Küchenplatte brennt

Rikurin

Mitglied
Beiträge
7
Guten Tag liebe Küchen Freunde,
ich habe ein kleines problem, und zwar haben wir uns einen Backofen + passende Elektro herdplatte gekauft, gebraucht.
Besitzerin meinte das ding war wohl nie in betrieb und stand nur rum (sieht total neuwertig aus).
So jetzt hat mein WG mitbewohner heute gekocht auf der herplatte, höchste stufe, und irgendwann kam er in mein zimemr gerannt und meinte die küche brennt.
Unter dem kcohfeld hat es rausgequalmt. Nach dem abkühlen der platte haben wir diese rausgenommen aber nirgends brandspuren oder dergleichen gefunden, wir gehen deshalb davon aus das es in der platte selbst gequalmt hat.
Da wir keine garantie haben, wissen wir nciht genau wie wir vorgehen sollen.
Kann es sein das die darin nur etwas gestaubt hat un der staub gequalmt hat?
Ich bin zwar gelernter elektriker aber ich glaube die kochplatte selbst darf selbst ich nicht aufschrauben.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenplatte brennt

Du als Elektriker solltest eigentlich wissen, dass es verschiedene Systeme der "Herdplatten" gibt. Also Butter bei die Fische: Massekochplatten, klassisch beheiztes Glaskeramik-Kochfeld, Halogen-Kochfeld oder Induktionsfeld? Hersteller kann auch interessant sein.
 

Rikurin

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küchenplatte brennt

Srry um genau zu sein bin ich elektroniker für betriebstechnik.
Wäre das ein drehstommotor hätte ich dir bessere auskunft geben können :-)
Es sind massekochfelder, 4 stück.
Zudem werden die teile verdammt heiß. Also nicht die platten (die müssen ja heiß werden^^), sondern das metall um die kochplatte drum herum^^
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenplatte brennt

Ich tippe ja auf Falschanschluss. Kleine Hilfe: die Heizungen werden mit 230V betrieben!

Kann natürlich auch sein, dass der Verkäufer die Kochplatten mit Plattenschwärzer "aufgehübscht" hat. Das Zeug räuchert ganz schön beim ersten Aufheizen.
 

Rikurin

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küchenplatte brennt

falschanschluß?
Inwiefern kann man bei der kcohplatte was falsch anschließen?
Den anschluß für den backofen habe ich angeschloßen, ganz normaler drehstrom anschluß, die anschlüße für die kochplatte waren stecker, farbig gekenzeichnet.
Und wenn ich den drehschalter für die rechte obere platte anschalte, geht diese auch an, genau wie bei den anderen drei drehschaltern, da geht jeweils die richtige platte an.
Allerhöchstens das drehfeld vom backofen könnte ich falschrum angeschloßen haben, das allerdings habe ich gehört ist in diesem fall egal.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenplatte brennt

Es ist eben kein Drehstromanschluss. Es sind 3 x 230V gegen Null. Wenn die Kochplatten 400V bei Falschanschluss bekommen, werden die ganz schön mollig (bevor sie sich dann irgendwann verabschieden)
 

Rikurin

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küchenplatte brennt

Ja klr, phase gegen phase wären 400 V aber wie gesgat, ich habe die stecker angeschloßen wie wir sie geliefert bekommen ahben, hab da nix umgesteckt, einfach nur grün in grün, blau in blau etc.
Aber jetzt weiß ich was du meinst, ich prüfe das mal.
 
jemo_kuechen

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.719
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Küchenplatte brennt

Es geht sich nicht um den Anschluss der Kochplatten an den Herd, sondern den Anschluss des Herdes an die Gerätedose.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
 

Rikurin

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küchenplatte brennt

Herd an gerätedosen:
3 Phasen n und pe angeschloßen.

Und wir vermuten gerade stark es war das billig silikon was gequalmt hat^^
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenplatte brennt

Auch richtig angeschlossen? N-Brücke gesetzt?
Manche eingeprägten Anschlussschemata sind für Laien mit elektrotechnischen Grundkenntnissen eher verwirrend, denn hilfreich.
 

Rikurin

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küchenplatte brennt

Elektrotechnischer laie finde ich gut^^
Ne hab das ja wirklich gelernt, bin dann aber zur IT gewechselt, deswegen stelle ich mich manchmal etwas dämlich an :P
Aber mal davon abgesehen, ohne n leiter würde die platte ja GAR NICHT funzen, außer er würde auf 400V laufen.
Wir ham die platte jetzt freistehend auf 2 dicken arbeitsplatten laufen lassen und beobachtet, und wir glauben es ist das silikon das drunter klebt (2 € silikon ausm baumarkt^^)
wir machen morgen das silikon ab und probierens nochmal.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenplatte brennt

Wenn Du ein Meßgerät hast, dann miss doch mal die Spannung an den Steckern, über die das Kochfeld an den Herd angeschlossen ist.
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Küchenplatte brennt

Unter dem Kochfeld kann evtl. ein Moosgummidichtungsband sein, aber kein Silikon...

zudem kann das Metall von dem Kochfeld nicht so heiß werden, dass die Dichtung oder das dort evtl. vorhandene Silikon anfängt zu brennen... das würde in letzter Konsequenz bedeuten, dass auch die Platte irgendwann brennt.. (Spanplatte voraus gesetzt)

Vielleicht einfach mal schauen, ob man zu dem Herd auch irgendein Ceranfeld kombinieren kann und das Feld tauschen... evtl. einfach beides tauschen, so eine Standardkombi kostet nun wirklich nicht mehr die Welt. 300-400 Euro... dafür sollte was mit Garantie und "Basic"funktionen zu bekommen sein, sicherlich besser als eine potentielle Brandgefahr und Massekochplatten...

mfg

Racer
 

Rikurin

Mitglied
Beiträge
7
AW: Küchenplatte brennt

@ martin
Da merke ich mal wieder wie lange meine ausbildung zurückliegt :-)
jop hab ein messgerät, hab gemessen, überall max 230V

@küchentante
dann ist ja gut das wirs wegmachen :P
Ne, wir haben gedacht man muss das abdichten mit silikon *pfeif*

@racer
leider sind wir arme studenten, da sind 400 € schon sehr happig....

Wir testen die platte jetzt ein paar mal, hamse auch nochmal voll laufen lassen, diesesmal hat nix geraucht.
Wir beobachten das nochmal ein paar tage.
Trotzdem schonmal danke an alle antworter :-)
 

Malawi

Mitglied
Beiträge
5
AW: Küchenplatte brennt

Wer weis was da nicht beim ersten Betrieb einfach abgequalmt ist. Sieht ja jetzt ganz normal aus.
 

Malawi

Mitglied
Beiträge
5
AW: Küchenplatte brennt

Ich hab auch nichts gesehen, ich meine, es ließt sich ganz normal. Der Threadersteller meinte ja, dass da mittlerweile nichts mehr qualmt.
 

Mitglieder online

  • suseonly
  • moebelprofis
  • Puro
  • Gernelila
  • tlsa
  • Rebecca83
  • Anke Stüber
  • SuseK
  • Jochen
  • Ulf55
  • Larnak
  • coja
  • fralud
  • SarahS89
  • Magnolia
  • bibi80
  • regin
  • mozart
  • ubond
  • Conny

Neff Spezial

Blum Zonenplaner