Küchenplanung L-Küche? U-Küche? Kücheninsel? Zweizeilige Küche? - Grundsätzliche Anordnungs-Fragen :)

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
TV planoben und zwei Sofas vis-à-vis. Dann ist der TV von allen Seiten sichtbar. Sofa planrechts und 2 Fatboys gegenüber oder ein Lounge-Chair.
Die L-Couch ist ein Überbleibsel der 90er der hoffentlich irgendwann in der Versenkung verschwindet…
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
Bin bei Melanie, Kühlschrank nach planoben rechts.. sonst geht Ihr immer den weit möglichsten Weg.
Insel soweit runter, dass die Schiebetür frei bleibt, wie auch schon vorgeschlagen.
Insel würde ich vermutlich mit Glasvitrine Richtung WZ planen.
Unten kein Schrank, ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwas, was an die Schräge angepasst ist, dem Raum gut tut, wenn dort eben eine Insel ist. Maximal ein dezentes, wandfarbenes Regal, was dann maßangepasst in die Ecke geht aber parallel zum kurzen Ende der Insel.
Dass vor dem Kauf keine konkreten Aussagen zu Bau-Änderungen gemacht werden, ist glaube ich nicht untypisch. Dass man überhaupt Bedenkzeit bekommt ohne Reservierungsgebühr etc ist selten. Bei der Schwiegerfamilie gibt es nicht mal einen Architektenplan oder ähnliches, nur den bunten Grundriss aus dem Exposé im Maßstab 1:100.
TV aus dem Wohnrsum irgendwie in der Küche nutzen wollen wird vermutlich rein wegen der Akkustik nicht funktionieren. Wenn Ihr ein neues Sofa kaufen würdet… dann macht das, nachdem Ihr dann potentiell eingezogen seid. Dann fühlt und erlebt Ihr den Raum erst. Da würde ich mich jetzt nicht festlegen. Unser Sofa Kauf endete vor 2 Jahren ganz anders als erwartet. Wir hätten es nie und nimmer basierend auf einem Grundriss so geplant. Wir wohnen seit 5 Jahren in der Wohnung… u.a. haben wir festgetellt, dass wir nie TV geschaut haben und haben selbiges rausgeschmissen. Das hat einfach eine tolle neue Möglichkeit eröffnet.

Stimme dir zu was den KS angeht. Glasvitrine Richtung Wohnzimmer klingt spannend. Was würdest du da rein stellen? :-) Und würdest du die Glasvitrine nur an der Stirnseite anbringen? Und welche Tiefe hätte sie? Von der Balkonseite her hätte ich mir halt eine normale Rückwand für den Unterschrank vorgestellt, und von der Küchenzeilen-Seite her normale Auszüge, das passt, oder?

TV aus dem Wohnraum Richtung Küche soll hauptsächlich bei Sport Übertragungen genutzt werden, s.o. - Wobei es ja auch gute Soundanlagen (für Filme etc.) gibt, aber wir sind ja hier zurecht im Küchenforum ;-)

Zusammengefasst schaut es nun so aus:

- KS+GFS planoben rechts
- kein eigener Vorratsschrank (zugunsten von mehr Abstell- und Arbeitsfläche)
- GSP+BO planunten rechts (daneben kleine Nische für Besen...)
- Oberschränke planrechts, zwischen KS/GFS und GSP/BO

Was meint ihr hierzu? Vielen Dank an alle, das hilft mir grad total weiter! :top:
10_Mögliche Anordnung.jpg
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
TV planoben und zwei Sofas vis-à-vis. Dann ist der TV von allen Seiten sichtbar. Sofa planrechts und 2 Fatboys gegenüber oder ein Lounge-Chair.
Die L-Couch ist ein Überbleibsel der 90er der hoffentlich irgendwann in der Versenkung verschwindet…

Also so etwa mit der Couch rechts? Schon so, dass sie etwas im Raum steht (und nicht direkt an der Wand), oder? Planrechts an der Wand würde ich gerne eine Kommode stellen. Sonst gibt es ja nicht mehr viele Stauraummöglichkeiten (außer im Lowboard vom TV).

Und noch ne Frage: Dass in der Küchenzeile nun jeweils ein Hochschrank unten und oben ist, passt schon so, oder? Alternativ könnte ich ja den Geschirrspüler auch noch nach oben (unterhalb vom KS) positionieren, dann wären beide Hochschränke nebeneinander.
(Finde die getrennte Variante aber eigentlich ganz gut.:-)

11_Mögliche Anordnung_.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.107
Der Geschirrspüler soll auf jeden Fall nahe der Spüle sein, hängt also auch mit deiner restlichen Planung zusammen
 

LosGatos11

Mitglied
Beiträge
196
Ja zu den Unterschränken. Möglichst viele Auszüge und Laden.
Vitrine an Stirnseite, genau - da muss man mit spielen, mit dem Design. Offene Regale in der Küche, da halte ich nichts von, weil es einfach mehr und anders staubt als sonstwo (Bad ist auch schlimm). Da nur 60 cm breit, wohl 30 cm tief mit Beleuchtung innen. Man läuft aber nicht gleich gegen eine harte Insel, wenn man die Küche betritt. Bestimmt auch eine nette Möglichkeit, diese indirekte lichtquelle zu nutzen. Z.B. wenn es draußen dunkel ist, man auf Klo muss und keine Festtagsbeleuchtung anmachen braucht. Ich mag indirektes Licht, aber nicht als Dimmbares von der Decke. Reinstellen: da findet sich etwas dekoratives. Zur Not Weingläser et al., aber eher die eine schöne Vase... Das kommt auf Euren Geschmack an.
TV: wir haben 2,9m Deckenhöhe. Da hilft kaum eine beste Soundanlage ohne Dämmung . Ich nutze sonst mein iPad. Musik lässt sich über diverse Sonos gut verteilen.
in die Nische würde ich vermutlich versuchen, eine Steckdose für Handsauger einzuplanen und selbigen dort unterzubringen. Braucht man eher als Besen - der aber auch noch passt. Bügelbrett versuchen eher dort zu lagern, wo Ihr bügelt.
Und auch um mal was Gutes zu sagen bei all der Kritik des Grundrisses: auch wenn es schwierig ist mit dem Schnitt, Ihr habt 46m2, was andere in unter 30 quetschen müssen. Auch finde ich es gut, dass ihr zwei recht große Wandflächen im WZ habt.
 

LosGatos11

Mitglied
Beiträge
196
Schön ist es ja wirklich nicht unbedingt, aber zu zweit sehr bequem :sleep:
OT: was habt Ihr denn alle für Sofas im Kopf bei dem Begriff L-Couch? Ich bin immer noch sehr verliebt in unser Sofa (kam Anfang März 20 aus Norditalien… gerade noch so und dank Lockdown und Home Office häufig genutzt, häufig gesehen)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
Also so etwa mit der Couch rechts? Schon so, dass sie etwas im Raum steht (und nicht direkt an der Wand), oder? Planrechts an der Wand würde ich gerne eine Kommode stellen. Sonst gibt es ja nicht mehr viele Stauraummöglichkeiten (außer im Lowboard vom TV).
„Vis à vis“ heißt übersetzt gegenüber, also rechtswinklig zur Wand und einander gegenüber, so dass man sich unterhalten kann. Ein Lowboard kann man machen, das ginge sogar mit den gleichen Möbel wie in der Küche. Aber genau das wäre das Schöne an mehreren Sitzgelegenheiten, die kann man flexibel nach Laune im Raum verteilen.
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
OT: was habt Ihr denn alle für Sofas im Kopf bei dem Begriff L-Couch? Ich bin immer noch sehr verliebt in unser Sofa (kam Anfang März 20 aus Norditalien… gerade noch so und dank Lockdown und Home Office häufig genutzt, häufig gesehen)
OT: ...jetzt würd mich aber schon sehr interessieren, wie dein italienisches Schmuckstück aussieht - gibts ein Foto oder nen Link dazu? :-)
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
Der Geschirrspüler soll auf jeden Fall nahe der Spüle sein, hängt also auch mit deiner restlichen Planung zusammen
Jap, sehe ich genauso. Wenn dann müsste ich natürlich auch Spüle und Kochfeld vertauschen, damit Spüle und GSP wieder beisammen sind. Aber mir gefällt es glaub ich eh so besser wie es in #43 dargestellt ist (KS oben, GSP unten).

...und ja, L-Couch ist zu zweit sehr bequem :-) da muss man auch keine Angst haben, dass einer raus fällt :-)
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
„Vis à vis“ heißt übersetzt gegenüber, also rechtswinklig zur Wand und einander gegenüber, so dass man sich unterhalten kann. Ein Lowboard kann man machen, das ginge sogar mit den gleichen Möbel wie in der Küche. Aber genau das wäre das Schöne an mehreren Sitzgelegenheiten, die kann man flexibel nach Laune im Raum verteilen.

Die Bedeutung des Wortes kenne ich an sich;-) aber die von dir beschriebene Art der Gegenüberstellung wäre ja exakt die, die der Architekt im Original Grundriss (siehe Anhang in #1) vorgesehen hatte :huch:
...ich dachte da ehrlich gesagt immer: Wer stellt sich denn die Möbel bitte so hin, da muss man ja seitlich zum TV schauen. :-) Und die eingezeichneten Couch-Elemente sehen irgendwie zu kurz aus, als dass man da gemütlich drauf liegen könnte. Sitzend nen Film anschauen geht jedenfalls für mich gar nicht:-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
Und genauso schauen wir in die Röhre, mein Bruder auch. Wir sitzen genauso wie im Archiplan auf 2 Couchen, besser gesagt, wir liegen zum Schauen.
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
Ja zu den Unterschränken. Möglichst viele Auszüge und Laden.
Vitrine an Stirnseite, genau - da muss man mit spielen, mit dem Design. Offene Regale in der Küche, da halte ich nichts von, weil es einfach mehr und anders staubt als sonstwo (Bad ist auch schlimm). Da nur 60 cm breit, wohl 30 cm tief mit Beleuchtung innen. Man läuft aber nicht gleich gegen eine harte Insel, wenn man die Küche betritt. Bestimmt auch eine nette Möglichkeit, diese indirekte lichtquelle zu nutzen. Z.B. wenn es draußen dunkel ist, man auf Klo muss und keine Festtagsbeleuchtung anmachen braucht. Ich mag indirektes Licht, aber nicht als Dimmbares von der Decke. Reinstellen: da findet sich etwas dekoratives. Zur Not Weingläser et al., aber eher die eine schöne Vase... Das kommt auf Euren Geschmack an.
TV: wir haben 2,9m Deckenhöhe. Da hilft kaum eine beste Soundanlage ohne Dämmung . Ich nutze sonst mein iPad. Musik lässt sich über diverse Sonos gut verteilen.
in die Nische würde ich vermutlich versuchen, eine Steckdose für Handsauger einzuplanen und selbigen dort unterzubringen. Braucht man eher als Besen - der aber auch noch passt. Bügelbrett versuchen eher dort zu lagern, wo Ihr bügelt.
Und auch um mal was Gutes zu sagen bei all der Kritik des Grundrisses: auch wenn es schwierig ist mit dem Schnitt, Ihr habt 46m2, was andere in unter 30 quetschen müssen. Auch finde ich es gut, dass ihr zwei recht große Wandflächen im WZ habt.
Gefällt mir ausgesprochen gut, deine Idee mit der Beleuchtung und der Vitrine. Sieht sicher sehr edel aus und ich bin ebenso ein großer Fan von indirekter Beleuchtung.

Steckdose in der Nische macht Sinn, absolut.
Danke auch für das positive Wort zum Grundriss. Für mich wird das die Investition meines Lebens, insofern will ich nicht nur das Schlechte sehen ;-)

Apropos indirektes Licht: Hab dran gedacht, im Wohnzimmer irgendwo an der Wand 2-3 Leuchten anzubringen, die indirektes (dimmbares) Licht an die Wand (nach oben oder nach oben und unten) werfen. Hast du auch sowas? Würdest du das hier irgendwo gut finden? z.B. links und rechts vom TV?
Generell finde ich dir Deckenbeleuchtung auch schwierig. Ich mag Deckenspots eigentlich schon, aber ich will ungern ein ganzes WZ damit voll pflastern. Eine große zentrale Leuchte dürfte aber auch zu wenig sein.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
...ich dachte da ehrlich gesagt immer: Wer stellt sich denn die Möbel bitte so hin, da muss man ja seitlich zum TV schauen. :-) Und die eingezeichneten Couch-Elemente sehen irgendwie zu kurz aus, als dass man da gemütlich drauf liegen könnte. Sitzend nen Film anschauen geht jedenfalls für mich gar nicht:-)
Ich glaube, die Einrichtung starr am TV ausrichten ist ein Männerding. Ich hatte auch was von VESA-Halterung irgendwo geschrieben, damit man den Fernseher passend drehen kann, ich hatte von Sessel, von Fatboy, Teppich geschrieben… ich kann mir ehrlich gesagt keine gesellige Runde vorstellen, die sich verabredet um in Reihe auf einem Sofa nebeneinander sitzend Fernzusehen. Was machen die TV-Glotzer die auf dem falschen L-Schenkel sitzen?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
bei meinem Bruder geht es zB gar nicht anders. Wo in deinem Plan der TV ist, ist er beim ihm auch, dann die beiden Couchen, und wo der Tisch in deinem Plan steht, ist ein eingebauter Kaminofen als Teil der Treppe. Hinter der rechten Couch ist eine Fensterfront (Terrasse), hinter der andern schließt sich mit Abstand die Küche an. Seine Couchen sind lang, eine ca 3m die andere etwas kürzer.

Insbesondere in UK ist diese Anordnung sehr üblich, weil man dort einen "focal point" im Wohnzimmer haben möchte, um den man sich schart. Ein Kamin, fake oder nicht, darüber ein TV. Es gibt dem Raum Atmosphäre. Zwischen den Couchen ein hochwertiger Teppich, entsprechende Beleuchtung über dem Couchtisch.

Schau dir doch das Gejammere auf Houzz der Neubaubesitzer an. "mein Wohnzimmer sieht so langweilig und ungemütlich aus". Klar, weiße Wände, riesige Fensterfront, dunkle Eckcouch, TV und TV Board, finito. Und die Couch steht dann mit dem Rücken zum Garten (Fensterfront), weil's nicht anders geht.

Wandbeleuchtung als individuelle Beleuchtung im Wozi schränkt dich etwas ein, man kann das Möbel nicht mehr rumschieben. Ganz nett finde ich Deckenbeleuchtung, also oben ringsrum, Standleuchten, Tischleuchten.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
was das Wozi betrifft, sehe ich das Problem, wie immer, in der Form und nicht in der Größe. Was macht man mit einem Raum, der quadratisch ist?
hobby1.jpg

das ist genau die gleiche Situation mit den Stadtvillen, sie sind quadratisch, innen sind sie alle gleich, weil es nicht anders geht.

Nimm meinen Plan und male, dein Wozimöbel rein, versuche eine Eckcouch, wenn sie dir besser gefällt. Tisch nicht so groß, 160x90cm, ringsrum ca 1m Platz ab Tischkante, dass man vorbei kann. Die Kästchen sind 10cm

ich schiebe schon eine Weile bisher ohne Erfolg.

Es würde helfen, wenn man alle Maße der Außenwand lesen könnte ...
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
bei der Küche musst du alles, was 60er Türen hat, planoben stellen und anschlïessend die Auszugsschränke, die Auszüge stehen nur 45cm in den Raum.
hobby11.jpg

zwischen den Zeilen würde ich, wenn's geht 116cm Abstand lassen, dass man die Tür eines XXL GSP (64cm) öffnen und gleichzeitig einen Auszug gegenüber.

Auf der Fensterseite ist mehr Platz als es aussieht, denn die Brüstung ist min 10cm, vermutlich mehr.

Wie lang die Insel wird, 2-3m, ist Geschmackssache. Planunten reichen 60-70cm als Durchgang, persönlich würde ich die Insel aber nicht bis vor den KS stellen, da geht öfters mal jemand ran.

Wegen Müll könnte man oberen Inselende vielleicht einen 30er US stellen, soz zusätzlich, dass nicht jeder in der Küche deswegen läuft.
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
was das Wozi betrifft, sehe ich das Problem, wie immer, in der Form und nicht in der Größe. Was macht man mit einem Raum, der quadratisch ist?
Anhang anzeigen 340643

das ist genau die gleiche Situation mit den Stadtvillen, sie sind quadratisch, innen sind sie alle gleich, weil es nicht anders geht.

Nimm meinen Plan und male, dein Wozimöbel rein, versuche eine Eckcouch, wenn sie dir besser gefällt. Tisch nicht so groß, 160x90cm, ringsrum ca 1m Platz ab Tischkante, dass man vorbei kann. Die Kästchen sind 10cm

ich schiebe schon eine Weile bisher ohne Erfolg.

Es würde helfen, wenn man alle Maße der Außenwand lesen könnte ...

DANKE! Das mache ich gerne im Laufe des Tages, sobald ich dazu komme.

Anbei schon mal die Maße:
- planlinks (von unten nach oben): 75 + 140 + 170 + 140 + 15 = 540
- planoben: 570
- planrechts: 380 + 100 + 125 (im Durchgang, da mach ich ne Glastüre rein als optische und akustische Trennung von Flur und WZ)


2b_WZ_Maße.jpg
 

Hobbykoch_CL

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
77
Ich glaube, die Einrichtung starr am TV ausrichten ist ein Männerding. Ich hatte auch was von VESA-Halterung irgendwo geschrieben, damit man den Fernseher passend drehen kann, ich hatte von Sessel, von Fatboy, Teppich geschrieben… ich kann mir ehrlich gesagt keine gesellige Runde vorstellen, die sich verabredet um in Reihe auf einem Sofa nebeneinander sitzend Fernzusehen. Was machen die TV-Glotzer die auf dem falschen L-Schenkel sitzen?
...habe ich alles aufmerksam gelesen, liebe Isabella :-) Und auch gegooglet, da mir die Begriffe nichts gesagt haben. Ich mag halt gern Couch, auf der man zu zweit aneiander kuscheln kann und gut auf den TV sieht (im liegen). Das lässt sich sicher auch mit den von dir genannten Möbeln gut realisieren :-)
(Das mit dem Fußball schauen mit vielen Freunden können wir an der Stelle so stehen lassen, da das selten vorkommt und somit nicht wirklich entscheidungsrelevant für die Couch ist, sondern lediglich für die Lage des TVs Bedeutung hatte. Aber da sind wir uns wohl alle weitgehend einig, dass der planoben bleiben soll.)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
in meinem Plan ist ein Fehler und ich finde ihn nicht.

Wie lang ist die planrechte Wand?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben