Lacklaminat, Lack matt oder Kunststoff? Welcher Hersteller?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Nils1985, 20. Juni 2016.

  1. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122

    Liebes Forum,

    Wir waren Samstag im Küchenstudio und sind nun etwas verwirrt:

    Bei der Frontenauswahl kam es zu leichten Ungereimtheiten.

    Wir haben uns in einem anderen Studio die Häcker Laser Soft Magnolie rechnen lassen, da diese sehr robust sein soll und keine Folie enthält.
    Samstag wurde uns dann mitgeteilt, dass die Laser Soft eine Lacklaminat Front ist und bei ihr die Folie überlackiert wird? Ist die Front trotzdem zu empfehlen? Von einer reinen Folienfront wird ja abgeraten...
    Desweitern wurde uns gesagt, dass die Laser Soft voll mit der Nobilia Touch ,auch Folie, vergleichbar ist, nur das hier die Folie noch um die seitlichen Kanten gezogen wurde. Stimmt das so?

    Wir haben dann auch noch von Nobilia die Feel und die Laser berechnen lassen und zwischen der Laser und Feel war der Preisunterschied nicht all zu groß. Jedoch ist uns die Laser eigentlich noch nicht glatt genug.

    Nun wissen wir nicht welche Front und welchen Hersteller wir nehmen sollen.
    Wir wollten eigentlich keine rein lackierte Front, sondern eine robust, super glatte, matte Front.

    Könnt ihr Licht ins dunkele bringen und eine Front empfehlen? Gerne auch von anderen Herstellern, die preislich auf dem selben Niveau liegen. Vllt gibt es eine vergleichbare bei Bauformat? Das Preis-Leistungsverhältnis muss stimmen.


    Vielen lieben Dank.
     
  2. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Das gibt es nicht was du möchtest.
    Fenix käme dem wohl nahe.
    Super glatt und matt wäre halt Mattlack, aber empfindlich.
    Robust und matt wäre Schichtstoff aber der ist nicht super glatt.

    Von der Empfindlichkeit nehmen sich Lacklaminat und Lack glaube Ich nichts.

    Wenn super glatt sehr wichtig ist musst du Bei Lack aber auch einen anderen Hersteller nehmen, die Güte des Lacks variiert schon
     
  3. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Glatter und matter als Mattlack ist (hochwertiges) Lacklaminat, allerdings ist die Auswahl an Farben sehr begrenzt.
     
  4. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Da Bauformat wohl das Beste P/L Verhältnis hat, welche Front würdet ihr empfehlen? Lacklaminat = Columbia oder Porto = Matt Lack? Sind die Lackfronten von Bauformat schlechter als andere?
    Vorteil bei Bauformat ist der 78 Korpus. Häcker hat ja nur einen 71iger.
     
  5. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    das stimmt so nicht. Auch von Häcker ist ein 78er Korpus erhältlich, allerdings nur bei Systemat.
     
  6. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Ja, stimmt. Ich meinte die Classic Variante bzw. Laser Soft Front.
     
  7. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Nimm doch ultramatten Schichtstoff. Kein Lack und relativ robust.
    Hersteller z.B. Sachsenküchen Front "Samira"
     
  8. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Gibt es Sachsenküchen denn in Bremen? Welcher Hesrsteller wäre sonst noch interessant?
     
  9. Oldenburger76

    Oldenburger76 Spezialist

    Seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    447
    oder bei Beckermann Küchen die Front Sienna in Preisgruppe 1 - sehr glatte matte Melaminharzfront
     
  10. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Oder Leicht Tocco, Schichtstoff (Original Resopal) Softmatt PG3.
     
  11. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Leicht wird wohl zu teuer sein. Es muss das P/L Verhältnis stimmen....
     
  12. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Frag bei Sachsenküchen an
     
  13. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Beckermann ist auch nicht teuer.

    Siena ist aber eine Schixhtstofffront mit Lackoverlay.
    Die Siena Xtreme käme auch in Frage.

    Schichtstoff ist aber halt nicht perfekt glatt dafür super robust
     
  14. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Was heißt denn auch nicht teuer? Auf welchem Niveau bewegen wir uns denn?
     
  15. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Definitiv nicht mehr als die die du auch in der Auswahl hast.
     
  16. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    Echter HPL Schichtstoff bei Häcker ist die Front AV 1010 (nur weiß und Magnolie).

    Schüller ist eine Alternative, wird von vielen Küchenstudios angeboten und ist preislich ähnlich angesiedelt wie Häcker - hier ist die Schichtstoff-Front (HPL) die Front Monza Plus .
    allerdings auch nur kristallweiß als weiß-Ton.

    Edit - ich sehe gerade ihr wolltet Magnolie - das gibt es bei beiden Optionen auch !

    viele Grüße
     
  17. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Ok...danke. Nur ob ich dann mit 7000 inkl. Montage ohne E-Geräte hinkomme wird sich zeigen.
     
  18. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Lass dir einfach bei mehreren Händlern die exakt gleiche Planung rechnen. Dann kannst du vergleichen.
    Wenn jeder was umändert ist es nicht mehr vergleichbar.
    Dann schaust du dir Frontmuster an und entscheidest nach Optik und Feeling.
    Ich persönlich finde Beckermann sehr gut da der Hersteller sehr flexibel auf Spezialmaße eingehen kann ohne Wahnsinns Aufpreis. Man verschiedene Zargen auswählen kann usw
     
  19. Nils1985

    Nils1985 Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    122
    Ja...habe schon 3 vergleichbare Planungen der unterschiedlichen Herrsteller
    Hacker Laser soft 7900,-
    Bauformat Baku 6700,-
    Nobilia Laser 8200,-

    Somit sind im ersten Ranking aufgrund des Preise und des kleineren Korpuses 2 Hersteller eigentlich schon raus. Mal sehen welchen Preis mir andere Küchenstudios anbieten können...
     
  20. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Na ja also nicht vergleichbar da unterschiedlicher Korpus zB.
    Wenn müsstest du dir einmal den Großen und einmal den kleinen von allen anbieten lassen.
    Nur wenn alles exakt gleich ist kann man wirklich Vergleiche anstellen.
    Studio kostet auch unterschiedlich viel nobel in bester Innenstadtlage oder Dorf usw usw.

    Im Prinzip sind die Unterschiede aber marginal innerhalb der Klassen deshalb würde ich danach gehen was dir einfach am Besten vom Gefühl gefällt
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Front: Melaminharz vs. Lacklaminat Küchenmöbel 3. Feb. 2016
Küchenfront: Lacklaminat, Lack? Küchenmöbel 1. Juni 2015
Lacklaminat oderLack? Nolte Lux vs Nobilia Lux Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Okt. 2014
Schüller Strukturlackfronten reinigen Reinigung 14. Nov. 2016
Neue Küchengestaltung - Lack oder Acryl ? Preisunterschied OK ? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juli 2016
Unterschied Lack-/Kunststoff-Front Küchenmöbel 10. Mai 2016
Kombination Mattlack Weiß und Dekton Zenith Küchenmöbel 6. Mai 2016
Arbeitsplatte zu Lackküche in warmweiß (Silestone?) Küchenmöbel 29. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen