Küchenumbau komplett

Beiträge
1
Erst mal einen schönen Guten Tag an alle.

Ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil bei uns demnächst ein kompletter Küchenumbau stattfindet.
Ich schildere erst mal die Ausgangssituation.

Wir haben eine sehr neue Küche (35-40Jahre) die wir gern modernisieren möchten. Die neue Küche ist auch schon geplant. Für die neue Küche wird Wasser, Strom, Boden, Wände neu gemacht.

Allerdings habe ich noch einige Fragen zur Elektrik.

Erstens haben wir ein sehr neues Haus. Zur Zeit hat die Küche einen Stromkreis für die Steckdosen mit 1,5mm² ALU Kabel das mit 10A abgesichert ist. Weiterhin ein Kraftstromanschluss (3x10A) für Backofen und Herdplatten und einen Stromkreis (10A) für komplett alle Lampen der unteren Etage (5 Räume)

Sicherungstechnisch sind natürlich noc die hüpschen neuen Schmelzsicherungen verbaut.

Jetzt war meine Idee für die Küche neue Stromkreise zu ziehen. Ich hatte vor für die Steckdosen 2 getrennte Kreise zu machen. Weiterhin ein extra Kreis für die Lampen und Kraftstrom für das Induktionsfeld.

Jetzt gäbe es natürlich die Möglichkeit alles neu zu machen oder bestehendes zu verwenden. Der vorhandene Kraftstromanschluss hat schon Kupfer Kabel. Wäre es dort Sinnvoll diesen in 3 getrennte Stromkreise aufzudröseln? Bzw. ist das so einfach möglich?

Wenn ja wäre meine Idee aus dem Kraftstromanschluss der zur Zeit liegt die Stromkreise für Steckdosen und Licht zu machen (liegt räumlich sehr günstig) und für das Induktionsfeld einfach eine neue Leitung zu ziehen. Bedeutet ich müsste nur eine komplett Neue Leitung für Kraftstrom ziehen.

Oder ist das alles Pfusch und ich sollte einfach den neuen Mist liegen lassen, abklemmen und neue Leitungen ziehen?

Dann noch eine Frage. Für die neuen Stromkreise werde ich ja sicherlich neue Leitungsschutzschalter und wohl auch einen FI brauchen. Kann ich das mit den neuen Schmelzsicherungen in einem Sicherungskasten kombinieren oder muss ich dann alle Schmelzsicherungen rauswerfen für die komplette Hausverdrahtung mit Leitungsschutzschaltern absichern?

Oder wäre es vielleicht sogar möglich die neuen Stromkreise auch wieder mit Schmelzsicherungen zu realisieren?

Bitte nicht schlagen für die dummen Fragen :-) Ich hab zwar mal Elektroniker gelernt, aber das hat mit der eigentlichen Hausverdrahtung ja nicht allzuviel zu tun.


Gruss und schönes Wochenende

Micha
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenumbau komplett

Wenn es meine Hütte wäre, würde ich die Küche komplett neu installieren. Die neuen Automaten dann natürlich zusätzlich über FI abgesichert. Ob Du die neuen Stromkreise, die mit Schmelzsicherung abgesichert sind, ebenfalls über den FI sichern kannst, hängt davon ab, ob die Installation ansonsten den geltenden Vorschriften entspricht.

Ein konzessionierter Elektriker wird Dir weiter helfen können.
 
Beiträge
168
AW: Küchenumbau komplett

Auch wenn der Thread ausm letzten Monat ist:

Leitungen neu!
Es ist ok in einem Zähler- oder Verteilerschrank den N-Leiter zu sammeln, aber mitten im Haus ist das pfusch.

Schmelzsicherungen raus.
Die sind nach heutiogen Masstäben schlicht und ergreifend zu langsam.
Außerdem kostet ein Leistungsschutzbneuer B16 aus der Großpackung nicht mal 2€.


mfg JAU
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenumbau komplett

Auch der GSP muss separat abgesichert werden; davon abgesehen habe ich den BO & DGC separat - sonst kann es sein (wie bei mir in der vorhergehenden Bleibe) dass wenn ein Gerät einen Kurzschluss hat, geht keines Deiner Geräte mehr *w00t*.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben