1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenzeile im Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von mhaert, 11. Jan. 2015.

  1. mhaert

    mhaert Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2015
    Beiträge:
    5

    Liebe Community,

    nachdem ich hier schon einige Zeit mitgelesen habe um mich über Hersteller, Materialien und Planung zu informieren, würde ich mich freuen, wenn ich nun auch direkt ein paar hilfreiche Tipps zu meiner Küchenplanung erhalten könnte.

    Zunächst bitte entschuldigt, dass ich nicht den hier üblichen Alno Planer verwende. Ich bin Mac-User und habe versucht, das ganze über Wines zum laufen zu bringen, leider jedoch ohne Erfolg. Ich habe nun auf einen anderen, in der Anleitung zum Planungsboard genannten, Planer zurückgegriffen, und hoffe, dass ihr mir dennoch weiterhelfen könnt.

    Nun zur eigentlichen Materie:
    Ich habe im Sommer eine kleine Wohnung erworben und bin nun dabei, wegen der demnächst anstehenden Elektroinstallationsplanung, meine Küche zu planen. Heißt: Elektro- und Wasseranschlüsse sind im Moment noch frei planbar. Wie in der Überschrift schon genannt ist hierfür eine Küchenzeile von 3,73m (Rohbaumaß, 3,60m tatsächliche Küche) vorgesehen.

    Generell sind mir für die Küchenplanung folgende Punkte wichtig:
    • Stauraum: Neben der Alltagsausstattung soll auch das Erbgeschirr, -besteck und - gläser meiner Oma in der Küche Platz finden. Außerdem möchte ich meine Bevorratung (soweit benötigt) in der Küche unterbringen.
    • Arbeitsfläche: Ich würde gerne aus der kleinen Küche soviel zusammenhängende Arbeitsfläche wie möglich herausholen, bzw. den Platz zw. Kochfeld und Spüle maximieren.
    Ein paar Kommentare zur angehängten Planung, da das Programm nur eine sehr begrenzte Schrankauswahl hatte (von planlinks):
    • 60er Hochschrank mit 88er Kühlschrank, darüber der Backofen
    • 30er Apothekerschrank mit separatem Raum oben. Ich weiß, dass Apothekerschränke hier durchaus kontrovers diskutiert werden, beim begrenzten Platz erschien er mir trotzdem als gute Lösung zur Bevorratung. Über andere Vorschläge freue ich mich natürlich.
    • 30er Unterschrank wie dargestellt
    • 90er Auszugsunterschrank jedoch nur mit 60er Kochfeld
    • 45er integrierter GSP
    • 60er Spülenschrank. In einem Küchenstudio wurde mir erklärt, dass sie es grundsätzlich bevorzugen keine Auszüge mit Mülltrennsystem zu verkaufen, da die Auszüge alle 8-Wochen nachgezogen werden müssen. Erscheint mir etwas unrealistisch, allein schon wegen der vielen MUPLs die hier geplant werden. Habt ihr Erfahrungswerte?
    • 45er Auszugsschrank wie dargestellt.
    Die Hochschränke sind glaube ich selbsterklärend.

    Generell ist so glaube ich das Maximum an Stauraum aus den 3,60m Küche heraus geholt, nur irgendwie bin ich noch etwas unglücklich über die Aufteilung der Unterschränke und die daraus resultierende Arbeitsfläche.

    Long Story Short (meine Probleme mit der derzeitigen Planung):
    • Gibt es eine Möglichkeit den Raum zwischen Spüle und Kochfeld zu vergrößern?
    • Gibt es eine Alternative zum Apothekerschrank?
    • Welchen Schranktyp sollte ich unter der Spüle einplanen?
    Hier ist der Link zur Planung |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Alle weiteren Dateien findet ihr untestehend solltet ihr noch weitere Infos benötigen, lasst es mich bitte wissen.

    Vielen Dank für eure Hilfe

    P.S.: Ich plane mit bis zum 9.000 Euro, nachdem die Küche aber nur einmal die Woche genutzt wird würde ich mich freuen, das ganze für ca. 7.000 Euro über die Bühne zu bringen.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 1
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm: 283 (Rohbau)
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 88 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?ab und zu[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine, gelegentlich für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Da die gesamte Wohnung nur 67qm hat sollte das komplette Geschirr und Erbgeschirr in der Küche Platz finden. Die Arbeitsfläche sollte so groß als möglich sein
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein. Kosten/Nutzen Evalutation da zwar gerne aber zeitlich bedingt wenig gekocht wird
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein. Oberes-Unteres oder Unteres-Mittleres Preissegment deutscher Markenhersteller
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     
  2. mhaert

    mhaert Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2015
    Beiträge:
    5
  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo MHaert und herzlich willkommen im Forum.

    Ich hatte mir deine Planung schon angeschaut und umgestellt bis sich ein kleines Coputerproblem eingeschlichen hatte und meine Planung iwieder verschwand.
    Etwas Geduld bei mir, wenn sich nicht jemand vor mir meldet.
     
  4. mhaert

    mhaert Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2015
    Beiträge:
    5
    Hi Evelin,

    vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich freu mich total, dass sich jemand meines Küchleins annimmt.

    Liebe Grüße,
    mhaert
     
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    warum kann die reine Wandzeile nur 360cm lang sein? Auch wenn 373cm Rohbau sind, reicht es dann nicht, wenn die Zeile dann 365cm lang sein kann?

    Weil in deinem Wohnungsgrundriss keine Maße drinstehen, kann ich nicht abschätzen, wieviel Platz zwischen Wandzeile und Esstisch zur Verfügung steht. Wenn der platz reicht, könntest du dir vorstellen, die Wandzeile übertief zu gestalten? Du gewinnst Stauraum und mehr AP Fläche.
     
  6. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Hab im Moment leider nur das Tablet griffbereit, daher mein Vorschlag nur textuell von links nach rechts:

    1. Hochschrank mit Kühler und Backofen
    2. 90er Auszugsschrank mit Kochfeld rechtsbündig
    3. 90er Auszugsschrank
    4. 30er Auszugsschrank MUPL
    5. 50er Spülenschrank
    6. 45er GSP

    Auf diese Weise hättest Du 120 cm Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle, den GSP aus der Weg und relativ viel zusammenhängenden Stauraum.
    Mit 81 cm zur Fensterlaibung bzw. 89 cm zum Türrahmen bleibt genügend Platz für übertiefe Unterschränke, so dass auf diesem Weg der Wegfall des Apothekers kompensiert werden könnte.
     
  7. mhaert

    mhaert Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2015
    Beiträge:
    5
    Hi Evelin, hi Keita,

    vielen Dank für eure Unterstützung.

    Das hatte ich schon beim Bauträger angefragt, sie raten davon ab mit 3,65m zu planen, wegen möglicher geringer Abweichungen beim Bau und des benötigten Platzes des Türrahmens und der Fensterbänke.

    Der Abstand zwischen Wand und dem hier eingezeichneten Esstisch beträgt 1,98m (siehe auch Grundriss im Bereich der eingezeichneten Spüle), bei der Positionierung des Tisches bin ich allerdings vollkommen flexibel, es handelt sich hier lediglich um eine Illustration des Architekten. Wahrscheinlich werde ich sowieso einen Tisch mit Auszugsmöglichkeit kaufen, so dass er im Alltag weniger Platz weg nimmt.

    Vielen Dank für die Idee mit den Übertiefen Schränken, davon hatte ich zwar schon gelesen, das Thema bei der Planung dann aber irgendwie wieder vergessen.

    Ich hab das in dem Planungstool so wie von dir vorgeschlagen nachgebaut. Finde vor allem super, dass so noch MUPL untergebracht werden kann.

    Den GSP ganz nach rechts zu verlegen hatte ich auch schon überlegt, bin dann aber wieder davon abgekommen. Mein Bedenken ist, dass die Wand rechts neben dem GSP schnell verschmutzen könnte wenn man einmal nicht aufpasst und z.B. noch etwas Kaffee in der Tasse ist. Hat hierzu vielleicht jemand Erfahrungswerte?

    Grundsätzlich finde ich auch die beiden 90er Auszugsschränke nebeneinander super, ich bin mir nur nicht sicher, ob es mich nicht irritiert, wenn das Kochfeld nicht mittig über dem linken Auszugsschrank sitzt. Da muss ich nochmal in mich gehen ;-)

    Die 81 cm zur Fensterlaibung hatte ich erstmal selbst vom Grundriss abgemessen. Ich muss mich noch beim Bauträger erkundigen, wieviel Raum tatsächlich zur Verfügung steht. Ich befürchte jedoch, dass der Platz etwas knapp werden könnte.

    Alternativ kann man natürlich mit einem 60cm tiefen Hochschrank und übertiefen Unterschränken planen, oder spricht irgendetwas dagegen?

    Hier der Link zur neuen Planung: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Die Bilder findet ihr angehängt.

    Nochmals vielen Dank für die Unterstützung.

    Thema: Küchenzeile im Neubau - 317803 -  von mhaert - Küchengrundriss v2.jpg
    Thema: Küchenzeile im Neubau - 317803 -  von mhaert - Küchenplanung v2.jpg
     
  8. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Deine Bedenken kann ich ausräumen ;D
    • Die Wand neben dem GSP kannst Du mit einer waschbeständigen Beschichtung (Elefantenhaut) versehen, so dass auch große Spritzer beim Einräumen des GSP keine bleibenden Spuren hinterlassen
    • ein außermittiges Kochfeld finde ich nicht störend, hab ich seit ein paar Tagen selber ;-) Fand ich während der Planung auch etwas gewöhnungsbedürftig, fällt aber gar nicht störend auf.
    • Der Hochschrank sollte 60 tief bleiben - ein übertiefer Gerätehochschrank sieht nicht nur wuchtig aus, sondern bietet ja auch keinen Mehrwert. Durch den Rücksprung hält sich der Hochschrank optisch im Hintergrund und die Zeile wirkt IMHO etwas leichter.
    Einzig die Aufteilung der Oberschränke könnte über dem Kochfeld schwierig werden, wenn ein integrierter Dunstabzug rein soll und der Hersteller nicht so flexibel auf außermittige Montage reagieren kann.
     
  9. mhaert

    mhaert Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2015
    Beiträge:
    5
    super, dann spricht ja nichts gegen die neu angedachte Planung *2daumenhoch*

    Einzig zur Elefantenhaut habe ich grade mal etwas nachgelesen und befürchte, dass sich das ganze im offenen Wohnraum durch Zigarettenrauch verfärben könnte. Nachdem ich aber sowieso einen Fliesenspiegel als Rückwand geplant habe, kann der Fliesenleger da ja bestimmt auch etwas schickes aus den Zement-/Metro- oder Mosaikfliesen zusammenstellen für die ich mich dann letztendlich entscheide.

    Bei den Oberschränken bin ich jetzt sowie schon von der Aufteilung 30, 60 (Dunsthaube), 60, 60, 60, 30 ausgegangen. Der Dunsthaubenschrank ist neben den Gewürzen ja sowieso für nichts zu gebrauchen und 60 cm sind für mich vollkommen ausreichend. In den 30 links bekomme ich dann auch Essig, Öl und weitere Flaschen unter und in den 30 rechts den Kaffee und andere zugehörige Teile.

    Zunächst einmal vielen Dank für die Hilfe. Ich habe diese Woche Termine in ein paar Küchenstudios und danach habe ich bestimmt noch ein paar weitere Fragen ;-)
     
  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    das einzige Problem, was ich noch sehe mit übertiefen Auszügen (max 75cm), dass du schlecht an die OS rankommst wegen deiner Körpergrösse. Das müsstest du mal ausprobieren. Ansonsten ist eine übertiefe AP/Schränke schon genial, insbesondere in deiner Küche.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenzeile und Block im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Feb. 2016
Maße Küchenzeile + Spülinsel + Essbereich im Neubau Teilaspekte zur Küchenplanung 20. Mai 2015
Vorbeugen von Schimmel hinter Küchenzeile bei Außenwand im frischen Neubau Mängel und Lösungen 6. März 2015
Küchenplanung für Neubau - Küchenzeile und Block Küchenplanung im Planungs-Board 14. Jan. 2012
Waschmaschine in der Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 1. Nov. 2016
Küchenzeile optimale Anordnung Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Juli 2016
Neue kleine Küchenzeile, Entscheidungshilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 4. Juli 2016
Unbeendet Kleine Küchenzeile für Einlieger-Dachgeschosswohnung (Vermietung) Küchenplanung im Planungs-Board 23. Juni 2016

Diese Seite empfehlen