Küchenplanung L-Küche Ikea Metod Bodbyn - Einfach planlos

Doreen

L-Küche Ikea Metod Bodbyn - Einfach planlos

Hallo liebe Community,

ich bin neu im Forum und bin über Eure Kreativität und Problemlösungen, die man als Neuling nicht erkennt, überwältigt.

Wir planen nun eine neue Küche, die in unserem Eigenheim so lang wie möglich verweilen und die meisten Eventualitäten abgedeckt haben soll. Leider bin ich so unkreativ und hoffe auf Eure Inspiration.

Bisher haben wir eine L-Küche und auf der gegenüberliegenden Seite noch Vorratsschränke. Man steht sich durch den Esstisch immer im Weg. Daher soll bei unserem kleinen Raum die L-Form beibehalten werden.

Bei Küchenquelle waren dir leider nicht zufrieden. Es wurde nicht wirklich auf unsere Wünsche eingegangen und 11.600 € für eine kleine L-Küche ohne Schnickschnack wollten wir nicht gerade ausgeben.
Die Ikea Metod Bodbyn in grau hat es uns angetan.
Wir haben uns bereits bei Ikea eine Küche planen lassen, ich bin jedoch darüber noch unschlüssig.
Die Küche soll von Ikea aufgebaut werden. Bis auf den Geschirrspüler werden wir eigene E-Geräte dazu kaufen. Die Arbeitsplatte wird von meinem Partner aus Echtholz Eiche selbst hergestellt.

Der Küchentisch soll frei im Raum stehen und ist für 4 Personen für die täglichen Mahlzeiten gedacht.
Ein Esszimmer für 6 Personen gibt es separat.

Folgende Fragen/Probleme tun sich mir bei der Planung auf:
1. Wir möchten einen Kühlschrank als Standgerät. Leider bin ich nicht sicher, ob er in die Küchenzeile außen integriert werden soll (dabei wird Stauraum verschenkt) oder auf der anderen Seite platziert werden soll (habe Bedenken, dass der Platz zu klein ist).

2. Ich habe Bedenken, ob die Schränke zu nah an die Tür geplant sind und es optisch einen "erdrückt", wenn man den Raum betritt.

3. Ein erhöhter Backofen wäre schön, genauso wie die Mikrowelle im Schrank zu verstecken - nur wo?

Die Arbeitshöhe wird 88 cm wegen des Fenster nicht überschreiten können.
Ein Spülstein mittig des Fensters wäre mein Wunsch einer Landhausküche .

Ich weiß, dass ein Rondell/Nierenschrank für Töpfe platztechnisch nicht sinnvoll ist. Zurzeit haben wir eine tote Ecke, ich kann mich jedoch damit nicht anfreunden. Das Rondell kenne ich bereits von der Küche meiner Eltern und war damit immer zufrieden.

Die Anschlüsse sollen so bleiben.

Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen oder habt ganz andere Sichtweisen. Danke......

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 165, 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60 bis 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Tägliche Mahlzeiten werden dort zu viert eingenommen.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Allein und gemeinsam

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 3500 ohne Geräte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.934
Wohnort
Berlin
Hallo und :welcome: im Küchenforum!

IKEA baut dir leider keine Küche in deiner gewünschten Arbeitshöhe auf, und das klappt v.a. auch nicht mit dem Geschirrspüler von IKEA. Für die größere Person ist das auch zu niedrig, d.h. vermutlich wären zwei unterschiedliche Arbeitshöhen ratsam, z.B. unterschiedliche Höhen bei zwei Zeilen bzw. einer Zeile und einer Insel - oder einem Gattenblock .

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Hier sollte man andere Ansätze finden. Bin aber grad nur am Handy, daher kann ich erstmal nicht mehr als dieses Denkanstoß geben.
 

Doreen

Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

Das mit der Arbeitshöhe hatte die Küchenplanerin auch angemerkt. Wir hätten gedacht, dass man vielleicht durch die eigene Arbeitsplatte die Höhe ausgleichen könnte.
Das heißt konkret, dass ich mich von Ikea verabschieden kann? :(
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.934
Wohnort
Berlin
Nicht unbedingt, man muss nur überlegen, ob eine andere Planung passt, die vom Fenster weggeht... denn auch bei anderen Küchen wären 88cm halt sehr niedrig für euch, das war ja mein Hauptpunkt. Wohnt ihr den Erdgeschoss, sodass man das Fenster ggf. von außen putzen könnte?

Montage durch IKEA ist übrigens ziemlich teuer, und BODBYN-Fronten auch.
 

Doreen

Die Küche ist im Erdgeschoss. Die Fensterhöhe zu ändern wäre leider keine Option.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

russini

Mitglied

Beiträge
4.177
Wie ist die Höhe bis Unterkante Fensterflügel? Man kann das Fensterbrett entfernen und die Arbeitsplatte in die Nische rein laufen lassen, so könnte man paar cm noch evtl. gewinnen. Spüle würde ich möglichst rechts des Fensters platzieren, damit du die Hauptarbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle vor dem Fenster hast.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.177
Da du kein gesamten Grundriss beigefügt hast, muss ich jetzt nachfragen, habt ihr noch weiteten Platz im Wohnzimmer für den Esstisch, so dass in der Küche dkn kleinere reicht.

Macht ihr die Elektrik neu oder gibts links an der Wand abgesicherte Steckdose für den erhöhten Backofen. Was wird am Raum alles gemacht und hast du vielleicht Fotos vom Raum/Fenster.

Denn wenn ich für 20 Jahre eine Küche plane, dann lohnt es sich paar Steckdosen zu ergänzen, verschieben oder evtl. auch Wasser auf Putz ein Stück zu verlegen um möglichst ergonomische Küche zu erhalten. Ist ja keine Mietwohnung.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.557
Wohnort
Perth, Australien
es scheint im Moment Mode zu sein, die Checkliste nur halb auszufüllen. Es gibt ausreichend Gründe, warum wir danach fragen. Man findet wichtig Informationen schnell, auch wenn der thread irgendwann mal 10 Seiten lang.

Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
nur mit Suchfunktion habe ich die 88cm gefunden.
 

Doreen

Danke für Eure Rückmeldungen :-)

@russini Wir haben geplant, dass Fensterbrett herauszunehmen und die Arbeitsplatte in die Nische einzuarbeiten. Dadurch wären gut und gerne noch 2 cm gewonnen.
Ein Esszimmer ist ebenfalls vorhanden, wenn es mal Gäste gibt. Ein kleinerer Esstisch in der Küche ist bei uns sinnvoller, weil man ansonsten nur durch das Wohnzimmer zum Esszimmer gelangt und es mit kleinen Kindern etwas unbequem wäre.

Wir werden die Küche generell neu verputzen. Steckdosen wären somit möglich zu verlegen. Ansonsten gibt es nur die Steckdosen, die auf den Zeichnungen aufgezählt sind sowie eine Steckdose an der freien Wand, wo der Esstisch geplant war.
Den Wasseranschluss müssen wir etwas versetzen, da die jetzige Spüle links unterm Fenster ist, ich sie lieber mittig hätte.

@Evelin Ich muss mich entschuldigen, dass ich nicht alles ausgefüllt habe. Es war nicht meine Absicht, mehr Mühe zu bereiten. Für mich sind die Maße alle Neuland und verwirrend. Ich hatte gehofft, dass die Zeichnungen etwas aufschlussreicher sind

Ich habe noch ein Foto der jetzigen Küche angehängt. Die Nobilia ist noch vom Vorbesitzer und stand eigentlich in einer Mietwohnung, bevor sie dort "verbaut" wurde. Das Sammelsurium an Schränken auf der anderen Seite (dort befindet sich eine Steckdose), soll so nicht mehr existieren. Dort ist eher der Essbereich geplant.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

russini

Mitglied

Beiträge
4.177
Ich würde die Küche so planen.
Planlinks alle Hochschränke, beginnend unten am Fenster:
Blende
60 HS mit Innenauszügen für Vorräte
60 Kühlschrank, drüber 60 Aufsatzschrank als Überbau
60 HS erh. BO/DGC oder Mikrowelle hinter der Lifttür
Sichtseite

Die L-Zeile, beginnend planrechts unten:
Blende/Wange
60 US GS
60 US Raster 4-4 Spüle
40 US Raster 4-4 oben MUPL
60 US Raster 1-1-2-4
Tote Ecke
40 US Raster 1-1-2-2-2
80 US Raster 2-2-2-2 mit Kochfeld
80 US Raster 1-1-2-2-2
Sichtseite

Esstisch max. in 70 cm Breite würde ich schauen, ca. 120 lang.

Sei dir bewusst, wenn jemand sitzt, kommst du an Kühlschrank und Spülmaschine schlecht dran.
 

Doreen

Danke @russini für deine Idee. Wenn ich vor hätte, wieder Schränke planlinks zu stellen, würde ich auch die Hochschränke so anordnen. Doch genau wie du schreibst, wird es recht eng mit dem Esstisch werden.
Mir wäre es am liebsten, die Küche nur als L-Form zu planen und auf die Schränke planlinks zu verzichten. Wir haben nämlich jetzt auch schon das Problem, dass es, wenn wir am Tisch sitzen, immer beengt ist, um den Kühl- oder Vorratsschrank zu öffnen. Das passiert ja leider öfter mit Kindern.
Gibt es eine andere Möglichkeit, viel Stauraum zu schaffen oder wäre eine L-Küche doch recht klein?
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.177
Schade, dass du immer noch nicht den Gesamtgrundriss eingefügt hast. Du kennst die Wege und bist vielleicht auch betriebsblind für neue Alternativen, die vielleicht möglich sind.
Ist hinter der planlinken Wand Esszimmer? Wäre es möglich dort einen Durchgang zum großen Esstisch zu machen?
 

Doreen

Genau das ist es mit der Betriebsblindheit... Ich habe den Grundriss mit beigefügt.

Position 1 ist die Küche, Position 5 das Esszimmer, Position 6 das Wohnzimmer. Die Tür zum Esszimmer wurde vom Flur zum Wohnzimmer versetzt. Das Wohnzimmer ist somit jetzt ein Durchgangszimmer.
 

Anhänge

russini

Mitglied

Beiträge
4.177
Warum ist Esszimmer in 5, wo doch ein schöner Erker der perfekte Platz für Esstisch wäre?

Könnt ihr nicht das Sofa und den Fernseher in die 5 Stellen so dass es auch ruhiger dort ist und den Esstisch plus Rest was auch immer da ihr in noch in 6 habt drin Platz hat (Leseecke, Spielecke etc). Dann könnte da ein Durchgang zu 6 geschaffen werden und in der Küche nur Sitzgelegenheit für 2-3 kleine Plätze (Kinderfrühstück) an verlängerten Arbeitsplatte wäre und abends wenn alle da sind am großen Esstisch dann zusammen essen.

Wir hatten in der Küche in unserem neuen Reihenhaus anfangs kleines Tischchen als wir noch zu dritt waren, damit ich den kleinen dort füttern kann. Hatten früher große Wohnküche.
Haben im Haus aber einen großen Esstisch gleich gegenüber dem Durchgang gehabt.
Am Ende war der kleine Tisch nur noch Ablage, da kleine Küche und haben dann eh alle am großen Tisch gegessen. Also Tisch weg gemacht und Küchenzeile erweitert und es ist echt kein riesen Weg die paar Schritte, dafür bessere großzügigere Küche.

Also denkt mal nach über diese Variante mit Durchbruch zu 6 und Wohn/Esszimmer Tausch, denn Küche soll ja 15-20 Jahre halten.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben