1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

L-formige Küche für 13qm Küche mit Essbereich

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von DavidInes, 10. Feb. 2015.

  1. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14

    Hallo,

    wir ziehen demnächst um und sind daher gerade am planen einer neuen Küche. In der Küche soll sich auch der Essbereich befinden.
    Ich hoffe ich habe die wichtigsten Maße im Plan. Der Heizkörper befindet sich mittig vor dem Fenster.
    Entschuldigt meine schlechte planerische Qualität mit dem ALNO-Planer! Hoffe ihr könnt euch trotzdem vorstellen, wie es ungefähr momentan aussehen soll. Vor dem Heizkörper ist es geplant evtl. 2 kleine Barhocker hinzustellen um schnell zu essen (bei nicht benutzen unter die Arbeitsplatte).
    Habt ihr noch Tipps zur Änderung der Küche?

    Wir haben momentan zwei Angebote
    1. Wellmann - 4350€
    2. Celina - 4700€

    sind die Preise eures Erachtens so in Ordnung? wir würden gerne auf einen Preis unter 4000€ kommen, ist das realistisch?



    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 160 und 183cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 87cm
    Fensterhöhe (in cm): 140
    Raumhöhe in cm: 300
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Esstisch in geschlossener Küche ca. 160x90cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: 1-2x täglich zum Essen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    gemischt
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist zu zweit. Ab und zu auch für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: ausreichend Stauraum, genügend Arbeitsfläche, optisch und technisch einigermaßen hochwertig
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
     

    Anhänge:

  2. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    Problem an der Küche ist eigentlich der Heizkörper. Dadurch rückt der Herd schon relativ nah an dern Vorsprung. Alternative wäre die Arbeitsplatte über den heizkörper weg zu lassen und dann die Spüle weiter in die Ecke zu machen, was denkt ihr? Kann auch gerne noch paar bilder von plänen von Küchenstudios hochladen
     
  3. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    NRW
    Hi, was beinhalten die Angebote? Montage / Geräte etc.
    Einen Preis von 4000,-€ halte ich mit Montage und Geräten nicht für Real .
    Sollten die Geräte alle inklusive sein, werden es welche in den unteren Preisschiene sein.
    Eine genauerer Grundriss wäre von Vorteil, um vor allem den tiefengekürzten Schrank zu beurteilen. Sollte er wirklich nur 450mm mit APL sein. hat dieser meistens nur 320mm tiefe Auszüge.
     
  4. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    danke für die Antwort! :-)

    Preis ist all Inclusive. Also mit Aufmaß vor Ort, mit Aufbau und mit Geräten.
    Geräte sind meist relativ günstige, die uns aber reichen. Sind geräte von Amica oder Ableger von AEG (weiss den Namen leider nicht mehr genau)

    Genauere Maße haben wir leider noch nicht.
    Der Wandvorsprung ist 15cm tief. Wäre dann deines Erachtens ein Drehstürenschrank besser als einer mit Auszug? Hatte mir auch überlegt alle Schränke nach vorne zu schieben, aber dann geht es mit dem Heizkörper warscheinlich leider nicht auf.
     
  5. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    NRW
    6cm reichen zum Vorziehen. Dann sind "50er" Auszüge möglich.
    Preis ist top. Bei Wellmann kann es sein, das die die Auszüge auch maßvariabel herstellen können.
    Eventuell links ein Becken ohne Abtropfe und dann den Spülenschrank etwas vor die Heizung.
    @DavidInes : Plant ihr ohne Dunsthaube ??? Wenn ja keinen Schrank drüber.!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Feb. 2015
  6. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    Zu welche Küche würdest du tendieren? uns wurde gesagt das man mit Faktum oder Impuls noch weiter runter kommen würde mit dem Preis, aber lohnt sich das?!

    Das mit dem Becken haben wir uns auch überlegt, aber anscheinend sind diese ohne Abtropffläche, bzw mit einer geringen deutlich teuerer als die Standardausführung :/

    Wie sieht es eigentlich mit der Nischenrückwand aus, sollte man das so lassen oder auf halbe Höhe?

    Bei den Front stehen wir zwischen der Auswahl entweder matt oder glanzfolie (farbe ist magnolie)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Feb. 2015
  7. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    NRW
    Thema: L-formige Küche für 13qm Küche mit Essbereich - 322544 -  von llllincoln - david 1.JPG Thema: L-formige Küche für 13qm Küche mit Essbereich - 322544 -  von llllincoln - david 2.JPG Thema: L-formige Küche für 13qm Küche mit Essbereich - 322544 -  von llllincoln - David Grundriss.JPG Hallo David, ich würde die APL vor dem Fenster streichen. ( Hoffe das Fenster ist rechtsangeschlagen )
    Die Arbeitsplatte ist nach dem Spülenschrank ausgeklingt.
    Links: Blende Kühlumbau 80er und Wange ( damit man den Sockel nicht abtritt)
    Plan Zeile: Passtück Spüle 60( mit 45er Becken ) GSP Herd und je nachdem 80er oder 90er tiefengekürzt. Übertiefe APL ca. 675 mm auf der Zeile.
    Dunsthaube im 60er Hängeschrank.
    Impuls oder Faktum sind auch aus der Alno Gruppe, genau wie Wellmann.
    Tiefenkürzungen sind dort aber teurer, da es reine Montagewerke sind.
    Nische bis unter die Schränke.
    LG llllincoln
     

    Anhänge:

  8. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    Danke für die Änderungen!!

    Warum würdest du die Arbeitsplatte streichen? Bin mir nicht sicher ob der Platz dann reicht für Teekocher + evtl Kaffeemaschine + evtl Toaster, zusätzlich soll man dann noch zu 2. kochen können oder meinst du geht das?

    Die Blende beim Kühlschrank hatte ich ganz vergessen, danke für den Hinweis!

    Die Zeile denke ich ist so dann schon gut gemacht! Würde da auch ein becken mit kleinem Abtropfblech gehen?

    Viele Grüße
     
  9. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223
    Was spricht dagegen, wenn man die APL durchlaufen lässt, vor dem Heizkörper Schränke vorbaut und oben in der APL einen Auslaß für die Heizungsluft (also eine Art Lüftungsgitter)?
    Die APL an der Fensterseite kann man übertief machen, wobei man normaltiefe Schränke verbaut, so dass hinter den Schränken Luft ist (evtl. mit breiterem Lüftungsgitter).
     
  10. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    Bin mir nicht sicher ob das dann mit der Heizung dann noch so gut läuft, die muss ja auch Luft irgendwo "ansaugen"? Ausserdem wäre dann die Einstellung nicht mehr regelbar (hier könnte man allerdings mit einem digitalen nachhelfen).

    Jeder weiter wir aber mit der Arbeitsplatte vor kommen, desto weiter kommen wir auch mit den Schränken zur Vorwand.... außer man macht auch dort eine 75er platte?! hmm....
     
  11. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    754
    In den Schrank vor der Heizung würde man natürlich hinten einen Ausschnitt machen, so dass man im Schrank an den Drehregler der Heizung kommt.

    Was die Preise angeht, würde ich angesichts Budget nachrechnen was euch die Schränke bei Ikea mit Geräten von Onlinehändlern zusammen kosten, VORAUSGESETZT ihr traut euch Transport der Möbel, sowie Auf- und Einbau selbst zu. Mit Eigenleistung könnt ihr da möglicherweise ganz gut Euros einsparen, die dann in "bessere" Geräte investiert werden können.
     
  12. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223
    Ich hatte solch eine Lösung jahrelang, sie funktionierte einwandfrei und wie pari79 richtig schreibt: An den (gern analogen) Regler kommt man dann durch den Schrank, der hinten zudem bei uns fast offen war, d.h. die Rückwand fehlte fast komplett. Das hatte den Vorteil, dass wenn man es mal einen Wetterumschwung gab und es auf einmal sehr kalt wurde, dann haben wir diese Tür kurz aufgemacht und die warme Luft kam raus. Das mussten wir aber nur vielleicht 3x/Jahr machen?
    Die Stufe der Regler ändere ich im Übrigen bei allen unseren Heizkörper so gut wie nie. Gaaaaaanz, ganz selten ändere ich die Position.
     
  13. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    So wie ich das von hausstrand gelesen habe, wären aber vor dein Heizkörper Schränke (also nicht nur vor dem Regler) wo kriegt der Heizkörper da seine Luft her? Wenn das natürlich funktioniert, wärs perfekt..!
     
  14. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    754
    Also ein normaler Heizkörper saugt keine Luft an, sondern erwärmt lediglich die Luft, die um ihn herum ist. Warme Luft ist leichter als kalte und steigt deshalb automatisch nach oben, ebenso automatisch rückt kalte Luft "unten" beim Heizkörper nach.

    Daher sollten - ob Schränke davor oder nicht - in jedem Fall Lüftungsschlitze wir hier |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| in die Arbeitsplatte über dem Heizkörper.

    Wenn du die Zirkulation ideal erleichtern willst, machst du solche Belüftungsschlitze - für kalte Luft - auch in den Sockel: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    So dürfte es keine Probleme geben, denn auch ein Schrank ist kein luftleerer Raum. Es sei denn, du verschweißt ihn mittels Vakuumpumpe ;-)
     
  15. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    NRW
    selbst mit kleiner Abtropffläche hast du links vom Herd ca. 35 APl und recht die komplette Schrankbreite. Durch die tiefere APL kann locker Toaster und Teekocher stehen und noch davor arbeiten.
    Kaffeemaschine neben den Kühlschrank. Ach ja, da ist noch Arbeitsfläche :cool:
    Die Arbeitsplatte würde ich nicht tiefer machen wie 70cm, dann klappt es auch mit den Hängeschränken
     
  16. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    genau das hatte ich mit ansaugen im übetragenen Sinn gemeint! :-)

    Die Idee ist aufjedenfall schonmal nicht schlecht. Die schwierigste Entscheidung wird die Arbeitsplatte über dem Heizkörper. Schränke darunter glaube ich machen wir eher nicht. Falls wir die Platte drauf machen ist es so geplant, dass vor den Heizkörper ein holzlochgitter kommt damit man diesen nicht so sieht und kleine barhocker unter die Arbeitsplatte bzw. wenn sie benötigt werden vor die Arbeitsplatte (zum Frühstücken etc.). Denke die Schränke reichen, die momentan geplant sind oder?

    hm.. da hast du vielleicht sogar recht, ich muss mir das aufjedenfall nochmal durch den Kopf gehen lassen. Bist du jetzt von einer großen oder einer reduzierten Abtropffläche ausgegangen? Danke für den Hinweis mit der maximalen Tiefe der Arbeitsplatte!!
     
  17. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    754
    Na ja ... In der Eröffnung steht, dass alle Vorräte und alles Geschirr in die Küche soll. Da hat man eigentlich nie zu viele Schränke ;-)

    Die Hocker dagegen ... Ich würde schätzen, dass die am Ende sowieso nie genutzt werden, weil direkt daneben ein Tisch mit 4 Stühlen steht.
     
  18. DavidInes

    DavidInes Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    Da hast du natürlich auch wieder recht!

    Ich kenn das von zuhause, dort sind die Barhocker allerdings an einer Insel und diese wird schon oft genutzt.


    Ich hätte jetzt eine gebrauchte Küche gefunden die auch passen würde. Das wäre eine komplette Zeile die rechts an der Wand befestigt ist und links frei steht. Preis ca. 1500€.

    der Aufbau: 90er Auszug, Spüle, Herd, GSP, 90er Auszug + Hängeschränke etc. und mit tiefer Arbeitsplatte ca. 75cm. Küche hat vor 5 Jahren angeblich 8500€ gekostet. Sind alles Boschgeräte. Die Küche ist allerdings 100cm hoch, könnte man aber noch um 7cm nach unten schrauben (dann müsste man allerdings Sockel kürzen?)

    Meint ihr es ist möglich diese so umzubauen, dass sie für meine Küche passt? Kann gerne ein Bild per PN schicken.

    Meines Erachtens müsste folgendes dazu kommen:
    - Standkühlgerät
    - Abdeckung für Schrank und Arbeitsplatte
    - Blende für die Ecke beim Heizkörper (oder offen lassen?! oder Arbeitsplatte drüber laufen lassen?
    - Brauch ich eine neue Arbeitsplatte wenn ich nur einen Schrank raustrennen will?

    Was denkt ihr das da an Kosten auf mich zu kommen? Kriegt man überhaupt Ersatzteile?
     
  19. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    NRW
    Die Küche müsste zu hoch sein. BRH beachten, oder willst du das Fenster nicht mehr öffnen. Bedenke immer die 51 tiefe bis zum Fenster.
    Ebenfalls bräuchtest Du eine neue 75 tiefe Arbeitsplatte.
    Wenn Du links vom Fenster noch einen Hängeschrank machst, hast du noch mehr Stauraum.
    Die Arbeitsplatte vor dem Fenster schiebt dir doch nur die Schränke rechtsseitig zur Türe. Ausserdem stehen dann Hocker vor der Spüle. Der Esstisch ist nur 2 Schritte weg.!!!
    Spülengröße die ich meinte 680 x500 mm ( Blanco 519572 )
     
  20. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223
    Stell mal bitte Foto der Verkaufsküche ein, vielleicht fällt uns dann etwas ein
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
L-förmige Küche in Mietwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juni 2015
L-förmige Küchenzeile in neuem Einfamilienhaus Küchenplanung im Planungs-Board 8. Apr. 2014
L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge Küchenplanung im Planungs-Board 30. Jan. 2011
Die Küche von morgen Tipps und Tricks Gestern um 20:06 Uhr
Hausneubau, Küche mit schmalen Fenstern, Anregungen willkommen! Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 18:06 Uhr
Küchenfront - weiß oder kristallweiß Küchen-Ambiente Dienstag um 22:10 Uhr
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr

Diese Seite empfehlen