre es vermutlich öfter mal hinderlich wenn der Durchgang zu eng wäre oder was meint Ihr?
==> s. Nachteile des G-Layouts.
DAH: Wir tendieren derzeit zu einer Kopffreihaube. Aktuell haben wir eine "normale" Haube und stoßen uns immer den Kopf. Die Haube sollte aber ja auch nicht zu hoch hängen, damit sie auch tatsächlich was leistet.
Wenn die Arbeitshöhe zu Euch passt und die DAH 60 cm über die APL hängt, wird’s nicht mehr stören.
Im Plan habe ich eine 60er Haube zum 60er Kochfeld eingezeichnet, damit ich nicht so viel Oberschrankplatz einbüße. Todsünde?
Ja. Ein 60er Kochfeld mit Bedienfeld auf der Fläche ist mickrig. Und die DAH soltte lieber breiter als das Kochfeld sein, insb. wenn ihr Euch im nicht so hochpreisigen Segment bewegt. Stauraum ist übrigens im Hängeschrank nicht viel.
Noch mehr Stauraum: Was haltet Ihr von Sockelschubladen?
Persönlich nicht viel, Ihr seid auch groß - eher Notlösung. Euer Stauraumbedarf solltet Ihr anhand einer detaillierten Stauraumplanung ermitteln.
Abtropffläche. ... Gibt es da was Schönes? Wie sehr Ihr das so?
Rollstabmatte von Franke , mobile Abtropfe von joseph joseph… Handtuch… Abtropfschrank über die Spüle… es gibt viele Lösungen.
Kochfeld: Position so ok oder würdet Ihr es 1 Slot weiter Richtung Spüle schieben?
Plane etwa 1 - 1,20 m zwischen Spüle und Kochfeld, oder wenn auf 2 Zeilen dann gegenüber leicht versetzt, dann kannst Du vin einem zum anderen mit einer halben Drehung wechseln.
Insel: Eine tiefe Insel zum Schnippeln und weiß der Geier finden wir schön.
Dann versuch eine zu realisieren.
Untere rechte Ecke:
Über dem US hätten wir gerne einen Aufsatz mit Rolladen, um Toaster, Kaffeemaschine u. Küchenmaschine zu verbergen und bei Bedarf vorzuholen. Allerdings hätten wir dann so eine komische Lücke zwischen dem Seiten-/Hochschrank und dem Hängeschrank :\ Kann man da eine Blende hinmachen oder einen weiteren Aufsatz mit schmalem Rolladen oder einen Eckhängeschrank statt normalem? Meine Frau findet die Ecke/Lücke so zumindest untragbar.
Forum-Stichwort: Ulla-Schrank. Die Rolloschränke passen nicht zu Landhaus und sind auch nicht besonders hübsch.
Das Fenster ist im Westen, da wird die Sonne nachmittags beim Spülen wohl etwas nerven.
Warum muss die Spüle am Fenster stehen? Wie oft spült Ihr zum Sonnenuntergang?
Da die Spüle an einer Außenwand ist und wir keinen Keller haben, wird die Frischwasserleitung wohl am besten im Rohboden verlegt, oder?
Das sagt Dir Deine Baufirma.

Ich würde an Eurer Stelle wieder auf 0 gehen und erstmals überlegen, wo Ihr im Raum beim Kochen stehen wollt, wohin wollt Ihr schauen.
Wie soll der restliche Allraum möbliert werden?
Wo ist der Garten?
Warum hat die Küche keinen direkten Zugang zum Garten? Das ist in normalen Sommer ganz nett, wenn man viel draußen im Garten ist, man grillt, die Kinder können sich das Kinder Pinguì aus dem Kühlschrank holen, ohne durch das Wohnzimmer durchlaufen zu müssen…
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.407
@EsGehtAuchOhneKüche ... so schnell wird hier kein neuer Thread aufgemacht ;-)

G-Küchen muss man halt einfach mögen.

Wichtig ist,
grundriss-wohnung-jpg.336871


mal vermaßt einzustellen und dabei zu skizzieren, das ihr euch in Wohn/Essbereich vorstellt.
Ich verlinke das dann schon in den ersten Beitrag, so dass man es gleich findet.

Grundsätzlich positiv an eurem G ist schon mal, dass die Halbinsel mir ihrer großen Fläche tatsächlich ergonomisch mehr der Vorbereitung zuzuordnen ist, weil die Spüle eben gleich daneben ist. ;-).
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben