Küchenplanung Kuechenplanung - Wie ist eure Einschaetzung?

pinball.w

Mitglied
Beiträge
9
Kuechenplanung - Wie ist eure Einschaetzung?

Hallo zusammen,

wir planen aktuell fuer ein Bestandsgebaeude eine eue Kueche und sanieren dieses ziemlich umfassend. Ensprechend sind wir mit Strom und Wasser absolut fexibel, da das eh neu gemacht werden wird.

Was ich im Planer leider nicht geschafft habe sind 2 Kleinigkeiten:

- Die Tuer zur Speisekammer
- Das Kochfeld wird wohl samt DAH mitig vor der Wand platziert, im Zweifel auch asymetrisch ueber den Schraenken.

Wir hatten uns gedacht, dass wir auf der APL am Esstisch die Kaffeemaschinen (Pavoni und Moccamaster), die 2 Kaffeemuehlen, Wasserkocher, Toaster und Brotkorb abstellen. Das soll die "Fruehstuecksecke" werden und ausserdem das gesamte Geschirr und Besteck beinhalte aufgrund der Naehe zum Esszimmer (Teil des Wohnzimmers).

Aktuell favorisieren wir EWE, da man ausser RAL auch NCS Lackierungen bekommen kann. Wir liebaugeln aktuell mit RAL 5020 oder was in der Richtung.

APL soll Quarzkomposit werden in Marmoroptik weiss.


Ich bin schon ganz gespannt was noch fuer Ideen kommen fuer den zugegebendermassen eher schwerigen Raum.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 184cm, 165cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85
Fensterhöhe (in cm): 130
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80-90cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 69x130
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Fruehstuecken, Hausaufgaben

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagskueche 70%, Menues 30%
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam und alleine, kuenftig mit Kindern ggf., fuer und mit Gaesen

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: EWE, Haecker, Leicht, Schueller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Platz, nur Einzeilig. Eine Insel wuenschen wir uns weil dann eine Blickachse ins Wohnzimmer da ist um die Kinder im Bick zu haben.
Preisvorstellung (Budget): 25000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Ansicht Flur.JPG
    Ansicht Flur.JPG
    84,9 KB · Aufrufe: 162
  • Ansicht Fruehstuecksecke.JPG
    Ansicht Fruehstuecksecke.JPG
    60,6 KB · Aufrufe: 162
  • Ansicht Wohnzimmer.JPG
    Ansicht Wohnzimmer.JPG
    83,9 KB · Aufrufe: 163
  • Grundriss EG.pdf
    288,7 KB · Aufrufe: 80
  • Grundriss Kueche.pdf
    52,7 KB · Aufrufe: 71
  • Kueche EG.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 38
  • Kueche EG.POS
    7,1 KB · Aufrufe: 36

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.579
Wohnort
Perth, Australien
  • Hallo und herzlich willkommen.

Ich glaub, du musst noch etwas mehr zu dem Raum schreiben.

  • Besteht der Raum schon so wie im Plan dargestellt?
  • Die Speise gibt es schon wie im Plan?
  • Die Terrassentür fällt weg? der Tisch steht davor.
  • BRH ist 85cm hoch, die AP soll 92cm hoch sein. Passt das mit dem Fensterflügel?
  • Wo ist Norden?
  • Wie lang ist die Woziwand von planlinks bis zur Tür? bitte in den Plan reinschreiben.
die Schreibweise deiner Maßketten ist gewöhnungsbedürftig. Geht das besser? In cm oder mm?

Die Kaffeeecke ist gut, aber ohne Wasser?
 

pinball.w

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
Dann versuche ich mal alles zu beantwortenWadd.

- Der Raum samt Speisekammer besteht schon. Die Tür zur SPK liegt gegenüber der Tür zum Flur.

- Die Terrassentür wird eine Festverglasung und nur das danebenliegende Fenster zum öffnen, da es dort nicht ebenerdig raus geht.

- Da alle Fenster ausgetauscht werden im Zuge der Sanierung wäre bezüglich der Brüstungshöhe sicher Spielraum. Alternativ notfalls Festverglasung da eine KWL geplant ist.

- Norden ist auf der Seite des Kochfeldes


- Den Plan habe ich nicht gezeichnet insofern kann ich ihn nicht ändern. Ich schau mal, dass ich das ausmesse
an der Wand.

Wasser ist aus meiner Sicht unnötig da man die Maschinen eh beide von oben mit einer Kanne befüllen muss. Insofern reicht Wasser an der Insel. Was ich noch vergessen hatte: Unter der Spüle soll ein Grohe Blue eingebaut werden. Das Spülbecken soll ein Blanco Etagon 500U werden
 

pinball.w

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
Ich habe nochmal nachgemessen. Die Wohnzimmerwand hat 355cm. Dann kommt eine Tür mit 100cm und ein Reststück Wand mit 15cm. Ergo passen keine 3 90er Schränke plus S.b.S. In dem Fall würde ich wohl 3 mal 80er Schränke nehmen...

Grüße und schon mal DANKE :-)
 

Anhänge

  • Kueche EG.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 43
  • Kueche EG.POS
    7,2 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.579
Wohnort
Perth, Australien
2 Bedenken hätte ich.

Einmal wären mir die Heißgeräte zu dicht an der Wand (Ellenbogenfreiheit fehlt) und die Insel, max 210cm lang, würde ich anders aufteilen, weil dir Arbeitsfläche (Hauptarbeitsfläche!) planoben fehlt.

Von planoben beginnend

60er US
30er US mit MUPL oben
60er US mit Spüle
60er GSP

so hast du wenigsten 90cm zum Schnippeln.
 

pinball.w

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
Hallo Evelin, zunächst vielen Dank für die Rückmeldung. Das mit den Heißgeräten ist richtig. Die Frage ist nur ob es dafür eine bessere Position gäbe?

Kühlschrank und Heißgeräte tauschen?

Was die Arbeitsfläche auf der Insel angeht kann ich nicht ganz folgen. Aktuell ist es ja so von Planoben:

45er US
60er US mit Blanco Etagon 500U (Welche durch die 2 Ebenen ja auch als Arbeitsfläche taugt)
60er US mit GSP
45er US mit MUPL

Dann hätte ich ja rechts der Spüle 105cm Arbeitsfläche Plus die Spüle.
Oder hab ich da einen Denkfehler?

GSP am Rand der Insel möchte der Planer gerne vermeiden, da dort ja teils enorme Scherkräfte wirken.

Über weitere Rückmeldung bin ich dankbar.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.579
Wohnort
Perth, Australien
ich glaube, du hast das MUPL Konzept noch nicht verstanden.

Muckelina MUPL.jpg

der MUPL macht nur da Sinn, wo du überwiegend schneiden wirst.

Ablauf Kühlen - Waschen - Schneiden -Kochen (bei dir von planunten nach planoben)

du nimmst deinen Kram aus dem Kühli, legst es auf dem GSP ab, wäscht in der Spüle und schneidest anschließend über dem MUPL und dem 60er, also in Richtung Kochfeld "arbeitest" du dich vor. Dh, du schneidest und wischt die Reste mit der Hand in den MUPL.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.579
Wohnort
Perth, Australien
oder hier sieht man es gut

beosu MUPL.jpg oder hier 1607764579839.jpg

nach dem BO folgt der
GSP
Spüle
MUPL
60er
Kochen dann planlinks

das 2. Bild ist genauso nur spiegelverkehrt
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.579
Wohnort
Perth, Australien
so, ich glaub, ich würde die Küche lieber so stellen.

pin1.jpgpin2.jpgpin3.jpgpin4.jpg

pin5.jpg

Ich habe besagtes Blau nicht als Front genommen, damit könnte ich nicht leben. Wie hoch du die HS/OS ist nach Wunsch. Ignoriere die Rasterung.

Planoben 30-90-90-30

Die Insel kann max 210cm lang werden, vielleicht auch nur 2m. Die Breite des MUPLs so wählen, wie es euch passt, 30-60cm.

Ich benutze die V15, mit den neueren Planern kann man meine Dateien nicht öffnen. Die V15 gibt's im downloadbereich.
 

Anhänge

  • pin-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 38
  • pin-PLAN1.POS
    10,7 KB · Aufrufe: 39

isabella

Mitglied
Beiträge
14.740
Dunkelblaue/Marineblaue Fronten sind sehr in Kommen, gerne mit einer weißen/weißlichen/marmorierte Arbeitsplatte und Messingakzente (Griffe, Armaturen, Leuchten). Kombiniert man sie mit weißen Wandschränke (oder auch gar keine Wandschränke) sieht es sehr elegant und zeitgemäß aus, trotzdem nicht dunkel.

Mir gefällt eine Spüleninsel sehr, aber nicht 90° zum Kochfeld, bzw. die Spüle so platzieren, dass sie vom Kochfeld mit einer halben Umdrehung erreichbar ist.
GSP gerne erhöht im Hochschrank hinter der Insel.

Ich öffne keine pdfs von unbekannten Quellen, daher weiß ich nicht, wie der restliche Grundriss aussieht, aber die Küche ist so sehr zerrissen und hat zu vielen Türen: Wo führen die alle hin? Braucht man sie alle?

Plan unbedingt eine zweite kleine Spüle sind in Kaffee/Espressomaschinennähe, das wirst Du in dem großen Raum mit den langen Wege sehr schätzen.
 

pinball.w

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
Zunaechst mal vieen Dank fuer die Rueckmeldungen.

@Evelin Deine Planung hat ein paar interessante Ansaetze, allerdings fehlt mir dann sehr viel Platz fuer das Kaffeezeugs. Da brauch ich wirklich viel Stellflaeche. Ausserdem ist dann der Weg vom Kochfeld zum BO extrem weit und quer durch die Kueche was ich mit kleinen Kindern suboptimal finde. Ich habe mir ueber deine Kritik Gedanken gemacht und kam nun zu folgender Idee: Arbeiten von Planunten nach Planoben, wie du schon gesagt hattest.

Also von Planunten:

45er US
60er US mit Spuele
GSP
45 US mit MUPL

Da es eine Rahmenfront wird wuerde ich aus optischen Gruenden gerne auf 30er Schraenke verzichten und auf Symetrie achten.

Ausserdem haette ich den Hochschrank mit dem DGC und BO vorgezogen und um 90 Grad gedreht um Ellenbogenfreiheit zu haben. Der Hochrank in der Ecke waere dann nur ein Aufsatzschrank fuer die Kuechenmaschine und Kochbuecher aber ich bin offensichtich zu bloed um das im Planer (Version 15b) korrekt darzustellen...

Durchgangsbreiten waeren dann an der engsten Stelle immer noch 90cm bei Insel mit 210x105cm.

@isabella Mit den Farben hast du recht, wir tendieren aber eher zu dunklem Petrolblau. Das gibts im Alnoplaner halt nicht deshalb hatte ich erstmal das genommen was da war.
Die Tueren sind leider alle noetig und auch sinnvoll. Eine Tuere vom Flur in die Kueche, eine von Kueche ins Esszimmer und die Speisekammertuere....
Deine Idee mit GSP hinter der Insel kann ich mir grade leider nicht vorstellen. Wo waere dieser Hochschank?
Wasser in der Kaffeeecke wird schon aus Platzgruenden schwierig und mir erschliesst sich hier der Nutzen nicht wenn ich eh beide Maschinen mit einer Kanne befuellen muss?

Ich habe meine rudimentaere Planung nebst Ansichten auch nochmal engesellt und freue mich ueber Feedback.
 

Anhänge

  • Kueche EG_alt 1.POS
    7,7 KB · Aufrufe: 43
  • Kueche EG_alt 1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 35
  • Grundriss Kueche_alt 1.pdf
    52,7 KB · Aufrufe: 51
  • 2.JPG
    2.JPG
    65,6 KB · Aufrufe: 75
  • 1.JPG
    1.JPG
    84,3 KB · Aufrufe: 75

isabella

Mitglied
Beiträge
14.740
Wird der Eingang vom Flur aus benötigt, oder ist es da, "weil es schon immer so war"?
Wird der Speis benötigt oder s.o.?
Kannst Du bitte von der Planung einen Screenshot des 2d-Planungsgrundriss aus dem Alno posten? Das ist aussagekräftiger als die 3d-Ansichten.
Auch eine Grundrissskizze, gerne auch per Hand gezeichnet, der Etage, um die Laufwege zu verstehen, wäre ganz nett. Ich versuche gedanklich die Insel zu drehen, aber bräuchte ein paar mehr Infos.
Für die Planung sind die Farben irrelevant bis störend, weil man die Aufteilung schlechter erkennt. Mach alles weiß, bis die gewünschte Aufteilung fixiert ist, dann kannst Du mit farben spielen.
 

pinball.w

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
@isabella Anbei noch der Grundriss vom EG sowie der Alno Grundriss in 2D. Ausserdem das ganze in weiss um die Einteilung besser zu sehen. Wie gesagt, neben dem BO auf der APL das soll ein Aufsatzschrank werden, aber das bekomme ich im Alno nicht hin...

Gruesse
 

Anhänge

  • alt 1 - 2D.jpg
    alt 1 - 2D.jpg
    73,1 KB · Aufrufe: 80
  • Grundriss EG.jpg
    Grundriss EG.jpg
    79,4 KB · Aufrufe: 84
  • 1.JPG
    1.JPG
    113,6 KB · Aufrufe: 79
  • 2.JPG
    2.JPG
    108,6 KB · Aufrufe: 66
  • 3.JPG
    3.JPG
    112,6 KB · Aufrufe: 65
  • 4.JPG
    4.JPG
    133,1 KB · Aufrufe: 70

isabella

Mitglied
Beiträge
14.740
Danke für die Bilder! Achte bitte darauf, das alle Grundrissbilder dieselbe Ausrichtung haben, so dass man sich im Raum zurecht findet.

Bevor man los plant, sollte man die Checkliste klären, da sind noch viele Punkte, die nicht ganz klar/passend sind.
Bestandsgebaeude eine eue Kueche und sanieren dieses ziemlich umfassend. Ensprechend sind wir mit Strom und Wasser absolut fexibel, da das eh neu gemacht werden wird.
Absolut flexibel auch gedanklich? Wenn Ihr schon umfassend saniert, wäre es nicht sinnvoll, der Speis mit in die Planung einzubeziehen (anders platzieren, abschaffen...)? Vielleicht auch Position und Anzahl der Türen einer kritischen Betrachtung zu unterziehen? Wie öffnet die Tür zur Speis?
Wie ist der Türanschlag vom Flur aus? Wie im Grundriss oder wie im Alno ? Übrigens kannst Du im Alnoplaner alle Objekte mit der F4-Taste anpassen.
Wir hatten uns gedacht, dass wir auf der APL am Esstisch die Kaffeemaschinen (Pavoni und Moccamaster), die 2 Kaffeemuehlen, Wasserkocher, Toaster und Brotkorb abstellen. Das soll die "Fruehstuecksecke" werden und ausserdem das gesamte Geschirr und Besteck beinhalte aufgrund der Naehe zum Esszimmer (Teil des Wohnzimmers).
Ist diese Idee der Frühstücksecke nur so eine Idee oder eine Voraussetzung? Ich kann damit nichts anfangen, find‘s auch nicht praktisch oder besonders erstrebenswert. Ich habe auch keine gesonderte Abendbrotecke. Warum sollte man beim Frühstück alles im Sitzen zubereiten? Was genau gefällt Euch an der Idee? Was hältst Du von der Idee mit der zweiten kleinen Spüle bei den Kaffeemaschinen?
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 184cm, 165cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92cm

Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85
Alle Fenster haben BRH 85? Wie wollt Ihr das mit der Arbeitshöhe lösen? Werden die Fenstern ausgetauscht? Oder wollt Ihr mit unterschiedlichen Arbeitshöhen planen?
Die Arbeitshöhe ist von der 165 großen Person erprobt oder wie bestimmt?
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Schon mal ein SbS ausprobiert? Zufrieden mit dem schmalen TK-Teil und die Kniebeugen für das Gemüsefach? Schon mal über ein French Door gedacht?
Hochgebauter Backofen: ja

Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Warum kein hochgebauten GSP?
 

pinball.w

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
@isabella

Was Sanitär und Elektro angeht flexibel. Die Fenster werden mit Dämmung der Gebäudehülle ausgetauscht, insofern könnte man bei der BRH noch was machen. Einfach so Wände und Türen versetzen wollten wir allerdings vermeiden weil sonst könnten wir das Haus langsam auch abreißen zumal wir gerne eine Speisekammer hätten für Vorräte, Getränkekisten und große Küchengeräte (Raclette etc...).

Die Türanschläge sind allerdings recht problemlos zu ändern. Ins Wohnzimmer geht eine Schiebetür.

Die "Frühstücksecke" meint eher den Essplatz und der ist uns wichtig. Wir wollen einen kleinen Tisch in der Küche zum Frühstücken und für Hausaufgaben. Dass alles Zubehör wie Kaffeemaschine etc. dann in der Nähe sein sollte erschien uns logisch. Ich habe wie geschrieben 2 Maschinen und 2 Mühlen das braucht schon ordentlich Stellfläche:-) Das mit der zweiten Spüle hatte ich ja mehrfach schon geschrieben. Ich denke es kostet nur Platz und wirklich brauchen tue ich sie dort nicht da ich eh immer eine Kanne Wasser zum befüllen nehme.

Die 92cm sind für meine Frau in Ordnung, ihr ist es aktuell (84cm) zu niedrig.

S.b.S. kennen wir aus der Familie aber French door wäre auch eine Option. Wichtig ist ein Eiswürfelbereiter.

Hochgebauter GSP gerne, wenn es geht. Ich denke nur dass der Raum nicht alle Wünsche erfüllen kann und dann sind mir BO und DGC wichtiger als der GSP.



Danke:-)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.740
Ich hatte nicht vorgeschlagen, den Türanschlag zu ändern, sondern hatte gefragt, WIE die Türen aufgehen, da dies in jedem Bild anders dargestellt ist.

Vorräte gehen auch, besser erreichbar als in einem Speisekammer, in einem Vorratschrank - schau: (Blum Space Tower )
Blum-lbx0313-73-74-1433960768.jpg

Getränkekisten (hortet Ihr viele?) in meinem 2er Haushalt:
Bild ansehen 144331
Ich habe einen Siebträger samt Gedöns ohne Fetswasseranschluss und brauche die Spüle immer wieder, nicht nur um das Wasser nachzufüllen, sondern auch die Tropschale zu entleeren und abzuspülen, mal ein Schwamm auswringen (es geht hin und wieder was daneben...), deswegen die Empfehlung. Und sorry, wenn ich Deine Antwort überlesen habe.

Die Arbeitshöhe ist wichtig, zumal die dann für etwa 20 Jahren festgelegt ist. Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Ich versuche zu helfen, deswegen die vielen Fragen. Jeder von uns ist in seinen eigenen Überzeugungen gefangen und ein komplexes Thema wie die Küchenplanung erfordert viele Kenntnissen (Ergonomie, Technik, Bedürfnisse, Produkte, Materialeigenschaften...) und auch die Bereitschaft, sich auf Gedankenspiele einzulassen. Das geht nicht von heute auf morgen.
Wenn Du mein eigenes Planungsthread liest dann siehst Du, wie sich eine Planung entwickeln kann. Nimm die Anregungen als solche und lass sie Dir durch den Kopf gehen - sei nicht beleidigt, wenn hier keiner wegen Deiner Planung jubelt, sondern nutz das Schwarmwissen für Dich.
 

pinball.w

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
Vielen Dank erstmal für die vielen ausführlichen Rückmeldungen. Ich bin natürlich nicht beleidigt und freue mich über gute Ideen.

Die Tür vom Flur geht nach rechts in den Raum auf. Die Speisekammertüre nach links in die Speisekammer. Wohnzimmer Schiebetür wie gesagt.

Das Ding mit der Speisekammer ist folgendes: Sie Abreissen kostet erstmal ordentlich Geld und ich verliere Stauraum den ich dann in Form von Küchenschränken ja wieder generieren muss und nochmal bezahlen muss. Auch auch deshalb würde ich an der Speise festhalten wollen. Bei uns sind es meist 4-5 Kästen, die verstaut werden wollen.

Danke für den Tipp mit der Höhe, das probieren wir auf jeden Fall aus , Bügelbrett ist zum Glück vorhanden :-)

Über Ideen und Vorschläge freue ich mich weiterhin auch wenn ich vielleicht nicht alles auch umsetzen möchte.
 

pinball.w

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
So wir haben mal mit den verschiedenen Methoden die Arbeitshöhe gemessen.

Bei meiner Frau wären es im Idealfall 91cm, bei mir allerdings 102cm. Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass man sich an der kleineren Person orientiert und ggf. der größeren Person etwas entgegen kommt also zum Beispiel 93cm.

Oder wäre es vielleicht sinnvoll 2 Höhen zu planen? Zum Beispiel Planoben am Herd 91-92 und die Insel dann 100-102 ?
Was meint ihr?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.740
Zwei Arbeitshöhen sind durchaus eine gute Idee, man kann dann die Spülenseite mit der höheren Höhe und die Kochfeldseite mit der niedrigen Höhe realisieren, so, dass jeder einen guten Platz hat und beide mit Spüle und Kochfeld zurecht kommen. 10 cm Höhenunterschied sind fast eine komplette Rasterhöhe je nach Hersteller, mit einem engagierten Planer könnte man eine gute Lösung mit gleich hohem Sockel finden.

Ansonsten wäre meine Empfehlung, sich an die kleinere Person zu orientieren, und die größere kriegt ein tolles Schneidebrett zum Höhenausgleich (mein persönliches Lieblingsbeispiel ist das Frankfurter Brett).
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben