Küchenplanung L-Küche? U-Küche? Kücheninsel? Zweizeilige Küche? - Grundsätzliche Anordnungs-Fragen :)

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
bei der Küche musst du alles, was 60er Türen hat, planoben stellen und anschlïessend die Auszugsschränke, die Auszüge stehen nur 45cm in den Raum.
Anhang anzeigen 340645

zwischen den Zeilen würde ich, wenn's geht 116cm Abstand lassen, dass man die Tür eines XXL GSP (64cm) öffnen und gleichzeitig einen Auszug gegenüber.

Auf der Fensterseite ist mehr Platz als es aussieht, denn die Brüstung ist min 10cm, vermutlich mehr.

Wie lang die Insel wird, 2-3m, ist Geschmackssache. Planunten reichen 60-70cm als Durchgang, persönlich würde ich die Insel aber nicht bis vor den KS stellen, da geht öfters mal jemand ran.

Wegen Müll könnte man oberen Inselende vielleicht einen 30er US stellen, soz zusätzlich, dass nicht jeder in der Küche deswegen läuft.

in meinem Plan ist ein Fehler und ich finde ihn nicht.

Wie lang ist die planrechte Wand?

Hab nun nochmal alles aktualisiert und im Plan abgemessen, sollte passen.

- die Insel könnte man ca. 230 cm lang machen, ohne dass es den Zugang zur Balkontüre erheblich einschränken würde
- die nutzbare Frontlänge der langen Küchenzeile ist 460 cm lang, planunterhalb davon wären noch ca. 20 cm vorhanden (als Nische gekennzeichnet); dort würde ich die AP vermutlich einfach bis zur Wand laufen lassen und den trapezförmigen Nischen-Bereich im US und OS noch mit nutzen.
- den Abstand zwischen Küchenzeile und Insel habe ich auf 115 cm vergrößert
- den GSP möchte ich allerdings direkt planunterhalb vom KS einbauen und zwar leicht erhöht - nämlich so: ganz unten ca. 10er Sockel ; dann einen 26er Schubladen; dann ein 78er GSP; und darüber dann BO und eine Drehtüre; ich weiß, dass viele sagen, dass der BO zu hoch ist, aber ich hab das in einer anderen Küche genau so gesehen und das passt für mich so:-) - falls ich den höheren XXL GSP nehme, müsse der 28er Schubladen etwas niedriger sein. Die erhöhte Lage des GSP wäre mir sehr viel wichtiger als ein niedrigerer BO, da ich den GSP jeden Tag 20x öffne und der BO nur 1-2 mal pro Woche im Einsatz ist.

Kannst du deinen Fehler hiermit identifizieren?
(die gelbe Wand wäre 505 cm lang, falls du die auch brauchst)

13_Mögliche Anordnung.jpg
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
hobby21.jpg hobby22.jpg

hobby2.jpg

nur mal ein paar Beispiele. Wie du das am Ende mit den OS und Haube machst, keine Ahnung.

zu spät gelesen, wo du den GSP einbaust, ist egal, du brauchst dann noch die Deckseite rechts davon
 

Anhänge

  • hobby-PLAN2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 17
  • hobby-PLAN2.POS
    16,1 KB · Aufrufe: 13

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
ach so, meine Wandzeile ist eine Tick länger, aber das passt du an, wie gefällt, wichtig ist, dass es "oberherum" einigermaßen ordentlich aussieht, symmetrisch. Untenherum sieht man es nicht.
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
Anhang anzeigen 340659 Anhang anzeigen 340658

Anhang anzeigen 340662

nur mal ein paar Beispiele. Wie du das am Ende mit den OS und Haube machst, keine Ahnung.

zu spät gelesen, wo du den GSP einbaust, ist egal, du brauchst dann noch die Deckseite rechts davon

Wow, super, ganz herzlichen Dank schon mal! Sehr beeindruckend! :2daumenhoch:
Ich werde mal abends versuchen, mit dem ALNO Planer weiter dran rum zu spielen. Danke für die Dateien.

Zur Küche:
Den GSP passe ich noch an, und vermutlich würde ich das Kochfeld noch weiter Richtung planoben schieben, so dass ich planunten rechts nochmal nen OS habe (wegen der Nische). Beim Dunstabzug würde ich vermutlich einen wählen, der unterhalb eines OSs angedockt ist (auch wenn der vermutlich weniger leistungsstark ist, gefällt mir optisch besser, wenn der dezenter ist). Und ich kann ja jetzt auch das Küchenfenster öffnen beim Kochen :-)

Zum WZ:
Hatte auch schon dran gedacht, den Esstisch evtl. ans Fenster zu stellen. Die Balkondrehtür kann man dann zwar nicht gut aufmachen, aber dafür hat man ja eh die größere Schiebetüre. In deinem Bild ist der TV dann planrechts an der Wand.
Hmm, evtl. sollte ich die Anschlüsse sowohl planrechts als auch planoben bestellen, dann kann man auch mal alles flexibel umstellen... Kostet halt, aber dafür hat man für alle Zeiten mehr Flexibilität.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
genau, sowohl als auch, you never know ...

ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn der Balkontür nicht, wenn es um die Ecke eine Schiebetür gibt. Festverglasung hätte gereicht denke ich.

Wenn du eine Flachpanelhaube nimmst, musst du halt darauf achten, dass dir der Wrasenschirm nicht im Gesicht hängt. Hatte ich auch probiert, aber dann müssen entweder ALLE OS hoch hängen und man kommt mit viel Glück an die unteren Fachböden oder eben nur der OS mit Haube hängt höher. Sieht halt nicht so stylisch aus.
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
genau, sowohl als auch, you never know ...

ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn der Balkontür nicht, wenn es um die Ecke eine Schiebetür gibt. Festverglasung hätte gereicht denke ich.

Wenn du eine Flachpanelhaube nimmst, musst du halt darauf achten, dass dir der Wrasenschirm nicht im Gesicht hängt. Hatte ich auch probiert, aber dann müssen entweder ALLE OS hoch hängen und man kommt mit viel Glück an die unteren Fachböden oder eben nur der OS mit Haube hängt höher. Sieht halt nicht so stylisch aus.

Ja das mit der Balkontüre macht nicht so viel Sinn. Aber das hat der Architekt entschieden, der wird es wissen ;-)

Ok, dann mache ich das mit den doppelten TV-Anschlüssen.
Bei Fernsehern, die an der Wand hängen, finde ich es schön, wenn man die Kabel nicht sieht. Ich würde daher gerne einen Kabelschacht in bzw. hinter die Wand legen lassen, so dass man den TV an die Wand hängt, das Kabel unsichtbar nach unten verläuft und unten auf 30cm wieder aus der Wand kommt und dann in die Steckdose etc. flutscht.
Das müsste ich dann ja eig. auch 2x machen... :nageln: Wie siehst du das? Dann hat man zwar an der nicht genutzten Seite einen Blind-Deckel in der Wand auf ca. 90cm Höhe. Aber evtl. lässt sich da ein großes Bild drüber hängen :-)

Und die in deiner Visualisierung eingezeichneten Wandleuchten links und rechts vom TV finde ich auch gut... die stören da ja auch nicht, wenn da nur ein Bild hängen würde.
An beiden Wänden jeweils zwei Wandleuchten wäre aber vermutlich etwas viel :w00t:
 

LosGatos11

Mitglied
Beiträge
196
@Hobbykoch_CL : wir sind doch im Küchenforum, nicht im Wohnzimmerforum ;-). Es ist ein Minotti Powell, L-Form, mit unterbrochener Rückenlehne am langen Schenkel. Wir haben es mitten im Raum, der lange Schenkel trennt quasi den Wohnbereich ab, die teilweise fehlende Rückenlege ist bei Kindern (und ich bin auch manchmal noch eins) beliebt als „Noteinstieg“ . kompliziert zu beschreiben. Es ist eigens zusammengestellt, also gibt es davon kein Bild, außer ein privates. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Sofa wie das Minotti Lawson (kein L, eher ein schräges J) bei Euch reinpassen könnte. Gibt es auch von vielen anderen Herstellern, Benz hat eins, das haben Freunde und das ist sehr kuschelig! Tatsächlich kann man dort auch recht angenehm drauf übernachten. Auch zu Zweit!
Wir haben eher Stehlampen. Im Sofabereich die klassische Bogenlampe, in einer Nische mit Sessel die Foscarini Mite und über dem Esstisch die Moooi Random. Alle dimmbar, bzw die letztere in 3 Stufen schaltbar. Zusammen mit der Nischenbeleuchtung, auch dimmbar, aus der Küche, reicht das zum Lesen und gemütlichen Zusammensein. Die echten Deckenleuchten nutzen wir quasi nie, in der Küche sind zusätzliche Spots, wenn man dort arbeitet. Bis auf die Tischlampe, den Tisch und die Stühle haben wir übrigens alles nach und nach über die Jahre ausgetauscht oder hinzugefügt. Tisch hatten wir nur neu, weil unser alter mit 90 (oder waren es gar 80) x 120 verloren ausgesehen hätte.
Auf 90 cm hängt man aber doch kein Bild? Wir hatten, als wir ihn noch hatten, das TV auf einem low board (USM), da sah man kein Kabel. Ein Blind-Decekel würde mich sehr stören.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Sollte der TV an die Wand hängen, dann
Ich könnte mir vorstellen, dass ein Sofa wie das Minotti Lawson (kein L, eher ein schräges J) bei Euch reinpassen könnte. Gibt es auch von vielen anderen Herstellern, Benz hat eins, das haben Freunde und das ist sehr kuschelig!
Ich habe den Onda von Rolf Benz - es muss zum Raum passen - mein Wohnzimmer hat eine Art Ausbuchtung, da passt die breite J-Seite so gut, als ob es nur für diesen Raum designed worden wäre. Hat aber halt nichts mit einem L-Sofa zu tun.
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
@Hobbykoch_CL : wir sind doch im Küchenforum, nicht im Wohnzimmerforum ;-). Es ist ein Minotti Powell, L-Form, mit unterbrochener Rückenlehne am langen Schenkel. Wir haben es mitten im Raum, der lange Schenkel trennt quasi den Wohnbereich ab, die teilweise fehlende Rückenlege ist bei Kindern (und ich bin auch manchmal noch eins) beliebt als „Noteinstieg“ . kompliziert zu beschreiben. Es ist eigens zusammengestellt, also gibt es davon kein Bild, außer ein privates. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Sofa wie das Minotti Lawson (kein L, eher ein schräges J) bei Euch reinpassen könnte. Gibt es auch von vielen anderen Herstellern, Benz hat eins, das haben Freunde und das ist sehr kuschelig! Tatsächlich kann man dort auch recht angenehm drauf übernachten. Auch zu Zweit!
Wir haben eher Stehlampen. Im Sofabereich die klassische Bogenlampe, in einer Nische mit Sessel die Foscarini Mite und über dem Esstisch die Moooi Random. Alle dimmbar, bzw die letztere in 3 Stufen schaltbar. Zusammen mit der Nischenbeleuchtung, auch dimmbar, aus der Küche, reicht das zum Lesen und gemütlichen Zusammensein. Die echten Deckenleuchten nutzen wir quasi nie, in der Küche sind zusätzliche Spots, wenn man dort arbeitet. Bis auf die Tischlampe, den Tisch und die Stühle haben wir übrigens alles nach und nach über die Jahre ausgetauscht oder hinzugefügt. Tisch hatten wir nur neu, weil unser alter mit 90 (oder waren es gar 80) x 120 verloren ausgesehen hätte.
Auf 90 cm hängt man aber doch kein Bild? Wir hatten, als wir ihn noch hatten, das TV auf einem low board (USM), da sah man kein Kabel. Ein Blind-Decekel würde mich sehr stören.

Vielen Dank für die sehr interessanten Einblicke :-) hört sich klasse an. Ach, es sollte für jeden Raum ein "Küchenforum" geben ;-)

Morgen bin ich beim Bauträger, dann frage ich mal, ob sich das alles so realisieren lässt, was wir bisher alle zusammen geplant haben. Vielen Dank an alle Beteiligten schon mal!!

@Evelin: hab gestern auf meinem alten Laptop die ALNO -15b Version installiert und deine Dateien verwendet. Irgendwie hab ich damit noch etwas Probleme, darin gut zu navigieren (und die lange Küchenzeile sah irgendwie etwas kürzer aus als gedacht). Muss ich mir am WE nochmal in Ruhe anschauen. Aber vielen Dank nochmal!!
 

LosGatos11

Mitglied
Beiträge
196
@isabella richtig, J hat nichts mit L zu tun und war auch als Alternative gemeint. Es ist halt eher tiefer… bei den Freunden steht es Mitten im Raum und passt sehr gut, auch ohne Ausbuchtung. Wie gesagt, ich könnte es mir sehr gut vorstellen, weil es nicht stramm oder parallel zur Wand stehen muss…. Letztlich muss ich aber sagen, dass ich mich rein auf Basis von Grundrissen manchmal etwas schwer tue, die Größe eines Raums richtig einzuschätzen… daher würde ich bei sowas wie einem Sofa immer erst im Raum wohnen wollen. Der tatsächliche Blick nach außen und der Lichteinfall der Fenster mag auch noch eine Rolle spielen… aber ich sitz auch nicht zum Fernsehen auf dem Sofa, d.h. ich mag nun die Sitzrichtung hin zur Terasse. Bei TV wäre das sicher eher doof.
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
Ihr Lieben, ich melde mich mal wieder und habe meine Planung hinsichtlich der folgenden Punkte noch angepasst:

1. Die Insel ist nun 240 x 80 cm groß (statt 230 x 60-65)
2. Auf der Insel ist nun das Kochfeld vorgesehen (um beim Kochen aus dem Balkon bzw. Fenster schauen zu können und den Wohnbereich auch im Blick zu haben)
3. Die 240 cm würde ich (von planunten nach oben) aufteilen in 90-90-30-30 cm. Am oberen Ende sind die letzten 30 cm für eine beleuchtete Glasvitrine vorgesehen (Danke an LosGatos für den Tipp). Mein Küchenplaner meinte, er kann eine beleuchtete Glasvitrine nur mit einer Breite von 60 oder 80 machen, aber nicht mit 70. Daher bin ich auf 80 cm gegangen (und auch um noch etwas "Spritzschutz" um das Kochfeld herum zu haben).
4. Den Abstand zwischen Küchenzeile und Insel habe ich von 115 auf 105 reduziert (XXL GSP würde dennoch gehen, da er nicht in die Insel hineinragt, siehe Bild) und den Abstand zwischen Insel und Balkontüre von 70 auf 65 reduziert. Sollte trotzdem passen, da ja die Balkontüre weiterhin sehr gut erreichbar ist und man sich nicht sehr oft zwischen Insel und dem festen Balkonfenster aufhalten wird.
5. Planunten auf der Insel würde ich im obersten Raster des 90 cm Elements eine Gewürzschublade (sowas gibt es doch, oder?) vorsehen. Gewürze sind mir wichtig, daher brauchen die einen gebührenden Platz in unmittelbarer Kochfeldnähe.

Dürfte ich euch um Einschätzung bitten, ob ihr diese "Kochfeld auf der Insel" Lösung gut findet? An der Wand hätte ich somit noch planunten rechts Abstellfläche für Kaffeemaschine etc. gewonnen. Das stört da ja niemanden. Und die zentrale Insel wird durch das Kochfeld noch etwas "aufgewertet" und somit noch mehr zum Blickfang. So zumindest meine Idee :-) Wie seht ihr das? Liebe Grüße und besten Dank! :-) Christian

14_Mögliche Anordnung.jpg
 

Apfelmus

Mitglied
Beiträge
277
Wohnort
Bayern
Ich würde das Kochfeld nicht so zentral auf der Insel platzieren,
sondern planunten einen 30er Schrank und anschließend das Kochfeld.
Dann hast du darüber eine schöne große Arbeitsfläche.
 
Beiträge
2.051
Wenn du an einem Ende die Vitrine mit 30 hast, mach die anderen 30 am anderen Ende für Essig, Öl, Schneidbretter hochkant usw. Dann hast du Öl griffbereit zum Kochen. Dazwischen 2 x 90 cm. In einem 90er das Kochfeld in den anderen 90 daneben kannst du die erste Schublade für Gewürze verwenden. Direkt unter dem Kochfeld könnten Messer und Kochbesteck in die Schublade. So hast du alles was du zum Kochen brauchst in unmittelbarer Nähe.
 

Anhänge

  • CF8E5E16-73CF-438A-BE7C-5DCFCA9C3A26.jpeg
    CF8E5E16-73CF-438A-BE7C-5DCFCA9C3A26.jpeg
    82,2 KB · Aufrufe: 55
  • BC1230AF-778C-4C0F-8CB4-DCBADA02D835.jpeg
    BC1230AF-778C-4C0F-8CB4-DCBADA02D835.jpeg
    93,8 KB · Aufrufe: 55
  • 3C15E39F-FBF3-416B-9CE7-A1B945DA1D8E.jpeg
    3C15E39F-FBF3-416B-9CE7-A1B945DA1D8E.jpeg
    169,8 KB · Aufrufe: 54
  • 913ABCE9-1E44-45FC-999F-1818CBBEC7E9.jpeg
    913ABCE9-1E44-45FC-999F-1818CBBEC7E9.jpeg
    134,8 KB · Aufrufe: 53
Beiträge
2.051
Und wenn das Kochfeld auf die Insel wandert, würde ich in der Zeile 3 HS machen, damit du mehr Stauraum bekommst. KS, dann BO und im dritten den hochgebauten GSP dann Spülenunterschrank und dann den MUPL .
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.107
Ich denke, dass dein Plan gut machbar ist, da die Balkontür ja gut zugänglich ist, würde auch 30-90-90-30 nehmen für mehr durchgehende Arbeitsfläche. Allerdings würde ich bei 2 Hochschränken bleiben, damit es mit dem XX L Geschirrspüler nicht zu eng wird. Lg
 
Beiträge
2.051
@Melanie 75 Du hast recht mit dem GSP. Meiner ist auch außerhalb der Insel, da bin ich froh drum. Dennoch gefällt mir der BO über dem GSP nicht so gut. Vielleicht würde jetzt ein Passepartout gehen. Also ein HS mit dem erhöhten GSP Planunten. Man müsste schauen, was mehr benötigt wird Stauraum oder Stellfläche, dann entscheidet sich, ob 2 oder 3 HS. Arbeitsfläche ist ja auf der Insel erst mal genug.
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
Wow, super, ganz herzlichen Dank, ihr lieben! Das macht wirklich Sinn, den einen 30er nach unten zu setzen. Und das mit den Anordnung der Schubläden mit Gewürzen usw. wie in #74 beschrieben und bebildert, ist sehr gut durchdacht. :2daumenhoch:

@Traumküchegesucht : Das mit dem BO über dem GSP kenne ich aus dieser Wohnung:

GSP_BO.jpg


Den Bewohnern gefällt es so sehr gut, der BO ist auch nicht zu hoch (und die Frau ist nur 1,65 groß). So stelle ich mir das hier auch vor (im zweiten HS von planoben aus gesehen).

Was müsste ich mir hier unter einem Passepartout vorstellen? Was wäre der Unterschied zum Bild? Denn da gibt es ja auch einen HS mit erhöhtem GSP?
Bin leider nicht vertraut mit diesem Begriff, bitte gestatte mir daher die Nachfrage :-)
Herzlichen Dank an alle!!
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Achte darauf, dass die höchste Einschubebene des Backofens nicht höher ist als Schulterhöhe, ansonsten wird das Hantieren mit heißen Bräter gefährlich. Auch wenn die Freunde behaupten, es sei „super“, der BO im Bild ist für eine 1,65 große Person einfach zu hoch. Und der offene GSP blockiert gleich das gesamte Spülenschrank. Das ist kein Beispiel zur Nachahmung.
 
Beiträge
2.051
Mir persönlich wäre der Backofen zu hoch :-(
Passepartout ist eine Nische mit HS an beiden Seiten. Beispiel anbei. Es muss nicht symmetrisch sein. Ist bei mir auch nicht.
 

Anhänge

  • 3A14D70A-25A3-4ADB-9CC7-EA2E8AA6FFAB.jpeg
    3A14D70A-25A3-4ADB-9CC7-EA2E8AA6FFAB.jpeg
    149,6 KB · Aufrufe: 41

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben