Küchenplanung L-Küche: 2 Varianten - Bitte um Empfehlungen :-)

Dennsen

Mitglied

Beiträge
6
Geschichten aus dem Planungshaus & meine laienhafte Planung :-)

Servus Küchenexperten,
ganz unbedarft wollten wir eine Küche kaufen gehen... so fangen vermutlich viele Geschichten derer an, die sich hier neu anmelden. So auch unsere. ;-) Vorbereitet mit einem Grundriss, Fotos der leeren Küche mit Maßen (siehe Anhang) und einer groben Idee was uns gefällt sind wir ins Möbelhaus - und hier beginnt die Reise.
Schnell mal dies nachschauen oder das in Erfahrung bringen, immer wieder bin ich auf kuechen-forum.de gelandet und mich viele Abende immer tiefer eingelesen.

Jetzt bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich gerne eure Hilfe in Anspruch nehmen möchte.
Anhand des Grundrisses und der Anschlüsse (Mietwohnung, nicht verlegbar) und mit den Inspirationen aus 2 Vorabplanungen habe ich im Alno Küchenplaner zwei Varianten erstellt.

Variante 1: Wenig Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd, dafür LeMans neben dem Ofen für Töpfe/Pfannen und recht viele Hängeschränke (60,60,50,60).

Variante 2: Mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd, durch extra Schrank mit Schublade + 2 Auszügen, dafür eine "tote Ecke" und weniger Platz in den Hochschränken, evtl. mit Regal in der Ecke.

In beiden Varianten hätten wir gerne eine kopffreie/schräge Dunstabzugshaube. Bei Variante 2 überlegen wir evtl. auch auf ein 80er Kochfeld zu gehen.

Durch die Gespräche würden wir vermutlich auf Griffleisten (statt Grifflos wie im Planer dargestellt) und 3 Schubkästen (Schublade + 2 Auszüge) pro Schrank gehen.

Was unsere Wünsche angeht:
  • Spüle mit Flachrahmen und L-Armatur
  • Herd mit Touchbedienung
  • Schräge Dunstabzugshaube
  • Kühl-/Gefrierkombi
  • Hängeschränke mit Falttür
  • Nischenverkleidung
  • Müllauszug unter Spüle
  • Gerne sollte das Geschirr mit unterkommen, evtl. würden wir aber umplanen und es ins Wohnzimmer auslagern wenn wirklich nötig

Bei den Fronten sind wir uns komplett unschlüssig, wir haben Fronten in "Beton schiefergrau" gesehen, ich gehe davon aus das es sich demnach um Melamin/Kunststoff handelt. In einem Möbelhaus wurde uns eine Nolte Aktion mit "echt lackierten" matten Fronten (demnach kein Lacklaminat) ans Herz gelegt, auch Lacklaminat wurde uns bereits genannt.

Wir hätten gerne, dass die fronten optisch einen hochwertigen Eindruck machen und das Risiko vermeiden, dass sich Folie o.ä. ablöst.

Da unser Budget bei ca. 7.000€ liegt wissen wir, dass nicht alle unsere Wünsche zu erfüllen sind, daher folgende Fragen an die Expertenrunde:
  • Variante 1, Variante 2 oder ganz andere Vorschläge? Was denkt ihr?
  • Wo am ehesten Abstriche machen? Die Falttüren wurden uns mehrfach als Preistreiber genannt, aber die möchten wir aus funktionalen Gründen gerne behalten.
  • Vermutlich wäre Variante 2 aufgrund weniger Hochschränke und fehlendem Le Mans günstiger, oder?
  • Welche Fronten würdet ihr empfehlen? (ich weiß, das ist sehr generell )

Kleine Anmerkung zu den Alno Planungen: Da ich das Tool am Wochenende zum ersten mal benutzt habe ist sicher einiges falsch eingestellt, sorry dafür!

Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge!

Cheers,
Dennis

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 180-185
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 117
Fensterhöhe (in cm): 112,5
Raumhöhe in cm: 254 (Fensterseite) - 317 (Türseite)
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsgerichte, selten sehr aufwendig. Abends ab und zu, regelmäßig aber am Wochenende.
Wie häufig wird gekocht: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Sowohl alleine als auch zu zweit. Meistens ohne Gäste, aber ab und zu für Gäste (wobei dann eher der Grill zum Einsatz kommt).

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein, aber vom Qualitätsanspruch mindestens nobilia /nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Kategorie Neff /BSH - nicht unbedingt "No Name"
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Mehr Arbeitsfläche (bisher einfache Zeile 270cm inkl. Herd, Spüle etc. + Block für Kühlschrank / Backofen). Hochwertige Fronten / Eindruck.
Preisvorstellung (Budget): 7.000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss Wohnung.jpg
    Grundriss Wohnung.jpg
    86,4 KB · Aufrufe: 213
  • Kueche Maße Suedseite .jpg
    Kueche Maße Suedseite .jpg
    72,1 KB · Aufrufe: 212
  • Kueche Maße Westseite.jpg
    Kueche Maße Westseite.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 229
  • Planung Ansicht Variante 1.jpg
    Planung Ansicht Variante 1.jpg
    88,8 KB · Aufrufe: 226
  • Planung Ansicht Variante 2.jpg
    Planung Ansicht Variante 2.jpg
    93,9 KB · Aufrufe: 223
  • Planung Grundriss Variante 1.jpg
    Planung Grundriss Variante 1.jpg
    63,9 KB · Aufrufe: 220
  • Planung Grundriss Variante 2.jpg
    Planung Grundriss Variante 2.jpg
    69 KB · Aufrufe: 182
Zuletzt bearbeitet:

Dennsen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Da nur 10 Anhänge gehen, hier noch die beiden Varianten als Alno -Dateien.
Wir freuen uns wirklich sehr auf eure Meinungen und sind gespannt! :-)
 

Anhänge

  • Kueche Variante 2.POS
    7 KB · Aufrufe: 70
  • Kueche Variante 2.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 68
  • Kueche Variante 1.POS
    5,5 KB · Aufrufe: 70
  • Kueche Variante 1.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 73

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.396
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Dennis,

hast du die Türwand auch vermaßt? ich dachte eher an einen 2-Zeiler.

deine Fensterangaben in der Checkliste stimmen nicht.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.180
So mal ein L Vorschlag mit MUPL und BO unterm Fenster um mehr Stauraum in Schubladen und Auszügen zu bekommen.

Beginnend planrechts oben:
Blende
30 US Raster 3-3 oben MUPL
50 US Raster 3-3 für Spüle ohne Abtropfe oder ganz kleinen um den Hauptarbeitsbereich nicht zu verkleinern
60 GSP
90 US Raster 1-2-3 mit 60er Kochfeld rechtsbündig
tote Ecke
80 US Raster 1-1-2-2
60 US Backofen
60 HS Kühlschrank
Blende

Wandschränke, beginnend ab Fenster:
Blende
40 WS mit Drehtür
100 Platz für Schräg-DAH (5 cm Freiluft zwischen den Schränken zum Putzen)
90 WS
60 WS
Blende
 

Dennsen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
hast du die Türwand auch vermaßt? ich dachte eher an einen 2-Zeiler.
Ja, zwischen Türrahmen und Wand sind leider nur 37cm und an der Wand keine Stromanschlüsse o.ä. - die Idee hatte ich zu Beginn auch kurz dann aber aus den genannten Gründen wieder verworfen (Maße siehe Anhang).

deine Fensterangaben in der Checkliste stimmen nicht.
Danke für den Hinweis, habe ich korrigiert. :-)

Danke und Grüße,
Dennis
 

Anhänge

  • Kueche Maße Ostseite.jpg
    Kueche Maße Ostseite.jpg
    79,8 KB · Aufrufe: 108

Dennsen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
So mal ein L Vorschlag mit MUPL und BO unterm Fenster um mehr Stauraum in Schubladen und Auszügen zu bekommen.
Hi Russini,
vielen Dank für den Vorschlag. Ich werde mir das zur Visualisierung wohl heute Abend mal im Alno Planer kurz zusammenstellen.

MUPL finde ich grundsätzlich gut, aber ich hab die Befürchtung, dass 30cm links von der Spüle irgendwie "toter Raum" sein könnte und man dort nicht schneidet / arbeitet. Außerdem ist eine Abtropffläche glaub ich schon auch praktisch wenn ich an unsere jetzige Küche denke, aber vielleicht ist das auch so ein klassischer Irrtum. ‍

Die Idee den Backofen unter das Fenster zu stellen finde ich interessant.

Den 40er WS mit Drehtür weil die Tür eh nicht im Weg sein kann und man so Kosten spart? Da hab ich nicht dran gedacht.

Vielen Dank und Grüße,
Dennis
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.180
Ja, eigentlich nicht so richtiger Platz für den MUPL , allerdings bequem den Müll ohne zu bücken zu entsorgen und so Armfreiheit für die Spüle zu schaffen und Stauraum für Flaschen oder Körbe mit Kartoffeln, Zwiebeln unten.

Alternativ wäre:
80 US Spüle rechtsbündig
40 US MUPL
60 GSP
60 Herd bzw. US mit KF

Wenn du sagst Spüle im Eck ist für mich ok, wäre auch so möglich:
Blende
60 US Spüle rechtsbündig ohne Abtropfe oder kleinen
30 US MUPL
60 GSP
90 US KF
tote Ecke
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.396
Wohnort
Perth, Australien
leider habe ich meine Planung nicht gesichert und meine Bilder zeigen eine Küche mit aufgesetzten Griffleisten.

Ich hab doch mal ein 2-Zeiler geplant.

denis1.PNG denis11.png denis3.PNG denis4.PNG

Eckschränke sind halt nicht so toll, als wie man glaubt und teurer.

Ich habe die Reihenfolge planrechts gemäß den Steckdosen gewählt, also die DAH ist da, wo der Strom dafür vorgesehen ist.

OS auf der Arbeitszeile würde ich so wählen, damit sie nicht vor eurer Nase hängen, ihr aber trotzdem Beleuchtung darunter anbringen kann. Ich hab als Beispiel einen schmalen OS gehängt.

Auf der anderen Seite hab ich OS ab 160cm Höhe dargestellt. Aber OS macht ihr, wie es euch gefällt, gut wären OS mit Lifttüren.

Die Lücke planlinks bis zur Tür entweder für einen Stuhl oder irgendeine Ablagefläche (IKEA Regalschrank?)für Einkaufstaschen.

Ich würde bei der Planung auch an den Wiederverkauf denken, wenn ihr nicht ewig hier wohnen bleibt. Im Forum gibt es den Bereich, wo man privat eine gebrauchte Küche anbieten kann. Die "schöneren" Küchen verkaufen sich immer schneller.
 

Dennsen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
@Evelin Vielen Dank für die zweizeilige Planung, sie hat durchaus auch ihren Charme, vor allem verliert man die Ecke nicht. Meine bessere Hälfte ist allerdings nicht so überzeugt und findet die L-Variante mit der Arbeitsfläche unter dem Fenster im Raum schöner.

@russini Dir auch vielen Dank für die Vorschläge. Mittlerweile sind wir aber soweit, dass wir gerne irgendeinen Stauraum auch auf der Kochseite hätten, insbesondere eine Schublade für Kochutensilien o.ä. - außerdem ist dort ja auch der GS, daher würden wir auf den MUPL verzichten.

Was euch beiden aber offensichtlich aufgefallen ist und mir nicht, kam gestern im Gespräch mit dem KFB anhand der vermessenen Wand (Bild ist im ersten Posting) raus: Durch die Wasseranschlüsse kann ich gar nicht nach dem 60er SpülenUS schon mit dem Geschirrspüler beginnen.
Daher haben wir jetzt nochmal alternativ geplant mit XL Höhe (siehe Anhang).

Von Planrechtsoben:
- 45er Spülenschrank mit Müllauszug
- 45er Unterschrank (XL-Variante) mit 3 Auszügen: Schublade, Mittlerer Auszug, Großer Auszug
- 60er Geschirrspüler
- 60er Backofen + Herd (Cerankochfeld)
- 90er Rondell (statt des LeMans )
(Gesamt: 300cm, vorhanden: 301,5 -> 1,5er Passblende planrechtsoben)

Fensterseite:
- 90er Rondell
- 60er Unterschrank (XL-Variante) mit 3 Auszügen: Schublade, Mittlerer Auszug, Großer Auszug
- 60er Unterschrank (XL-Variante) mit 3 Auszügen: Schublade, Mittlerer Auszug, Großer Auszug
- 60er Hochschrank für Kühl- / Gefrierkombination
(Gesamt: 270cm, vorhanden: 271 -> 1cm Passblende)

Oberschränke von planrechtsoben:
- 60er Oberschrank mit Einlegeboden (2 Fächer) und Falttür nach oben
- 80er Oberschrank mit Einlegeboden (2 Fächer) und Falttür nach oben
- 5cm Freiraum
- 70cm Schräge/Kopffreie Dunstesse
- 5cm Freiraum
- 80cm Oberschrank mit Einlegeboden (2 Fächer) und Falttür nach oben

Wie ist eure Meinung zu der Variante? Für die Passblenden bleiben nur 1,5cm bzw nur 1cm neben dem Kühlschrank.
KFB1 sagt unter 2,5cm geht nix (eigentlich 3). KFB2 würde die rechte Seite mit den 1,5cm so planen, die untere (Fensterseite) aber nicht, da evtl. der Kühlschrank nicht weit genug aufgeht. Vorschlag von KFB2 war, neben einem 60er US auf der Fensterseite einen 50 US zu setzen (11cm Passblende).

Meine Überlegung wäre evtl. ein 80er Rondell (statt 90) und dann auf der rechten seite den 45er US mit Auszügen durch einen 50er ersetzen, ergo 6,5cm Passblende und auf der Fensterseite die beiden 60er US zu lassen, ergo (11cm Passblende).
Was meint ihr? Wie geht man da am besten vor?

Feedback ist sehr sehr gern gesehen, langsam verdichten sich die Optionen nämlich und wir brauchen frische Ideen (oder Bestätigung)

Vielen lieben Dank,
Dennis
 

Anhänge

  • Planung Ansicht Variante Rondell.jpg
    Planung Ansicht Variante Rondell.jpg
    89,4 KB · Aufrufe: 225
  • Planung Grundriss Variante Rondell.jpg
    Planung Grundriss Variante Rondell.jpg
    61,8 KB · Aufrufe: 131

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.396
Wohnort
Perth, Australien
im Forum wird dir niemand einen Eckschrank mit Rondell vorschlagen, sie sind teurer, bieten wenig Stauraum und irgendwann bricht ein Plastikteil von dem Gedöns innen ab. Das L hat halt wenig Stauraum.

Und das einzige Komfortelement (MUPL) in der Küche lasst ihr weg.

Es gibt keinen einzigen Auszug der breiter als 60cm ist.

wie willst du mit einem 45er Spülen US in der Ecke hantieren, Probleme sind vorprogrammiert. Es gibt links von der Spüle so gut wie eine Auflagefläche für die AP.

Und
denis0.PNG
wie passt ein 45er US vor diese Anschlüsse? nicht

Auch sehen 2 OS mit verschiedenen breiten nicht so toll aus, besser sind immer gleich breite Türen. Denn die OS sind die Schränke, auf die man schaut, wenn man reinkommt.

Bei einem anderen Hersteller mit 78-80er Korpus könntet ihr zB 4 Stauebenen haben, gibt es bei Nobilia nicht, 2 Schubladen, 2 Auszüge.

eine andere Sache ist, dass beim L die AP angesetzt wird. Das geht wohl meist gut aber eben nicht immer wie man im Unterforum für Mängel lesen kann. Es kann vorkommen, dass ein Monteur die Ecke nicht richtig zusammensetzt und der Wandwinkel nicht richtig gemessen wurde. Bei zwei separaten APs gibt es dieses Problem nicht und wahrscheinlich ist es auch güntiger, weil der Einbau einfacher ist.

Im Gegensatz zu dir, haben hier einzelne Forumsuser schon weit über 1000 Küchen geplant, man kriegt ein Gefühl dafür, was funktioniert und was nicht so gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dennsen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hi Evelin,
danke für deine Antwort und sorry wenn das vielleicht falsch rüberkam. Ich verstehe die Vorteile des 2-Zeilers und bin da auch selber nicht abgeneigt. Vielleicht sind es ästhetische Gründe oder der Wunsch unter dem Fenster zu arbeiten, aber aktuell favorisiert meine Freundin weiterhin die L-Küche und ich denke, so war es in der ursprünglichen Raumplanung ja auch mal vorgesehen.

Ich schaue mir jeden Punkt auf jeden Fall nochmal an und finde, du hast valide Kritik geäußert, ich würde mich also weiterhin über deine Meinung freuen. :-)
im Forum wird dir niemand einen Eckschrank mit Rondell vorschlagen, sie sind teurer, bieten wenig Stauraum und irgendwann bricht ein Plastikteil von dem Gedöns innen ab. Das L hat halt wenig Stauraum.

Ja, wir haben ja auch schon über eine tote Ecke nachgedacht. Problematisch ist ein bisschen die Einschränkung durch die Anschlüsse, dadurch geht ein 60er SpülenUS ja nur bei ca. 11,5cm Passleiste . Bei einer toten Ecke könnten wir also 11,5er PL, 60 SpülenUS, 60 GS, 60 BO/Herd und ein 50er US setzen + 5cm Blende für die Ecke).

Die Fensterseite sieht dann natürlich besser aus, 60 tote Ecke + 5 Blende, dann 80er US + 60er US (wäre nice!), dann 60 Kühl/Gefrier, bleiben 6,5 als Passleiste.

Als negativ haben wir dabei empfunden, dass Töpfe und Pfannen gescheit nur in dem 80er US unterkommen können, es blieben also "nur" der 60er und der 50er für Vorräte und Geschirr) und das auf der planrechten Seite im Bereich der Spüle / GS (also eigentlich der Hauptarbeitsfläche) keine Schublade o.ä. für Messer vorhanden ist.

Und das einzige Komfortelement (MUPL) in der Küche lasst ihr weg.
Weil ich nicht weiß, wo es hin soll. ;-)

Es gibt keinen einzigen Auszug der breiter als 60cm ist.
Ja, das gefällt mir auch nicht, da es aber keine 70er Auszüge gibt erkenne ich keine Alternative (außer tote Ecke, aber dann verliere ich den 80er wieder für die Töpfe und Pfannen).

Und
Anhang anzeigen 304539
wie passt ein 45er US vor diese Anschlüsse? nicht
Nur wenn man mit 1,5er Passleiste arbeiten könnte und die 0,463 von der linken Kante der Abdeckung gemessen sind (ich kann mich leider nicht mehr 100% erinnern) würde es noch passen, oder? Bei einem 40er mit 6,5er PL (die Alternative wenn 1,5 nicht geht) übrigens das gleiche. Es ist aber auf jeden Fall "von Links" gemessen, ich weiß nur nicht mehr ob an der Abdeckung oder am Anschluss selber.

Auch sehen 2 OS mit verschiedenen breiten nicht so toll aus, besser sind immer gleich breite Türen. Denn die OS sind die Schränke, auf die man schaut, wenn man reinkommt.
Danke, das versuche ich nochmal zu berücksichtigen. Hatte bisher immer eher auf die "Linienführung" versucht zu achten.

Bei einem anderen Hersteller mit 78-80er Korpus könntet ihr zB 4 Stauebenen haben, gibt es bei Nobilia nicht, 2 Schubladen, 2 Auszüge.
Ja, die XL-Unterschränke (79,2) hat Nobilia zwar auch, aber so wie ich das erkennen kann bei 4 Stauebenen nur wenn man 3 Schubkästen übereinander nimmt, das finde ich eher uninteressant.

Alternativ wurden uns auch Häcker angeboten mit 78er Korpus, bisher habne wir aber immer mit 3 Ebenen geplant. Ist der Unterschied so groß? Ich stelle mir das untere größere Fach auch praktisch vor (auch wenn man nicht so hoch stapelt, aber z.b. für Vorräte?)


eine andere Sache ist, dass beim L die AP angesetzt wird. Das geht wohl meist gut aber eben nicht immer wie man im Unterforum für Mängel lesen kann. Es kann vorkommen, dass ein Monteur die Ecke nicht richtig zusammensetzt und der Wandwinkel nicht richtig gemessen wurde. Bei zwei separaten APs gibt es dieses Problem nicht und wahrscheinlich ist es auch güntiger, weil der Einbau einfacher ist.
D'accord, aber bei L ja leider nicht zu vermeiden, oder? Verstehe mich bitte nicht falsch, ich sehe wie gesagt die Vorzüge und wir werden das auch ganz sicher nochmal mit den Vor- und Nachteilen diskutieren.

Im Gegensatz zu dir, haben hier einzelne Forumsuser schon weit über 1000 Küchen geplant, man kriegt ein Gefühl dafür, was funktioniert und was nicht so gut.
Ja, genau deshalb hab ich mir hier ja eingelesen und den Thread eröffnet und auch immer hervorgehoben, dass ich Laie bin und es halt um meine Küche geht und ich genau deshalb gerne verschiedene Meinungen hätte und auch sehr dankbar dafür bin.

Also explizit nochmal vielen Dank an dich und auch @russini für die Mühe. Vielleicht muss ich nochmal die Optionen etwas ordnen. Selbst bei den KFBs habe ich immer das Gefühl, dass sie für den Verkauf alles planen würden.

Viele Grüße,
Dennis
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.982
Wohnort
Schweiz
Wollt ihr die Türe aushängen, oder bleibt die? (Auch hier mal wieder ein gebauter Raum, bei dem der Planer geteert und gefedert gehört). Deshalb ist leider nur eine L-Küche sinnvoll.

Steckdosen kann der Elektriker für wenig Geld aufputz verziehen, das ist kein Grund die Wand nicht zu nutzen. Bei eurem Budget würde ich wohl eher an eine Standalone Kühlschrank denken. Er könnte freistehen nach der Türe stehen, mit ca 70cm Abstand zur Fensterzeile.

Auf diese Weise, ist dann auch die Fensterwand besser zu möblieren - die Strecke kann auf breitere Unterschränke aufgeteilt werden.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.180
Hast du überhaupt versucht mal meine Planungen nachzubauen?

45er Spülen-US an der Wand ist ein MURKS, und du hättest Wasseranschlüsse hinter der Spülmaschine, was nicht geht.

Ich kann dir auch von dem Karusell/Rondell nur abraten, haben im Keller alte Küche vom Voreigentümer eingebaut, mein Mann musste den Schrank erstmal reparieren und er klemmt wieder obwohl ich da nur Sachen habe die ich 1x im Jahr brauche. Das was du da rein bekommst, bekommst du auch in 2x60er Auszüge, bei einer 6-Raster Küche gewinnst du gegenüber 2 zusätzliche Schublade.

Beobachte dich mal in der Küche wie oft du den Müllauszug öffnest und solltest du mal Kinder geplant haben, wird es sehr viel häufiger werden. Die Spüle wird auch häufiger benutzt als Herd.
Ich hatte zunächst auch kein MUPL gehabt, zwar geplant, aber mein Mann hat den US an der falsche Stelle gemacht, also habe ich in der zweiten Schwangerschaft mir diesen verlegt und war sehr glücklich damit, wer von den Rückenschmerzen geplagt ist, für den ist es auch super Sache.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben