Küchenplanung zu Corona Zeiten

Marvomat

Mitglied

Beiträge
1
Hallo,

da es erst seit gestern offiziell ist, dass wir innerhalb unseres Miethauses umziehen werden (vom Dachgeschoss ins Erdgeschoss), benötigen wir jetzt auch eine neue Küche. Da die alte viel zu klein ist, hätten wir natürlich gerne eine neue und größere Küche.
Da wir ein noch recht junges Paar sind (mitte/ende 20), sitzt natürlich das Geld bei uns nicht ganz so locker. Daher möchte ich z.B. unsere Backofen/Herd Kombi wieder in die neue Küche mit einbauen lassen.
Wir hatten uns gestern mal an den Metod Planer von Ikea gesetzt und erstmal soweit geplant, wie es uns gefällt. Der Preis lag dann am Ende bei ~2300€. Wir würden die Küche auch gerne fachgerecht einbauen lassen, nur wie teuer ist das bei Ikea und wie funktioniert das jetzt zu Zeiten von Corona mit dem bestellen, ausmessen etc?
Das gesamte Budget sollte die 3000€ nicht weit überschreiten.
Und noch als Anmerkung, da, wo die Abzugshaube hin soll, ist eine Durchreiche, wäre das ein Problem?
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.266
Geld sparen lässt sich durch 80-40-80 auf der einen Zeile statt 40-60-40-60.
1588250329568.png

Man könnte das Kochfeld auf die andere Seite legen (Elektriker kann Herdanschlußdose quasi verlängern. Die Verlängerung ist ein Kabel, was man auf der Fußleiste auf die andere Seite legen kann. Evtl. unter dem Fenster (gibt es eins? der Grundriss ist nicht ganz genau) in einem kleinen Minikanal.
In meiner vorletzten Wohnung hatte ich das auch so:
Meine Küche - Grundriss und Aufbau - Album von KerstinB - 0 Kommentare - Seite 3

Dann ließe sich die Durchreiche gut nutzen, auch zum Durchschieben von Sachen und man hätte neben der Spüle mehr Platz. Da würde ich dann auch nochmal etwas überarbeiten.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben