Küchenplanung Küchenplanungsideen für ETW gesucht

Phené

Mitglied

Beiträge
10
Küchenplanungsideen für ETW gesucht

Hallo zusammen,

meine Mutter und ihr Mann haben sich eine ETW gekauft, welche nächstes Jahr gebaut wird und auch fürs spätere Rentenalter dienen soll. Nachdem ihr hier suuuuuuuper Arbeit leistet, wollte ich euch, wie viele andere auch, um Rat und Planung der Küche bitten.
Der ein oder andere mag sich eventuell fragen, warum ich jetzt schon mit der Planung einer Küche komme, wo doch noch nicht einmal das Haus steht, aber gerade jetzt lassen sich noch kleine Änderungen im Grundriss einfügen. :so-what:
Die Beiden waren bereits in einem Möbelhaus und haben sich eine Küche planen lassen, welche ich allerdings nicht optimal finde (bspw. wüsste ich nicht, wo sie bei der Variante diverse Elektrogeräte wie Kaffee- oder Teemaschine hinstellen sollen).

Meine Mutter hätte super gerne eine Kochinsel und liebt diese "Küchenwände", welche aus 3-4 Hochschränken mit Herd und Dampfgarer bestehen (sieht man auch in der Planung des Möbelhauses, welche ich mit Alno nachgebaut habe). Ich befürchte aber fast, dass ihr in dem Wohnzimmer dieser Wunsch wegen Platzmangel verwehrt bleiben wird? :think:
Vielleicht lässt sie sich auch auf ein Kombigerät ein, dann spart man sich einen Hochschrank .
Ich habe ihr außerdem den Mupl , Space Tower sowie die hochgestellte Spülma empfohlen, weil ich sie einfach mega praktisch finde.

Ansonsten hoffe ich, dass die Checkliste inkl. der kleinen Ergänzungen im Text erst einmal reichen. Ich versuche Fragen und Feedback so gut es geht weiterzugeben oder direkt zu beantworten.

Ergänzung Wasseranschluss
Der Wasseranschluss ist wohl fix, weil das Bad gegenüber ist, aber vlt. kann dieser um die Ecke verlängert werden?

Ergänzung Stauraumplanung
Der vorhandene HWR wird für die Waschmaschine sowie Getränkekisten genutzt werden. Daher wenig Möglichkeiten für Vorratshaltung.

Anbei findet ihr den Grundriss (schematisch) sowie einen bemaßten Wohn-Küchenplan. Außerdem die Planung des Möbelhauses als Alnodatei + Bild und meine versuchte Planung + Bild (ich glaube allerdings, dass das ganze zu eng wird :huch: ).

Ich danke euch schon jetzt für eure kreativen Ideen und Vorschläge!

Eine schöne Woche und viele Grüße

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 173, 195
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 97

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): nicht relevant
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 266
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: Tisch soll ausziehbar sein, so dass Besuch daran Platz findet: max. 240 -260 cm?
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: tägliche Nutzung: Essen, Spieleabende

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): jegliche Mahlzeiten
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: sowohl als auch

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Küchenhersteller mit 6er Raster
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: mehr Auszüge, mehr Stauraum, praktischer (Mupl, Space Tower - kein Apothekerschrank)
Preisvorstellung (Budget): 30000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Da gibt es einiges an Verbesserungspotential, vor allem z.B. die Anordnung von Spüle zu Kochfeld. Die zweite Variante hat – mit Verlaub – etwas von einem Laufstall. Sorry.

Wie breit ist denn der Raum? Ich schätze so 5m? Das wird eng mit Essbereich und Sofa...
 

Phené

Mitglied

Beiträge
10
Ich habe meine Mutter einmal nach ihren grundsätzlichen Einrichtungsideen gefragt, sprich wo kommen die Couch und die Sessel hin und welche Maße haben die eigentlich.
Dies habe ich nun in der Datei "Küchenmaße_V1" dargestellt, ebenso ist dort die Breite des gesamten Raums skizziert. Die hatte ich vergessen - sorry dafür :/.

Die Variante V1 ("Laufstall") ist eher der klägliche Versuch alle Wünsche unterzubringen :-): Küchenwand, Kochinselfeeling plus ausreichend Arbeitsfläche. Dieser ist wohl nicht gelungen ;D
Ich habe eine neue Variante erstellt in der auch die Möbel als Testwürfel enthalten sind. Aber uiuiui...ist das alles eng.
Mit den darin enthaltenen Möbeln ist das Wohnzimmer dann aber auch komplett. Da wird nichts mehr reingestellt.
"Inventarliste des WZ/EZ" (BxT):
  • Schrank (120x40)
  • Couch (200x90)
  • Couchtisch (120x50)
  • 2 Sessel (je 80x80)
  • TV Bank + TV (120x40)
  • Esstisch (200x90, ein Ausziehtisch soll mittelfristig neu gekauft werden)
  • Stühle (40x40)
  • Küche
 

Anhänge

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
310
Ohja, weniger ist mehr :-)

Wirklich grifflose Küche? Bedeutet Stauraumverlust durch das Greifraumprofil , und die GSP sowie Kühlschrank lassen sich schwerer öffnen als mit Griffen, im Rentenalter vielleicht nicht zu empfehlen.

Hier gibt’s parallel einen Thread mit ähnlichem Grundriss und vielen besprochenen Fragen, die auch hier relevant sind.. (Enge, Allraum,..), vielleicht gibt es da Anregungen auch für dich:Optimierung kleiner Allraum (Küche für ETW) -
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Also ganz ehrlich: Eine so große Küche mit so vielen Hochschränken sehe ich in dem Raum nicht. das erschlägt alles.

Nun ist die Wohnung aber gekauft und es müssen irgendwo Abstriche gemacht werden.

Entweder fällt die Küche kleiner aus oder wenn die Küche sehr wichtig ist, dann muss Essen mit Wohnen kombiniert werden, so dass man es für beides nutzen kann, Stichwort Küchensofa und dann vielleicht noch ein Lesesessel.

Wie ist denn der Bedarf, die Bedürfnisse, Wünsche?

Und wie werden die anderen Räume genutzt. Ich nehme an ein Schlafzimmer und ein Gästezimmer und ein Büro?
 

Phené

Mitglied

Beiträge
10
Danke für eure Rückmeldungen!

@maria_kocht: ich glaube die grifflose Küche ist allein der Optik wegen gewünscht. Ich gebe das mit dem Stauraumverlust sowie dem schwierigerem Öffnen der "schweren" Türen bei Kühlschrank & Spülma aber unbedingt weiter.

@anke: ich habe befürchtet, dass sie ihre "Küchenwand" nicht bekommen wird. Aber habe ich nicht automatisch 3 Hochschränke, wenn ich einen Kühlschrank, hochgestellten BO und einen Vorratsschrank habe? Von der hochgestellten Spülma ganz zu schweigen. Das wird dann wohl nichts werden.
Deine skizzierte Variante finde ich interessant - ist mal ganz anders gedacht! Aber wo soll dann der Kühlschrank hin, die Spülma und Spüle, wenn der Wasseranschluss unten an der Wand ist? Gäbe es dafür eine Lösung? Nachdem rechts an der Wand nichts ist (außer Wand), ließe sich der Wasseranschluss dort auch nicht langlegen? :think:
Ich weiß nicht genau, ob man den Wasseranschluss generell auf die Strecke verlängern kann/darf/sollte :so-what:
Die anderen Räume sind, wie vermutet, Schlafzimmer, Gästezimmer und Büro.

Ich spiele mal noch im Planer ein wenig herum und hoffe, dass mir mehr/anderes einfällt und ignoriere den Wunsch nach Küchenwand, hochgebauter Spülma etc. :(
 

Phené

Mitglied

Beiträge
10
So, nochmal herumexperimentiert :-)
Ich habe in der Version auch mal nur einen 1,60m Tisch angenommen, da sie ja vorrangig zu zweit sind. Aber selbst mit einem 2m Tisch (ausgezogen) wäre das noch ok für einen Abend.
Wenn das Verlegen des Wasseranschlusses klappt, ginge vielleicht auch so etwas?


Version 3_0.png


Version 3_1.png
 

Anhänge

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Unbedingt nachfragen wegen des Wasseranschlusses, das sollte gehen. Es ist ja noch nicht gebaut. Ich würde sogar schauen, dass ich Spüle und Kochfeld in dem Fall auf die Halbinsel bekommen. 2,6m ist zwar nicht optimal, aber es geht und dann kann man an der Wand unten HS haben.

Andere Frage wäre halt, brauchen sie wirklich so ein großes Büro im Vergleich?
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Ja, das geht.
Ich würde Wohnen und Essen trotzdem tauschen, da ich auf dem Sofa nicht im Durchgang sitzen möchte, sondern da will man ja zur Ruhe kommen.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
134
Wohnort
Frankfurt
Sind jeweils ein Gäste- und ein Arbeitszimmer nötig? Kann man die Räume zusammenlegen und eines der Zimmer als Wohnzimmer nutzen (das kann ja auch Gästezimmer sein mit Schlafcouch). Ich finde den Raum zu klein für Küche, Esstisch und Wohnzimmer. Die Position des Fernsehers gefällt mir nicht, der ist von keinem Sitzplatz gut einsehbar.
Ich stelle mir hier eine richtig schöne Wohnküche vor und ein separates Wohn-/TV-/Gästezimmer. Wäre das eine Option? Eventuell kann man ja auch die planlinke Wand entfernen/durchbrechen, sodass man einen größeren Allraum hat?
 

Phené

Mitglied

Beiträge
10
Hallo zusammen,

der Wasseranschluss ist leider fix und müsste auf Putz verlängert werden (sagt man das so? :think::-[), um Spülbecken und Spülma an die rechte Wand zu bekommen.

@anke: wie meinst du das bezüglich "Spüle und Kochfeld in dem Fall auf die Halbinsel bekommen"? Meinst du beides hier hin (rot umrandet)?
1571572785463.png


Die Wand zum Büro links wird vermutlich nicht versetzbar sein, da dieser Raum Schrägen hat, im Gegensatz zum Wohnzimmer:
1571573131244.png

Das Büro (Zimmer links oben) wird definitiv benötigt, da die beiden ja noch ein paar Jahre arbeiten und gerade er diesen Raum tageweise als Home Office nutzt.
Im Gästezimmer steht ebenfalls ein Schreibtisch, da daran meine Mutter arbeitet. Dies ist also jetzt schon ein Kombiraum (Schreibtisch mit Gästecouch). Ich frage aber mal nach, ob das als Idee in Frage kommen könnte daraus ein generelles TV Zimmer zu machen. Zumal wir, wenn wir meine Mutter besuchen, eigentlich eh immer in der Küche sitzen :-)

Beim Tauschen der Position von Couch und Esstisch hätte ich Angst, dass der Kamin umsonst wäre, da man den von der Position hinten gar nicht mehr sehen würde? Aber auch das schlage ich gerne vor.
Mal sehen, ob ich sie heute oder morgen telefonisch erwische :-)

An der Stelle schon einmal vielen, vielen Dank für diese Anregungen und Fragestellungen!
Einen schönen Sonntag noch :-)
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Ja, ich meine den rot umrandeten Bereich. Das geht aber nur, wenn man Zeile + Halbinsel macht, also kein U. Aufputz müsste dann an der Wand entlang ein möglichst schmales Stück mit Trockenbau sein. Ob das (Verziehen der Leitung) geht, kann ich allerdings nicht beurteilen. Ich denke aber schon.

Das mit dem Kamin verstehe ich, das ist definitiv der Minuspunkt, aber es bedeutet halt mehr Lauffreiheit ohne zu viel Slalom.

Wand weg müsste ja nicht sein, ein Durchbruch mit Verbindungstür reicht. Das würde ich auch im Falle, dass es erst einmal ein reines Arbeitszimmer bleibt, überdenken. Und in ein paar Jahren dann, kann man es eventuell als Wohnzimmer nutzen. Ich finde das auch immer charmant, wenn man Kochen und Essen zusammen hat und Wohnbereich durch z.B. großzügige Schiebetüren getrennt, dann kann man auch unterschiedlichem Entertainment nachgehen.
 

Phené

Mitglied

Beiträge
10
Hallo zurück mit neuen Erkenntnissen nach längerem Gespräch mit meiner Mutter.

Thema grifflose Küche, welches maria_kocht in Post #5 erwähnte, wird definitiv überdacht werden. Da sowieso wenig Stauraum vorhanden ist, will sie nicht unnötig noch mehr Stauraum verschenken. Zumal das schwere Öffnen von GSP und Kühlschrank auch nicht glücklich machen wird.

Erkenntnisse zur generellen Raumnutzung


Der Allraum wird vorrangig als Küche und zum abends gemütlich auf der Couch sitzen, quatschen und ein Weinchen trinken verwendet werden. Wenn sie Filme gucken, dann im Zimmer /Gästezimmer unten rechts. Dort steht die Gästecouch und ein großer Fernseher. Der kleine TV in der Küche ist eher für nebenher zum Kochen gedacht. Was nicht gewünscht ist, ist eine Küchenbank/verlängerte tiefere Küchenzeile mit Sitzkissen o.ä., da eine Couch/Sessel einfach gemütlicher ist. Wenn jemand allerdings Alternativen kennt, dann gerne her mit Ideen :-)

Einen Sessel würden sie wohl aus dem WZ rausnehmen, ebenso wird es einen ausziehbaren 1,60 m Tisch mit 4 Stühlen geben. Zwei weitere Stühle bringen sie irgendwo in der Whg/Keller unter, um für Besuch gerüstet zu sein.

Die Vorschläge von Mewtu (#12) und Anke (#14) bez. dem Wanddurchbruch mit Schiebetüren schien zu gefallen. Wird nochmal mit der 2. Hälfte diskutiert :-[ Die Nutzung ist trotz allem aber eine Option für später., da aktuell als Büro gedacht.

Die Position der Couch wird nicht mit dem Esstisch getauscht werden, da der Kamin sonst hinfällig ist. Der soll ja eine gemütliche Atmosphäre schaffen und das könnte er nicht, wenn man ihn nicht sieht.

@anke die Idee mit dem Zweizeiler verstehe ich noch nicht ganz, da man hier irgendwie zu wenig Arbeitsfläche zu haben scheint? Auch ist die Lösung mit der sichtbaren, wenn auch „verdeckt“ mit Trockenbauzeug, Wasserleitung keine, die wirklich gefallen hat. Deshalb die U-Form, da damit die Leitung verdeckt werden würde.

Da nun vermeintlich etwas Platz gewonnen wurde, habe ich mich getraut doch eine kleine Kücheninsel reinzubauen. Taugt das was?

1571845994316.png


Und da ich noch nicht genug gemalt habe, hier noch mit SweetHome3D mit Möbeln anstatt mit Testwürfeln :rofl:
1571846094712.png
 

Anhänge

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Also das mit dem Zwei-Zeiler kann man definitiv schön hinbekommen. Aber klar ist die Arbeitsfläche weniger wie in deinem letzten Vorschlag.
Es muss hier halt eine Balance gefunden werden zwischen Raumangebot und Küchenbedarf/-wunsch. Und eine zweite Balance zwischen einer Lösung, die jetzt gut funktioniert und später bei Umwidmung der Raumnutzung auch noch gut aussieht.

In dem letzten Entwurf wäre auf jeden Fall Spüle und GSP zu tauschen, damit man erstens nicht so in der Ecke steht und zweitens der GSP geöffnet keine Stolperfalle bietet.

Sind die nur 85cm breiten Durchgänge erprobt. Kommen deine Mutter und ihr Mann damit zurecht?

Zu grifflos möchte ich noch sage:
1. Ja, es gibt einen Stauraumverlust. Der ist aber nicht so groß bzw. hängt davon ab, was man unterbringen möchte. Ich habe eine grifflos Küche und wenn ich keine hätte, wäre in den entsprechenden Auszügen auch nichts anderes drin. Also bei mir hat das gut gepasst, ohne dass ich den Eindruck habe, dass ich dadurch Nachteile hätte. Wir raten ja immer eine gute Stauraumplanung zu machen, damit man auch weiß, welche Einteilung die richtige für einen ist.
2. GSP und KS sind nicht schwer zu greifen. Das bitte selbst ausprobieren. Gerade den GSP finde ich viel angenehmer zu greifen. Mir ist noch nie ein Nagel abgebrochen.

Ist das wirklich die einzig mögliche Position für einen Kamin?
 

Phené

Mitglied

Beiträge
10
Wenige Arbeitsfläche fände ich eher schlecht, daher dann lieber keine U-Form. Der Kamin lässt sich auch nicht versetzen, da dahinter der Schornstein ist.

Nachdem meine Mutter nun mit ihrem Göga gesprochen hat, gibt es die Idee die Couch zu verkaufen und zwei Sessel inkl. kleinerem Couchtisch in der Wohnküche stehen zu lassen.
Damit wäre doch eigentlich wieder etwas mehr Platz für eine Küche, oder?
Demnach habe ich folgendes versucht:

Tiefere Insel:
1572094176060.png
 

Anhänge

Phené

Mitglied

Beiträge
10
Eine weitere Variante für mehr Küche (tiefere Insel, "Küchenwand"
1572094394322.png


Ist das machbar oder wirkt das immer noch erdrückend? Vielleicht kann man jetzt insgesamt aus dem Raum mit der Küche mehr rausholen?
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
9.981
Erdrückend finde ich nicht, aber unpraktisch, insb. in #18 ist der Weg Spüle <–> Kochfeld umständlich, der Abstand Zeile/Hochschrankwand mit 80 cm zu knapp, der Platz auf der Insel links und rechts vom Kochfeld zu wenig.
Die in #7 vorgeschlagene Anordnung willst Du nicht ausprobieren?

OT: Ist das im Avatar Athuruga?
 

Phené

Mitglied

Beiträge
10
Ach, vergesst bitte den Entwurf aus #18... da ist wieder viel zu wenig Abstellplatz für Kaffeemaschine & Co., unabhängig der angemerkten anderen Sachen von isabella :-)

Ich habe nun die Zweilzeileridee aus #7 versucht, allerdings weiß ich nicht, ob ich euch richtig verstanden habe.
Was mir in meinem Entwürfen nicht gefällt ist, dass der MUPL zwischen Kochfeld und Spüle wäre und nicht auf der Schnibbelseite. Bei der Schnibbelseite steht man mit dem Rücken zu den Gästen (nicht gut). Aber ich wusste nicht, wie man sonst Arbeitsfläche schaffen soll, außer so.
Außerdem kenne ich mich auch nicht aus, wie man das Wasserrohr verdecken kann. Ich stelle mir da irgendwie so eine 10x10 cm Verkleidung unten vor. Schön sieht dann anders aus.
Leider sind die Schränke so verrutscht, wegen dem Mauervorsprung. Meint ihr, man sollte die Schränke auf eine Linie bringen (der Optik wegen sicher zu empfehlen), aber dafür auf 40cm Platz verzichten?

Zweizeiler Versuch 1 (Alno V13 Dateien) (lediglich Kühlschrank und BO als Hochschränke, aber mit losgelösten US - sieht nicht gut aus, wie ich finde :-) )
V5_0 Zweizeiler.png

V5_0 Zweizeiler_Alno.png


Zweizeiler Variante 2 (Alno V11 Dateien) (Kühlschrank, BO Vorratsschrank, hochgestellte GSP)

V5_1 Zweizeiler.png

V5_1 Zweizeiler_Alno.png


Anmerkung: ich habe leider in beiden Varianten den kleinen Fernseher vergessen, der eigentlich zwischen den beiden Terrassentüren steht :huch:

Gerne Ideen, Hinweise. Gerade zu den oben angesprochen Problemchen zur ungünstigen Platzierung von MUPL und Schnibbelfläche oder anderes - lieben Dank!

OT: @isabella jaaaaaaa :kiss: schön, dass man die Insel gleich wieder erkennt :-)
 

Anhänge

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben