Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Hobby-Chef, 16. Feb. 2012.

  1. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495

    Hallo an alle Gerätexperte,

    wie der Titel, ich erlitt heute einen kleinen Nervenzusammenbruch, weil ich erfuhr, der geplannte Kühli ist vom Hersteller nicht mehr lieferbar. Dies bedeutet, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Teil des bestehenden Küchenplans wieder völlig geändert werden muss, damit eine andere Kühlidimension rein passt.

    Also, bisher geplannt war ein Amana SBS, der von O+F in Deutschland veredelt und geliefert werden soll. Der Amana hat Dimension B x H x T, 91 x 175 x 60 cm, also ideales Mass für die geplannte Hochschrankwand von plan rechts oben nach unten gesehen
    2,5 cm Wange, 2 x 60 cm Innenauszugshochschränke, 1 x 60 cm DGC-Hochschrank, 91 cm SBS, 2,5 cm Wange für die Wandlänge 281 cm (285 cm minus Unterputz).

    Alles gut und schön, O+F sagte mir heute (extra dort selbst angerufen), die Modelle AC 22G-700 und AC 22H-700 sind momentan nicht mehr von ihrem Gerätehersteller Amana lieferbar und sie wissen selbst noch nicht wann und wie. Nachricht drüber gibt's erst in März od. April. Aber mir ist alles zu riskant, ob ich den geplanten Kuehli ueberhaupt rechtzeitig bekommen kann. Ich plane die Aufstellung meiner Kueche noch in diesem Jahr und muss deren Detailplanung (die auch das genaue Kuehlimass auch beinhalten muss) an unser Bauteam schon demnaechst weiterleiten.

    Nach meinem Telefonat mit O+F, mailte mir ein KFB, das geplante Model AC 22G-700 waere lt. O+F Aussendienst noch lieferbar und sie haben mit der Lieferung von Amana Kuehlis momentan Engpasse, weil sie mit Amana verhandeln muss, dass Amana an der Energieeffizienz ihrer Kuehlis arbeiten muss, damit sie fuer den EU Markt fuehrungsfaehig ist.

    Trotz den Nachrichten bin ich aber als Verbraucherin in der Hinsicht noch nicht beruhigt, dass ich eben rechtzeitig einen Kuehli von denen bekommen kann.

    Daher suche ich nach einem neuen Kühl-Gefrier-Kombi mit Biofresh, NoFrost (Liebherr Begriffe ausgeliehen), quasi alles in derselben Qualität wie der Amana SBS, im selben Preisrahmen und gesamte Nutzinhalt 500-600 L. Hättet Ihr eine Empfehlung für mich?

    Dadurch dass wir eine Enthärtungsanlage im Haus installieren werde, brauchen wir auch nicht unbedingt einen Wasserdispender (Trinkwasser kann auch vom Waschbecken abgezapft werden) aber Eiswürfelbereiter ist schon erwünscht (manuelle Arbeit dafür möchte ich weitesgehend vermeiden), da Eiswürfel bei uns oft gebraucht wird.

    Momentan gucke ich bei Liebherr (nach dem Lesen in Forum traue ich deren Qualität und glaube, dass sie ihre Produkte noch lang liefern können) und merke das Model SBSes 7353 vor. Was meint Ihr über dieses Model von Liebherr?

    Eigentlich ist uns ein Liebheer SBS mit 121 cm zu gross und wir müssen die ganze Hochschrankwand so umplanen
    2,5 Wange, 45 cm Innenauszug, 60 cm DGC Schrank, 45 Innenauszug, 121 cm SBS, 2,5 Wange für die Gesamtlänge
    Meint Ihr, es würde gehen?

    91 cm Breit würde mir besser passen, aber ich habe kein passendes Model bei Liebherr in der Breite gefunden ausser dem French Door CBNes 6256. Das Model ist gut mit Eiswürfel, Biofresh und NoFrost aber die Einteilung ist schrecklich. Ich habe momentan so einen French Door mit Wasser u. Eisdispender in 91 cm Breite von Amanas Mutter und bin mit der Einteilung unglüclich. Biofächer sind zu klein für unseren grossen Bedarf an Obst u. Gemüsse.

    Das Model SBSes 7253 von Liebherr ist billiger als der 7353 (bei idealo angesehen), hat aber keinen Eiswürfelbereiter und der über Kopf hoher Gefrierteil ist mir zu viel.
    Von den wenigen Modellen SBS von Liebherr gefällt mir der SBSes 7353 wegen Einteilung am besten und Preis vielleicht gerade in hoher Schmerzgrenze. Bei hohen Konsum von Milch und Säfte durch die Kinder ist grosszügige Flaschenablagenfläche nicht schlecht.

    Ansonstens kommt noch das Einbau Model SBS 61 I4 v. Liebherr in Frage aber dann muss ich noch für die Möbelfront dafür zahlen u. wenn er mal, wie bei EGeräten so sind, ausgetaucht werden muss, dann gibt's wieder grossen Umbau.

    Was mache ich denn nun? Welchen vergleichbaren Kühli-Kombi wie ein nicht-lieferbarer Amana kann ich jetzt nehmen? Ich bitte Euch wirklich um Hilfe und Empfehlung bei der Suche.

    Vielen, vielen Dank im Voraus und LG,
    H-C
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Feb. 2012
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Hallo HC,
    da würde ich aber mal ganz umdenken. Wenn jetzt der Wasserspender nicht mehr gebraucht wird, sondern nur noch ein automatischer Eiswürfelbereiter, wie wäre es denn dann mit dem 75 cm breitem CBNPes 5167. Der hat unten im TK-Fach links den automatischen Eiswürfelbereiter und man kann die problemlos entnehmen. Es gibt 2 breite Biofresh-Schubladen. Ich finde, dass das schon ein ganz schön großer Kühlschrank ist.

    Auch den Frenchdoor CBNes 6256 würde ich durchaus erwägen, denn der hat ja nicht wie dein jetziger Frenchdoor Wasserdispenser etc. in der Tür. Der Eiswürfelbereiter ist auch wieder im TK-Bereich. D.h. der komplette obere Bereich ist wirklich vollständig für die Kühlung nutzbar.

    Im übrigen stimmt deine Zusammenstellung der Schränke nicht, sie muss lauten:
    - 5 cm Blende, damit ausreichend Abstand zur Wand ist, um eine Tür ordentlich öffnen zu können (Grifftiefe!)
    - 60 Backofen/DG unten ein oder zwei Auszüge
    - 60er Vorratsschrank (gemischt mit Fachbrettern und Innenauszügen ...man kann sich das ja aussuchen, wie die Aufteilung sein soll)
    - 1,5 cm Wange als Abstand zum SbS
    - 92 cm SbS
    - 1,5 cm Wange als Abstand zum SbS
    - 60er Vorratsschrank (gemischt mit Fachbrettern und Innenauszügen)
    -------------------------
    =280 cm.
    __________________________ALTERNATIVE:
    Wie wäre es mit dem integrierbarem ICBN 3066 als Hauptgerät mit dem Eiswürfelbereiter im TK-Fach und einem zusätzlichem IKP 1760 als auch mal ausschaltbaren Kühlschrank für Getränke oder wenn doch große Vorräte gekauft wurden oder wenn eine Feier ansteht.
    Die Wand könnte dann wie folgt aufgeteilt werden:
    - 5 cm Blende, damit ausreichend Abstand zur Wand ist, um eine Tür ordentlich öffnen zu können (Grifftiefe!)
    - 60er Vorratsschrank unten nochmal Auszüge, drüber der 2. Kühlschrank in angenehmer Bedienhöhe
    - 60er für DGC in richtig passender Bedienhöhe, unten Auszüge oder ein Schrankfach mit Innenauszügen für Vorräte etc.
    - 30er Hochschrank für Wischer oder einen schmalen Staubsauger etc.
    - 60er Backofen in richtig passender Bedienhöhe, unten Auszüge oder ein Schrankfach mit Innenauszügen für Vorräte etc. (wenn zunächst kein Backofen gewünscht, könnte da auch eine Drehtür hin und weiterer Stauraum entstehen. Wenn dann doch mal Backofen gewünscht, kann das problemlos nachgerüstet werden.
    - 60er Hochschrank für die Kühl-/TK-Kombination
    - 5 cm Abschlußwange/Blende wg. der gleichmäßigen Optik
    ---------------------
    = 280 cm

    __________________________
    Und, sei bitte so gut und verlinke alle Geräte, die du dir so vorstellst, dann müssen wir nicht auch noch immer danach suchen ;-)
     
  3. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Vielen Dank, Kerstin, für die Empfehlungen für meinen neuen Kühli.

    Danke auch für den Hinweis mit 5 cm Wange an der Wand wegen des Schrankgriffs. Nicht, dass ich Dir nicht glaube. Wundert micht nur, dass keiner der KFBs, die Angebote für die Küche erstellt haben, mich darauf aufmerksam gemacht haben.

    Die Modelle CBNPes 5167 PremiumPlus BioFresh NoFrost und CBNes 6256 PremiumPlus BioFresh NoFrost habe ich mir auch angeschaut. Aber bei CBNPes 5167 ist der Gefrierteil mir zu klein. Bei CBNes 6256 sind die Biofächer zu klein, auch wenn der Platz durch den wegfallenden Dispender ein wenig mehr ist als unserer jetziger SBS. Aber eben stört unser jetzige SBS mich an den zu kleinen Biofächern (ich muss bei tropischem Wetter hier, Äpfel, Banana usw. draussen stellen) und der Gerierteil ist propen voll (komme nicht immer dazu, häufig zu manchen Läden für bestimmte Zutaten gehen).

    Die Vorratshochschränke von 60 cm auf 45 cm zu schrumpfen gefiel mir auch nicht optimal, aber wenn ich sie alle deckenhoch ziehen kann (gegebenfalls mit 30 - 40 cm hohen Aufsatzschränke dazu) und manche Vorräte auch in den Wandschränken noch dazu lagern, dann reicht die 45 cm Breite noch, oder es wird weniger aber häufiger solche trockene Vorräte gekauft. Die Innenauszüge sind halt für trockene Vorräte in Kartonverpackungen gedacht.

    Und einen zusätzlichen Kühli im Keller wird von mir eher gedanklich begraben - ich werde nicht dran denken, was drin gelagert sind und auch nicht hin rennen, um Sachen draus zu graben.

    Wenn ich in unseren jetzigen 91 cm Frenchdoor anschaue, ist es in Kühl- und Gefrierteil auch ziemlich voll verpackt und manche Frischprodukte müssen eben noch draussen gelagert werden und dass wenn ich momentan 3 x die Woche einkaufen gehe. Daher habe ja momentan das Auge auf das Model SBSes 7353. SBSes 7353 Premium BioFresh NoFrost .

    In dem Fall von 121 cm SBS würde die 2 x 45 cm Innenauszügen und 60 cm Ofenschränke in der 281 cm Wandlänge vom Mass her gut passen? Optik ist vielleicht nicht optimal wie 3 x 60 cm aber irgendwo muss Kompromisse gemacht werden.

    Alternativ, woran ich auch gedacht habe, ist auch die eigene Kombination von einem Kühlschrank allein mit Biofresh und ein Gefrierschrank allein mit NoFrost und Eiswürfelbereiter nehben an. Aber dann sind sie jeweils 60 cm breit und Türen noch dazu ist es auch 120 cm plus, dann kann man auch einen 121 cm SBS von Liebherr nehmen.

    Oder ein 60 cm breiter und mind. 175 cm hoher Biofresh Kühli ohne Gefrierteil und im 60 cm Gerätehochschrank nebenan ein niedriger NoFrost Gefrierteil mit Eiswürfelbereiter unten drin und drüber Platz im Hochschrank für Vorräte in Form Innenauszügen, Lifttüren oder was auch immer. Ich muss aber für diese Lösung nach den Geräten nochmals schauen. Oder habt Ihr Vorschläge für mich für getrennte Kühlteil und Gefrierschrank auch?

    Vielen Dank u. bis demnächst,
    H-C
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    HC, weil es eben kleineren nur-TK mit Eiswürfelbereiter gibt und bei den kleineren TKs auch Nofrost oft schlecht zu bekommen ist, habe ich dir die Kombination

    Kühl-/TK mit Eiswürfelbereiter als Einbauvariante 60 cm breit, 178 cm hoch
    UND
    Einbau-Kühl-Schrank 60 cm breit und 88 cm hoch

    beides in der Schrankwand untergebracht
    vorgeschlagen.
    Und dabei fällt dann sogar noch der Schrank für einen Wischer etc. ab.

    Was spricht denn dagegen?

    Vorteil ist eben auch, wenn du mal nicht so viel zu kühlendes einzulagern hast, kannst du das Extra-Gerät ganz einfach ausschalten.

    Oder du nutzt das Extra-Gerät z. B. rein für Getränke (kann dann vielleicht etwas wärmer auf 6 bis 8° eingestellt sein) und das Kühlteil der Kombination kann dann kälter eingestellt sein.

    Deutschland ist ja keine Diaspora und man bekommt eigentlich relativ gut alles auch frisch, zumindest wöchentlich.

    Teil dir die Hochschrankwand mal auf mit dem 121 er SbS ...
     
  5. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Hallo Kerstin,

    habe ich auch festgestellt, dass Liebherr keinen Gefrier mit 60 cm Breite, NoFrost und Eiswürfelbereiter hat.

    Ich schaue Deinen vorgeschlagenen Kombination nochmals an.

    Bei 30 cm übriger Breite (falls es dazu kommt), dann tue ich lieber Apotheke rein oder falls meine Küche doch eine Sondermass Lösung wird, dann hat Herr Küchenbauer für mich eine tolle Idee für die 30 cm Nische.

    Ich schaue mal bei Liebherr rum.

    Danke und LG,
    H-C
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Na ja, wo ist denn der nächste Platz, wo du einen Bodenwischer hinstellen kannst? In der Küche kann man so etwas ja immer mal schnell gebrauchen.
     
  7. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Gaderobescrank neben der Küche. Die Lösung hatten wir im neuen Heim und gefällt uns gut, denn die Putzzeuge werden nicht nur in der Küche gebraucht und mir gefällt auch die Abtrennung von solchen Sachen von Essensachen in der Küche ganz gut (zu empfindlich bin ich auch wieder nicht aber die Trennung möglich ist, ist es mir wünschenswerter).

    Ich schaue mir die Kühlis bei Liebherr nochmals u. diskutiere meinen Befund hier nochmals.

    Bis demnächst :-)
    LG,
    H-C
     
  8. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Mal so nebenbei:

    Das was in der Waschmaschine und den Leitungen eher unerwünscht ist, braucht man beim Trinkwasser sehr wohl. Der Kalk besteht u.a. aus Magnesium und Calcium. Das kauft man sich normalerweise im Mineralwasser mit... Trinkt man immer nur weiches Leitungswasser, bekommt man davon weniger, soweit ich weiß.

    Würde daher bei einer Enthärtungsanlage schon dazu raten, nicht aus dem Hahn zu trinken, sondern Flaschen zu kaufen. Insofern hielte ich einen Wasseranschluss am Kühli für Trinkwasser eh für überflüssig.
     
  9. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Die genannten Mineralien bekommt man aber in anderen Lebensmittel auch, wenn man sich richtig ernährt, nicht nur vom Trinkwasser. Aber uns schmeckt etwas weicheres Wasser im Mund besser als das voll kalkhaltige und insbeonders merkbar ist es beim Tee. Und Wasserkisten nicht mehr zu schleppen ist der Grund für den ursprung. Plan, Wasserdispender am Kühli zu haben.

    Momentan haben wir SBS mit Dispender u. das Wasser aus der Leitung ist nach meiner persönl. Empfindung, sagen wir, ungefähr halb des Härtegrads in München. Aber bei Tee haben wir probiert, schmeckt er mit gefiltert. Wasser vom Kühli Dispender besser als das direkt vom Hahn, auch beim blossen Trinken ist es so. Das Wasser hier bei uns ist auch etwas Chlor- und Flurhaltig zugegeben. Ich habe mal sehr weiches zum Trinken u. waschen ausprobiert u. muss zugeben, gefiel mir besser. Auf jedem Fall durch den jetzigen Dispender schleppen wir momentan keine Wasserkisten u. das ist sehr, sehr angenehm so. *top*.

    Die SBS Lösung v. doppelkeks finde ich gut muss aber, nach Möglichkeit bei Liebherr noch die richtigen Geräte zu kombinieren finden. Möchte gern bei dem Hersteller etwas finden, weil ich zugegeben nicht wieder so schnell ein Paar Jahre in der neuen Küche gleich wieder Kühlis austauschen müssen.

    Hättet jemand noch Ideen, welche Geräte ich vom Haus Liebherr noch gut zu SBS kombinieren kann? :-)

    LG,
    H-C
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Wie wäre es mit dem von mir verlinktem 178cm Einbaugerät |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, da ist dann der Eiswürfelbereiter enthalten. Und dazu noch den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ohne Eiswürfelbereiter. Dann hast du jede Menge Kühl- und TK-Platz.

    Wandaufteilung dann:
    5 cm Blende, damit ausreichend Abstand zur Wand ist, um eine Tür ordentlich öffnen zu können (Grifftiefe!)
    - ICBN 3056 (dann kann man gut auf der Fensterzeile die Sachen ablegen)
    - 60er für DGC in richtig passender Bedienhöhe, unten Auszüge oder ein Schrankfach mit Innenauszügen für Vorräte etc.
    - 30er Hochschrank z. T. einfach nur Fachböden, z. B. senkrechtes Einstellen von Schneidbrettern, Backblechen, Tabletts etc. ... vielleicht noch ein paar Innenauszüge
    - 60er Backofen in richtig passender Bedienhöhe, unten Auszüge oder ein Schrankfach mit Innenauszügen für Vorräte etc. (wenn zunächst kein Backofen gewünscht, könnte da auch eine Drehtür hin und weiterer Stauraum entstehen. Wenn dann doch mal Backofen gewünscht, kann das problemlos nachgerüstet werden.
    - 60er Hochschrank für den ICBN 3066 mit Eiswürfeln
    - 5 cm Abschlußwange/Blende wg. der gleichmäßigen Optik
    ---------------------
    = 280 cm
     
  11. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Sodele... dann oute ich mich Mal als beginnend involviert in diese Küche.
    Ich versuche grade HC vom einzelnen SBS abzubringen und eine Kombination aus 2 eingebauten Geräten vorzuschlagen... Prinzip Doppelkeks-SBS;D. (neues Wort für Forumseigene Schöpfungen;-))
    Als Nächstes muss ich mal versuchen den Grundriss "auszulesen" und mir das Baby mal genauer anzuschauen.
    Gerne nehmen wir hier Eure Hilfe an, was die Geräte und alles andere an geht.
    *winke*
    Samy
     
  12. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Vielen Dank, Kerstin und Samy für die Ideen.

    Ich dachte auch dran, gleich 2 Kühlis zu leisten und guckte die Modelle bei Liebherr durch. Das Model ICBN 3066 PremiumPlus BioFresh NoFrost finde ich auch interessant und weil es an Volumen beides im Kühl- und Gefrierteil nicht ganz ausreicht, wäre ein Ergänzungsgerät auch nicht schlecht. Das Model 3066 in Kombi mit dem Model 3056, ICBN 3056 Premium BioFresh NoFrost, wie Kerstin vorschlug ist gar nicht so schlecht. Hängt auch zugegeben vom Gesamtpreis ab.

    Ich habe auch das einfachere Model ICUNS 3023, ICUNS 3023 Comfort NoFrost, angeschaut. Als Ergänzungsgerät reicht evtl. einer mit nur NoFrost (wo Gefrier dabei ist, ist mir NoFrost lieber). Wie gesagt, hängt auch vom Preis ab.

    Aber das mit dem 30 cm Hochschrank bin ich mir noch nicht so sicher, zugegeben. Ich hätte gern auch Vorratsschränke, wo man etwas stauen kann. Für Schneidbrette dachte ich an den tiefe-verkürzten Auszug unter der Spüle, weil da auch Schneideplatz nebenan ist. Optisch sehen 60 cm Hochschränke in einer Zeile natürlich besser aus. Aber 45-50 cm gibt mehr Raum für Vorräte.

    Da die ganze Hochschrankwand umgekrämpelt werden muss, ist noch alles offen. Ich lass mir alles erstmals durch den Kopf gehen.

    Was sagst Du zu der Hochschrankwand, Samy? Keine Eile. Ich bin erstmals einige Tage weg von zu Hause.

    Vielen Dank, LG und bis bald,
    H-C
     
  13. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    :cool: irgendwie lustig diese Entwicklungen hier, da bleibt man auf jeden Fall am Ball, ich will wissen, wie es weiter geht*top*
     
  14. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Hallo alle Liebherr-Kühli-Kenner,
    habe heute von einem User in Chefkoch.de berichtet bekommen, dass zumindest dort Entäuschungen über Liebherr-Kühlis berichtet werden soll. Ich habe selbst noch keinen Beitrag darüber gefunden (von Titeln nicht).

