1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Küchenplanung offene Küche mit der Bitte um Feedback

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von hwchen, 2. März 2016.

  1. hwchen

    hwchen Mitglied

    Seit:
    19. Dez. 2015
    Beiträge:
    9

    Hallo,

    wir planen für unsere 4 köpfige Familie einen kubischen Bauhaus-Neubau (EFH). Unsere Küche soll die klaren Linien und das puristische Design auch aufnehmen.

    Wir würden uns sehr über Eure Rückmeldungen freuen.

    Gruß

    HWchen

    P.S.: Der Kühlschrank soll der Samsung (
    French Door mit Soda Stream 495L
    RF24HSESBSR/EG) sein.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 180
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 80 (quasi direkt über der Arbeitsplatte)
    Fensterhöhe (in cm): 40-80
    Raumhöhe in cm: 275
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Frenchdoor ca. 90 cm breit
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
    Spülenform: 2 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Wärmeschublade, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 10
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Frühstück des Familienoberhaupt ;-) und Mittagessen für die Kinder
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Feieretagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: In der Woche alleine und am Wochenende mind. zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Miele / Neff / Samsung
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
    --------------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    08.03.2016
    Küchengrundriss - teilvermaßt:

    [​IMG]

    Gesamtgrundriss:
    Norden ist links
    Garten in Ost und Süd

    [​IMG]

    Geplanter Kühlschrank:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    ------------------------------
    Bild-ansicht Alnogrudnriss, gewandelt aus PDF


    unten
    Gesamtgrundriss ohne Maße und entsprechend Alnoplan gedreht
    unten
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. März 2016
  2. Schneeleopard

    Schneeleopard Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    378
    Moinsen,

    Als Basis rate ich euch zu all dem, was euch bei etwas Stöbern im Forum sicher
    auch eingefallen wäre um euren Entwurf alltagstauglicher zu machen:

    1. Kauft die ganze Zeile planoben in 75 cm Tiefe. Das bringt deutlich mehr
    Arbeitsfläche und 30 % mehr Stauraum.

    2. Baut einen MUPL ein.

    3. Lasst die APL bin an den Fensterrahmen stossen. Das vermeidet den
    Absatz und bringt deutlich mehr Lichteinfall.

    4. Vermeidet Innenauszüge. Gerade an der Insel wird es nervig werden
    wenn man immer erst eine Tür ganz öffnen muss um an eine Schublade
    zu gelangen.

    5. Tauscht Spüle und Herd. Dank DGC und Induktion verbringt man kaum
    noch Zeit am Herd - dafür fürs Verbereiten/Schnippeln um so mehr Zeit
    an der Spüle und eine Wandablufthaube ist wesentlich simpler als ein
    Inselabzug (meist mit Abkofferung). Wenn dann das Geschirr gleich in den
    GSP kommt steht auch nichts rum.


    Euer Entwurf gefällt mir vom Prinzip her gut. Meine Änderungen:

    Den KS in die Mitte zwischen den Hochschränken. Wie das wird, seht ihr in
    meiner eigenen Küchenplanung (Link unten).

    Soll der GSP hochgebaut in den Hochschränken sein? Bei einer modernen
    Küche finde ich dies wesentlich komfortabler ...

    Dazu würde ich die Insel etwas breiter machen. Den Essplatz würde ich dann
    in der Verlängerung der Insel unterbringen. So davor im Raum wie jetzt verdirbt
    er die klare Linie der Küche sehr.
     
  3. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Kann mich allen Punkten nur anschließen. Besonders wichtig: Spüle auf die Insel und keine Innenauszüge!

    Wenn es wirklich eine "Bauhaus-Küche" sein soll, noch folgende Änderungen:
    • Thesenstummel vor der Insel weglassen, lieber die Insel nach rechts verlängern und dort gegenüberliegende Sitzplätze schaffen
    • Spüle ohne Abtropffläche, stattdessen zwei Becken nehmen, so kann bei Bedarf das Geschirr in dem einen Abtropfen
    • Kein Freistehender Kühlschrank, nehmt integrierte Kühl-u. Gefrierschränke oder sogar einen French-Door zur Integration.
    Was noch fehlt wäre auch ein Gesamtgrundriss des Hauses um alles Einordnen zu können
     
  4. hwchen

    hwchen Mitglied

    Seit:
    19. Dez. 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    vielen Dank für eure Rückmeldungen. Das passt sehr gut. So richtig glücklich sind wir mit Tresen eigentlich nicht. Die seitliche Verlängerung macht die Durchgänge irgendwie zu eng, glauben wir bzw. ist uns gesagt worden, was denkt Ihr?

    Den Tresen längst an die Insel anzubauen, würde die Schränke vorne unbrauchbar machen.

    Good Ideas more than welcome.

    Die Idee mit dem 2. Waschbecken ist echt super.

    Wir wollen gerne ins WoZi / Garten schauen, wenn wir kochen, daher ist die Position des Herds irgendwie schon fix.

    Anbei noch mal unser Gesamtgrundriss, wenn auch nicht in der letzten Version.

    Gruß

    HW
     

    Anhänge:

  5. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Durchgänge sollten 80-100cm breit sein, max. 120cm sonst wirkt alles etwas verloren oder Zeilen sind zu weit voneinander entfernt. Daher ist rechts noch Potential. Sitzplätze sollten auch möglichst weit weg vom Kochfeld da es doch warm wird, spritzt und dampft.

    "Beim Kochen ins WoZi schauen" - Genau das spricht für eine reine Spülinsel. Das aktive Kochen dauert effektiv vielleicht 15% der Zeit in der Küche, vor allem mit Induktion und modernen Heißgeräten. Viel mehr Zeit braucht es, Zutaten vorzubereiten, zu verarbeiten und später anzurichten. Und für die meisten dieser Tätigkeiten braucht man Wasser. Daher würdest du in der jetzigen Planung immer hinten an der Wand stehen, mit einer Spülinsel aber genau deinen Wunsch nach kommunikativem Kochen verwirklichen.

    Wenn möglich würde ich zudem einen hochgebauten GSP und auf jeden Fall einen MUPL (einfacher 40er Auszugsschrank neben der Spüle) verwirklichen. Beides erscheint eher trivial, sind aber enorme Erleichterungen weil das häufige Handgriffe in der Küche sind.
     
  6. Schneeleopard

    Schneeleopard Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    378
    Ich denke, da werden wir missverstanden bzw. es ist das Spiel
    'mein Partner kann sich das nicht vorstellen und ich kann es ihm
    nicht erklären' *fg*

    Zur Zeitaufteilung zwischen Kochfeld und Spüle empfehle ich mal
    selber zu stoppen wo ihr mehr rumsteht. Also ich brauche z.B. zum
    Kartoffelschälen länger als zum Kartoffelkochen weil ich da nicht
    dabeistehe. Und Kartoffelschälen findet an MULP und Spüle statt.

    Das eher verschämt diskutierte Thema ist die Sorge der Frauen das
    die Spüle immer von Bergen gebrauchtem Geschirrs umgeben ist und
    daher nicht in die Raummitte gehört. Wenn man aber alles sofort in
    den GSP stellt und die wenigen großen Stücke sichtgeschützt ins 2.
    Spülbecken plaziert ist das kein Thema mehr.

    Was sagt ihr zur Übertiefe planoben?
    Was sagt ihr zu KS in der Mitte?
    Was sagt ihr zur Kritik an den vielen Drehtüren?
    Ohne genaueres Feedbak macht es keine Sinn für euch eine fertige
    Planung mit Ansuichten usw zu erstellen ...

    Was meint ihr damit? In keiner Planung war bisher ein Tresen!

    Ihr habt in der ersten Planung an der Insel planunten einen Ansatztisch
    der für die Linienführung wie eine Beule wirkt. Der sollte planrechts an
    der Insel angedockt werden. Die Schränke planunten wäre gerade dann
    gut erreichbar.
     
  7. hwchen

    hwchen Mitglied

    Seit:
    19. Dez. 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    ich versuche gerade das ein oder andere umzusetzen. Wie kann ich kleine Spülbecken bzw. Spülbecken ohne Abtropffläche einplanen?

    Gruß HW
     
  8. hwchen

    hwchen Mitglied

    Seit:
    19. Dez. 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    ich habe jetzt mal versucht möglichst viele Dinge / Hinweise einfließen zu lassen. Die Spülmaschine hochzusetzen ist nicht unser Favorit.

    Bei der Spüle wird es dann auf eine zweite Spüle hinauslaufen, da wir definitiv beim Kochen in den Garten schauen wollen.

    Freue mich wieder auf Eure tollen Hinweise.

    Gruß HW
     

    Anhänge:

  9. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Bitte immer eine Ansicht von oben und von der Seite posten. Für ein schnelles Feedback laden sich die wenigsten die Dateien runter um sie in Alno zu öffnen. Auf Mobilgeräten gar nicht möglich.
     
  10. hwchen

    hwchen Mitglied

    Seit:
    19. Dez. 2015
    Beiträge:
    9
  11. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Und magst auch was dazu erzählen? Kann nur raten was das für Schränke sind ...

    Ich sehe nur Innenauszüge, das geht so nicht. Rechts sehe ich zudem nen komischen schmalen Schrank. Der Sitzplatz sieht zu schmal aus, der sollte 60cm breit sein. Und Wasser so dicht am Kochfeld wollte ich auch nicht. Wo ist der Abzug geplant? Und warum ist die Arbeitsfläche hinten links abgesenkt?

    Mal über die Anregungen nachgedacht, den SBS zu integrieren und eine Spülinsel oder reine Arbeitsinsel zu realisieren? Ich wiederhole mich, aber für Blick in den Garten beim Kochen gehört das Feld an die Wand. Sonst schaust du während einer Stunde in der Küche 10min in den Garten und 50min gegen die Wand.

    Wenn du von uns Vorschläge zum Raum möchtest, bräuchten wir einen komplett vermassten Raum.
     
  12. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    343
    Hä? Das wurde doch jetzt schon mehrfach erklärt... Dieses "beim Kochen" findet nicht am Herd statt. Und was soll ein 2. Becken daran ändern? Dann kannst den Herd doch gleich an die Wand machen und das 1. Becken auf die Insel.
    Warum so beratungsresistent?*kiss*
     
  13. Landmadl

    Landmadl Mitglied

    Seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Lkr. Rosenheim
    Oder Herd und (Haupt-)Becken an die Wand und auf die Insel ein kleineres Zusatz-Becken. Das ist meine persönliche Luxus-Lösung ;-)
    Leider ist ja nirgends ein vermaßter Grundriss, aber lt. Alno hat die Wandzeile ja fast 6 m...

    Stoppt vielleicht wirklich mal die Zeit, die Ihr wirklich beim Brutzeln verbringt. Oder beobachtet Euch wenigstens genau. Dann könnt Ihr das auch beurteilen.
    Mit Induktion geht alles schneller, und einen DGC habt Ihr auch eingeplant, damit verliert das Kochfeld etwas an Bedeutung. "Kochen" ist doch viel mehr als nur vor dem Herd zu stehen.

    Ich würde auch gerne mal verstehen, warum so viele Leute ein Inselkochfeld wollen... Abluft ist an der Wand meist auch leichter realisierbar.

    Überreden will Euch hier keiner, höchstens überzeugen. Und Euch dazu bringen, dass Ihr Euch wirklich intensiv damit auseinandersetzt. "Wir wollen definitiv..." klingt nach nicht wirklich vorher drüber nachgedacht, sondern eher nach in den Kopf gesetzt und durchsetzen wollen.
    Wenn Ihr Euch gründlich damit auseinandersetzt und dann trotzdem dabei bleibt, ist es ja auch in Ordnung.
     
  14. Schneeleopard

    Schneeleopard Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    378
    Ich denke, dass ihr wenn ihr ans 'kochen' denkt viel zu sehr das Bild
    vom am Herd stehen und rühren und viel zu wenig daran denkt wie
    lange es dauert die Zutaten herzurichten.
    Am Kochfeld seit ihr so rund ein Drittel der Zeit und genau dann ist
    am wenigsten Gelegenheit den Garten zu bewundern. Selbst dieses
    Drittel wird sich durch den Dampfgarer noch mal reduzieren.
    Ihr seht also gerade 'beim Kochen' mit eurer Planung nicht in den
    Garten!

    Zu eurer Planung: Ihr habt sehr viele gleich hohe und dabei sehr
    hohe Schubladen .. was soll da denn rein?

    @Nilsblau
    Die 'abgesenkte Arbeitsplatte' ist auf der Ausgangsplanung eine
    Sitzmöglichkeit.
     
  15. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Mädels... und Jungs, mal einen Gang runterschalten, tief Luft holen und den Gesamtgrundriss betrachten: Seht Ihr, wo das Fenster zum Garten ist? Und wo die Spüle und die Hauptarbeitsfläche in Post #10 geplant sind?

    In der Planung ist es schon so, dass man beim Vorbereiten in den Garten schaut und das Brutzeln mit Blick zum Essbereich hat. Also interpretiere ich die Aussage "Kochen mit dem Blick zum Garten" schon so, dass TE verstanden hat, dass die meiste Arbeit in der Zeile, wo die Spüle ist, statt findet.

    So sehr ich selbst eine Abneigung ggü. Inselkochfelder habe, habe ich in diesem Fall auch Verständnis für die Gedanken, die hinter dem Entwurf stecken.

    Es gibt keine allgemeingültige und einzige Wahrheit, sondern jede Planung ist das Ergebnis der Abwägungen zwischen Beschaffenheit der Räumlichkeiten, eigene Bedürfnisse, Dicke des Geldbeutels und technischer Machbarkeit.

    Vom TE hätte ich mir einen gründlich Vermaßten Grundriss und ein paar Erläuterungen zu den geplanten Schränke gewünscht, und von den anderen ein bisschen mehr Besonnenheit in der Auswahl der Formulierungen.
     
  16. Schneeleopard

    Schneeleopard Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    378
    @isabella
    Die Aussage des TE in vollem Wortlaut ist:
    Daher gehe zumindest ich, und den anderen Reaktionen nach nicht nur
    ich, davon aus, dass das Fenster planoben damit nicht gemeint sein kann.

    Das dem TE so widersprochen wird, liegt doch nicht daran, dass man
    (zumindest ich) ihm nicht seine Meinung lassen wollte, sondern dass
    der TE mit allen seinen Argumenten etwas fordert, was seiner eigenen
    Planung nicht entspricht. Wir stehen doch auf der Seite des TEs!

    Als Beispiel: Das mein Vorschlag den KS zugunsten der Symetrie zwischen
    die beiden Hochschränke, und eventuell mit einem Hängeschrank oder einem
    Trockenbau nach oben, eingerahmt werden sollte, wurde ignoriert und damit
    ablehnt und damit ist das erledigt und wird akzeptiert als seine Meinung!
     
  17. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    @Schneeleopard, den gleichen Satz interpretierte ich bisher so, dass die Hauptarbeitsfläche am Fenster sein soll, und deswegen der Herd dort unerwünscht ist.

    In Post #8 steht, "da wir definitiv beim Kochen in den Garten schauen wollen". Also: entweder möchte sie Rückspiegel an die Insel anbringen (coole Idee, so'nen Chopper-Kochfeld, da kann man beim Kochlöffelschwingen die ganze Zeit "Born to be wild" singen) oder mit "Kochen" meint sie die Vorbereitungsarbeit.

    Aber, während ich hier geschrieben habe ist mir ein Lichtlein aufgegangen: "in den Garten schauen" könnte auch heissen durch Ess- und Wohnbereich an die Inneneinrichtung vorbei... darauf muss man erstmal kommen...

    Vielleicht klärt uns die TE auf, z.B. bez. Gartenposition.
     
  18. Landmadl

    Landmadl Mitglied

    Seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Lkr. Rosenheim
    @isabella:
    Gut, beim Vorbereiten (an der Zeile) würde man dann wohl aus dem Fenster schauen, aber wenn der Garten hinter dem WoZi ist, ist vor dem Küchenfenster ja vielleicht eine Straße...
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Ich denke ja, es ist gemeint durch den Essbereich/Wohnbereich zur Terrassentür zu gucken ;-)

    Leider vermisse ich auch einen ordentlich vermaßten Gesamtgrundriss, im Alnoplaner verrutscht ja auch gerne mal etwas bzw. ist aus Unkenntnis schon unscharf angelegt. Und leider sieht der vorliegende Grundriss, den ich mal analog der Ausrichtung vom Alnoplaner gedreht habe ;-), schon wieder etwas anders aus, als das, was dann im Alnoplaner geplant wurde. Fenster z. B. ... vielleicht sind die ja auch noch frei schiebbar.
    [​IMG]

    Interessant wären da halt mal Maße, Essbereich ist da wohl auch Durchgangsbereich zum Wohnen.
    Es wäre auch interessant zu wissen, wo Norden ist.
    ------------------
    Küchenplanung:
    Was mir als erstes aufgefallen ist:
    [​IMG]

    Der Kühlschrank (leider nicht zum Hersteller verlinkt) steht für die Küchenarbeit eigentlich denkbar ungünstig.
    Zur Spülenzeile heißt es immer um die Kühlschranktür herum und an der Kochinsel vorbei alles zum Spülen/Vorbereiten zu tragen.

    Leider fehlen ja auch viele Erläuterungen, was sich @hwchen so gedacht hat, z. B. Dunstabzugshaube. Dabei würde sich der Wunsch nach klarer Linie und dem eh nicht so hohem Fenster planoben super mit einer Kochzeile planoben und einer Decken-DAH vertragen.
    Beispiele für realisierte Deckenhauben
    Und
    Novy Deckenluefter-Montage und Installation- Thread von Michael
    Decken-DAH-Montage bei Träumerle
    Decken-DAH-Montage bei andrej
    Oder aus Tinis Küche ... da gibt es ganz viele Aufbaubilder
    Oder aus TheDudes Küche mit Schattenfuge der Abhängung und an der Fensterseite
    Oder aus Toms Küche auch mit Schattenfuge der Abhängung. Hier ist die Abhängung einmal rundum geführt.
    Oder aus Weis28 Küche ... in ganz besonderer Form
    Oder ganz neu aus Johaenes Küche .. die schöne Wandkochzeile
    und jetzt auch aus Lachmoewes Küche .. die Aufbaubilder
    weiter mit Tom020361Küche .. gesamte Küche mit vorher/nachher
    --------------------------------
    Na, mal sehen, ob hier noch etwas kommt.
     
  20. GisellaDD

    GisellaDD Mitglied

    Seit:
    22. Sep. 2011
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Dresden
    @hwchen, das wird bestimmt eine sehr schöne Küche! Laß Dich nicht verprellen und bleib offen für alle möglichen Sichtweisen. Hier im Forum gibt es sooo viel Erfahrung und Kenntnis, daß mancher gutgemeinte und selbstlose Ratschlag für Neulinge etwas harsch rüberkommt. Es ist nicht bös gemeint!!!!! Wenn Du weiter mitliest und -denkst, wirst Du bei vielen Tips (Innenschubladen u.ä. ) bald merken, warum Dir das geraten wird. Und dann könnt Ihr intensiv drüber nachdenken und es entweder machen oder nicht. Die meisten Küchenbesitzer, die später im Forum über den Alltag in ihrer neuen Küche berichtet haben, waren glücklich über die "Planänderungen" im Verhältnis zu ihrer eigenen Ausgangsplanung. Andere wollten eigentlich nur ihre Vorstellungen bestätigen lassen und haben keine Tipps umgesetzt - aber es hat im Forum bei einer fertigen Küche noch niemand gesagt "schade, das wär besser möglich gewesen", weil ja immer der Küchenbeitzer glücklich sein soll. Und Ihr werdet das bestimmt auch!
    Gutes Gelingen!!!
    LG Gisella
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Hauskauf dann der Umbau --> Küchenplanung offene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 5. Juni 2016
Status offen Küchenplanung offener Küchen-Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 23. Okt. 2015
Küchenplanung für offene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 16. März 2015
Unbeendet Küchenplanung offene Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 28. Feb. 2015
Unbeendet Hilfe bei moderner, offenen Küchenplanung zwischen Wohn- und Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 1. Feb. 2015
Küchenplanung - offene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 12. Feb. 2013
Küchenplanung für Neubau - offene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Sep. 2012
offene Küchenplanung Neubau EFH Küchenplanung im Planungs-Board 7. Aug. 2012

Diese Seite empfehlen