Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von kostolany, 10. Mai 2009.

  1. kostolany

    kostolany Mitglied

    Seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    21

    Hallo liebe Ikea-Küchenexperten,

    ich habe bezgl. dem Einbau von 2 AEG-Geräten in meine gestern bestellte IKEA-Küche ein paar Fragen:

    Wir möchten einen Kühlschrank (AEG Santo Z 91203-5i) und einen separaten Gefrierschrank (AEG Arctis G 97250-5) in einen IKEA-Schrank mit einer Höhe von 233 cm (= Innenhöhe 217 cm) einbauen.

    Die Fragen, die ich habe, sind Folgende:

    1. Passt der Kühlschrank mit einem angegebenen Nischen-Einbaumaß von 122,5 cm zu der verfügbaren Schrank-Türe, welche eine Höhe (laut Katalog) von 125 cm besitzt?

    2. Passt der Gefrierschrank mit einem angegebenen Nischen-Einbaumaß von 72 cm zu der verfügbaren Schrank-Türe, welche eine Höhe (laut Katalog) von 70 cm besitzt?

    3. Ein weiterer Punkt ist, dass bei dieser Kombination eine Gesamt-Einbauhöhe von ca. 195 cm erreicht wird, was bei dem gewählten Schrank mit 233 cm Höhe (was bei IKEA einem Korpusmaß von 217 cm entspricht) und welchen wir aufgrund der 92 cm hohen Wandschränke aus optischen Gründen benötigen. Die sführt bei dem von IKEA vorhandenen Rastermaß unweigerlich dazu, dass im oberen Bereich eine Bastellösung erforderlich wird (da hier bei Verwendung der 70er und 125er-Türe eine Resthöhe von ca. 22 cm verbleibt, für die es bei IKEA aber keine Türen gibt).

    Hat jemand vielleicht genau mit diesen Geräten bereits Erfahrung mit dem Einbau in einen IKEA-Schrank?

    Da wir uns diesbezgl. nicht sicher sind, haben wir bisher nur den Schrank-Korpus bestellt und wollen mit der Gerätebestellung noch solange warten, bis wir uns sicher sind, dass die von uns geplante Kombi auch passt.

    Vorab vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

    Das Türenmaß ist nicht zu kontrollieren, sondern die Nischenmaße, was nützt ein Türenmaß von 125 cm wenn Ikea innen einen Innenblende von 10 cm montieren sollte und somit die Nische nur 102 cm wäre...

    sollte die Innenblende nicht da sein, so kann man jedoch davon ausgehen, dass hinter eine 125 cm hohe Tür auch ein 122,5 cm hoher Kühlschrank paßt...

    man kann aber nicht davon ausgehen, dass hinter eine 70 cm hohe Tür ein Gefrierschrank paßt, welcher ein Nischenmaß von 72 cm hat...*crazy**crazy*

    mfg

    Racer
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

    Ganz einfache Rechnung (Schrank von unten): Konstruktionsboden 1,8cm + 72cm Nische + 1,8cm Konstruktionsboden + 122,5cm Nische = 198,1cm.

    70cm untere Front + 0,4cm Spaltmaß + 125cm obere Front = 195,4cm.

    Das passt nie und nimmer.
     
  4. kostolany

    kostolany Mitglied

    Seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

    Tja, da muss ich dann wohl auf ein Standalone-Gerät gehen. Wollte ich zwar vermeiden, ist angesichts des Sachverhalts, dass es für IKEA-Küchen anscheinend herstellerübergreifend keine passenden Einbau-Kühl- bzw. Gefriergeräte gibt, unumgänglich. *stocksauer*
     
  5. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

    Das wiederum kann natürlich nicht sein... denn Ikea bekommt seine Geräte von Whirlpool also dem Mutterkonzern von Bauknecht und die haben Kühlschrankmaße, wie jeder andere Hersteller auch, 88 cm Nische, 102,5 cm Nische und 122,5 cm Nische...

    auch bei den Gefrierschränken herrscht eher Standard als Verwirrung. Folgende Nischemaße sind zu bekommen

    AEG 580mm / 720mm / 880mm / 1025mm / 1225mm / 1780mm
    Bauknecht 580mm / 880mm /
    Siemens / 720mm / 880mm /
    Miele / 720mm / 880mm / 1400mm / 1780mm

    damit dürften ca. 90% aller Marken in Europa abgedeckt sein. Allein Siemens baut 60% aller deutschen Einbaugeräte unter den Marken:
    Siemens, Bosch, Neff, Constructa, Balai, Gaggenau und diverse andere...
    AEG gehört zum Electrolux-Konzern wie auch noch andere Marken
    Bauknecht gehört zum amerikanischen Whirlpool-Konzern wie auch
    Phillips und Ignis z.B....
    nur Miele hat nur eine Marke und gehört auch nirgendwo zu, außer dass ihre Kühl und Gefriergeräte von Liebherr kommen und die wiederum keinen eigenen direkten Händlervertrieb haben...

    ich kann mir somit schwerlich vorstellen, dass IKEA einen Gefrierschrank im Programm haben sollte, der meinetwegen ein Nischenmaß von 67-68 cm hat.. wenn Bauknecht oder Whirlpool den nicht haben..... (ich lasse mich jedoch gerne belehren;D) zudem was spricht denn gegen die Ikea Geräte? wenn Du als Alternative AEG ins Auge fasst ??

    mfg

    racer
     
  6. kostolany

    kostolany Mitglied

    Seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

    Bei Ikea gibt es z.B. keine Gefrier- bzw. Kühlschränke für das Nischenmaß 720 mm, deshalb auch keine passenden Türen. Bei einer Korpusinnenhöhe von 662 mm auch nicht verwunderlich.

    Des Weiteren gibt es bei Ikea selbst für die eigene Kühl-/Gefrier-Kombi mit Nischenmaß 177 cm keine passende Lösung. Das Bild in der Anlage spricht hier Bände und ist m. M. nach mehr als peinlich!

    Die einzigen Standard-Maße, welche man mit dem Ikea-Programm abdecken kann, sind so wie ich das mittlerweile sehe das 88er und das 122er Nischenmaß (jeweils mit 90 cm bzw. 125 cm Tür).

    Un dass die Geräte von AEG, ich spreche hier allerdings ausschließlich von den Kühl- und Gefrierschränken, um Längen besser sind wie die Geräte von Ikea, ist wohl unbestritten. Zumal Ikea auch nur Geräte der Energieeffizienzklasse A anbietet. Die verbrauchen soviel Strom wie Geräte, welche vor 10 Jahren Standard waren!


    Nun, ich habe mich jetzt entschieden und werden ein Stand-Kombi-Gerät von Siemens nehmen. *2daumenhoch*
     

    Anhänge:

  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

    Der Elch hat nun mal nur eine sehr geringe Auswahl an Schranktypen. Das senkt die Kosten und damit (leider nur wenig) die Preise. Hast Du schon mal darüber nach gedacht, Deine Möbel von einem anderen Küchenlieferanten zu beziehen, bei dem Deine Wunschgeräte problemlos eingebaut werden können? Das muß unter dem Strich noch nicht mal wesentlich teurer sein.
     
  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.560
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

    Hallo Kostolany,

    wenn du mit "peinlich" das Ausgleichsfach über dem Kühlgerät meinst, muss ich dir mitteilen, dass das eine gängige Praxis aller Küchenhersteller ist. Natürlich frontbezogen.

    Es ist nahezu unmöglich die eigene Korpushöhe in Verbindung mit den erhältlichen Frontmassen an alle gängigen Einbaugerätetypen anzupassen, wobei es auch Hersteller im gehobenen Preissegment geben dürfte, die es machen.
     
  9. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Kühlschrank und Gefrierschrank von AEG in Ikea-Küche einbauen

    Grundsätzlich bin ich ja bei Dir, aber die AEG Wahl ist doch auch eher Murks als Top...

    Du regst Dich über das A auf, sei froh das es kein G ist... Das Elch Einbaugerät 122er Nische hat A und verbraucht 259 KWH / Jahr.

    Das AEG Gerät mit 122er Nische hat A+ und verbraucht 219KWH / Jahr.

    Das sind, bei 29 Cent pro KWH, im Jahr 11,60 Ersparnis... doch was kostet das AEG Gerät denn mehr ??

    Im übrigen, wenn es um den Stromverbrauch geht, dann doch bitte Miele. Das baugleiche Gerät von Miele verbraucht nur 159 KWH / Jahr... somit wären wir schon bei 29 Euro im Jahr Ersparnis.....

    und warum der Elch keine Türen für 178er Geräte anbietet liegt zum ersten daran, was bereits Michael schrieb und zum zweiten, dass sich beim Elch diese großen Türen zu schnell krumm ziehen würden...

    mfg

    Racer

    P.S. Kühlschränke mit 720 mm Nische gibt es nur nicht bei IKEA, die gibt es gar nicht....

    Und des weiteren gibt es auch trifftige Gründe keine Kühlkombi zu nehmen. Kannst Du die beiden Einheiten getrennt voneinander ein und auschalten ? Wenn nein, was machst Du, wenn der Gefrierschrank mal vereist sein sollte ?? Was machst Du, wenn das Gefrierteil eines Tages, wohlmöglich vor dem Kühlschrank, den Geist aufgibt, lebst Du dann mit einem kaputten Gefrierteil, weil der Kühlschrank ja noch funktioniert oder stellst Du beides an die Straße ?? Also, es gibt genügend Gründe 100 € mehr für zwei separate Geräte auszugeben... oder ??
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen