1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenzeile 3,8 m

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von spongebob, 28. Apr. 2013.

  1. spongebob

    spongebob Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2013
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Marburg

    Hallo zusammen,

    ich habe schon einige Zeit hier gestöbert, denn ich plane eine Küchenzeile in nur 3,80 m Breite im 1.OG. Aber der Teufel steckt bekanntlich im Detail. Ich erhoffe mir, entscheidende Tipps von erfahrenen Küchenplanern und würde mich sehr über ein paar Kommentare zu den vorgestellten Varianten. Wo es möglich war, habe ich entweder in der Überschrift oder am Ende der Textabschnitte konkrete Fragen formuliert, um Euch nicht nach dem Motto „sagt mal bitte was dazu“ zu überfordern. Mir geht es zunächst um die grundsätzliche Anordnung, noch nicht so sehr um die Geräteauswahl.
    Ganz herzlichen Dank im Voraus!

    Allgemeines
    Da es eine Durchgangsküche ist (links liegt das Wohnzimmer), soll es eine optisch attraktive, moderne Zeile werden: weiße Hochglanz-Lackfronten mit dezenten Griffen oder grifflos, APL: 4 cm, 70-75 cm Tiefe, Korpus: 78 cm, Sockel: 10 cm. Allerdings ist es eine Mietwohnung und unklar, ob ich länger als drei, vier Jahre dort wohnen werde. Ich möchte daher auf teuren Schnickschnack verzichten, lege aber Wert auf Qualität.
    Backofen hoch oder tief?
    Zu entscheiden wäre in erster Linie, ob es einen BO auf Augenhöhe geben soll, zu dem mir geraten wurde, oder dieser zugunsten einer größeren Arbeitsfläche unter der APL stehen soll. Bei hoch gebautem BO würde ich wegen der verkürzten Arbeitsfläche eher ein 60er statt ein 80er KF planen.

    Planungsvarianten im Bild
    Variante 1: BO hoch, niedrige Oberschränke, weil zusätzlicher Unterschrank unter BO, 60er KF, Mikrowelle auf BO-Hochschrank.
    Thema: Küchenzeile 3,8 m - 247444 -  von spongebob - Variante1.jpg Thema: Küchenzeile 3,8 m - 247444 -  von spongebob - Grundriss_Var1.jpg

    Variante 2: BO unten, höhere Oberschränke, 80er KF, Mikrowelle auf separatem Bord auf der Fensterseite.
    Thema: Küchenzeile 3,8 m - 247444 -  von spongebob - Variante2.jpg Thema: Küchenzeile 3,8 m - 247444 -  von spongebob - Grundriss_Var2.jpg

    Variante 3: BO unten, Herd-Set oder BO/60er KF zwischen den 100er Unterschränken. Mikrowelle auf Bord neben der DAH.
    Thema: Küchenzeile 3,8 m - 247444 -  von spongebob - Variante3.jpg Thema: Küchenzeile 3,8 m - 247444 -  von spongebob - Grundriss_Var3.jpg

    Und hier noch der vermaßte Grundriss der Küche:
    Thema: Küchenzeile 3,8 m - 247444 -  von spongebob - Küchengrundriss.jpg

    Erstberatung und Kosten
    Ich war bei zwei Küchenstudios zur Erstberatung. Allerdings wich die Planung leicht voneinander und auch von der hier vorgestellten ab. Im ersten Fall sollte der GSP nicht ganz links stehen, weil dort die Tür zum Wohnzimmer ist (leuchtet mir aber nicht ein, weil der GSP ja nie länger offen steht). Wenn der GSP woanders hinkäme, als ganz links neben die Spüle, zerschießt es irgendwie die ganze Optik und alles wirkt unruhig. Der erste Berater hat dann links einen schmalen 40er Unterschrank geplant und den GSP rechts von der Spüle. Dann hätte man einen Mix von 40 cm, 60 cm und 80 cm Breiten. Unschön.
    Ein Küchenstudio (Rational- und Leicht-Küchen, Neff- und Miele-Produkte) kam auf 4500 EUR zzgl. Geräte. Ein anderes Studio (Nobila) kam auf 3000 EUR zzgl. Geräte. Bei letzterem hatte ich vorher als Limit 5000 EUR genannt. Beide Händler bevorzugten den hochgebauten BO. Aber im Nachhinein denke ich, dass ich mehr Wert auf eine größere Arbeitsfläche legen sollte. Kostengünstiger ist es zudem.

    Unterschränke
    Aus Kosten- und Platzgründen habe ich nun in meine Planung zwei 100-cm-Unterschränke aufgenommen. Erscheint mir sinnvoller als die 60er oder noch kleinere. Die beiden 60-cm-Spülen-/Spülenunterschränke ganz links sind zwar irgendwie unpassend, aber auch unvermeidbar wegen des GSP und des Spülenschranks. Habe ich damit recht?
    Höhere oder niedrigere Oberschränke?
    Im Falle des hoch gebauten BO habe ich einen 60er Unterschrank mehr, so dass ich niedrigere Oberschränke eingeplant habe, die ich irgendwie schöner finde. Ob die allerdings das Abluftrohr der DAH kaschieren, das in die linke Wand führt, weiß ich nicht. Das fällt auf hohen Oberschränken vielleicht weniger auf.
    Für langfristige Vorräte gibt es noch eine Kammer im EG, aber ich würde gern die Vorräte unterbringen, die in der neuen Küche in einem Apo-Schrank untergebracht waren. Denke, das klappt mit dem zweiten 100er Auszug.

    Herdset oder autarke Geräte?
    Falls der BO unten steht, bin ich unschlüssig, ob es dann aus Kostengründen ein Einbauherd-Set oder doch ein Backofen mit autarkem Kochfeld werden soll. Die Meinungen hier im Forum gehen eher in Richtung autarke Geräte, oder?

    Kochfeldgröße 60 cm oder 80 cm?
    Ich denke, nur im Fall des unten stehenden BO wäre die Arbeitsfläche groß genug, um ein 80er KF zu realisieren. Allerdings finde ich die Kochfelder mit Warmhalteplatte (Siemens, Bosch, Neff) – wie im Forum schon diskutiert - nicht sinnvoll. Also doch ein 60er, vielleicht ein Vario?

    Geschirrspüler
    Ein vorhandener Siemens-GSP (teilintegrierbar) ist 9 Jahre alt. Vermutlich ist es besser, diesen durch einen vollintegrierbaren neuen zu ersetzen. Das Spülergebnis ist nicht so toll und das Geschirr riecht nach dem Spülvorgang oft unangenehm. Tendiere zu Miele. Nun ja, muss ich wohl selbst entscheiden. :-)

    Dunstabzugshaube
    Eine DAH hatte ich bisher nie. Würde auch ungern viel Geld dafür ausgeben. Sie stört leider auch meine Oberschrankplanung. Aber wegen der Durchgangsküche ist wohl nicht drauf zu verzichten. Habe hier eine Empfehlung für Siemens |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (ca. 500 EUR) gefunden. Das erste Küchenstudio hat mal gleich eine für 700 EUR geplant. :(

    Platz für Mikrowelle
    Eine freistehende Mikrowelle ist vorhanden und sollte irgendwo Platz finden (in einem Regal?, frei über dem hoch gebauten BO?). Auf der Arbeitsfläche sollen/müssen stehen: eine Kaffeeautomat, ein Schneidbrett, ein Messerblock und Mixer (der vorhandene Wasserkocher dürfte bei Induktion entbehrlich sein). Wie habt ihr die Standortfrage der separaten Mikrowelle gelöst?

    Rückwandgestaltung
    Als Rückwandgestaltung hab ich hier gefunden, dass man eine Tapete, mehrfach mit Elefantenhaut überstrichen, verwenden kann. Das würde gut aussehen und mir Kosten sparen. Ggf. vor das Kochfeld eine Glasscheibe. Alternativ: Korpus- oder APL-Optik.

    Hoffe, ich habe nichts wichtiges vergessen. Also vielen Dank für hilfreiche Tipps und für alle *top* Infos aus dem Forum.

    Viele Grüße
    Thomas


    Checkliste zur Küchenplanung von spongebob

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,85 m
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 85
    Fensterhöhe (in cm) : 120
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60 oder 80
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 125 cm x 75 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : tägliches Frühstück, 3-5 x wöchentlich Mittagessen, div. andere Gelegenheiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Messerblock, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Mixer, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meistens alleine für 1-3 Personen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Bei der neuen Küche platzen die Fronten ab. Außerdem ist kaum Arbeitsfläche vorhanden. Die neue Küche soll ästhetisch und funktional sein, aber ohne Schnickschnack.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : evtl. Rational, Leicht
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Siemens, ggf. Miele-GSP
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     
  2. spongebob

    spongebob Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2013
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Marburg
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenzeile 3,8 m

    :welcome:

    Du hast Dir viel Mühe mit Deinem Eingangspost gemacht - wenn Du noch einen Gesamtgrundriss vom Stockwerk dazu hängst können wir uns besser orientieren und die Situation vorstellen.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenzeile 3,8 m

    Uebertiefe: ist eine gute Idee, damit schaffst Du Dir optimale Arbeitsfläche und bekommst bis zu 50% mehr Dinge verstaut.

    Grifflos: führt bei 'echt' Grifflos zu Stauraumverlust und weiterne Problemen guckst Du hier:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...ffmoeglichkeiten-bei-grifflosen-kuechen.2831/
    und hier:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/wie-funzt-eigentlich-grifflos.4697/

    Ich würde in diesem Fall den BO unten einbauen und das Kochfeld autark wählen, so bist Du für eine andere Küche flexibel. Es ist auch kostengünstiger, wenn mal eines der beiden Geräte kaputt geht.

    Planungsvarianten im Bild
    Variante 1: kommt nicht in Frage: Kochfeld und Spüle sind zunah bei einander.

    Variante 2: ist möglich

    Variante 3: würde ich bevorzugen

    Nobilia spielt nicht in der gleichen Liga wie Rational & Leicht - vorallem hast Du bei Nobilia nur 72cm hohen Korpus - ausser Du wählst den Maxikorpus - allerdings landest Du da bei einer Arbeitshöhe von um die 98 cm.

    Breite Unterschränke sind nicht nur Kostenmässig optimal sondern bieten zur Strafe auch noch mehr Stauraum ;-)



    Geschirrspüler
    wenn der GSP müffelt, dann solltest Du ihn säubern (Siebe, Salzbehälter, Abfluss, Dichtungen, und dann leer 2-3x auf maximal Temperatur laufen lassen

    Dunstabzugshaube
    Gute DAH's kosten viel Geld... wie gross ist das Abluftloch?
     
  5. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    809
    AW: Küchenzeile 3,8 m

    Hi Thomas,

    schonmal von mir :welcome:.

    Spontan würde ich sagen ...
    APL etwas höher, ich (1,89m) habe 1,02 und empfinde es als super, da gingen bei Dir auch noch ein paar cm. Am besten mal mit dem Bügelbrett ausprobieren.
    Dann würde ich links einen Hochschrank stellen in dem unten die GSP und darüber der BO ist, wenn Du etwas mehr Budget hättest könnte man an ein BO / Mikro Kombigerät in 45 cm Höhe denken, dann kann man die GSP auch noch etwas hochsetzen. Darunter und darüber wäre noch etwas Stauraum.
    In Summe würde ich diese Zeile dann von der APL übertief zB 80cm machen, die Schränke können ja aus Kostengründen 60 bleiben.
    Bei der DAH kann man eine EinbauDAH nehmen, die sich optisch in die Hochschränke integriert.

    LG
    Muckelina
     
  6. spongebob

    spongebob Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2013
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Marburg
    AW: Küchenzeile 3,8 m

    Hallo Vanessa,

    danke für den Willkommensgruß und das Lob.
    Habe den Stockwerksgrundriss oben eingefügt.
    Leider ohne genaue Vermaßung, aber immerhin maßstabsgerecht. :-)

    Viele Grüße
    Thomas
     
  7. spongebob

    spongebob Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2013
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Marburg
    AW: Küchenzeile 3,8 m

    Hallo,

    hier fühlt man sich ja gleich familiär aufgenommen.:-)

    Habe bei Übertiefe zunächst gar nicht an die Unterschränke (wegen der Mehrkosten), sondern nur an die APL gedacht. Wieviel kosten denn übertiefe Schränke prozentual mehr? Kann man das sagen?

    Hatte mir schon gedacht, dass bei Variante 1 die Spüle und Kochfeld zu nah beisammen sind.
    Variante 2 wäre mein Favorit
    Variante 3 fand ich wegen der Symmetrie (Backofen zwischen zwei 100er Unterschränken) ganz reizvoll. Wirklich kostengünstig ist es aber nur, wenn ein KF oder Herdset in 60er Breite installiert wird. Denn für den Einbau eines 80er KF müssten zwei Unterschränke entsprechend bearbeitet werden und beide 100er Schränke induktionsgeeignet sein.

    Ja, ich weiß: Rational und Leicht sind ’ne andere Liga als Nobilia. Deshalb wundert mich der relativ geringe Preisunterschied (bei Nobilia waren die Fronten Preisgruppe 9, also wohl schon die teuersten). Ich möchte aber den höheren Korpus, deshalb scheidet Nobilia eigentlich aus.

    Den GSP habe ich öfters komplett gereinigt und weil er ein Problem mit der Wassertasche hat. Im Laufe der Zeit setzt sich ein Ventil zu, muss ca. alle zwei Jahre gereinigt werden. Dabei reinige ich dann auch alle Schläuche. Manche sagen, der Geruch läge an der Kombination Reiniger/Salz/Klarspüler. Bei Tabs scheint es schlimmer zu sein. Aber eine exakte Diagnose ist schwierig. Salzbehälter komplett reinigen wäre noch eine Idee. Danke.

    Hallo Muckelina,

    höher als 92 cm (habe ich derzeit auch) würde ich ungern gehen, wegen der Kinder. Ich bin zwar der erwachsene Hauptnutzer (später vielleicht auch mal wieder eine weibliche, kleinere Person), aber die Kinder mit 14 und 16 sollen in der Küche ja jetzt auch bequem arbeiten können und nicht eine zu hohe APL als Ausrede nutzen, sich der Küchenarbeit zu verweigern. Bin auch eher 1,83 m. Man schrumpft ja wohl im Laufe der Jahre. :-)

    Wenn ich links den Hochschrank plane, habe ich ja auch das Problem mit der verkürzten Arbeitsfläche. Die Abtropffläche, die ja mit Schneidbrett auch als Arbeitsplatz genutzt werden kann, käme nach rechts (oder müsste wegfallen).
    Für BO / Mikro Kombigerät in 45 cm Höhe müsste ich mal die Preise vergleichen. War bisher eher gegen diese Kombigeräte, zumal bei Unter-APL-Einbau des BO. Prinzipiell dürfte die Hochschrankvariante aber auf jeden Fall kostenintensiver sein.

    Danke Euch erst mal für die Anregungen!! *clap*

    Viele Grüße
    Thomas
     
  8. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.297
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küchenzeile 3,8 m

    Symetrie wird überbewertet. Du wirst nie weit genug von der Zeile entfernt stehen können das dir die Symetrie besonders ins Auge fällt.

    Abtropfe würde ich definitiv weglassen. Zur Not leg dir ein Frotteehandtuch drunter falls du mal was von Hand abwäschst. Bei dir ist jeder cm richtige Arbeitsfläche wichtig.

    Kochfeld und Backofen würde ich autark wählen. Da bist du flexibler.

    LG
    Sabine
     
  9. spongebob

    spongebob Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2013
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Marburg
    AW: Küchenzeile 3,8 m

    Ja, mit der Symmetrie hast Du bestimmt recht. Die fällt natürlich auf den Planungsbildern besonders auf. Später wohl nicht mehr. Wobei ein Mix unterschiedlicher Auszugshöhen (1-2-3-, 2-2-3, 3-3 o.ä.) bestimmt mehr auffällt, als unterschiedliche Schrankbreiten.

    Übertief brauche ich dann ja nur die beiden 100er Auszüge, was die Zeile hoffentlich nicht allzu sehr verteuert.

    Gibt’s eigentlich Probleme mit der DAH bei einer übertiefen APL? Bei einer Tiefe von 80 cm wird eine Kopffreihaube wohl nicht mehr ausreichen. Das Kochfeld wird ja eher vorn Richtung Kante eingebaut. Andererseits kocht man ja auch eher selten auf allen vier Platten gleichzeitig und kann für den Alltag verstärkt die hinteren beiden nutzen.

    Dann begebe ich mich jetzt mal an die genauere Geräteplanung ...

    VG
    Thomas
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Waschmaschine in der Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 1. Nov. 2016
Küchenzeile optimale Anordnung Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Juli 2016
Neue kleine Küchenzeile, Entscheidungshilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 4. Juli 2016
Unbeendet Kleine Küchenzeile für Einlieger-Dachgeschosswohnung (Vermietung) Küchenplanung im Planungs-Board 23. Juni 2016
Status offen Studentin braucht Rat ! Günstige :/ Küchenzeile Küchenplanung im Planungs-Board 26. Mai 2016
freistehende Kühl-Gefrierkombi für Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Feb. 2016
Küchenzeile und Block im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Feb. 2016
Wohnküche mit kleiner Küchenzeile und Insel in neuer ETW Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen