Küchenumbau mit Durchbruch zum Eßzimmer

@fricola

Mitglied
Beiträge
9
Hallo Küchenplaner ;-)

meine Eltern wollen sich nach 26 Jahren eine neue Küche zulegen.
Da wir in Zukunft die Küche nur noch zum Kochen, nicht mehr zum Essen nutzen wollen, soll ein Durchbruch zum Esszimmer nebenan gemacht werden. (ca. 1,4m breit)

Raum:

Maße der Küche:
Breite: 3,65m
Tiefe: 3,4m
Höhe:2,5m
Durchgang zum Esszimmer: 1,4m

Heizkörper fest. Wasseranschluss unter der Spüle.

Zuerst einmal ein paar Bilder davon, wie wir uns die Küche vorstellen.

Bild1:
Zeigt den Plan. (Wie man sieht, 1 tote Ecke) In der toten Ecke (beim Mixer) wollen wir einen Mülleimer in die Arbeitsplatte einarbeiten lassen, so dass man Bioabfälle bequem entsorgen kann.
Auch eine versenkbare Steckdose wäre dort nicht schlecht.

Bild2:
Blick durch die Türe.
Links Backofen, rechts der Einbaukühlschrank.

Bild3:
Bei dem markierten Schrank vorne, neben der Türe (an dem Eck) wollten wir eigentlich so ein "Rolladen" hinmachen, aber ich finde es nich beim ALNO Planer.

Hinten ist neben der Spüle auch die Spülmaschine.

Bild4:
Blick durchs Fenster.

Bild5:
Das eine Bild zeigt den Blick aus dem Esszimmer, hab die Wand, die stehen bleiben soll mal mit paint "reingesprüht".

Bild6:
Blick vom Kochfeld aus ins Esszimmer.

Bild7:
Wir haben uns des weiteren überlegt, ob wir die oberste Schublade im Unterschrank neben dem Kochfeld so auslegen sollen, dass diese von 2 Seiten aus zu öffnen ist -> rote Markierung.
Hätte den Vorteil, dass man das Besteck einerseits bequem aus der Spülmaschine einräumen kann. Beim Tischdecken kann man dann das Besteck dann von "vorne" herausziehen.
(Klar muss man für Teller usw. auch um die Kochhalbinsel herumlaufen...)

Geräte:

Wir haben uns überlegt, dass wir die neue Spülmaschine (ca. 8Jahre alt) sowie den neuen Kühlschrank (ca.12Jahre alt) weiterbenützen wollen.
Auch die neue Spüle wollen wir weiterverwenden. (Klar, hat die Kratzer und 2 Dellen, aber eine neue Edelstahlspüle ist auch schnell verkratzt. Ausserdem hatten wir den Eindruck, dass die neuen Spülen einen minderwertigen Eindruck machen. Eine Keramikspüle wollen wir nicht)

Der Backofen sowie der Herd sollen neu gekauft werden.
Herd als Induktion. Dampfabzug wird natürlich auch neu gebraucht.

Fragen:

Habt Ihr noch Vorschläge? Wo haben wir vielleicht was Planungstechnisch übersehen?
Irgendwo im Forum hab ich gesehen, dass jemand die Türen der Schränke im ?ALNO Planer? geöffnet hatte.
Wie funktioniert das? Weiß nicht, ob sich alles öffnen läßt.

Danke
sag ich schon einmal für eure Vorschläge!!
@fricola
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenumbau

Hallo Fricola,
gutes Eröffnungspost ... allerdings fehlt die zweite Alno-Datei. Da gibt es noch eine Datei mit der Endung .KPL --> siehe auch Kapitel 3.

Zur Küchenplanung:
- was ist das für eine Spüma, die vorhanden ist? Vollintegriert?
- Was für ein Kühlschrank? Einbaukühlschrank? Und der soll neben die Spüma?

Zur Grundrissabstimmung:
Im unten angehängten Grundriss ... der blaue Teil markiert quasi den Durchbruch? Wo geht die Tür oben hin? (Grundrissaufsicht). Ist der Abstand vom Fenster zum Boden wirklich 130 cm? Steht die Heizung in den Raum? Wenn ja, wieviel cm. Wobei das wohl berücksichtigt ist.
Gibt es schon ein Abluftloch? Wenn ja, wo?
Wieviel cm genau ist der Wasseranschluß von der Ecke oben links entfernt?


Zur Planung:
- aus Benutzersicht finde ich, dass rechts vom Kochfeld zu wenig Platz ist.
- Eine Schublade, die sich von 2 Seiten öffnen läßt finde ich für Besteck viel zu aufwändig.
- Wenn neben dem Backofenhochschrank irgendetwas mit einem Jalousienschrank stehen soll, was soll denn hinter der Jalousie verschwinden.
- die unterschiedlichen Schrankhöhen Kühlschrank/Spüma finde ich nicht so schön
- Einen Biomüllbehälter in der toten Ecke finde ich nicht so rückenfördernd. Ich habe meinen Biomüll in einem 30er Auszug direkt unter der APL, den ziehe ich raus, stehe vor der APL, kann direkt reinschälen ohne mich vorbeugen zu müssen oder REste eben mal reinschieben.
picture.php?albumid=4&pictureid=1141


So weit mal zu den kritischen Punkten ;-)

- Positiv *top**top* tote Ecken ;-)
- versucht möglichst breite Schränke einzubauen

Offene Fragen für die Nutzung:
- Kocht nur deine Mutter oder ist dein Vater auch mal tätig?
- Welche Arbeitshöhe hat sich deine Mutter so vorgestellt? Ich denke an ca. 91/92 cm. Da sollte man versuchen, einen Hersteller mit 75/78 cm Korpushöhe zu wählen --> unvollständige Herstellerliste mit Korpushöhen
- Was muss alles in der Küche untergebracht werden? Komplettes Geschirr oder gibt es da auch noch Platz im Wohnzimmer dafür?

Und jetzt reicht es erst mal ;D
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenumbau

Hallo Fri

Willkommen im Forum *2daumenhoch* schön, dass ihr mit dem AlnoPlaner ganz gut klar kommt.

Hat es einen besonderen Grund, dass ihr das Fenster mit Hochschränken umrahmt statt davor die APL zu legen :-)?

Eine Inselhaube ist immer teurer als eine Wandhaube, auch weil (meistens) der Abzug quer durch den Raum gelegt werden muss.

Die Schränke im Alno-Planer können nicht aufgemacht werden .. aber es gibt ein paar Schränke die offen dargestellt sind, damit man die funktion erkennt (die mit der Hebe-Klappe, hinter der dann die Microwelle lungert)

Wenn von beiden Seiten zu öffnende Schänke, dann doch den ganzen Schrank und nicht nur die Oberste Schublade
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenumbau

Berechtigter Einwand, Vanessa.

@Fricola,
muss der Durchbruch an der blauen Stelle erfolgen? Gibt es vielleicht auch einen Grundriss mit den um die Küchen liegenden Räumlichkeiten?
 

Gabi2211

Mitglied
Beiträge
264
Wohnort
bei Heidelberg
AW: Küchenumbau

Ich finds immer bissle problematisch, wenn direkt beim Backofen keine Arbeitsfläche ist ... man stelle sich vor, ihr habt das Kochfeld mit Töpfen belegt (auf das man soundso nix abstellen sollte) und wollt den Braten auf dem Ofen holen ... da ist m.E. die Arbeisfläche zu weit weg.
 

@fricola

Mitglied
Beiträge
9
AW: Küchenumbau

allerdings fehlt die zweite Alno-Datei.
Wird nachgeliefert. (Am Ende des Postings)

- Was ist das für eine Spüma, die vorhanden ist? Vollintegriert?
- Was für ein Kühlschrank? Einbaukühlschrank? Und der soll neben die Spüma?
- Also die Spüma ist halt eine Einbau- Spüma. (Also im Moment mit ner Holzfront) Mit vollintegriert ist gemeint, dass man keine Tasten o.ä. sieht? Dann ist sie nicht vollintegriert, man sieht die Tasten.
- Kühlschrank ist auch ein Einbaukühler. (Hat also auch ne Holzfront)

Anbei nochmal ein Bild, auf dem beschrieben ist, wo was reinkommt :-) Kühler is neben dem Backofen, Spüma neben der Spüle.

Im unten angehängten Grundriss ... der blaue Teil markiert quasi den Durchbruch? Wo geht die Tür oben hin? (Grundrissaufsicht). Ist der Abstand vom Fenster zum Boden wirklich 130 cm? Steht die Heizung in den Raum? Wenn ja, wieviel cm. Wobei das wohl berücksichtigt ist.
Gibt es schon ein Abluftloch? Wenn ja, wo?
Wieviel cm genau ist der Wasseranschluß von der Ecke oben links entfernt?
Ja, der blaue Teil ist der Durchbruch
Die Unterkante des Fensters ist bei nem guten Meter, hab mich da wohl vertippt.
Hab noch nen "Grundriss" angelegt, der die relevanten Räume nebendran zeigt. Türe geht in den Flur.
Wasseranschluss und Abluft auch angegeben.
Heizung steht etwas in den Raum (bzw. eigentlich nur der Thermostat). Wurde aber berücksichtigt.


Zur Planung:
- aus Benutzersicht finde ich, dass rechts vom Kochfeld zu wenig Platz ist.
- Eine Schublade, die sich von 2 Seiten öffnen läßt finde ich für Besteck viel zu aufwändig.
- Wenn neben dem Backofenhochschrank irgendetwas mit einem Jalousienschrank stehen soll, was soll denn hinter der Jalousie verschwinden.
- die unterschiedlichen Schrankhöhen Kühlschrank/Spüma finde ich nicht so schön
- Einen Biomüllbehälter in der toten Ecke finde ich nicht so rückenfördernd. Ich habe meinen Biomüll in einem 30er Auszug direkt unter der APL, den ziehe ich raus, stehe vor der APL, kann direkt reinschälen ohne mich vorbeugen zu müssen oder Reste eben mal reinschieben.
Zum Kochfeld: Haste Recht, müssen wir anders machen. Wir wollten auch ein 60er Kochfeld, nur find ich das nicht im Alno-Planer. Da hab ich nur dieses Riesending gefunden.
Eventuell könnten wir noch die Halbinsel verlängern, bzw. die APL der Kochhalbinsel etwas breiter und länger planen, nur geht das beim ALNO-Planer net (bzw. hab ich es nicht gefunden)
Schublade: Naja, war die Idee von Papa. Wir wissen auch nicht ob das gehen würde.
Jalousine: Ich meinte eigentlich direkt neben der Türe den Schrank --> Heb den nochmal aufm Bild hervor.
Schrankhöhe: Auch nochmal der ALNO-Planer. Hab nur den einen Unterschrank für Spüma gefunden. Hat mich auch gestört, dass der nich so hoch ist, wie der Schrank neben dran.
Biomüll: Ich meinte nur so nen kleinen Eimer, da passt ja nich viel rein. (Wg. herausheben)


- Positiv *top**top* tote Ecken ;-)
- versucht möglichst breite Schränke einzubauen
Danke :-)

Offene Fragen für die Nutzung:
- Kocht nur deine Mutter oder ist dein Vater auch mal tätig?
- Welche Arbeitshöhe hat sich deine Mutter so vorgestellt? Ich denke an ca. 91/92 cm. Da sollte man versuchen, einen Hersteller mit 75/78 cm Korpushöhe zu wählen --> unvollständige Herstellerliste mit Korpushöhen
- Was muss alles in der Küche untergebracht werden? Komplettes Geschirr oder gibt es da auch noch Platz im Wohnzimmer dafür?
Also hauptsächlich kocht meine Mum und ich. (Bin ca.183m)
Die richtige Höhe müssen wir uns mal noch in nem Küchenstudio genauer anschauen. Haben momentan ne Gesamthöhe von ca.86cm. Könnte aber etwas höher sein!
Eigentlich haben wir das komplette Geschirr in der Küche!

@nice-nofret
Ja, wir wissen das die Inseldampfabzüge teurer sind, aber Mum will sowas haben!!

Nein, hat keinen besonderen Grund, dass wir das Fenster mit Schränken umrahmen, aber irgendwo müssen ja die Schränke hin!
Aber ne APL vor der Heizung wollen wir nicht (Papa sagt das ;-) )

Danke
sag ich nochmals!
Und extrem schnell seid ihr auch!!

Frage
Was sagt ihr zum Thema neue Spüle?
Ist sowas möglich? Die neue weiter zu verwenden, oder lehnen das die Küchenstudios ab?
 

Anhänge

@fricola

Mitglied
Beiträge
9
AW: Küchenumbau

Ich finds immer bissle problematisch, wenn direkt beim Backofen keine Arbeitsfläche ist ... man stelle sich vor, ihr habt das Kochfeld mit Töpfen belegt (auf das man soundso nix abstellen sollte) und wollt den Braten auf dem Ofen holen ... da ist m.E. die Arbeisfläche zu weit weg.
Hi Gabi,

wie oben schon vorgeschlagen wurde, wird wohl auch rechts neben dem Kochfeld etwas Ablagefläche entstehen.
Dein Einwand ist berechtigt! Falls das Kochfeld belegt ist, wäre es ein recht weiter Weg zur nächsten APL!
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenumbau

Schon klar, dass es nur der Biomüll in der Ecke sein soll, aber jetzt stell dir das mal vor, wo der platziert wird. Wenn man da reinschälen will, dann muss man sich immer vorbeugen und kann nicht gerade stehen. Das kann ich mit meinem Auszug aber machen.

Nur mal so als Beispiel.

Das mit der Spüle dürfte kein Problem sein, sollte man sich aber nochmal gut überlegen. Was ist es für eine Spüle? 1 Becken mit Abtropfe?

Was Vanessa mit den Schränken rund ums Fenster meint ... damit nimmt man sich die Lichtquelle und die eigentlich Küchenarbeit findet in der "dunklen Ecke" statt.

Warum soll es unbedingt diese Kochhalbinsel sein?

Der Schrank an der Tür, warum dort eine Jalousie? Anfällig und teuer und wenn man die Sachen, die weiter oben stehen braucht, muss man sich immer bücken und die ganze Jalousie hochschieben. Also auch unpraktisch.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenumbau

Wie hoch ist denn der Heizkörper?
Und wie hoch ist denn nun tatsächlich der Abstand Boden bis Unterkante Fensterbank?
Stimmt die Fensterbreite so wie sie im Alnoplaner eingetragen ist?
 

@fricola

Mitglied
Beiträge
9
AW: Küchenumbau

Biomüll: Mh, ja wenn man das so sieht, haste Recht. Dann kommen halt Steckdosen an den Platz :-)
War ja auch nur ne Idee, die tote Ecke besser zu nutzen.
Aber direkt in den Mülleimer würde ich jetzt nicht schälen.
Eher das "Schälgut" dann am Ende des "Schälvorgangs" in den Mülleimer schieben.

Halbinsel: Die Kochhalbinsel soll da hin, weil meine Mum keine Lust mehr hat, die Wand vorm Kopf beim Kochen zu haben.

Jalousine: Also eigentlich wollen wir nicht ne 2te tote Ecke, daher haben wir gedacht, dass wir den Unterschrank um 180° drehen.
Wir wollten halt keine Türen oder Schubladen, da ja die Türe in diese Richtung aufgeht und so ne offene Schublade/Türe beschädigen könnte!
In den Unterschrank könnten dann CDs oder anderer "Kram" stehen, den wir halt net oft brauchen!
Eventuell gibt es auch ne Art Schiebetür für Unterschränke??
(Ne Idee war auch, den Biomülleimer in den Unterschrank zu stellen und dann hier ein "Abwurfrohr" direkt in den Mülleimer" zu leiten)

Spüle: Also unsere neue Spüle hat 2 Becken (1 großes, 1 etw. kleineres) und ne Abtropffläche. Bis auf 3 "Dallen" sieht die aber noch gut aus.

Fenster: Ja, der Backofen und der Kühlschrank könnte man auch an die "EsszimmerWand" stellen. Stimmt schon. dass es vielleicht etwas dunkel werden könnte.
Aber links und rechts vom Fenster sind ja ca. 20 cm frei :-) reicht das nicht :-)
 

@fricola

Mitglied
Beiträge
9
AW: Küchenumbau

Fenster: Also die Fensterbank ist auf einer Höhe von 85cm. Das Fenster ist 140cm breit und 1m hoch.
Der Heizkörper ist 65cm hoch.

Hab im AlnoPlaner halt das vorgefertigte Fenster genommen!
(Kann man das etwa einstellen??)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenumbau

Das Wichtige wäre gewesen, das in der Checkliste ordentlich auszufüllen ;-)

Und dann gibt es die berühmte F4-Taste im Alnoplaner. Damit kann man alles anpassen --> Alno-Anleitung

EDIT: Das Fenster ist wirklich nur 100 cm hoch? Das ist ja nicht sehr hoch.
EDIT2: Ich habe die Daten mal in der Checkliste geändert.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenumbau

OH MEI...

Könnte man das Fenster austauschen und in der Höhe anpassen? Wie weit steht die Heizung in den Raum, oder ist er voll in der Fensternische? Wird er überhaupt angestellt? Schonmal was von Fussleisteheizung gehört?

Also - die günstigste Arbeitshöhe probiert ihr zuhause am besten mit einem Büglebrett aus (Idee von Racer *top*) im Küchenstudio hat man dazu nicht die nötige Ruhe.

Vor das Fenster könnte man ja das tiefergelegte Kochfeld legen (wir haben fasst 50 Jahre vor dem Fenster gekocht (und das sogar ohne Haube) und es ging prima. Die meiste Zeit verbringt man aber sowieso nicht am Herd, sondern beim Schnibbeln und beim rüsten an der Spüle.

Ja es gibt Schiebetürschränke, ihr könnt statt der Jalousie aber auch offenlassen und Vasen & Dekanter reinstellen (so hab ich das gelöst)

Von diversen Herstellern gibt es beidseitig bedienbare Unterschränke - das ist nur eine Preisfrage.

Danke für den Grundriss, so kann man sich besser vorstellen woher/wohin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.725
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Küchenumbau

Kann man die Tür zum Flur nicht in eine Schiebetür ändern?

Dann würde sie doch garnicht mehr stören und der Schrank könnte Auszüge haben.

LG
Sabine
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenumbau

Die neue Spüle wirkt in der neuen Küche sicherlich noch gut, denn die Küche hat ja auch ihre Gebrauchsspuren. Eine neue Spüle in einer neuen Küche wirkt oft die ersten Jahre wie ein Schandfleck. Ich hab's häufig genug gesehen.

Ein 12 Jahre alter Kühlschrank ist zum einen sicher kein Energiesparwunder und zum anderen ziemlich nah am Ende seiner Lebenserwartung. Da heutige Kühlschränke eine dickere Isolierung haben, seht Euch mal Geräte an, die in die jetzige Nische passen. Wenn auch die neuen Geräte für Euch ausreichend Kühlraum bieten, ist's OK, den neuen erst mal zu "verbrauchen". Reicht der Platz nur eingeschränkt, dann plant gleich einen neuen (größeren") ein.

Beim Geschirrspüler wäre der Hersteller interessant, um abzuschätzen, wieviel Lebenserwartung der noch haben wird.
 

@fricola

Mitglied
Beiträge
9
AW: Küchenumbau

Die neue Spüle wirkt in der neuen Küche sicherlich noch gut, denn die Küche hat ja auch ihre Gebrauchsspuren. Eine neue Spüle in einer neuen Küche wirkt oft die ersten Jahre wie ein Schandfleck. Ich hab's häufig genug gesehen.
Spüle: Ja, die Spüle mag im ersten Jahr vielleicht nicht so recht reinpassen, aber wir hatten zumindest den Eindruck, dass die neuen Spülen von der Qualität her nicht mehr so toll sind.
(Wenn man mal auf das "Blech" drückt, dann fühlt sich das eher weich an. Da ist unsere neue Spüle deutlich stabiler.)
Wie lange so eine neue Spüle dann ohne Kratzer überlebt ist die andere Frage und dann dafür ?700€? auszugeben...

Ein 12 Jahre alter Kühlschrank ist zum einen sicher kein Energiesparwunder und zum anderen ziemlich nah am Ende seiner Lebenserwartung. Da heutige Kühlschränke eine dickere Isolierung haben, seht Euch mal Geräte an, die in die jetzige Nische passen. Wenn auch die neuen Geräte für Euch ausreichend Kühlraum bieten, ist's OK, den neuen erst mal zu "verbrauchen". Reicht der Platz nur eingeschränkt, dann plant gleich einen neuen (größeren") ein.
Kühlschrank: Ok, da gebe ich dir uneingeschränkt Recht. Haben nicht bedacht, dass die neuen Kühlschränke deutlich dickere Isolierungen haben.
Wenn wir die Spüle einsparen, dann wird eher Geld für nen neuen Kühlschrank übrig bleiben.

Beim Geschirrspüler wäre der Hersteller interessant, um abzuschätzen, wieviel Lebenserwartung der noch haben wird.
Hersteller ist Neff.

Kann man die Tür zum Flur nicht in eine Schiebetür ändern?
Dann würde sie doch garnicht mehr stören und der Schrank könnte Auszüge haben.
Nein, wir haben nen Preisrahmen. Wird wohl zu teuer werden.
Wenn wir genug Geld hätten, würden wir uns auch nen LeMans oder so reinstellen ;-)

Könnte man das Fenster austauschen und in der Höhe anpassen? Wie weit steht die Heizung in den Raum, oder ist er voll in der Fensternische? Wird er überhaupt angestellt? Schonmal was von Fussleisteheizung gehört?
Die Glasfläche ist 1m "Hoch". Das Fenster hat ja noch nen Rahmen, sind dann also 1,2m Fensterhöhe.
(Meint ihr denn die Glashöhe oder die Gesamthöhe?)
Der Heizkörper ist in einer Fensternische und schaut ca. 5cm in den Raum hinein.
Bei dem kalten Wetter ist er natürlich an.
Vor dem Fenster will meine Mum eher nicht kochen.
Sie wollte den Durchbruch ins Esszimmer und auch in die Richtung beim Kochen schauen.

Bügelbrett ist ein guter Vorschlag!

Die Jalousine muss ja nicht sein.
Offen kann man es auch lassen, oder halt doch ganz normal ne Türe hin und halt aufpassen :-)

Von diversen Herstellern gibt es beidseitig bedienbare Unterschränke - das ist nur eine Preisfrage.
Ja, der Preis ist da bestimmt heiß!
Wir müssen uns das erstmal durchrechnen lassen.

Bis jetzt haben wir nur Wünsche, aber keine Preise!

Danke
für Eure Vorschläge!

Wir werden wohl nächste Woche zu einer Planung gehen.
(Haben bis jetzt nur Küchen angeschaut, aber noch nichts planen lassen). Der von uns erstellte Plan soll ja nur als "Gedankenstütze" mitgenommen werden.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenumbau

so, mal ein Vorschlag mit Kochen vor dem Fenster .. AP ist Vorgeszogen, damit dahinter die Heizung bleiben kann (wir haben die Heizung in der Küche nie an..) oben kommen Lüftungsschlize drüber

auf dem letzten Bild ist das Kochfeld neben dem Fenster ...
 

Anhänge

martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenumbau

Durchschnittliche Lebensdauer eines Neff-Geschirrspülers liegt bei 10-12 Jahren. Schwierige Entscheidung.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Küchenumbau

Hallo zusammen,

@Vanessa .. ich wurde unterbrochen, aber die Hochschränke rufen danach, hinter der Tür aufgestellt zu werden ;-)

Habe ich also auch gemacht und optisch mit einer Trockenbauwand getrennt.

Den Durchgang zum Esszimmer habe ich von 140 auf ca. 170/180 cm erweitert.

Vorm Fenster wirklich nur ca. 45 cm tiefe APL. Dann können die Ecken rechts und links jeweils mit einem Drehtürschrank für selten benötigteres bestückt werden. Da habe ich jetzt mal ziemlich im vorderen Bereich auch den Biomüllbehälter reingesetzt.

Kühlschrank, Backofen, Spüma stehen alle im Arbeitsbereich, der Kühlschrank ist trotzdem auch vom Esszimmer gut erreichbar.

Die Spülenzeile könnte so eine Arbeitshöhe zwischen 92 und 100 cm haben ... mit 6 Rastern, z. B. Korpushöhe 78 cm
Der Kochblock Arbeitshöhe um die 86 cm mit 5 Rastern, z. B. Korpushöhe 65 cm. Das wären z. B. Häcker oder Alno. Alternativ wäre da vielleicht auch eine Kombinat von Schüller System 718 und System 780 denkbar.
 

Anhänge


Mitglieder online

  • moebelprofis
  • Bodybiene
  • Larnak
  • sirewgenij
  • Ritterburg2.0
  • mozart
  • bibi80
  • tremola2
  • Helge D
  • Cucina74

Neff Spezial

Blum Zonenplaner