Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Saarhunter, 16. Okt. 2014.

  1. Saarhunter

    Saarhunter Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2014
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und bin gerade dabei meine Küche zu planen.

    Habe zwei Angebote die doch ordentlich differieren wobei ein Angebot von einem Möbelhaus (allerdings Küchenspezialist) und ein Angebot von einem Schreiner mit Küchenstudio.

    Ich möchte gar nicht mal groß die Preise diskutieren da ich die Küche gerne die nächsten 30 Jahre behalten will leg ich da nur bedingt wert drauf es sollte einen gewissen Rahmen natürlich nicht sprengen.

    Aber mein Problem ist eher das ich mich nicht so wirklich Final entscheiden kann.

    1. Nehm ich ein Tepan Yaki oder nicht. Ich esse schon gerne Fleisch und kann mir gut vorstellen es zu benutzen. In einer der beiden Küchen ist ein Kombi Feld von Jaksch eingebaut da es ein Ausstellungesstück ist auch noch preislich ok. Mein Problem ist Dunstabzug (Umluft wegen Niedrigenergie und Kacheloffen) und allgemein die mögliche Geruchsentwicklung da offene Küche.

    2. Sollte es kein Tepan Yaki werden dann spiele ich mit dem Gedanken die Bora Basic einbauen zu lassen. Wer hat eine und ist damit zufrieden. Man liest hier im Forum viel und es gibt viele Videos aber fast alle mit Destilliertem Wasser. Ich würde lieber von Erfahrungen hören.

    3. Theke wie anbringen. Ich habe mal zwei Bilder der zwei Küchenversionen hier angehängt. Was sagt ihr von der Anordnung der Theke. Links an der hinteren Wand ist auch eine Wand nach vorne der Platz zwischen Ende Insel und Wand ist ca. 1m bei der Version mit Brett Vorne 1,2 m.
    Die Insel ist 94 hoch jeweils.

    Ich habe euch mal zwei Bilder hochgeladen

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Vielen Dank für eure Meinungen

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt:
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm:
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 95
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte:
    Küchenstil:
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Wie häufig wird gekocht?[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
     
  2. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Hallo Hunter,

    mal schnell im Telegrammstil :-)

    • geschickt wäre es, die Bilder nicht extern zu verlinken, sondern sie forumsintern hochzuladen, so dass sie im Thread direkt sichtbar sind
    • Variante Backofen am Fenster finde ich extrem ungünstig, käme für mich nicht in Frage
    • Tepan besitze ich nicht, wieso ist da mit mehr Geruchsentwicklung zu rechnen als beim Braten eines Steaks in der Pfanne?
    • Da Abluft eh nicht in Frage kommt würde ich Spüle und Kochfeld tauschen, Schnibbelzeit ist erfahrungemäß mehr als (aktive) Kochzeit
    • Sitzmöglichkeiten kann ich nichts zu sagen, wenn ich beim Sitzen nicht die Füße auf den Boden stellen kann (mal nach vorn unter den Tisch, mal nach hinten unter den Stuhl, zu Seite, whatever) finde ich das extrem unbequem, für mich ein absolutes No go. Ich geb's zu, ich bin ein Hampelmann *g*, deshalb haben unsere Eßzimmerstühle auch keine Füße sondern Kufen.
     
  3. Saarhunter

    Saarhunter Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2014
    Beiträge:
    2
    Danke für den Tip mit den Bildern. Jetzt dann auch hier im Beitrag


     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    Ich habe vor kurzem ein Jaksch Kombifeld montiert.
    Als Dunstabzug haben wir eine Deckenhaube von O+F mit Plasmafilter in einen Baldachin verarbeitet. Es wird zwar noch nicht gekocht, aber ich bin sicher, dass diese Kombination gut funktionieren wird.
    Thema: Küchenplanung - 306949 -  von Schreinersam - HC-beinahe fertig 013.jpg
    .
    Thema: Küchenplanung - 306949 -  von Schreinersam - HC-beinahe fertig 015.jpg
    .
    Thema: Küchenplanung - 306949 -  von Schreinersam - HC-beinahe fertig 014.jpg

    *winke*
    Samy
    P.S.: Das Kochfeld habe ich bei Jacksch selbst abgeholt, echt super Laden,
    die bauen die Teile tatsächlich noch individuell von Hand und das Kochfeld ist klasse verarbeitet !
     
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.436
    Ort:
    Perth, Australien
    mir gefällt die Wandzeile von Plan B am besten und die Insel von Plan A
     
  6. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    dito!
     
  7. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Wenn Du Bora MuldenDAH nimmst, muss Du auch Kochfeld und Teppan von Bora nehmen. Meine irgendwo gelesen zu haben, dass Bora Teppan mal gekratzt aussehen kann - keine Ahnung - habe nie eine in echt gesehen.

    Wollte selbst keine MuldenDAH nehmen, um Stauraum im Unterschrank nicht zu verlieren. Außerdem arbeiten MuldenDAH gegen die Physik, habe gehört, dass es dann mit starkem Motor gelöst ist und dadurch laut sein kann.

    Allerdings DeckenDAH von OF in Umluft geht es nur bis 850 CubicM/Std, nicht bis 1000 wie bei einer Abluft. Uns stören Essengerüche normalerweise nicht. Wenn das Essen schmeckt, dann schmeckt es und riecht auch OK :-) KWL soll auch helfen. Dazu habe ich OF genommen wegen Plasmafilter :-)

    Viel Erfolg beim Küchenkauf!
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    Beim Kochfeld auf der Insel wäre als Umluftvariante auch die absenkbare |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| eine Alternative. Auch in weiß und/oder eckig erhältlich.

    Alternativ das Kochfeld auf die Wandzeile mit Lüfterbaustein drüber, und die Spüle auf die Zeile.

    Essplatz auf jeden Fall in gleicher Höhe wie die Arbeitsplatte und nicht als extra aufgesetztes Thekenbrett. Das macht die Halbinselnutzung deutlich variabler.

    Ich würde auch die beiden Hochschränke nebeneinander stellen wie in Plan B. Das gibt Ellbogenfreiheit beim Bedienen des Backofens, und mehr Licht am Fenster.
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    Ich verschiebe den Thread mal zu Teilaspekten der Küchenplanung, da hier ja keine Planung gewünscht ist. (kein Grundriss, Checkliste nicht ausgefüllt).
     
  10. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Also wenn Du ein Tepan einsetzen willst, kannst Du jede Art von Deckenlüfter + Umluft komplett vergessen.
    Solange Du nur mit ungewürztem/mariniertem Fleisch arbeitest, geht es gerade noch, bei mariniertem Fleisch ist die Geruchs- und Schwadenentwicklung so stark, das ein Deckenlüfter nicht mehr wirklich für Abhilfe sorgen kann. Grund dafür ist die Tatsache, das der Schwaden sich beim Aufstieg kegelförmig ausbreitet und schon deshalb relativ viel des Schwadens ausserhalb der Reichweite des Abzuges ist, wenn er unter der Decke ankommt. Bei Ablufthauben geht das noch, da diese über die schiere Luftmenge die sie nach draußen transportieren auch irgendwann einen Großteil der "Geruchspartikel" dabei erwischt hat. Bei so hoch hängenden Umlufthauben dauert das aber sehr lange.

    Die Bora Basic benutze ich selber und habe sie auch schon ein dutzend Mal eingebaut. Sowohl ich, als auch meine Kunden sind durch die Bank weg sehr zufrieden. Der Schwaden (auch der von nicht-destiliertem-Wasser) wird weitgehend entsorgt. Die Wirkung der normalen Aktivkohlekartuschen ist dabei ziemlich gut (die große Kartuschenstation habe ich noch nicht verbaut). Das einzige, wo die Haube ein wenig Probleme hat, sind hohe Nudel/Spargeltöpfe. Da entgeht dann doch einiges den Luftstron - aber gefühlt ist es immer noch weniger als bei konventionellen Hauben.
    Das einzige, was meiner Meinung nach im ersten Moment gewöhnungsbedürftig ist, ist das die Bora etwas lauter sind als andere Hauben. Aber einerseits erklärt sich das durch den starken Sog, der am Lüftungsgitter entsteht und andererseits ist die Lautstärke nicht in Kopfhöhe.

    Tepanyaki und Bora läßt sich übrigens bei der Classic und Profiline gut kombinieren - und funktionierte zumindest bei der technischen Vorführung sehr gut.
     
  11. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Dann braucht man im Besitz von DeckenDAH Umluft wohl auch nicht mehr Fleisch (mariniert oder nicht) in der Pfanne zu braten *w00t* ;-) Denn ob man Fleisch auf einer Teppan oder in einer großen Pfanne brät sehe ich hinsichtlich Geruchsentwicklung ertmals keinen Unterschied *skeptisch*. Außerdem hat man bei Teppan auch noch Garglocke dazu. Hoffentlich hilft diese dann etwas. :-) (Ich bin ein großer Optimist :-))

    LG,
     
  12. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    HC: das ist immer ein Kompromiss. Vergleicht man bei Umluftsystemen eine konventionelle Dunsthaube (die ca.70-80cm über dem Kochfeld hängt) mit einem Deckenlüfter (Abstand ca.150-160cm), hat die konventionelle Haube immer die bessere Wirkung - einfach weil sie viel näher am Entstehungsort positioniert ist und der Schwaden noch nicht so weit aufgefächert ist.
    Dagegen muß man natürlich sehen, das eine konventionelle Dunsthaube immer in Kopfhöhe hängt und somit störend wirkt als auch -subjektiv- lauter ist. Demgegenüber ist die Deckenhaube eher unauffällig und birgt mit Sicherheit kein Verletzungsrisiko.

    Solange es nur diese beiden Systeme gab, war es letztlich eine reine Geschmacksfrage, ob man sich für eine konventionelle Haube oder einen Deckenlüfter entschied.
    Mit den neuen Dunsthaubensystemen würde ich nach meiner jetzigen,persönlichen Erfahrung mittlerweile immer ein Bora bzw. Bora-ähnliches System als Abzug einem konventionellen bzw. Deckenlüfter vorziehen. Die Wirkung ist deutlich höher, da es zu praktisch keiner Verwirbelung oberhalb des Kochfeldes mehr kommt und auch die Wartung/Reinigung ist deutlich einfacher.
     
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    Bei einer Deckenhaube in einem hohen Baldachin mit zusätzlichem Wrasenfang sehe ich das nicht so wie Gatto liebe H-C.
    Zu Mal der Abstand Haube/Kochfeld gerade mal nur 116 cm ist.
    Wir haben Deine Haube mal mit Zigaretten getestet:
    Der sichtbare Rauch wurde sauber und schnell angesaugt, und durch den Plasmafilter hat man nach paar Minuten absolut nichts gerochen.

    Hier die Einbausituation bei H-C
    Thema: Küchenplanung - 307378 -  von Schreinersam - HC-beinahe fertig 014.jpg

    Ich habe echt keine Bedenken, bin aber dann doch auf Erfahrungsberichte gespannt.

    Nachtrag: Da die gereinigte Luft durch eine Schattenfuge unter der Decke rings um den Baldachin wieder austritt, hatten wir beim Testen den Eindruck, dass sich ein kleiner "Luftvorhang" bildet, der das entweichen des Wrasens zusätzlich behindert.
     
  14. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Wahrscheinlich kommt es auf den Einzelfall an. :-)
     
  15. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    Vielen Dank, Samy, für den DAH Test. Da bin ich froh, dass die OF Haube läuft. *2daumenhoch*

    Wenn schmackhafte Essen auf den Tisch kommen, ist meine Familie normalerweise unempfindlich gegenüber Kochgerüchen und DAH lärm (die hungernden Mägen schreien bei uns lauter:-\). Dabei reichen uns schon eine funktionierende (Decken)DAH und KWL, denke ich.

    Wie TE sich auch immer entscheidet, Jaksch und Bora sind bekannte Marken. Die Hersteller können sich nicht viel falsches leisten, denke ich.

    LG,
     
  16. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    Die O+F ist so leise, auf Stufe 1 und 2 hört man gar nix, erst bei den hohen Stufen nimmt man sie wahr.
    Sprich, Du musst mit dem Magenlärm leben ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen