Status offen Küchenplanung Offene Küche in "loftähnlichem" Raum

ChristineWeh

Mitglied

Beiträge
5
Wohnort
Karlsruhe
Titel des Themas: Küchenplanung Offene Küche in "loftähnlichem" Raum

Hallo zusammen,

ich habe die letzten Tage hier fleißig gelesen und stelle nun auch mein Projekt einmal vor. Zunächst mal: Wir haben alle Zeit der Welt für die neue Küche, da bereits eine vorhandene Küche da ist und diese auch funktioniert:-)

Ich habe Bilder der Küche beigefügt, sowie der Wohnung. Es handelt sich um einen loftähnlichen Raum, welcher ca. 15 Meter lang und 4 Meter breit ist. Das ganz ist ein Altbau und war ursprünglich mal eine Scheune - also der Wände sind krumm und schief. In diesem Raum ist ein kleines Gästeklo, eine Tür in den Abgang zur Zwischenetage (Privaträume mit Schlafzimmer, Bad, Ankleide) unser Wohnbereich (großes Sofa und TV), die Treppe in das EG nach unten, der Essbereich (Esszimmertisch ist unverrückbar, da es ein eingehauster Billardtisch ist, also bitte nicht anfangen, den Tisch bei der Planung zu verschieben, keine Chance) und am Ende die Küche. Grundriss von allem habe ich leider nicht.

Die vorhandene Küche sieht nach wie vor toll aus, ist ca. 12 Jahre alt, aber ursprünglich für einen ganz anderen Zweck geplant worden. Ich kann auch keine Korpusse, Fronten etc. mehr nachbestellen. Folglich soll sie rausfliegen.
Was uns an der Küche stört:
- Wir haben zu wenig Stauraum, deswegen steht auch zuviel auf der Arbeitsplatte rum und es wird schnell immer unordentlich
- Wir hätten gerne warme Teller
- Da wir gerne niedergar im Ofen garen, können wir parallel den Ofen nicht nutzen für zB Kartoffelgratin
- Der Backofen ist unter dem Induktionsfeld, wir hätten ihn gerne auf Augenhöhe
- Induktionsfeld hat häufig zu wenig Platz für alle oder große Töpfe
- Getränkekisten werden momentan hinter einem Vorhand gestellt auch das Altglas, das nervt
- Müll steht neben der Küchenzeile in 4 verschiedenen Mülleimern, nervt ebenfalls

Folgende Großgeräte sollten wenn möglich übernommen werden:
  1. SbS Kühl-/Gefrier-/Weinschrank, Stand Alone von Liebherr, ist zwar 10 Jahre alt, aber wir würden gerne auf eine Neuinvestition verzichten. Besteht aus 2 Geräten zu 60 cm Breite und 186 cm Höhe (KBES 4250-22 und WTNES 2956)
    Link zum Nachfolgegerät
  2. Backofen Neff - 10 Jahre alt (Einbacubackofen, Standardmaße, mit versenkbarer Tür)
  3. Spülmaschine Neff - 4 Jahre alt
    Neff GV769 (S51U69X4EU) Einbau-Geschirrspüler - Link
  4. Spüle Schock Primus D 150, granitfarben - 10 Jahre alt, sieht aber top aus
    Link
Folgende Großgeräte müssen neu angeschafft werden:
  1. Dampfgarer (gibt es den auch mit Mikrowellenfunktion) dann können wir uns die Mikrowelle sparen
  2. Wärmeschublade
  3. Inselesse (die vorhandene Abzugshaube ist 12 Jahre al, funktioniert nur halb und war damals ein Billiggerät)
  4. Induktionskochfeld, am besten ein breiteres mit Flexzonen
Folgende Geräte müssen griffbereit/einsatzbereit in einen Küchenschrank:
  1. Mikrowelle (wenn nicht integriert oder im Dampfgarer)
  2. Küchenmaschine Kennwood Titanium Chef (habe auch viel Zubehör dazu, braucht Platz)
  3. Toaster
  4. Kaffeemaschine (mein Mann und ich trinken keinen Kaffee, das ist vorallem für Gäste)
  5. SodaStream Gerät
Was muss alles verstaut werden? Wir haben keinen Keller nur einen kleinen Heizungsraum, in welchem auch die größeren Putzsachen sind. Folglich muss alles an Vorräten, kleineren Putzutensilien, Getränkekisten und Geschirr in die Küche.
  1. Geschirr für 12 Personen (sehr große Teller, kleine Teller, Suppenschalen, Suppenteller, Dessetteller, Kaffeetassen, - untertassen, Espressotassen, Vorlegeplatten)
  2. Gläser für 12 Personen (Weißwein, Rotwein, Sekt, Champagner, Aperitif, Soda, Cocktail, Bier)
  3. Getränkekisten, einzelne Flaschen
  4. Altglas, Dosen, Pfandflaschen
  5. Brotschublade?
  6. Kartoffeln/Zwiebeln/Knoblauch
  7. Vorräte: Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Konserven, Backzutten etc.
  8. Gewürze - sehr viele!
  9. Essig und Öl - sehr viele!
  10. Kochbesteck
  11. Essbesteck (für 20 Personen, also relativ viel)
  12. Alu, Plastik und Backofenfolie
  13. Putzmittel, Schwämme (gebraucht und frisch), Küchenhandtücher (gebraucht und frisch), Müllbeutel, Bürsten
  14. Backofenbleche
  15. Töpfe (hier ist auch ein großer Bräter, ein Spargeltopf und ein großer Wok dabei) - bitte auch an die Deckel denken
  16. Schüsseln, Backformen, Messbecher, Siebe, Förmchen etc.
  17. Raclette Gerät
Wasser und Strom kann als flexibel betrachtet werden, wir können sowohl das Frischwasser als auch das Abwasserrohr beliebig verlegen - gleiches gilt für Strom, Steckdosen etc.
Was allerdings nicht flexibel ist (oder nur mit enorm großem finanziellen Aufwand) ist die Position der Inselesse und der Lichtstrahler. Wir haben eine Spanndecke - und somit müssten wir nicht nur den Schacht für die Haube sondern auch die gesamte Decke neu einziehen:-)

So, zu dem Raum für die Küche an sich. Bitte schaut Euch die Bilder der aktuellen Küche an, um eine Idee von dem raum zu bekommen. Folgende Hinweise:
  1. Die Decke ist leicht schräg, somit ergibt sich eine Deckenhöhe von (planlinks) 214 cm zu (planrechts) 244 cm (bis for dem kleinen Sturz). Unter dem Sturz (planrechts) sind es 224cm.
  2. Die Rückwand (planoben) ist schräg, somit ergibt sich eine Tiefe zwischen 360 cm (links) und 330 cm (rechts). Wobei rechts eine Begrenzung durch eine Holzstütze erfolgt auf 307 cm.
  3. Letztlich geht die Küchenfläche aber direkt in den Essbereich über, eine Trennung erfolgt nur durch die unterschiedlichen Decken und Bodenfarben. Trotzdem kann sich der Küchenbereich nicht unendlich verlängern, wegen dem angrenzenden Esstisch bzw. Billardtisch.
  4. Das Fenster planlinks ist quasi bodentief (10 cm über Boden), allerdings lässt sich nur der obere Hälfte öffnen, welches ca. 100 cm über Boden ist.
Einen möglichen Entwurf habe ich mal angehangen. Hier ging es mir mehr um die räumliche Wirkung, und weniger um die korrekte Auswahl der Schränke wie Größe, Tiefe, Höhe und Inneneinrichtung).

Farbe der Fronten, der Korpusse und Arbeitsplatte sind mir momentan noch egal, genauso habe ich noch nicht über das Material nachgedacht. Erstmal das Layout:-)

Es wäre schön in dem Budget von EUR 20.000 zu bleiben (inkl. neu zu kaufender Geräte) - allerdings wenn es mehr wird, dann verschiebt sich halt der Kauf um 1-2 Monate:-)

Was fällt Euch denn noch so als Ideen ein? Habt Ihr eine andere Idee für einen Küchenplan?

Freue mich über Meinungen und Ratschläge!

Grüße
Christine

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 170/180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91-95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0 (bodentief)
Fensterhöhe (in cm): 200
Raumhöhe in cm: 214-244
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer mit Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): Am liebsten 80cm oder mehr

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alles, von kleinem Snack (warm/kalt) zu großen Menüs (3 Gänge) oder mal ein Buffet. Gerne auch ab und zu mal einen Kuchen/Torte und an Weihnachten Plätzchen. Auch mal Einkochen von Marmelade, Smoothies etc.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Einmal am Tag etwas kleineres unter der Woche - in der Regel von und für 1 Person, am Wochenende 1-2 mal täglich von und für 2 Personen.
Dann regelmäßig (1x im Monat für und auch ab und zu mit Gästen) - bis 10 Personen.


Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein, aber es gefällt Next125, Ballerina, Team7 - auch Schüller und Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Es stört: Zu wenig Stauraum, es steht zu viel auf der Arbeitsfläche, Backofen unten, momentan kein Dampfgarer und keine Wärmeschublade, Müll steht neben der Küchenzeile, kein Allesschneider vorhanden
Preisvorstellung (Budget): EUR 20.000 - (inkl. Geräte aber auch einige Geräte schon vorhanden)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

ChristineWeh

Mitglied

Beiträge
5
Wohnort
Karlsruhe
Hallo Zusammen,

ich habe mal dem Grundriss noch einige Maße hinzugefügt - zur besseren Übersicht.
Hier die Legende dazu:
Blau: vorhandener und nicht verschiebbarer Esstisch (Billardtisch)
Rot gestrichelt waagrecht: virtuelle Linie zwischen Küche und Esszimmer, Boden wechselt von Schiefer auf Holz und Deckenfarbe von schwarz auf weiß
Rot gestrichelt senkrecht rechts: Sturz zwischen Wand und Decke, das ist ein eingefasster Holzbalken, dahinter laufen auch viele Kabel etc.
Rot gestrichelt senkrecht links: Kleiner Absatz im Boden, Höhe ca. 5 cm, Tiefe 5-10 cm von Wand (siehe Verlauf)
Grün: Vorhandener Kasten in Decke für Inselhaubenanschluss

Zu beachten: Links, ungefähr mittig in der Küche an der Wand ist ein Fenster, das ist bodentief, öffnen lässt sich aber nur die obere Hälfte, ca. auf einer Höhe von 1m. Recht vorne in der Küche an der Wand ist eine eingehauste Holzstütze, Maße siehe Zeichnung. Decke ist schräg verlaufend, siehe Ansicht.

Am Wochenende werde ich meinen Entwurf mal etwas verfeinern. Wenn Ihr Ideen habt, bitte immer gerne her damit! :-)

Grüße
Christine
Grundriss Küchenbereich.jpg
 

claro

Mitglied

Beiträge
18
Hallo Christine,

einen Dampfgarer mit Mikrowellenfunktion (und Grill) gibts von Siemens.

CO565AGS0

Zum Rest kann ich dir leider nix helfen.

Viele Grüße
 

pari79

Mitglied

Beiträge
1.160
Bei deinem Entwurf hast du natürlich den Stauraum maximiert. Und sieht vom Layout auch schick aus. Problem jedoch: Du hast eigentlich überhaupt keine Arbeitsfläche mehr. Ich schätze ca. 60cm zwischen Herd und Spüle, da wird das Kochen von Menüs zur Qual ...

(In dem Kontext kleine Bitte, bei Alno-Planungen immer auch den Grundriss der Planung als Bild online stellen, dann kann man ohne Dateien-Download Blick drauf werfen.)

Was mich als Erstes interessieren würde: Gibt es die Möglichkeit, den Heizungsraum bez. Stauraum zu optimieren (= neue Regale, Schränke)? Oder gibt es sonst in der Wohnung - Flur oder so - freie Fläche, auf der ein schickes Schranksystem zusätzlichen Stauraum schaffen könnte, damit Sachen wie das Raclette (das ihr vermutlich wie alle genau einmal im Jahr benutzt) dort gelagert werden können?
 

pari79

Mitglied

Beiträge
1.160
Frage noch zum Wasseranschluss: Wenn ich die Fotos richtig deute, ist der bislang planrechts an der Wand. In deinem Entwurf ist er auf der Insel.

Sicher, dass ihr den dort hinbekommt? Weil dafür müssen die Leitungen entweder in den Boden (heißt Fliesen raus zum Verlegen und Estrich aufstemmen) oder entlang der Decke des unter der Küche liegenden Raumes geführt werden.
 

ChristineWeh

Mitglied

Beiträge
5
Wohnort
Karlsruhe
Hallo pari79

Danke für die Rückmeldungen!

  1. Arbeitsfläche:
    Nun, momentan haben wir zuviel Arbeitsfläche, was dazu führt, dass immer alles Mögliche rumsteht:-) Bei dem ersten Entwurf kann die Insel bis ca. 280 cm lang sein, da geht dann das Induktionsfeld ab und die Spüle. Das Kochfeld ist vielleicht 90 cm, daneben zum Rand sollten vielleicht nochmals 20 cm freibleiben. Und die Spüle könnte 40 cm mit 20 cm Abstand vom Rand sein (wenn ich nicht unsere vorhandene nehme), dann bleiben als Arbeitsfläche schon mal ca. 100 cm. Und dann wäre die Insel 100 cm bis maximal 120 cm tief. Also, kann von der anderen Seite auch gearbeitet werden. Und planlinks wäre zumindest auf den halbtiefen Unterschränken auch nochmal 240 cm x 35 cm Platz zum Abstellen.
    Wenn mal sich mal richtig ausbreiten will (Plätzchen backen etc.) kann der riesige Ess bzw. Billardtisch genutzt werden. Da ist immer mehr als genug Platz).
    Aber sicher, Du hast recht - die Arbeitsfläche wäre sehr eingeschränkt.

    Alles, was momentan in der Küche ist (sowohl in den Schränken als auch auf den Schränken), muss auch zwingend wieder in die Küche rein. Stauraum ist einfach sehr beschränkt bei uns. da kein Keller, kein Dachboden, wenige Wände und die Hälfte davon mit bodentiefen Fenstern. Es ist schon alles ausgereizt (Stauraum unter der Treppe bereits mit Weihnachtsdeko, Gästezimmerschrank mit Kerzen, Tischdecken, Vasen bestückt, Heizungsraum ist Lagerstätte für Holzpellets, Putzzeugs inkl. Staubsauger, Werkzeug etc).

    Ich hatte auch überlegt, die Spüle plan oben an die Wand zu machen, quasi in eine Nische zwischen jeweils 2 Hochschränken links und rechts. In dem Falle müsste ich aber meinen StandAlone SbS von Liebherr hergeben und ein neues Einbaugerät kaufen. Ein äquivalentes Gerät kostet aber ca. 4k EUR - was ich nur zusätzlich investieren würde, wenn es nicht anders geht.
  2. Wasseranschluss
    Ja, der Wasseranschluss ist momentan planrechts an der Wand, dort ist momentan auch die Spüle und der Geschirrspüler. Planoben an der Wand ist auch noch ein Wasseranschluss für den Kühlschrank (Eiswürfel).
    Ich kann alle Anschlüsse aus folgendem Grunde verlegen:
    Unter dem Küchenboden ist ein Hohlraum von ca. 50 cm Tiefe. Der Bereich der Küche lag urspünglich mal 50 cm tiefer als der Rest des Raumes. Die Küche steht quasi auf einer Unterkonstruktion aus Holz, darunter verlaufen fast alle Installationen - auch das Abwasser geht von planrechts nach planlinks und von planlinks dann innerhalb der Mauer nach unten in die Kanalisation. Somit muss ich lediglich das Parkett entfernen und die eine oder andere Trägerplatte.
  3. Alno-Plan und Grundriss davon
    Ich mache gleich nochmal eine neuen und genaueren Entwurf und stelle es dann mt Grundriss online.
Grüße
Christine
 

ChristineWeh

Mitglied

Beiträge
5
Wohnort
Karlsruhe
Hallo zusammen,

ich habe mal noch einen zweiten Entwurf gemacht.
Planrechts an der Wand sind die US nun doch 60 cm tief und ich habe die Spüle dort hingesetzt.
Dafür ist die Insel etwas weniger lang.

Vorteil: Mehr Arbeitsfläche, Wasser muss nicht verlegt werden
Nachteil: Die Küchenzeile planrechts steht wieder über der Wandvorsprung hinaus, wie in der alten Küche auch, es sieht nicht so elegant aus wie Entwurf 1

Ansonsten sind aber überall zwischen 100 und 120 cm Platz.

Grüße
Christine
 

Anhänge

ChristineWeh

Mitglied

Beiträge
5
Wohnort
Karlsruhe
Hallo Pari,

die Idee finde ich gut. Ich werde da heute Abend mal dran arbeiten. Danke!

Grüße
Christine
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.076
Wohnort
München
@ChristineWeh Als erstes: ich finde den Raum toll!! Als zweites: Respekt, wie du schon mit dem Alnoplaner umgehen kannst! :2daumenhoch: An der schrägen Wand planoben würden die meisten anfangs scheitern. ;-)

@pari79 's Ansatz finde ich auch sehr gut. Das Kochfeld würde ich nicht ganz so an den Rand setzen, 30cm freie APL dürfen da schon sein.
Brauchst du ansonsten noch etwas Feintuning?
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben