1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet L mit Block

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von timmuc, 9. Dez. 2008.

  1. timmuc

    timmuc Mitglied

    Seit:
    8. Nov. 2008
    Beiträge:
    8

    Nach einiger Zeit des "Mitlesens" (vielen Dank an alle für die meist sehr interessanten und konstruktiven Beiträge) und sich über Küchen informieren, möchte ich nun auch gerne unsere Küchenplanung zur Diskussion stellen.

    Wir renovieren im moment eine neue Doppelhaushälfte und sind uns bei unserer Küchenplanung noch nicht ganz im Klaren.

    Die Küche misst 3,96m x 2,99m. Auf der Längsseite ist ein Durchbruch zum angrenzenden Essraum. Die Wandstücke, die stehengeblieben sind, sind jeweils 75cm breit. In ca. 210m Höhe verläuft über dem Durchbruch ein Stahlträger. Das Fenster (Richtung Norden) auf der gegenüberliegenden Seite ist dreigeteilt: oben zweiflügelig, unten ist ein feststehender Teil.

    Wir wollen eine recht grosszügig bemessene Küche planen, mit viel Stauraum in den Schränken sowie genügend Arbeitsfläche. Es wäre schön, wenn man auch mit Blick zum Ess/Wohnraum arbeiten könnte.

    Elektro, Sanitär und Fussboden wird komplett neu verlegt - hier sind wir noch weitgehend frei. Für Wasser/Abwasser bietet sich allerdings die Fensterwand an. Als Fussbodenbelag wird ein neues Eichenparkett wiederverwendet. In der Küche werden wir Fussbodenheizung haben.

    Momentan haben wir eine L-Form mit einem Küchenblock geplant.

    An der rechten Wandseite stehen die folgenden Seitenschränke:
    - 50er Besenschrank (wir haben leider keinen Abstellraum im EG)
    - 60er Kühl/Gefrierkombi mit 178,5 Nischenhöhe (z.B. Miele KF 9757 iD)
    - 60er Vorratsschrank (Innenauszüge oder 3 Aussenauszüge und Fachböden)
    - 60er Schrank für Backofen und 45er-Mikrowelle/Backofen-Kombination)
    - tote Ecke mit Rolladen-Aufsatzschrank (z.B. für Küchenmaschine, Toaster, ...)
    Hier kann man die Reihenfolge der Schränke natürlich noch vertauschen - insbesondere bei Vorratsschrank und Backofen sind wir uns noch nicht so sicher.

    Auf der Fensterseite haben wir folgendes geplant (rechts nach links):
    - 100er Unterschrank mit 2 Schubkästen und 2 Auszügen
    - 60er Spülmaschine
    - 60er Spüle (als Spüle ist eine BlankoAxis 6 geplant)
    - 100er Unterschrank mit 2 Schubkästen und 2 Auszügen
    Hier bin ich mir nicht so sicher, ob die 100er Unterschränke nicht zu breit sind. Aber die 200cm in 2x80 und 1x40 aufteilen, macht die Planung nur teurer und man verliert etwas Stauraum.

    Auf der linken Seite haben wir eine Zeile mit 90er Hängeschränken (nach oben öffnend) und darunter einem Regalbrett vorgesehen.
    Auf den ersten Blick schaut das etwas merkwürdig aus - Hängeschränke teilweise ohne Unterschränke. Mittlerweile habe ich aber Gefallen daran gefunden.

    Zum Essraum hin dann einen Block bestehend aus
    - 90er Unterschrank mit 1 Schubkasten und 2 Auszügen
    - 90er Kochfeldunterschrank mit 2 Auszügen
    - 40er Unterschrank mit 3 Schubkästen und 1 Auszug (für Gewürze und Essig-/Öl-/...-Flaschen)

    Von der Essraumseite wird der Block mit
    - 90er Unterschrank mit Glastüren, 30cm tief
    - 45er Unterschrank mit Glastüren, 30cm tief
    gebildet.

    Für einen Hersteller haben wir uns noch nicht entschieden. Fronten sollen weiss werden, in Diskussion sind noch Lack hochglanz oder Schichtstoff. Arbeitsplatte für Block in dunklem Granit, für Fensterseite in Schichtstoff in hellerem Grau.


    Als Alternativplanungen haben wir eine G-Form, bei der auf der linken Hochschrankseite auch Unterschränke und Arbeitsplatte sind und das Kochfeld dann dorthin wandert. Auf dem "Block" gibt es dann nur noch Arbeitsplatte.


    Mit dem Alno-Küchenplaner haben wir einen Entwurf erstellt. Dazu noch ein paar Anmerkungen: der "Bosch-Kühlschank" ausserhalb der Küche soll einen Kaminofen darstellen, den wir evtl. mal anschaffen wollen. Auf der rechten unteren Seite des Essraumes gibt es noch einen ca. 2,8m breiten Durchbruch zum Wohnraum.

    Den Anhang LBlock.KPL betrachten

    Den Anhang LBlock.POS betrachten

    Thema: L mit Block - 28763 -  von timmuc - LBlock1.jpg

    Thema: L mit Block - 28763 -  von timmuc - LBlock2.jpg

    Thema: L mit Block - 28763 -  von timmuc - LBlock3.jpg

    Thema: L mit Block - 28763 -  von timmuc - LBlock4.jpg




    Wir würden uns über die eine oder andere Kritik freuen!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9. Dez. 2008
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: L mit Block

    Hallo Timmuc,

    sieht sehr gut aus. Eine schöne Planung.
    Wegen der sehr grosszügig angelegten Hochschrankseite solltet ihr dringend nochmal darüber nachdenken, einen GSA in hochgebauter Weise dort zu integrieren. Das ist ausserordentlich praktisch und ich vermute, dass Kerstin hier sicher auch nicht locker lassen wird. ;-)

    Auf dem Grundriss erscheint mir der Bereich zwischen Insel und Spülenseite sehr gross. Wieviel Abstand habt ihr dort eingeplant? Der Alno-Planer verzerrt manchmal ein wenig die Perspektiven.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: L mit Block

    Hallo Timmuc,
    Michael hat das vollkommen richtig erkannt ;-) *2daumenhoch*

    Mein Vorschlag:
    Hochschrankseite:
    - 50er Besenschrank (wir haben leider keinen Abstellraum im EG)
    - 60er Kühl/Gefrierkombi mit 178,5 Nischenhöhe (z.B. Miele KF 9757 iD)
    - 60er Schrank für Backofen und 45er-Mikrowelle/Backofen-Kombination)
    - 60er Spüma-/Vorratsschrank - unten Auszug, dann Spüma, dann Schrankfächer mit Innenauszügen, ganz oben vielleicht einfach nur so ein Boden
    - tote Ecke mit Rolladen-Aufsatzschrank (z.B. für Küchenmaschine, Toaster, ...)

    Fensterseite:
    - 100er Unterschrank mit 2 Schubkästen und 2 Auszügen
    - 60er Spüle (als Spüle ist eine BlankoAxis 6 geplant)
    - 80er Unterschrank mit 2 Schubkästen und 2 Auszügen
    - 80er Unterschrank mit 2 Schubkästen und 2 Auszügen

    Den Rest finde ich schon super gut durchdacht und wir sollten hier nicht soviel schreiben, sonst kommen hier nur noch perfekte Küchenplanungen an ;-).

    VG
    Kerstin
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: L mit Block

    Hallo Kerstin,

    Das ist nicht schwer gewesen.;-)
     
  5. timmuc

    timmuc Mitglied

    Seit:
    8. Nov. 2008
    Beiträge:
    8
    AW: L mit Block

    Hallo Kerstin, hallo Michael,

    danke für euer Feedback. Bin wirklich überrascht, dass das so gut ausgefallen ist!

    Der Abstand zwischen Unterschränken und Block wird 3-0,6-0,9 = 1,5m sein. Falls man den Block etwas tiefer macht, dann dementsprechend weniger. Kann zwar etwas zu viel sein, wenn man alleine kocht, bietet aber bei mehreren Köchen genügend Platz.

    Für den hochgestellten Geschirrspüler habe ich in einer internen Abstimmung 1:2 verloren. Der kleine Mann verliert dann sein Lieblings-Küchengerät in Griffweite ;-) und seine Mama ist auch noch nicht davon überzeugt.

    Wo würdest du die 2x80er Unterschränke hinbauen? Wenn man die links der Spüle hinstellt, dann kann man bei geöffneter hoher Spülmaschine nichts in den 100er Unterschrank direkt einräumen. Wenn die 2x80er Unterschränke rechts der Spüle stehen, dann kann man den rechten der beiden Schränke nicht direkt aus der Spülmaschine befüllen. Das schränkt also aus geometrischen Gründen die Verwendbarkeit der Auszüge etwas ein.

    Viele Grüße,

    Tim
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: L mit Block

    Das stimmt zweifellos. Aber irgendwo müssen ja auch Dinge untergebracht werden, die nicht ohne weiteres in die Spülmaschine kommen. (Brotmaschine, Kleingeräte, Topflappen, Geschirrtücher, Haustiere ;D)

    Aufgrund hoher Präsenz hier im Forum kann ich dir bestätigen, dass selbst nach ersten innerfamiliären Abstimmungsniederlagen bei geschickter Argumentation der Drop noch lange nicht gelutscht ist. ;-)

    In diesem Sinne gebe ich an Kerstin weiter, die noch niemanden zu dieser Planungsmöglichkeit überredet, aber schon viele überzeugt hat, weil sie selbst davon überzeugt ist.

    Bedenkt man, dass der GSA in gleichem quantitativem Maße genutzt wird wie der Kühlschrank, der schon seit 40 Jahren hochgebaut wird, ist es eigentlich nur eine logische Konsequenz.

    Selbst der Backofen wird nicht so oft bedient wie der GSA.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: L mit Block

    Hallo Tim,
    und dann stellt sich ja die Frage, wie lange der kleine Mann der kleine Mann ist ;-) noch 2 oder 3 Jahre? Und für wieviel Jahre planst du die Küche?

    Außerdem heißt hochstellen ja nicht ewig hoch, sondern irgendwo so zwischen 25 bis max. 50 cm.

    Wenn du direkt in dem von mir angedachtem 100er Sachen unterbringst, dann kannst du den Spümahochschrank auch wieder mit dem Backofenhochschrank tauschen. Könnte sogar vorteilhaft beim Bauen der Schränke sein.

    Allerdings gebe ich zu bedenken, dass dann Müll und oder Wasser etwas weiter weg sind.

    Und, wenn wir schon mal dabei sind, könnten wir noch versuchen, eine Biomüllschublade günstig in der Fensterseite unterzubringen. Das ist nämlich auch wahnsinnig praktisch. Guck mal in mein Fotoalbum.

    Wenn du mal gezielt nach hochgebauter Spüma suchst, wirst du nur Leute finden, die das nie wieder hergeben wollen. Und eure Küche ist wirklich geradezu beispielhaft dafür geeignet.

    Und jetzt werden mich alle wieder bei nächster Gelegenheit aufziehen ;-), denn bei dem Thema gebe ich fast nie auf.

    Hilfreich ist dabei auch, dass man wirklich mal einen exakten Stauraumplan macht. Ich habe das bei meiner wesentlich kleineren Küche tatsächlich Auszug für Auszug und Schublade für Schublade gemacht.

    Weiterhin vorteilhaft wäre die hochgebaute Spüma ... man kann sie bei der von mir angedachten Position einfach bei größeren Kochvorhaben auch mal eine gewisse Zeit auflassen, um dort gleich alles zu verstauen. Und die Klappe steht dann nicht im Weg.


    @Michael, können wir die Statements zur hochgebauten Spüma mal irgendwo abrufbar speichern ;D;D;D (nicht ernst gemeint, der Text fließt nur so aus meinen Fingern)

    VG
    Kerstin
     
  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: L mit Block

    Hallo Kerstin,

    deinen nicht ernst gemeinten Vorschlag halte ich aber für durchaus sinnvoll und mich würde es freuen, wenn du es sprudeln lässt. ;-)
    Wir pinnen den Beitrag dann im Planungsboard fest. Das hat sich bei einigen anderen wichtigen Themen durchaus als praktikabel erwiesen.
     
  9. timmuc

    timmuc Mitglied

    Seit:
    8. Nov. 2008
    Beiträge:
    8
    AW: L mit Block

    Mit dem hochgebauten Geschirrspüler gibt es noch zwei weitere Probleme:

    Die Wege werden recht weit. Wenn man Gläser ausräumt und in die Hängeschränke stellen will, muss man 2,5-3m Entfernung überbrücken. Ob das den Ergonomie-Vorteil des nicht so tief bücken müssens wieder aufwiegt, glaube ich im Moment nicht.

    Man müsste den GSA aus optischen Gründen auch so hoch bauen wie den Backofen (mit 2x26cm Auszügen). Ansonsten wird die Front zu unruhig. Dann steht der GSA aber ca. 60cm über dem Boden. Das ist deutlich höher als von Kerstin vorgeschlagen.

    Wir haben momentan ein Angebot für die Küche. Ca. 14000 Euro für Schüller Next 501 in Weiss Lack Hochglanz, mit Schichtstoff-Arbeitsplatte und BlancoAxis-Spüle. Elektrogeräte sind herausgerechnet, aber insgesamt mit angeboten. Frage an die Experten: ist das angemessen oder zu teuer?
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: L mit Block

    Dieses Problem wird man mit irgendwelchen Geschirrteilen immer haben. Mein ganzes Geschirr steht z. B. im Wohnzimmer nebenan. Ich stelle mir für die Gläser immer ein Tablett hin und fertig ist.

    Unter den Geschirrspüler würde ich nur eine Schublade machen. Mit korrekter Planung endet dann die Oberkante Spüma auf derselben Höhe wie die Oberkante Backofen. Und dann sieht das sehr schön ruhig aus. Vorausgesetzt eine vollintegrierte Spüma wird gewählt. Bei mir ist auch nur ein Auszug unten drunter. Das wirkt wegen der Höhe echt Wunder.

    VG
    Kerstin
     
  11. timmuc

    timmuc Mitglied

    Seit:
    8. Nov. 2008
    Beiträge:
    8
    AW: L mit Block

    Wir haben die Küche mit kleinen Änderungen nun so bestellt. Die Änderungen waren:

    • Spülmaschine und Spüle vertauscht. Spüle ist dann mittiger vor dem Fenster, auch eine offene Spülmaschine ist nicht so im Weg. @KerstinB, zu einer hochgestellten Spülmaschine haben wir uns dann doch nicht entschieden.
    • Kühlschrank und Vorratsschrank vertauscht
    • im Block nur einen 30er Unterschrank, damit etwas mehr Durchgangsbreite vorhanden ist.
    Nun gibt es bei unserer Planung eine weitere Aufgabe zu lösen. Die Beleuchtung.

    Wir brauchen und haben bisher geplant:

    • Allgemeinbeleuchtung. Ich habe da an 6x20W Halogenstrahler gedacht, die in der (abgehängten) Decke eingebaut sind (zwischen L und Block). Alternativ eine indirekte Beleuchtung mit einer Deckenleuchte, die als eine Art "Deckenfluter" wirkt.
    • Beleuchtung über der Spülenzeile. Hier würde ich mit 30cm Abstand von der Wand 6x20W (alle 50cm einen) Halogenstrahler in die Decke einbauen. Diese sollten dann einen recht fokussierten Abstrahlwinkel haben.
    • Beleuchtung über dem Block. Die DAH hat 4x20W Halogenstrahler. Zusätzlich würde ich auf jeder Seite der DAH 2x20W-Halogenstrahler vorsehen.
    • Beleuchtung der Hängeschränke und Vitrinen mit Glastür: pro 50cm Schrankbreite eine Kompakt-Leuchtstoffleuchte (6W) innen oben (z.B. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|)
    • Das Regalbrett unter den Hängeschränken könnte man noch mit einer LED-Leiste, die unter den Hängeschränken angebracht ist, beleuchten (z.B. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|). Das soll aber nur eine Effektbeleuchtung sein.
    Ich bin mir nicht so sicher, ob die vielen Strahler in der Decke die optimale Lösung sind (wir haben ja keine Hängeschränke über den Arbeitsplatten, unter die man Leuchten schrauben könnte). Wenn die Strahler so dimensioniert werden, dass man auch stärkere Leuchtmittel (mit 35W oder 50W) verwenden kann, hätte man mehr Flexibilität.

    Gibt's hier im Forum Meinungen und Erfahrungswerte zum Thema Beleuchtung, die mir hier weiterhelfen können? Mit dem Alno-Küchenplaner kann man so etwas ja leider nicht wirklich simulieren. Oder ich muss mir DIALux oder ähnliches doch mal genauer ansehen ...
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: L mit Block

    6 Leuchten á 20W als Allgemeinbeleuchtung ist nicht üppig. Da Du aber die Arbeitsfläche sowie die Insel zusätzlich "erleuchtest" sollte das ausreichend sein. Der Abstand der Leuchten über der Arbeitsfläche kann 60-65cm betragen. Das ist immer noch schön hell. 30cm von der Wand weg ist OK.

    Wichtig ist bei der Auswahl der Leuchten, dass sie viel Licht abstrahlen. Eine 20W-Leuchte mit gutem Reflektor kann heller sein als eine 35W-Leuchte mit miesem Reflektor. Ich kann hier aus eigener Erfahrung die LD 1.7 von Elektra empfehlen. Habe bei mir im Haus rd. 50 Stück in den Decken verbaut. Solltest allerdings ein paar in Reserve kaufen, da bei ungeübtem Leuchtmittelwechsel (also bei den ersten Malen) gern mal was zu Bruch geht.

    Auch bei den Leuchtmitteln gibt es gewneuige Unterschiede, nicht nur in der Lebensdauer, sondern auch in der Helligkeit. Bewährt haben sich Osram und Sylvania. Gute Trafos (z.B. Osram oder Gira) sind natürlich Voraussetzung. Und auf genügend Leitungsquerschnitt achten. Bei 12V kommt es schnell zum Spannungsabfall. Deshalb kürze ich die Kabel an den Leuchten auf ca. 15cm und gehe dann mit mind. 1,5² weiter.
     
  13. timmuc

    timmuc Mitglied

    Seit:
    8. Nov. 2008
    Beiträge:
    8
    AW: L mit Block

    @Martin: danke für die Tipps.

    Ich habe das Problem, dass die Leuchten weiter von der Arbeitsfläche weg sind. Nicht nur 60-65cm, sondern einen Meter mehr - 160cm!
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: L mit Block

    Je weiter die Leuchten von der Arbeitsfläche weg sind, desto größer ist der Lichtkegel, natürlich mit abnehmender Beleuchtungsstärke. Ich habe bei uns mal gerade nachgemessen: Leuchtenabstand 60cm, Abstand OK Arbeitsplatte-Leuchte 158,3cm und es ist wirklich hell (wenn's Licht eingeschaltet ist ;-)). Leuchten Elektra LD 1.7, Trafo Gira (Merten ist da baugleich), Leuchtmittel Osram.
     
  15. timmuc

    timmuc Mitglied

    Seit:
    8. Nov. 2008
    Beiträge:
    8
    AW: L mit Block

    @Martin: Danke, jetzt habe ich das mit dem "Leuchtenabstand" verstanden. Hast du 20W oder 35W Leuchtmittel?
     
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: L mit Block

    Die LD 1.7 hat einen G4-Stiftsockel und das geht nur bis max. 20 Watt. 35W haben GU 6.35 oder höher. Die passen da nicht rein, weder vom Maß noch von der Wärmeentwicklung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Status offen Optimale Aufteilung/Positionierung der Küchenblöcke in dem Raum Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
1. Blockverrechnung 2. Alno-Planer Teilaspekte zur Küchenplanung 30. Okt. 2016
Unbeendet Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile Küchenplanung im Planungs-Board 25. Mai 2016
Küche nicht nach Plan eingebaut; Armatur blockiert Fenster/zu nah an Steckdosen. Weitere Mängel. Mängel und Lösungen 7. Mai 2016
Küche - Altbausanierung offen mit Block Küchenplanung im Planungs-Board 27. Apr. 2016
Neue Küche mit Block in altem Haus - Kernsanierung Küchenplanung im Planungs-Board 13. März 2016
Küchenzeile und Block im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Feb. 2016

Diese Seite empfehlen