Küchenplanung offener Wohn-/Essbereich ca. 10m² - Neubau EFH

PeterHawaii

Mitglied

Beiträge
8
Titel des Themas: Küchenplanung offener Wohn-/Essbereich ca. 10m² - Neubau EFH

Hallo zusammen,

wir planen momentan den Neubau eines EFHs (nahe Passivhaus-Standard) und der Architekt möchte gerne unsere Küchenplanung haben zwecks Anschluss- und Fensterplanung. Die Küchenplanung treibt uns langsam aber sicher in den Wahnsinn und wir leiden unter akuten Entscheidungsschwierigkeiten. Daher kommt hier ein - sehr langer - Beitrag mit der Bitte um Eure fachkundigen Ratschläge. Wir waren bereits in zwei Küchenstudios, die uns quasi gesagt haben: sie können alle Varianten so machen - also zwar Tendenzen gegeben haben, aber nicht: so und nicht anders.

Generelles:

Wir möchten komplett auf Wandschränke verzichten, da wir beide klein sind und wir diese eher weniger schön finden. Auf die beiden Fenster im Küchenbereich möchten wir ungern verzichten. Wir benötigen Stauraum, da wir ohne Keller und ohne Dachboden bauen (Flachdach). Derzeit haben wir in unserer Mietwohnung 1,20cm + 80cm "Arbeitsfläche" (u.a. von der Kaffeemaschine belegt) - das wird schon manchmal knapp.

Wir haben uns folgende Varianten überlegt (und der Einfachheit halber im IKEA Küchenplaner umgesetzt so gut es ging) und unsere subjektive Meinung dazu geäußert. Wir freuen uns über Eure Einschätzungen - oder ganz andere Idee :-)

Zunächst der Grundriss:

Grundriss.JPG


Anmerkungen: dies war ein "erster Wurf" des Architekten als Beispiel. Verändern können wir noch beide Fenster (bodentief F67 im Süden zum Garten, halbhoch im Westen zur Einfahrt/Garage/Straße). Einzige Vorgabe hier: mind. 1,20m Abstand zur Hausecke aus statischen Gründen. An die Küche angrenzend kommt ein Wohnbereich, der Essbereich ist im Osten mit großem Tisch. Oberhalb der Küche ist eine separierte Speisekammer.


Variante A - U-Form mit "Insel":

V_A_U_Insel_Grundriss.JPG

V_A_U_Insel_3D.JPG

Tricky (aber sicher) ist sicherlich das Kochfeld vor dem Fenster - ein ins KF integrierter Dunstabzug wäre hier wahrscheinlich Pflicht. Die Fenster könnten wir noch auf Höhe der Arbeitsplatte enden lassen und ein eingelassenes Waschbecken verbauen anstelle dem Spülstein. Der Wasserhahn ist versenkbar.


Variante B - Insel & bodentiefes Fenster:

V_B_Nur_Insel_Grundriss.JPG

V_B_Nur_Insel_3D.JPG

Vorteil: Deckenhaube möglich, viel Licht durch bodentiefes Fenster. Nachteil: weniger Stauraum & Arbeitsfläche als A


Variante C - L-Form & bodentiefes Fenster:

V_C_L-Form_Grundriss.JPG



Vorteil: Sehr viel Arbeitsfläche, Wandhaube möglich. Nachteil: wenig Stauraum, keine Aussicht beim Kochen, bodentiefes Fenster wird durch Block verdeckt (das Küchenstudio hat diesen mit 1,7m Höhe angedacht, bei IKEA 2m).

Variante D - U-Form & KF auf Insel:

V_D_U_Insel_mit_KF_Grundriss.JPG

V_D_U_Insel_mit_KF_3D.JPG

Dies war zunächst der Vorschlag beider Küchenstudios und hat uns auch gut gefallen. Bis wir darüber nachgedacht haben, dass das Kochfeld nur wenige Zentimeter vom eh schon schmalem Durchgang entfernt ist - heiße Töpfe auf Kleinkind-Kopfhöhe sind nicht wirklich sicher...

Variante E - Freie Insel:

V_E_Fancy.JPG

V_E_Fancy_3D.JPG

Vorteil: "stylisch", beim Kochen guckt man aus dem bodentiefem Fenster, keine fremden Blicke "im Nacken" beim Kochen. Nachteil: sehr wenig Arbeitsfläche und Stauraum, bei ausgezogenen Schubladen kann es eng werden.


Was wäre Eure Wahl, wie würdet Ihr die Küche gestalten?

PS: bisher waren wir bei Studios, welche uns Schüller -Küchen vorgestellt haben. Preisinfo für die Küche in Variante D (mit integriertem Dunstabzug im KF) waren rund 15.000€. Wir hatten "eigentlich" mit 10.000€ geplant, aber da wird wahrscheinlich nur eine IKEA-Küche budgettechnisch reinpassen - wenn wir jedoch 15T für eine gute Küche ausgeben "müssen", dann ist das halt so.

Vielen Dank für Eure Ratschläge!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 170 und 160
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
267
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
ca. 3-4 Tage die Woche warm, sonst Frühstück und Abendessen 7 Tage die Woche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:

Spülen und Müll
Spülenform:
N. a.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller gefällt von den Farben/Material
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein, Kriterien: funktionell und leise
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 10.000 - 15.000€

Angehängte Dateien
 

PeterHawaii

Mitglied

Beiträge
8
Und zu guter Letzt noch eine Variante, ähnlich wie A nur mit kleinerem, versetztem Fenster, Spüle rechts anstelle links:

V_F_U_Insel_Grundriss.JPG

V_F_U_Insel_3D.JPG

Sinn und Zweck: KF nicht direkt vor dem Fenster, Wandhaube möglich, Spülmaschine einräumbar während jemand kocht.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.584
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Das waren jetzt mal sehr viele Pläne, etwas verwirrend.

Grundsätzlich, richte alle Grundrisse gemäß dem Etagengrundriss aus. Es wäre gut, wenn du einen kompletten Etagengrundriss einstellen könntest.

Peter Grundriss.JPG

ist die 315 oder 330cm lang?
 

PeterHawaii

Mitglied

Beiträge
8
Hallo Evelin,

Ja, ich gebe zu, dass das sehr viel auf einmal war. Wir haben nun nochmal überlegt, was uns wichtig ist. Fenster auf beiden Seiten sind uns wichtig, aber es muss nicht bodentief sein. Um das Kochfeld nicht vor ein Fenster zu setzen oder es in eine Ecke zu quetschen, muss es an die Wand ohne Fenster. Um sich dann nicht im Weg zu stehen, muss die Spüle gegenüber ans Fenster. Herausgekommen ist diese Variante - zwar mit weniger Stauraum, aber luftiger und viel Arbeitsfläche. Ergebnis:

7C957AA1-C1BD-4514-8472-AFE20A074E9A.jpeg

651A5C08-9228-401C-95EE-9197285E26D2.jpeg

1B737F0D-F7CB-4B9D-9F6C-7C802653ECF2.jpeg


Zur Länge: wir haben 3,15m bis unter den Unterzug und 3,50m bis zum Doppelfenster.
 

PeterHawaii

Mitglied

Beiträge
8
So, sorry für die "Sendepause".

Wir haben uns nun mehr oder weniger auf das letzte Layout festgelegt zumal es uns als Kompromiss aus Arbeitsfläche, Stauraum und "Luftigkeit" erscheint.

Ich würde: Kein U- oder G-Layout nehmen, sondern eher parallele Zeilen wovon eine als Insel oder Halbinsel. Abstand: max 1,20
Als Layout würde mir sowas sehr gut gefallen: Fertig mit Bildern - Vorschläge für unsere neue TRAUMKÜCHE
Also keine der bisherigen Vorschläge...
Eine parallele Zeile mit Insel wird in diesem Raum zu gedrungen aussehen und den Raum "spalten" aus unserer Sicht. Aber ja, das gezeigte Layout sieht natürlich schön aus.

was bedeutet das? keine Spüle?

kannst du mal deine letzte Planung beschreiben, ab HS? Ich meine damit die Schrankbreiten.
Ohne Spüle wird es in der Tat schwierig ;-) Geplant ist ein Spülbecken 80-90cm (für 1m wird die Fläche nicht reichen). Wir sind uns noch nicht sicher ob Unterbau, flächenbündig (z.B. Blanco Axia) oder Keramik-Spülstein (z.B. Villeroy & Boch 6323 91 R1).

Bei den Elektrogeräten bin ich in der Tat schon weiter, hier geht es in Richtung Siemens iQ700 bis auf die Dunstabzugshaube - da wurde uns zu Berbel geraten. Hier wird es eine von den drei Umluft-Modellen
Berbel Smartline BKH 90, Glassline BWH 90 GL oder Blockline BWH 90 BL. Die Smartline gefällt vom Design am besten und weil kopffrei - die Blockline ist aber wohl technisch die beste Haube (auf hohem Niveau). Hier sind wir noch unschlüssig.

Aber nun zum wichtigsten, nämlich zur letzten Planung:

Grob: Zwei Hochschränke a 60cm (1x mit Kühl/Gefrier 178cm, 1x mit Backofen+Micro), Kochfeld 80cm, Spülmaschine 60cm neben Spüle (80-90cm), die "Insel" bzw. das "L" ca. 1mx1,50m. Einen Eckschrank mit Auszug, zwei tote Ecken.

Wir waren bisher bei IKEA (ca. 6000€ inkl. Aufbau ohne Geräte) und 2x Küchenstudios, welche jeweils auf Schüller beraten haben (ca. 10.000€ inkl. Aufbau ohne Geräte) . Ich frage mich, ob wir preislich hier nicht die Mitte treffen können mit einem anderem Hersteller. Ich hatte bei meinen Recherchen z.B. Bauformat gefunden. Welche Hersteller würdet Ihr hier nochmals in Erwägung ziehen?
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
467
Gibt es auch einen Plan zu diesem "letzten Layout"? und den aktuellen Grundriss mit Fensterpositionen?

ich vermute mit "letztem layout" ist eine G-Form gemeint, was wiederum bedeutet, dass kein bodentiefes Fenster verbaut wird?
Diese Wahl (sowohl G-Form als auch Verzicht auf bodentiefes Fenster) würde ich nochmal gut überdenken. Wir haben ein bodentiefes Fenster in der Küche, das wunderbar Licht in die Küche lässt und auch optimal zum Lüften ist. Die G-Form ist unpraktisch und wohl das "gedrungenste" Küchen-Layout, das ich mir vorstellen kann. Finde das nicht mehr zeitgemäß. Ihr plant doch einen Neubau oder?
 

PeterHawaii

Mitglied

Beiträge
8
Am Grundriss möchten wir nichts mehr verändern - haben uns da schon x-mal Gedanken gemacht und sind so nun eigentlich zufrieden.

Es ist halt "nur" eine 10m² Küche - da holen wir Durch das "G" unserer Meinung nach am meisten raus. Mit mehr Fläche hätten wir auch das bodentiefe Fenster realisiert - hätten dann aber auf Garderobe und Speisekammer verzichten müssen.

Im EG sind sonst alle Fenster großflächig und bodentief - ein Lichtproblem sollte wir definitiv nicht haben.

Die Fensterpostionen/Größen können wir anpassen. Die beiden Brüstungen sollen bündig mit der Arbeitsplatte sein, sodass die Arbeitsfläche in die Fensternische läuft.

Inspiriert übrigens hier von (nur eben noch mit zusätzlichem Fenster)::

282886


Ob das nun zeitgemäß ist oder nicht, liegt im Auge des Betrachters :-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.584
Wohnort
Perth, Australien
ich würde von der Form auch das G machen, der Raum erlaubt nichts anderes.

283132

was ich nicht verstehe ist, wi lang soll die Zeile planunten OHNE Theke werden? Ich verstehe es so, dass zusätzlich zu den rückseitigen Insel US eine Theke sein soll? man würde dann vor der Terassentür sitzen oder?
 

PeterHawaii

Mitglied

Beiträge
8
Hej Evelin,

Danke für die Rückmeldung. Wir planen keine Theke, an der jemand sitzen soll - Du hast recht, sonst würde man vor der Terrassentür sitzen.

Wir haben noch ein paar Freiheiten in Bezug auf die Länge der oberen und unteren Zeile.

Die untere Zeile inkl. Theke können wir sinnvoll auf 3 Längen planen:

  1. Bis vor den Deckenunterzug 2,98m
  2. Endend bündig unter/mit dem Deckenunterzug 3,15m
  3. Kurz vor die Terrassentür 3,5m

Die obere Zeile können wir in zwei Längen planen:

  1. Bis vor den Deckenunterzug 2,98m und dann mit einer seitlichen Abkofferung arbeiten
  2. Endend bündig unter/mit dem Deckenunterzug 3,15m - dann sichtbarer Hochschrankseite - die Hochschrankhöhe wäre dann auf ca. 2,37m beschränkt.

Tendenz ist derzeit jeweils Variante 2 mit 3,15m nutzbarer Länge. Schöner wäre wohl oben die Abkofferung, aber es gehen halt 17cm Arbeitsfläche verloren - müssen wir uns noch überlegen.

Somit ergibt sich für die untere Zeile ca. folgende Aufteilung:

3,15m Gesamtlänge. 0,6m Ecke/Arbeitsplatte angrenzend, 0,6m Unterschrank Spülmaschine, 0,6m bis 0,9m Unterschrank Spüle (Spülbeckenbreite wischen 80cm und 1m - mal sehen was geht) und Insel 0,95-1,15m, je nach Spülbeckenbreite (falls man das Becken nicht in die Insel "reinlaufen" lassen kann).
283139
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.584
Wohnort
Perth, Australien
ein totes Eck ist gewöhnlich 65x65cm, man kann es aber auch 64x64cm reduzieren, wenn nötig. Bedenke, daß die Maße im EG Plan Rohbaumaß sind, also Verputz noch abziehen.

Der Unterzug ist 17cm x ? hoch? Bei 267cm Raumhöhe wäre der Unterzug dann 30cm hoch?

Ich muss sagen, deine vielen Bilder nerven, Bis ich mal die Checkliste gefunden habe, blättere ih hoch und runter hoch und runter. SEtzte die Bilder als Mini ein, das macht das finden und lesen sehr viel eindachen, eben so wie es die anderen auch machen.

Wieso möchtest du den GSP in der planlinken Ecke? Dort gehört eher der MUPL hin?
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.584
Wohnort
Perth, Australien
was mir gerell nicht gefällt, ist die Kochzeile, egal wie lang.

Wenn man eine Solo DAH hängt, hat man daneben eine 267cm hohe Säule.

283157
ich stelle mir vor, dass das 30cm mehr Raumhöhe als bei mir sind. Ich könnte mir das in meiner Küche nicht vorstellen.

Hängt man dann OS mit Einbau DAH, sieht das nicht viel besser aus, weil die OS Türen alle unterschiedlich breit sind.

Beispiel
283158

auch hier ist es egal, wie lang die Zeile ist, es passt nicht richtig.

Die andere Sache ist, wenn man in die Küche schaut, wenn man reinkommt. Ohne Abkofferung gefält mir das auch nicht rchtig.

283160

mit Abkofferung sieht es beser aus.

283159

Aber, dadurch wird der Kochfeld US nur 80cm breit, man steht in der Eck und für Pfannen und Töpfe wird es in einem 80er US schon knapp.
 

PeterHawaii

Mitglied

Beiträge
8
Hi Evelin,

zunächst: vielen Dank für Infos und die Bilder!

Ich kann leider wohl meine Bilder im Nachtrag nicht verkleinern - für die Zukunft gelobe ich Besserung.

Hintergedanke beim GSP in der planlinken Ecke ist, dass das Spülbecken zentraler vor dem Fenster (ca 0,85m Abstand zur Wand, Fensterbreite 1,50m) positioniert ist aus optischen Gründen bzw. "um besser rausgucken zu können".

Optisch finde ich die abgekofferte Variante auch ansprechender - müssen wir nochmal intern diskutieren.
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
467
wann wollt ihr wo "besser rausgucken"? wenn man vor der GSP steht? oder vor dem Spülbecken? alles beide keine Tätigkeiten, die man lange macht?!
 

PeterHawaii

Mitglied

Beiträge
8
Sagen wir mal: aus ästhetischen Gründen finden wir die Spüle/Armatur vor dem Fenster zentriert schöner.
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
467
Spülbecken zentral vor dem Fenster geht ja auch mit GSP in planrechte Ecke, so wie Evelin in #15 obere Variante gezeigt hat.
GSP in planlinke Ecke und damit dann direkt auf dem Hauptweg zwischen Spülbecken und Kochfeld ist völlig unpraktisch. Man hat den GSP auch mal offen stehen wenn man in der Küche werkelt. Das gäbe einen schönen Hürdenlauf.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben