Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

green_apple

Mitglied
Beiträge
49
Hallo!

Seit Wochen sitze ich und versuche unsere Küche zu planen. Wir bauen um, daher sind manche Sachen noch flexibel:

Das Fenster muss an der Westwand bleiben, kann aber in der Größe und Höhe verändert werden. Je weiter "links" desto besser ist es aber.

Die Nordwand mit den Hochschränken kann bis zu einer Länge von 4m genutzt werden, muss aber nicht. Die Differenz zur Südwand ist kein Rechenfehler!

Die Ostwand ist für die Küche nicht vorhanden und dient dem Zugang (offene Küche). Hier steht aber kein Esstisch oder sowas.

Die Südwand mit dem Herd baut sich folgendermaßen auf: Ein Kamin (Ölheizung) ragt von der Fensterwand 1,60 m in den Raum, dann käme ein offener "Durchgang" (3,80 m). Die Wand, die sich durch den Kamin ergibt, könnte noch verlängert werden (Wand-/Hängeschränke bzw. Abzugshaube).
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Fsmilies%2Fnageln.gif&hash=f6c61c86ac2e987f6b5a0a9a7aee94bb
Dann würde der "Durchgang" kleiner. Ein Teil des Durchganges kann auch als "offene Küche" genutzt werden. Kleiner als 1,50 sollte der Durchgang aber nicht werden!

Wünsche/Zwänge:
Die Küche sollte über zwei verschiedene Arbeitshöhen verfügen.

Die Spüle muss wegen der vorhandenen Abwasserrohre an die Nord- oder Westwand (Hochschränke bzw. Fenster). Die Kamin-Fensterecke wäre auch noch okay.

Der Backofen sollte in einen Hochschrank eingebaut werden.

Der Kühlschrank ist noch offen: Vermutlich ein freistehender rechts neben den Hochschränken.

Der Rollladenschrank an der Nord-West-Ecke soll eine Aufbewahrung für die Küchenmaschine werden. Da habe ich bisher keinen passenden Schrank gefunden.

Im Durchgangsbereich neben dem Kamin soll so etwas wie eine Bar als optische Abtrennung zur Küchenzeile entstehen. Die ist in der momentanen Küche NICHT eingezeichnet: Entsprechend der Küchenzeilenlänge Unterschränke in 37cm Tiefe mit aufgesetzter Arbeitsplatte als Bar-Tischplatte. Die 37cm Schränke stehen Rückseite an Rückseite zu der geplanten Küchenzeile.

Die Dunstabzugshaube sollte eine schräge sein, damit man sich nicht den Kopf anhaut!

Bin dankbar, wenn jemand Verbesserungsvorschläge zu meiner Planung hat. Habe die geöffneten Schränke abgebildet. Die meisten haben Schubladen oder Auszüge.


Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127727 - 13. Mrz 2011 - 14:55 Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127727 - 13. Mrz 2011 - 14:55 Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127727 - 13. Mrz 2011 - 14:55 Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127727 - 13. Mrz 2011 - 14:55


Checkliste zur Küchenplanung von green_apple

Anzahl Personen im Haushalt : 5
Davon Kinder? : 3
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 163 und 181
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : noch frei wählbar
Fensterhöhe (in cm) : noch frei wählbar
Raumhöhe in cm: : wahrscheinlich 240
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : mind. 60
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Einbaukaffeeautomat
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Hin und wieder zum Essen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86 und 96
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alles
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine und gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : 2 Arbeitshöhen, viel Arbeitsfläche, viele Schubladen
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Hallo greeny

Willkommen im Küchenforum :welcome: Bitte sei sogut und hänge einen Grundriss vom ganzen Stockwerk ein, damit wir sehen, wie die Küche eingebunden ist - Dein Informationsvorsprung ist beträchtlich - hilf uns doch ein wenig ;-)

Wir planen mit Vorliebe mit dem Alnoplaner,
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Es gibt dazu hier im Forum auch ein Tutorial (danke KerstinB)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.889
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Hmm, soll das Budget auch die Geräte umfassen? Einbaukaffeeautomat? Warum soll der dann nochmal auf der APL stehen?

Ansichten mit geschlossenen Schränken wären sinnvoller ;-) und der Gesamtgrundriss sehr wichtig, damit man sich die richtige Raumsituation vorstellen kann.
 

green_apple

Mitglied
Beiträge
49
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Hallo!

Wir haben einen Kaffeautomaten. Eventuell gönnen wir uns aber auch eine Einbaumaschine. Habe ich vergessen zu erwähnen.

Habe mal einen Teilgrundriss gezeichnet. Grün ist der Bereich für die Spüle, Rosa der für die Bar. Der Ostteil mit vollständigem Flur, Wohnzimmer, Abstellraum, sowie dem HWR, Gäste-WC und Bad fehlt.
Der komplette Grundriss ist gerade nicht zur Hand, weil er überarbeitet wird. Versuche ihn nachzuliefern. Wir haben aber nach dem Aufstocken über 200qm auf 2 Stockwerken und leiden dann nicht mehr unter Platzmangel. :-)

Das Budget bezieht sich nicht auf die Elektrogeräte, sondern nur auf die Küchenschränke.

Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127842 - 13. Mrz 2011 - 20:52
 

green_apple

Mitglied
Beiträge
49
Bilder mit geschlossenen Fronten

Hier der Nachtrag der geschlossenen Fronten:
Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127881 - 13. Mrz 2011 - 22:16 Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127881 - 13. Mrz 2011 - 22:16 Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127881 - 13. Mrz 2011 - 22:16 Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127881 - 13. Mrz 2011 - 22:16 Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen - 127881 - 13. Mrz 2011 - 22:16
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.889
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Ich glaube, da ist erstmal Lesen angesagt. Du hast so viel Platz, bei geschickter Aufteilung können alles schöne breite (80/90 cm) Auszugsunterschränke sein. Und die ganzen schmalen Schränke können entfallen und die Eckschränke
--> Tote Ecken gute Ecken
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Sehe ich auch so, Kerstin, eine geräumige Küche ist das. Die abgeschrägten Schränke (unten und oben) sind auch zu überlegen, sind recht teuer im Vergleich zum Nutzen.

Nachtrag: gibt es einen Grund, warum Du den Stand-alone Kühlschrank gewählt hast? Meine Eltern haben nun auch einen und ich finde, hinter dem Kühlschrank und daneben können sich leichter Schmutzrillen bilden.
 

move

Mitglied
Beiträge
129
Wohnort
Karlsruhe
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Hallo green_apple,
mal ganz schnell... Du hast einen sehr gut geschnittenen Raum, der viele Möblierungsmöglichkeiten hergibt! Es ist mir zu schade, ihn mit schmalen Schränken und Regalen vollzustopfen. Wenn doch ein eingebauter Kühlschrank (ein Stand-Alone-Kühli soll wirklich alleine stehen, nur dann sieht er gut aus) und eine Deckenhaube in Frage kämen, würde ich folgende Lösung vorschlagen.

Mal von rechts nach links: Hochschrank mit eingebauter Kaffeemaschine mit Auszügen unten hinter der Tür, der gleiche Schrank für die Mikrowelle, Hochschrank für den Backofen, Kühlschrank, Spülmaschine (eine hochgebaute Variante ist durchaus möglich), weiter um die tote Ecke 60er Schrank mit einer Schublade und 2 Auszügen, 60er Schrank für Spüle und Müll, wieder 60er mit einer Schublade und 2 Auszügen, dann weiter tote Ecke, um die Ecke drei gleiche Schränke je 100 cm breit mit zwei Schubladen und zwei Auszügen. Der erste 100er ist übertief. Von der Tresenseite zwei mindertiefe Türenschränke mit Fachböden, je 100 cm breit.
Die Schränke sind im 6er-Raster geplannt (das schafft zusätzlichen Stauraum), Korpushöhe etwa 78 cm (+10 cm Sockel + 3 oder 4 cm Arbeitsplatte = 91 oder 92 cm). Der Durchgang zwischen der Theke und rechten Wand ist 150 cm breit.
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.889
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Move *top**top*
 

move

Mitglied
Beiträge
129
Wohnort
Karlsruhe
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

P.S. Ich habe angenommen, das die Kaminwand 80 cm tief ist. Welche tiefe hat sie denn tatsächlich?

@Kerstin
Danke, liebe Kerstin :-[ Ich hoffe, dass der Grundriss auch greeny gefallen würde
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.729
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Gefällt mir auch sehr gut. Obwohl ich auf den Thekenplatz verzichten würde und dort zur Esszimmerseite lieber Unterschränke hin stellen würde.

LG
Sabine
 

move

Mitglied
Beiträge
129
Wohnort
Karlsruhe
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Obwohl ich auf den Thekenplatz verzichten würde und dort zur Esszimmerseite lieber Unterschränke hin stellen würde.
Sabine, danke für den Tipp mit den Schränken, hab schon umgesetzt*top*. Wenn's um Theken geht, bin ich da auch kein Freund für. Hier finde ich aber den Thekenplatz angebracht, weil der Esstisch offensichtlich zu weit im Raum steht und noch dazu durch die Wand teilweise verdeckt ist. Außerdem will ihn greeny so sehr*rose*Was auch immer man sagt, aber die Funktion als Raumteiler erfüllt hier der Tresen ganz gut.

Ich hab' mal den Grundriss noch bissle nachgebessert, im Versuch, das Sitzen an der Theke gemütlicher zu gestalten, so dass man nicht ständig Angst hat, einen Fettspritzer auf das neue Kleid abzubekommen. Also die Kaminwand habe ich weiter gezogen und das Kochfeld hinter ihr versteckt. Die Schrankbreiten an dieser Wand sind somit etwas geändert worden: 60, 90, wieder 60 und wieder 90, die ersten zwei Schränke in Übertiefe. Auf die Thekenseite kommen dann drei 50er Schränke in normaler Tiefe (nochmal Danke für die Idee, Sabine) mit je einer Tür. Je nach dem Büdget, können sie mit Böden oder mit Innenauszügen ausgestattet werden. Somit bekommst du, green_apple, eine schöne Arbeitsplattenbreite von 120 cm auf etwa 150 cm Länge, was für Teller anrichten oder Teig ausrollen aus meiner Sicht sehr gröszügig und praktisch ist.

Liebe Grüße, move
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

;D Man könnte in der Kaminverkleidung noch einen Einbauschrank verschwinden lassen ;-) falls man Stauraum braucht :-)
 

green_apple

Mitglied
Beiträge
49
AW: Jetzt geht es mir wieder besser :-)

Hallo!

Herzlichen Dank für's Gedanken machen, die tollen Vorschläge und Ideen.
Bei der Küche, die ich mir vorstelle, gibt es eigentlich höchstens 80cm Schränke. So dass die 90er und 100er nicht zu realisieren wären.
Allerdings würde ich mir jetzt einfach mal noch andere Küchenhersteller genauer ansehen und mir entsprechende Angebote machen lassen. Die Vorschläge gefallen mir gut.

Aber so kleine Schubladen finde ich nicht unpraktisch: Ich habe auch eine Menge kleinen Krimskrams der mir in den großen Schubladen wohl durcheinander fallen würde. Ich finde, da verhält es sich ähnlich wie mit den Apothekerschränken. Ich bin recht zierlich und bei den ausgestellten Küchen tue ich mich mit diesen riesigen Schubladen/Auszügen immer etwas schwer, vor allem, wenn dann noch diese Anti-Zuknall-/Selbst-Zugeh-Mechanismen eingebaut sind, die beim Öffnen erst einmal überwunden werden müssen (und die ich natürlich auch gerne hätte).
Deshalb möchte ich auch "altmodische" Hängeschränke, die mit seitlichen Drehtüren oder vielleicht Schiebetüren zu öffnen sind. Die horizontalen Hängeschränken finde ich für mich nicht komfortabel.

Ein Regal neben dem Herd fand ich für Öl-/Weinflaschen ganz geschickt, die wir zum Kochen verwenden. Allerdings habe ich in Bezug auf die Tauglichkeit keine Erfahrung. Ich hatte es mir nur praktisch vorgestellt.
Unsere momentane Küche ist einzeilig: KS, GSM (45), Spüle, Herd und 80cm Arbeitsfläche
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Fsmilies%2Fcry.gif&hash=c637946484986d02ef4f2d9073bd43b6
. Da fehlt mir bei fast allem, was in die neue Küche soll, die Erfahrung.

Ich hatte mir auch die Variante mit Unterschränken unter der Theke vorgestellt. Das gefällt mir so sehr gut. Momentan haben wir den Esstisch in der Küche und daher keine solche Bar/Theke. Ich kann also noch nicht einschätzen, ob es zukünftig der Lieblingsessplatz wird (dann würde ich auf die Schränke wohl lieber verzichten), oder ob es letztendlich nur die Einsicht ins Kochchaos erschwert. Aber egal wie viel Platz man hat, es gibt nie genug, von daher würde ich auf alle Fälle den Platz noch mitnehmen.

Der Kamin ist übrigens 110cm breit.

Habt Ihr Erfahrung mit einer Deckenhaube die so frei im Raum hängt? Schöner fände ich die auf alle Fälle, aber ich befürchte, dass sie es nicht schafft, den Dampf wirkungsvoll abzusaugen: Die offene Küche ist ein Zugeständnis an meinen Liebsten. Ich hätte ja lieber eine Küchentür, die man zu machen kann. Mich stört es ungemein, wenn die ganze Wohnung nach Essen riecht und auch das Lüften nützt manchmal nur wenig (oder verschlimmert es, wenn die Nachbarn mal wieder stinkende Sachen im Kamin verbrennen...).
Als ich das im Küchenstudio mal angesprochen hatte, hieß es, dass da mit dem Statiker erst Rücksprache gehalten werden müsste, da es wohl ein großer Eingriff in die Bodenplatte sei. Auf dem Entwurf von move sieht es allerdings wie eine abgehängte Decke aus, das wäre dann ja wohl nicht nötig.

Bei dem Kühlschrank muss ich gestehen, dass ich geraten habe, was da was bezeichnet. Mir sagen die Begriffe nichts: Ich dachte an einen Kühlschrank, der sich an die Küchenzeile anschließt, von der Höhe und Optik dazu passt, aber nicht unbedingt eingebaut ist. Wie nennt man die dann?
Es müssen auch keine drei TK-Schubladen sein. Wir werden eine TK-Truhe haben und die TK-Schubladen im KS sollen nur für ständig benötigte Dinge sein: Will ja nicht wegen jedem Kräuterlein in den Hauswirtschaftsraum stapfen.;-)

;D Man könnte in der Kaminverkleidung noch einen Einbauschrank verschwinden lassen ;-) falls man Stauraum braucht :-)
Also quasi vom Esszimmer aus zu benützen? Das wäre gar nicht so schlecht, denn momentan haben wir noch gar keine Kinder, so dass wir ein Kinderzimmer als Wohnzimmer nutzen werden, bei steigender Kinderzahl könnte es aber nötig werden, dass Ess- und Wohnzimmer zusammengelegt werden. Dann wäre so ein Schrank bestimmt nützlich.

Nochmal herzlichen Dank für die tolle Unterstützung! Das beruhigt meine Nerven jetzt ungemein.*2daumenhoch*
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.889
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Also Deckenhauben funktionieren gut. -->
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Schrankbreiten bis 80 cm, hast du an Ikea gedacht? Da wären unterschiedliche Arbeitshöhen von 86 und 96 cm aber nur über die Sockelhöhe machbar.

Wird der Kamin wirklich 160x110 cm groß sein?

Einen kompletten maßstabsgetreuen Grundriss gibt es wohl nicht? Der HWR ist das nur ein Bereich unter der Treppe?

Stand-Alone ist schon richtig, nur, sieht das meist nicht so schön aus, wenn man den dann neben die anderen Hochschränke stellt. Ein Stand-Alone wirkt halt am besten, wenn er alleine steht.

Stauraum, gerade Gewürze, Öle finde ich in einem Auszug neben dem Kochfeld sehr praktisch. Klicker dich mal durch die folgenden Küchenbilderlinks durch, dann siehst du, was man alles wie verstauen kann.
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von KerstinB
Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche

Wie intensiv arbeitet ihr denn zu zweit? Wg. der Aufteilung der unterschiedlich hohen Arbeitsflächen.
 

green_apple

Mitglied
Beiträge
49
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Wie schon gesagt: Der Grundriss wird gerade überarbeitet :nageln: und ist mir nicht zur Hand. Sobald ich ihn habe, liefere ich ihn nach.

Der Kamin ist schon vorhanden und tatsächlich so groß. Das Haus ist neu. Vielleicht liegt es daran. Wir stocken auf: Aus dem jetzigen Dachgeschoss wird ein Obergeschoss und es kommt ein neues Dachgeschoss dazu. Manches kann daher so gemacht werden, wie wir möchten, anderes, z.B. der Kamin ist eine feste Größe.

Der Hauswirtschaftsraum ist ein eigener Raum mit TK-Truhe, Waschmaschine, Trockner, Waschbecken und Platz für's Wäscheaufhängen.
Unter die Treppe kommt ein Abstellraum für Getränkekisten, Staubsauger und Besen etc. Wir haben wirklich viel Platz! Wahrscheinlich wäre die geplante Küche nur zur Hälfte gefüllt mit dem, was wir bisher haben... Immer wieder bin ich am Überlegen, ob wir nicht zu groß bei der Küche denken.

Ja, ich dachte an IKEA . Gefällt mir einfach gut. Das mit der Höhe über die verschiedenen Sockel ist mir klar. Wobei ich nach den ganzen Tipps zur Ermittlung der Arbeitshöhe eigentlich auch fast bei den gewünschten 96cm meines Mannes liegen würde. Aber ich stehe bei unseren 92cm schon oft auf einem kleinen Tritthocker...

Wir kochen am liebsten zu zweit*kiss*:girlblum:. Sogar in unserer Zwergenküche, obwohl wir uns dauernd im Weg sind. Allerdings würde wohl eine Arbeitsfläche, die erhöht oder vertieft ist, reichen. Es geht mir hauptsächlich ums Rührgerät halten. Da fällt mir bei so großer Höhe der Arm ab. Beim Topfrühren ist mir die Höhe nicht so wichtig.

Herzlichen Dank für die Küchen-Tipps. Werde ich mir mal anschauen. Jetzt gehe ich aber erstmal zum Sport.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Fsmilies%2Fdance3.gif&hash=60a8f84d5b311fa7360bf8935eb341c1
 

green_apple

Mitglied
Beiträge
49
Alles auf Anfang

Jetzt ist es soweit: Ich hab' erstmal genug vom Küche planen. :(

Da hatten wir nach Wochen der Planung und Kompromisse (zwischen mir und meinem Mann) endlich einen Plan mit dem wir beide leben konnten.
Jetzt bekommen wir vom Architekten die Rückmeldung, dass die Spüle doch gar nicht so frei geplant werden kann. Das Abwasserrohr liegt so, dass die Spüle eigentlich nur ganz rechts an der Nordwand sein kann. Alles andere könnte zu Verstopfungen in den Rohren führen...Und da das Erdgeschoss bleibt wie es ist, sind da auch keine Änderungen möglich.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Fsmilies%2Fcry.gif&hash=c637946484986d02ef4f2d9073bd43b6


Es tut mir leid, dass Ihr Euch jetzt ebenfalls so unnötige Gedanken gemacht habt.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Fsmilies%2Fembarrassed.gif&hash=942a316516b149176351eb9b49fb8e3b
Bin aber dankbar, falls jemand neue Vorschläge hat.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.763
Wohnort
München
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Nordwand ist die mit den Hochschränken und dem Kühlschrank, richtig?

Und wie weit rechts wäre der Abfluss dort?
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.239
Wohnort
Barsinghausen
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Da frag mal zusätzlich einen Installateur. Auskünfte von Architekten sind des öfteren :-X.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.889
AW: Kurz vor dem Wahnsinn nach wochenlangem Planen

Also praktisch gleich neben der Treppe, da wo du eigentlich evtl. eine Terrassentür geplant hast? Da würde ich aber auch nochmal nachhaken. Man kann doch nicht so einen großen schönen neuen Raum planen und in der Leitungsplanung so beengt sein.
Ist der Raum, um den es hier geht, Erdgeschoß? Was ist mit Wasserleitung über den Keller und dann durch den Boden?

Mein Vermieter renoviert auch gerade ein Mietshaus ... ich habe tatsächlich die freie Wahl.
 

Mitglieder online

  • Michael
  • AChurchman
  • Schreinersam
  • Lianste
  • Jabu92
  • capso99
  • Breezy
  • piet9
  • Shania
  • angeliter

Neff Spezial

Blum Zonenplaner