Küchenzeile mit hoher Arbeitsplatte

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von willi79, 6. Dez. 2015.

  1. willi79

    willi79 Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    29

    Hallo allerseits,

    ich plane gerade meine erste Küche. Ich habe hier schon jede Menge Threads durchgelesen und auf dieser Basis zwei Entwürfe im Alno-Küchenplaner erstellt die ich unten anhänge.

    Zwei Punkte stehen für mich im Mittelpunkt: Die Küche soll eine hohe Arbeitsplatte bekommen, 105 - 110 cm, und sie soll Ausmaße haben, die im Falle eines Umzugs auch in eine andere Wohnung passen.

    Den "nicht genutzten" Platz rechts neben der Küchenzeile hinter der Tür habe ich für Staubsauger und Bügelbrett vorgesehen. Die Tür steht fast immer offen.

    Ich habe zwei Pläne erstellt, "Herd mittig" und "Herd rechts". "Herd rechts" hat den Vorteil, eine APL zwischen Spüle und Herd zu haben, "Herd mittig" hat dafür mehr zusammenhängende APL und der Oberschrank wird etwas verdeckt, wenn man durch die Tür kommt. Das stelle ich mir etwas schöner vor.

    Einen MUPL habe ich nicht untergebracht. Das hört sich zwar super-praktisch an, aber es schien mir, als würde der doch sehr knappe Platz dafür nicht ausreichen. Einen Hochschrank habe ich ebenfalls nicht eingebaut, obwohl für Kühlschrank (der im Plan separat steht), GSP oder Backofen sicherlich ergonomisch. Die Arbeitsplatte war mir jedoch wichtiger, außerdem finde ich Küchen ohne Hochschrank schöner.

    Strom und Wasser haben eine unbrauchbare Höhe, die werde ich auf jeden Fall verlegen müssen, der Herdanschluss kann wohl bleiben.

    Ich habe mir in einem Küchenstudio den Preis überschlagen lassen, der Plan "Herd rechts" soll mit Herd und GSP (Einsteigerklasse) und Front in PG3 7.100 Euro kosten. Nolte ca. 8.000 Euro. Das fand ich ganz schön teuer für eine doch recht kleine Küchenzeile.

    Einen Grundriss der ganzen Wohnung habe ich nicht, ich hoffe es genügt die Textform:
    planoben: links Speisekammer (1 m), recht daneben Bad,
    planrechts: Flur
    planunten: Treppenhaus
    planlinks: Außenwand

    Ich freue mich auf eure Ideen und Verbesserungsvorschläge!

    LG willi

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 1
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 202
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 80
    Fensterhöhe (in cm): 180
    Raumhöhe in cm: 310
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 88 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube: keine
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 140 x 80
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Frühstück und Abendessen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 105 - 110 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, Salate
    Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, ab und zu zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neu: hohe Arbeitsplatte, mehr Stauraum, schön aussehen.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: evtl. Gorenje-Herd und Bosch-Geschirrspüler
    Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.519
    Hallöle und herzlich :welcome: im Planungsboard.
    Schön komplette Threaderöffnung, wenn ich nix übersehen hab.*top*
    Es ist ordentlich was lso im Planungsboard, deshalb bitte nicht ungeduldig werden.
    Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy
     
  3. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    7.081
    Hallo Willi, auch von mir ein herzliches :welcome:

    Zunächst mal, eine Küche die in jede Wohung passt, wird wohl ein Wunschdenken bleiben... ;-)

    7000,- für die kleine Zeile ist rein gefühlt, echt teuer.... Allerdings kann ich es auch wirklich nicht beurteilen, ob dieser Preis gerechtfertigt ist.
    Wenn du handwerklich etwas geschickt bist, könntest du auf Ikea zurückgreifen, damit kannst du auch noch nach Jahren, die Küche erweitern oder umgestalten.

    Wenn die Tür immer offen steht, würde ich sie komplett aushängen. In die freie Nische würde ich den Kühlschrank stellen.

    Bügelbrett und Staubsauger würde ich in einem Hochsschrank verschwinden lassen. Der kann ja auch Sideboardhöhe haben und mindertief sein, wenn du Hochschränke nicht magst und muss auch nicht unbedingt aus dem Küchenprogramm stammen. Damit das Sideboard wirkt, würde ich es mit 100 - 120cm Breite einplanen.
    Standardtiefen bei Hochschränken sind 37cm - 50cm - 60cm, aber auch das einkürzen in Wunschtiefe, kostet nur einen kleinen Aufpreis. Man könnte es auch stylisch an die Wand hängen.

    Das Spülbecken würde ich ohne Abtropffläche nehmen, dann hast du etwas mehr Arbeitsfläche. Abtropfen lassen, kann man notfalls auch auf einem Handtüch oder du besorgst die ein Abtropftablett, welches bei Nichtgebrauch, in der Speisekammer verschwindet.

    Herd mittig ist zum arbeiten blöd... Ich würde Herd rechts wählen und ihn zwischen einen 80er + 40er U-Schrank stellen.

    Was ist mit deinem Kühlschrank passiert, der ist ja völlig eingeschrumpft... Du willst hoffentlich nicht wirklich, so einen niedrigen Kühlschrank haben? *w00t*
    Ich erinnere mich noch mit Schrecken, an den Kühlschrank meiner Oma und meiner Schwiegermutter, die solche Geräte nutzten. Ich fand die total unpraktisch und dann bei deiner Größe! ...die sehen auch freistehend, absolut nicht gut aus.
     

    Anhänge:

  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.990
    .. wenn Du tatsächlich für Umzüge und anpassbar an andere WHG planst, würde ich wohl auch lieber zu IKEA greifen.
     
  5. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.933
    Und willst du dich zur Backofenbenutzung wirklich immer so weit herunterbeugen? In einem Hochschrank wär der Backofen jedenfalls gut aufgehoben und du gewisst Schubladen und Auszüge.
     
  6. willi79

    willi79 Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    29
    Liebes Küchenforum,

    jetzt bin ich wirklich überrascht?! Ich war mir ganz sicher, dass es auf meine Threaderöffnung keine Reaktion gegeben hatte und wollte gerade nochmal den Thread nach oben schubsen, da stelle ich fest, dass es schon am Folgetag eine Reaktion gab. *w00t*
    Weshalb habe ich die Antworten nicht gesehen? Keine Ahnung.

    Meine Planung ist inzwischen weiter gediehen und die Bestellung wird im Oktober erfolgen - fast 2 Jahre nach meiner Threaderöffnung.

    Ich habe mir eure Anmerkungen zu Herzen genommen:
    • keine Abtropffläche
    • größerer, hochgestellter Kühlschrank
    • Backofen im Hochschrank
    • den Oberschrank habe ich dafür gestrichen
    • und für den MUPL habe ich auch noch Platz gefunden
    Dazu kommt, dass mir ein Tischler empfohlen wurde, der mir demnächst noch ein Angebot macht. Das ist bei der angestrebten Arbeitshöhe von 110 cm natürlich ideal: Mit 2 cm Arbeitsplatte, 99 cm Korpus und 9 cm Sockel wird der Platz ideal genutzt.

    Da sich ein 7,5er-Raster mit verschiedenen Rasterhöhen schlecht im Alno-Planer nachbauen lässt, hänge ich nur die letzte Küchenstudio-Planung als Alno-Planung an. Hier seht ihr die Größe und Positionierung der Schränke im Raum. Die ganz aktuelle Tischler-Planung findet ihr in den beiden PDF-Dateien Variante-A und Variante-B. Die Varianten unterscheiden sich im Spülenschrank und in den Auszügen unter dem Backofen.

    Eine Frage zu dem Spülenschrank in Variante A: Kommt man eigentlich noch vernünftig an den GSP-Wasserhahn, wenn man unter der Spüle Auszüge plant? Wenn nicht, ist Variante B gesetzt.


    Schwer am Überlegen bin ich auch, was die Gestaltung angeht. Derzeit schwanke ich zwischen folgenden Optionen:
    • Schwarze Fronten mit |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Dekor 131 Carrara Marmor-weiß 18 mm, Standard-Edelstahl-Griffe oder
    • Weiße Fronten mit Massivholz-APL Eiche natur 38 mm, Standard-Edelstahl-Griffe
    Ich präferiere derzeit die schwarzen Fronten, weiße Küchen gibt es schon genug ;-). Ich frage mich nur, ob zwei schwarze Schränke nicht zu viel Licht schlucken? Die weiße APL wirkt dem natürlich entgegen. Neben den Küchenschränken wird es einen Eiche-Massivholztisch, zwei Stühle und ein Tischsofa "set one by Musterring Tischsofa SO 4650/york 3-Sitzer" (zum selber-googeln, finde keine Hersteller-Seite zum Verlinken) geben.
    Was denkt ihr? Was haltet ihr von der APL? In welcher Preiskategorie liegen die C+S APLs? Ich hoffe, unter einer Eiche-APL?


    Meine Geräteplanung:
    • Siemens Geschirrspüler iQ500 |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (45 cm, mit Vario-Scharnier)
    • Siemens Induktionskochfeld iQ700 |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (60 cm)
    • AEG Dampfbackofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • Bosch Einbaukühlschrank Serie 4 |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • Blanco Edelstahl-Spüle Claron 450
    • Armatur, Edelstahl-Optik, hoher gebogener Auslauf
    • DAH kommt ggf. später
    Der Backofen ist doch ein DGC, nicht nur ein Dampfstoß-Backofen?


    Außerdem hänge ich euch noch drei Fotos des Raums an - wird Zeit, dass etwas passiert :-[.

    Ich freue mich auf weitere Anregungen!

    VG willi
     

    Anhänge:

  7. gaertnerin

    gaertnerin Mitglied

    Seit:
    28. März 2009
    Beiträge:
    17
    Hallo @willi79 und willkommen zurück!

    Wie wär's mit einem 90er Samy-Schrank neben dem GSP mit durchgehendem Auszug unten?
    45 GSP
    90 Samy-US mit 50er Spüle und 40er MUPL
    90 US mit 60er KF
    50 US mit Auszügen
     
  8. willi79

    willi79 Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    29
    Hallo gaertnerin,

    welchen Vorteil hätte das gegenüber meiner Planung? Für den MUPL-Schrank hatte ich Ninka-Behälter geplant:
    • oben 1x 17 l und 2x 8 l, je 31 cm hoch (Bio, Restmüll und Glas)
    • unten 2x 26 l, je 45 cm hoch (Grüner Punkt und Papier).
    Den 40er-Schrank ganz rechts habe ich geplant, da dann nur dieser bei geöffneter Tür verdeckt wird. Dadurch ist die maximale Schrankfront-Breite auch bei geöffneter Tür nutzbar.

    VG willi
     
  9. gaertnerin

    gaertnerin Mitglied

    Seit:
    28. März 2009
    Beiträge:
    17
    Alles klar, dann Vorschlag zurück :-)
     
  10. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.548
    Möchtest du bei dieser schönen Planung wirklich die "Gerümpelecke" behalten? (Ich beziehe mich auf die Fotos)
     
  11. willi79

    willi79 Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    29
    Nein, die Kartons verschwinden. :rolleyes: Einen richtigen Plan für die Ecke habe ich jedoch noch nicht. Küchenschränke sind mir für die Ecke eigentlich zu teuer, da sie wegen der offenen Tür kaum genutzt werden würden und ich bereits ausreichend Stauraum habe.

    Vielleicht verstecke ich in der Ecke Leiter und Bügelbrett hinter einem Vorhang, der Staubsauger kommt dann in die Kammer.

    Gruß willi
     
  12. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.548
    Kauf doch einen HS beim Elch z.B. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| hier und dann eine passende Front. Ich denke, dass du mit wenigen Euronen (nicht über 300). Ich würde es bei dieser schöne Küche schde finden, wenn dann in der Ecke Zeugs rumsteht, auch wenn die Tür fast immer offen steht. Aber nicht immer.
     
  13. willi79

    willi79 Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    29
    Hallo,

    danke für eure Meinungen. Ich sehe, dass ihr die Ecke wichtig findet und werde dafür auf jeden Fall eine Lösung finden. Die Leiter ist leider 195 cm hoch, dadurch passt sie leider nicht in den Hochschrank planunten und auch nicht in die Kammer, in der ich dann wohl den Staubsauger unterbringen werde.

    Ich schwanke derzeit zwischen einem Vorhang und einer anderen Position in der Wohung, wobei ich dort dann auch einen Sichtschutz benötige. Ein Metod-Hochschrank ist mir zu tief, das finde ich noch unschöner als Leiter und Bügelbrett.

    VG willi
     
  14. willi79

    willi79 Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    29
    Hallo allerseits!

    Drei Punkte gibt es noch zu meiner Planung, bei denen ich hin- und hergerissen bin. Dazu möchte ich um eure Meinungen bitten.


    1. Der Geschirrspüler

    Ich habe den GSP im Plan 13 cm hochgebaut, darüber befindet sich ein Schubkasten (siehe aktuellen Plan im Anhang).

    Ich könnte ihn natürlich auch ein weiteres "Raster" hochsetzen. Dadurch würde aber der Schubkasten entfallen, den ich in meiner Stauraumplanung eigentlich schon benötige.
    Oder ich könnte den GSP ganz nach unten setzen und würde über dem GSP einen zweiten, zusätzlichen Schubkasten haben.

    Was denkt ihr? Merkt man die 13 cm überhaupt, die der GSP in meinem Plan hochgesetzt ist? Oder ist ein hochgesetzter GSP so komfortabel, dass ich ihn ganz nach oben setzen und auf beide Schubkästen verzichten sollte? Wie würdet ihr entscheiden?

    Sehe ich es richtig, dass der Platz unter dem hochgesetzten GSP nicht nutzbar ist?


    2. Die Spüle

    Ich wünsche mir eine flächenbündig eingebaute Spüle. Lechner bietet den werkseitigen Einbau auch bei Laminat-APLs an. Was ist davon zu halten? Wie dicht ist die Verbindung? Gibt es Dinge, die man einer solchen Kombination nicht machen darf, die dagegen mit einer aufliegenden Spüle kein Problem sind?


    3. Die Optik

    Bei der Optik bin ich auch noch total unentschlossen. Dazu habe ich im Ambiente-Forum einen eigenen Beitrag eröffnet.


    Vielen Dank für Eure Meinungen!

    Gruß willi
     

    Anhänge:

  15. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.548
    Du bist groß, baue den Geschirrspüler ein Raster höher. Den Auszug drunter kannst du als normale Schublade mit 13 cm Höhe nutzen, der Rest geht für die Füße der GSM drauf.

    Mein KFB hat sich schlichtweg geweigert in eine Schichtstoffarbeitsplatte eine flächenbündige Spüle wegen der Quellgefahr einzubauen. Wenn du eine Edelstahlspüle nimmst, ist die Auflage sehr flach, so dass sie meines Erachtens nicht stört.

    Wenn Stauraum für dich ein Problem ist, warum werden dann die Seitenschränke nicht höher?
     
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    10.087
    Eine sauber eingeklebte unterbündige Spüle ist absolut unproblematisch. Gute Freunde haben das seit 16 Jahren in einer intensivst genutzten Küche (Winzerhaushalt mit 4 Personen und mindestens 3x wöchentlich Bewirtung von 10-14köpfigen Weinprobegruppen + Straußwirtschaft).
     
  17. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    15.200
    Bei all diesen Wünschen hast du dein Budget im Lauf der zwei Jahre aufgestockt? 5T werden nicht reichen.

    Auszüge im Spülenschrank: der/die oberen sind gekürzt, da - wie du richtig vermutest - man ja noch an den Wasseranschluss drankommen muss und auch das Spülbecken eine gewisse Eintauchtiefe hat. Wenn der Wasseranschluss/Abwasser verlegt wird, musst du/der Handwerker auf die richtige Höhe achten. Vom Küchenstudio bekommst du einen Installationsplan dafür.

    Auszug beim Geschirrspüler: in normalhohen Küchen steht der GSP auf dem Boden, nicht auf Füßen wie die Möbelstücke, sondern auf einem zurückspringenden geräteeigenem Sockel.
    Wird der GSP höher eingebaut, dann wird der Gerätesockel von einer Möbelfront verdeckt, bzw die Front ist höher als der nutzbare Auszug dahinter. Seitliche Ansicht:
    GSP höhergebaut.jpg

    Lass dir von deinem KFB also zeigen, was hinter den jeweiligen Fronten steckt. Für mich macht es auch angesichts deiner Größe mehr Sinn, den GSP möglichst hoch, also direkt unter der APL einzubauen und eventuell nutzbaren Stauraum drunter zu planen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Okt. 2017
  18. willi79

    willi79 Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    29
    Danke euch für die Rückmeldungen.

    Ja, das Budget habe ich zwischenzeitlich erhöht. Ich rechne jetzt mit 7.000 bis 8.000 Euro und warte derzeit gespannt auf das Angebot - nächste Woche soll es kommen.

    Insgesamt ist schon ausreichend Stauraum vorhanden, nur der hoch liegende Stauraum ist knapp, wenn man GSP, MUPL, Backofen und Kühlschrank hoch einbaut. Die Seitenschränke sind nicht höher, da ich sie gerne als Ablagefläche nutzen möchte - für Radio, Obstschale und Dekolampe.

    Die GSP-Skizzen sind hilfreich, so kann ich mir das besser vorstellen. Ich habe das mal in den Plan eingearbeitet (siehe Anhang). Vorteil des hoch eingebauten GSP wäre auch, dass man insgesamt weniger Frontenteile benötigt, weil es oben eh keine durchgehende Schubkastenreihe mehr gibt und ich auf das Teilen und Stiften der Fronten beim MUPL verzichten kann.

    Diese Variante gefällt mir bisher am besten.

    VG willi
     

    Anhänge:

  19. oliverwei

    oliverwei Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2012
    Beiträge:
    236
    Schöner Altbau-Raum!

    Du solltest nochmal in dich gehen, ob die geplante Höhe beim BO und KS für dich das richtige ist.
    Die Arbeitsseite wird mit über 1 m relativ hoch. Wenn nun die andere Seite eher Sideboardartig mit ca. 150/160 cm ist, wird das m.E. nicht gut wirken. Zudem: ein Kühlschrank auf Augenhöhe ist sehr angenehm.
    Bei den Bildern sieht man, dass du kein Ordnungsfanatiker bist.;-) Auf dem Sideboard wird sich mit der Zeit viel zu viel ansammeln, was nicht schön aussehen wird.
    Ich würde als Kontrast sehr hoch bauen, mind. bis zur Türhöhe und ggf. auch ein Fach offen lassen.

    Bei dem Board über der Spüle würde ich dies auf Oberkante der Kammertür machen, um einheitliche Linien zu erreichen. Küchenrückwand schon festgelegt? Da würden sog. Metrofliesen doch cool aussehen? Das vermittelt auch gut zu einer modernen Küche.
    Als Idee: https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/bitte-um-hilfe-bei-der-kuechenplanung-rohbau.9118/page-23
    Schwarze Fronten würde ich nicht nehmen, besser grau.
    Ich würde mich aber auch beraten lassen, was sich leicht sauber halten lässt. Eine Betonoptik mit leichter Strutur ist sicher pflegeleicht.
     
  20. willi79

    willi79 Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    29
    Metrofliesen sind auf jeden Fall eine Option, ich habe schon ein paar Muster zu Hause. Mit grauen Fronten werde ich mich aber nicht anfreunden können, schon das lavaschwarz von Schüller ist mir viel zu sehr grau und zu wenig schwarz.

    Über die Höhe werde ich nochmal nachdenken, aber die Schränke höher zu machen dürfte auch wieder den Preis nach oben treiben. Ich glaube, ich muss stattdessen eher überlegen, wo ich abspecken kann. Mal das Angebot abwarten.

    VG willi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Küchenzeile hoher Arbeitsplatte Forum Datum
Fertig mit Bildern Ca. 4m Küchenzeile für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Mai 2017
Küchenzeile mit Kochinsel oder ohne ? Küchenplanung im Planungs-Board 20. Feb. 2017
Waschmaschine in der Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 1. Nov. 2016
Küchenzeile optimale Anordnung Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Juli 2016
Neue kleine Küchenzeile, Entscheidungshilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 4. Juli 2016
Unbeendet Kleine Küchenzeile für Einlieger-Dachgeschosswohnung (Vermietung) Küchenplanung im Planungs-Board 23. Juni 2016
Status offen Studentin braucht Rat ! Günstige :/ Küchenzeile Küchenplanung im Planungs-Board 26. Mai 2016
freistehende Kühl-Gefrierkombi für Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Feb. 2016