    Zitat des Users war
    'Ich muss dir von Liebherr abraten, ich werde auf keinen Fall mehr Liebherr kaufen, wenn sich deren Politik, die wie ich denke lautet: " wir leben von unserem neuen guten Ruf und verkaufen Technikschrott zu Höchstpreisen " nicht ändert.'

    Könnt Ihr hier mir etwas darüber sagen?

    Ansonstens weiss ich echt nicht mehr von welchem Hersteller ich überhaupt noch vernünftige Kühlis zu ertragbarem Preis kaufen soll?

    Vielen Dank und VG,
    H-C
     
  15. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Unser Siemens macht, was er soll, er kühlt im eingestellten Bereich. Der Preis war auch o.k. und auch alle anderen Siemens und Bosch Geräte funktionieren bei uns zur allseitigen Zufriedenheit und waren nicht SOOO teuer, dass mich ein Ersatz völlig vom Stuhl schmeißen würde ;-). Der einmalig gerufene (und dann unnötige) Kundendienst war schnell zur Stelle, kompetent und freundlich.
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    .. ja, man liest im Chefkoch ab und zu negativ-Beiträge - aber immer aus den gleichen 2-3 Quellen. Ich glaube allerdings, dass das die 'normale' Menge an Montagsgeräten ist.

    Unser Geräte-Lieferant (der grösste in der Schweiz) kennt keine Häufung von Liebherr-Problemen - wir haben dort extra nachgefragt; auch die Profis hier und im Team Hack können von keinen aussergewöhnlichen Problemen berichten.
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Liebherr hatte vor einiger Zeit mal Probleme mit der Elektronik (immer innerhalb des Gewährleistungszeitraumes). Das ist aber inzwischen Geschichte.
     
  18. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Beruhigend. Dann kann ich noch weiter bei Liebherr erstmal schauen. Aber welche Kombination von denen ist besser? Momentan tendiere ich zu der Lösung 2 x 60 cm Kühl-Gefrier-Kombi, Biofresh soll in mindestens 1 dabei sein (aller mindestens 2 grosse Biofresh Fächer) u. Eiswürfelbereiter auch 1 Mal. Aber bei der Lösung 2 x 60 cm = 120 cm gesamte Breite muss die Lösung der Hochschrankwand auch stimmen. :-\ Da muss ich mich mal detailierter mit unserem ausgewählten Herrn Küchenbauer unterhalten. *idee**idee*

    Vielen Dank und VG,
    H-C
     
  19. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Daniel hatte Pech mit seinem Liebherr. So etwas kann immer mal passieren.

    Das ist aber kein Grund deshalb eine Firma grundsätzlich zu verteufeln.

    Er lebt in Frankreich und musste lange auf die Lieferung warten.
    Dafür dass in F. im Sommer die meisten Geschäfte Betriebsferien machen kann Liebherr nun wirklich nichts.

    Er sieht das alles maßlos übersteigert und lässt in jedem Liebherrthread Dampf ab.

    VG EVA
     
  20. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Kühli-Krise. Hilferuf bei der Auswahl

    Oh! Danke, eva, für die Erklärung.

    Irgendwo kann ich den User über die Frust in einer solchen Situation aber schon verstehen, wenn man bei einem Dauer in gebrauchten Gerät so lang auf Lieferung oder Ersatzteile warten muss. Und im Sommer in Fr. das Fleisch ohne Kühli lagern muss ist einfach unmachbar. Kein Wunder, da seine Küche in Fr steht, dass sie in so einem Haus im schönen Ambience steht - schöner Landhausstil, Terra Cotta Boden in der Küche ist auch noch in meiner Traumvorstellungfür unsere neue Küche. Und seine traditionelle Öfen - optisch mein Traum aber funktionell sind sie wohl leider nichts (bestimmt gibt es keine DGC in der Optik *rofl* ).

    VG,
    H-C
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilferuf fuer meine Waschkueche Küchenplanung im Planungs-Board 13. Aug. 2012
Hilferuf zum Ausbau Besteckschublade von Ebke Tipps und Tricks zur Küchenmontage 16. Jan. 2012
Hilferuf- Beckermann Küchen Südwest Messe Küchenplanung im Planungs-Board 29. Juni 2011

Diese Seite empfehlen