1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von nextty, 25. Juli 2016.

  1. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28

    Hallo,

    unsere Planung nähert sich einem finalen Stand, darum würde ich nun gerne Anfangen, die Küche konkret zu planen. Anschlussleitungen, die Tür etc. ist alles noch 100%tig flexibel.

    Zur Positionierung der Küche. Planoben ist Süden, planrechts ist Westen. Die Küche bekommt entsprechend den Top-Platz im Haus mit direktem Zugang zur Hauptterrasse.
    Zur Information: Planlinks ist kein Fenster möglich, da dort die Garage direkt anliegend am Hause sein wird. Weiterhin sind Details des restlichen Grundrisses nicht final, also auf Sachen wir Türanschläge, Fensterbreiten etc. bitte nicht schauen ;-) Budget habe einfach mal 10.000€ angegeben, aber wie alles andere ist auch das flexibel, die Küche muss passen.

    Wir können uns grob zwei verschiedene Varianten vorstellen, wie man die Küche planen könnte (ich habe mich durch die Beispielküchen hier gewühlt). Ich habe noch keine klare Präferenz, welche ich besser finde, oder ob es sogar eine noch bessere Lösung gibt. Im Anhang habe ich diese beiden Varianten schemenhaft eingezeichnet. Ich denke es macht Sinn, zunächst kurz zu überlegen was Sinn macht, bevor ich mit dem Alno-Küchenplaner einen konkreten Entwurf erzeuge und diesen zur Diskussion stelle.

    Variante 1: L + Halbinsel: Hochschränke würden planunten positioniert werden (3x60, bevorzugt komplett integriert in Trockenbau). Kochfeld dann planlinks, Spüle auf der Halbinsel (etwa 2 Meter länge und 1 Meter Tiefe)

    Variante 2: Küchenzeile planlinks, bestehend aus Hochschränken und Platz für Kochfeld. Freie Insel mit Spüle.

    Ich bin tatsächlich ratlos. Was würdet ihr bevorzugen und warum? Variante 1 bietet mehr Stauraum (aber sicherlich auch teurer). Optisch schöner könnte ich mir Variante 2 vorstellen, ...

    Danke und Gruß

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 1,68 - 1,75
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Tür ist logischerweise bodentief
    Fensterhöhe (in cm): -
    Raumhöhe in cm: 2,60 lichte Raumhöhe
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: flexibel, größer ist besser
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Noch nicht sicher ob benötigt, da angrenzender Essbereich. Wenn dann eine Theke für Frühstück für 1-2 Personen, mit gesamter Familie würde immer der Esstisch genutzt werden
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ~100
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Komplett verschieden, am Wochenende ausgiebig (auch mit Freunden), unter der Woche meist schnelle Küche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Komplett verschieden, am Wochenende ausgiebig (auch mit Freunden), unter der Woche meist schnelle Küche
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: das hier oft gelobte Müllsystem unter der Arbeitsplatte sollte rein. Ob Backofen + DGC ist am Ende Budgetfrage, sollten aber hoch stehen. Weiterhin gefällt mir das 6er Raster mit 2 schmalen Schubladen oben extrem gut.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: preis-leistung sollte passen, sonst flexibel
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: preis-leistung sollte passen, sonst flexibel
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    :welcome:

    Stauraum ist die eine Frage, Optik und Vorlieben die andere.

    Am besten ist du machst eine Stauraumplanung, also eine Inventur eurer Sachen, sie auch vermessen (vor allem die Höhe) und schauen wo ihr sie in der neuen Küche am besten platziert und wie viel Platz und welchen ihr dafür benötigt. Vielleicht gibt es noch weiteren Stauraum im Haus.
    Hier gibt es noch Tipps und Wissenswertes zum Thema Stauraumplanung.

    Von Optik und Vorlieben wäre es für mich ganz klar Variante 2. Moderner, cleaner Look und der Vorteil zwei "Eingänge" in den Küchenbereich zu haben.

    Allerdings habt ihr nur 3,7m zur Verfügung. Bei 90cm Durchgang an jeder Seite bleiben 1,9m für die Insel, also 2 90er Schränke mit Blenden.
     
  3. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28
    Viele Dank für die Antwort.

    Vom Stauraum würden beide Varianten passen (mit 6er Raster), wir haben schon mal in etwa durchgerechnet, was wir benötigen bzw. was wir derzeit haben und was wir im neuen Haus haben wollen. Mehr Platz schadet allerdings nie, und auch diesen Platz wird man voll bekommen bzw. man hat einen Puffer für die Zukunft.

    Allerdings deine Anmerkung mit 1,9m für die Insel (wenn ich bedenke, dass dort auch noch der Müll unter der Arbeitsplatte sein soll) könnte wohl etwas knapp werden, deswegen würde ich nun erstmal zur Variante 1 tendieren. Wenn die Hochschränke in die Wand planunten integriert werden, ist die Optik ja sehr ähnlich, der Unterschied ist im Prinzip Halbinsel zu Insel.
     
  4. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Kommt dann halt auf die Einteilung an. Wenn GSP an der Wand wäre, könnte man planen

    80er US mit Spüle rechtsbündig
    40er US mit MUPL
    60er US
     
  5. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28
    Was wäre mit einem Hybriden der beiden Ideen, sprich eine Zeile planlinks und die Insel als Halbinsel ähnliche Variante 1?
    Klar nicht von allen Seiten begehbar, aber eine Halbinsel mit einer Länge von gut 2,50m realisierbar bei verbleibenden großzügigen 1,20m Durchgangsbreite.
     
  6. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hallo, ich habe dir mal die Insel geplant. Man kommt auf einen Abstand Zeile - Insel von ca. 1,5m. Egal ob Insel oder Halbinsel. Probier auf jeden Fall mal aus, was dir angenehm ist. Die Einen drehen sich gerne einfach nur um. Die Anderen wollen auf beiden Seiten Türen/Schubladen komplett aufmachen können und noch zu zweit dazwischen stehen. Die Geschmäcker sind da sehr unterschiedlich.

    Ich habe dir drei HS geplant, 1 für KS, 1 für zwei Heißgeräte (gab keinen Schrank mit 2) und 1 für GSP, dazwischen Kochnische, die Spüle und MUPL auf der Insel.

    Sehr sehr schön ist, dass es wirklich mal ausreichend Platz für einen großen Tisch gibt.
    Da ihr da eine Schiebetür habt, gibt es auch keine Kollision.

    Die Insel hat ca. 90cm Abstand nach unten und ca. 95cm nach oben.

    In meinen Augen ist es eine Frage des Stauraums.

    LG Anke
     

    Anhänge:

  7. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28
    Vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube, dass mir die Lösung mit einer großen Wand planlinks mit Abstand am Besten gefällt. Entsprechend habe ich dein Vorschlag aufgegriffen und die Insel bis zur Wand verlängert und mich bei dem Aufbau noch von einem weiteren Thread von einer Planung von KerstinB (https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/kuechenplanung-in-neubau.19585/page-4) inspirieren lassen.

    Was ich gerne definitiv drin hätte sind 1 Backofen + Backofen/Dampfgarer Kombi. Weiterhin ein Fach für ein Mikrowellengerät.
    Weiterhin würde ich die Wand planlinks gerne einkoffern.

    Hier erstmal der Aufbau, der mir intuitiv gut gefällt:

    Wand planlinks:
    • 60er Hochschrank für Kühl/TK-Schrank
    • 60er Hochschrank für Backofen und Backofen/Dampfgararer (richtigen Schrank nicht gefunden, deswegen im Bild Backofen + Mikrowellengerät)
    • 30er Drehtürschrank (Möglichkeit für Handtuchhalter etc.)
    • 90er Auszugsunterschrank 1-1-2-2 für das Kochfeld (Induktion)
    • 60er Auszugsunterschrank 1-1-2-2
    • hochgebaute GSP, drüber Klappfach für Mikrowelle (ich habe im Alno Planer leider nicht den passenden Schrank gefunden, deswegen mit Backofen im Bild..)
    Insel Sicht Küchenseite:
    • 90er Auszugsunterschrank 1-1-2-2
    • 60er Spülenschrank 3-3 - Eine Spüle mit 2 Becken würde mir gut gefallen, aber auch die habe ich nicht gefunden im ALNO Planer
    • 60er MUPL
    • 60er Auszugsunterschrank 1-1-2-2
    Insel Sicht von Essbereich:
    • 90er Auszugsunterschrank 2-2-2
    • 90er Auszugsunterschrank 1-1-2-2
    • 90er Auszugsunterschrank 2-2-2
    Kommentare, Verbesserungen, Anregungen? :-)

    Fragen die mir noch einfallen:
    - Wie breit muss die Wand planlinks sein, damit ich eine Küche mit der Breite von 3,60 dort realisieren kann? 2,70m - Putz wird wohl schon knapp? Die Planung ist wie gesagt noch flexibel, alles ist möglich...
    - Die Tür in der Küche von 1m auf 0,8m reduzieren, damit der Abstand Zeile - Insel geringer wird?
    - Der Bereich über dem Induktionsfeld habe ich nicht wirklich gut hinbekommen... der gefällt mir gut wie in dem oben angegebenen Link
    - Sind die Hochschränke zu hoch?

    Gruß
    Jan
     

    Anhänge:

  8. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hallo!

    Wandseite
    Die Wandseite haben wir ja ähnlich geplant. Die Nische hatte ich 45-90-45. Für deine letztlich Aufteilung wichtig, vor allem auch die der Schränke, also 1-1-2-2 oder 2-2-2, ist die Stauraumplanung.
    Wenn du 360cm Schränke hast, musst du noch rechts und links jeweils 5cm Blende rechnen und Putz dürften 3cm pro Seite sein, also ergibt das eine Länge von ca. 380cm.

    Abstand
    Probier erst mal aus, was du am besten findest. Ich würde die Tür nicht verkleinern, sondern dann eher ein Stück nach links rücken.

    Oberschränke -DAH
    Das hast du doch gut hinbekommen. Die OS sitzen nicht so exakt, aber das Prinzip ist das gleiche - nicht so hohe OS und als DAH einen Lüfterbaustein oder Deckenhaube.

    Hochschränke
    Ich finde sie nicht zu hoch. Die Heißgeräte sehen optimal untergebracht aus.
    Du wirst aber sehen, wenn du im Küchenstudio bist, dann geht das Suchen nach dem richtigen Schrank erst richtig los. Denn das ist von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich. Ich empfand es als das Schwierigste in die HS eine einheitliche Linie zu bringen. Denn es soll ja auch noch gut aussehen. ;-)

    MUPL
    Der MUPL ist klassisch in einem 40er US für Bio- und Restmüll. Die Eimergröße ist gut und Biomüll bringt man eh schneller weg. Der Vorteil des schmäleren Schrankes ist auch, dass wenn man ihn mal offen lässt er weniger "stört" wie ein größerer. Aber die Planung kann es natürlich auch ergeben, dass man eine andere Schrankbreite wählt.

    LG Anke
     
  9. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28
    Hallo,

    ich bin leider bis morgen Abend unterwegs, aber schon mal auf die Schnelle:

    1) Eine genaue Stauraumplanung werde ich die nächsten Tage in Angriff nehmen und die Schränke entsprechend planen (1-1-2-2 oder 2-2-2 oder ....).
    2) MUPL werde ich einen 40er Schrank draus machen. Dann aus dem 60er daneben am besten einen 90er, oder gibt es andere sinnvollen Kombinationen?
    3) Der Raum muss auf 3,80m verbreitert werden, damit derartige Küche vernünftig realisierbar ist (das stellt kein Problem dar).


    Fragen:
    1) Ist die Spülmaschine direkt an der Tür vernünftig positioniert?
    2) Wie große sollte der Abstand zwischen Tür und Küchenzeile sein? Reichen hier 10cm auf jeder Seite, sprich 10cm + Tür + 10cm = 1,20m Abstand zwischen Zeile und Insel?
    3) Wie Teile ich die Schränke über dem Kochfeld optimal auf?
    4) Wie bzw. wo könnten wir Küchenmaschine (kann verstaut werden) und Kaffeemaschine vernünftig unter
    5) Macht es eventuell Sinn, die Spülmaschine in die Insel zu packen (OK ist dann nicht hoch, aber damit könnten wir leben) und stattdessen lieber einen HS als Vorratsschrank zu gebrauchen?
     
  10. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28
    So: Wir waren in 2 Küchenstudios. Nummer 1 war ein großes Möbelhaus, sowohl Ausstellung als auch Berater unglaublich enttäuschend.
    Nummer 2 war ein kleineres Küchenstudio mit ausschließlich Häcker Küchen. Was für uns halbwegs klar wurde: Grifflos soll es werden, in dem Häcker-Fall SystemartART. Stauraumverlust und kein 1-1-2-2 ist uns bewusst, aber die Optik gefällt uns einfach unglaublich gut.
    Innerhalb von 2 Wochen bekommen wir eine Planung für unsere Küche (den Entwurf habe ich gezeigt, ich hoffe er nähert sich diesem an).

    Folgende Fragen haben sich für uns ergeben:

    1) Sein Tipp war folgende Kombination: 45 er Backofen+Mikrowellen UND 45er DGC. Fragen: Reichen ausschließlich 45er? Erstmal dachte ich nein, aber wenn ich konkret darüber nachdenke, wann wir mal einen Braten gemacht haben der dort nicht reinpasst, ist die Antwort wohl "noch nie". Trotzdem sinnvoll, einen 60er zu planen?
    Macht es Sinn, die Mikrowelle mit BO zu kombinieren, oder lieber einzelnes Gerät in der Schrankwand?

    2) Wie realisiert man eine Kühl-Gefrierkombination in einer grifflosen Küche?

    3) Spülmaschine tendieren wir lieber Richtung Insel, damit wir einen Hochschrank für Vorräte haben. Die hier oft gezeigte Variante mit den vielen Innenauszügen gefällt sehr gut. Vernünftig?

    4) Dunstabzugshaube hat er etwas von Plasma Filter erzählt. Kostet 1000€ nur für den Filter extra, soll aber genial sein. Habe ich noch nie etwas von gehört, gibt es hier Meinungen? Intuitiv ist es mir zu viel Geld.

    5) Er tendiert beim MUPL zu einem 40er Schrank über die gesamte Höhe mit entsprechend tiefen Mülleimern drin. Was hat sich hier bewährt?

    Vielen Dank schon mal! Eine aktualisierte Planung stelle ich rein, sobald verfügbar.

    Gruß
     
  11. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hallo! Zu deinen Fragen:

    1) Zwei 45er sind völlig ausreichend, wenn du keine ganzen Vögel brätst ;-). Anderer Zeitpunkt, an dem du vielleicht die 60 vermisst, ist Weihnachtsbäckerei mit mehreren Plätzchen-Blechen gleichzeitig, geht dann hat auf Etappen. Definitiv nicht geht der Vogel. Wenn du aber noch nie einen gebraten hast, dann würde ich die 45er nehmen. Ich finde die Kombi BO+MW sinnvoll, da man ein Gerät und somit Platz spart.

    2) Wie meinst du das? Die grifflos Küchen haben ja Kehlleisten zum Reingreifen. Bei den US klassisch über der ersten und unter der zweiten Schublade, bei den OS unten und bei den HS seitlich. Das funktioniert hervorragend.

    3) Ich finde ja. In der HS-Wand hättest du halt die Möglichkeit in auch hoch einzubauen. Wenn dir das nicht wichtig ist, mach ihn in die Insel.

    4) Kann ich leider nichts zu sagen. Fragen technischer Art sind immer gut im Unterforum bei den Geräten aufgehoben.

    5) Nun tiefe Eimer sind sicher sinnvoll für den gelben Sack und Papier. Das braucht man aber nicht unbedingt direkt unter der Arbeitsfläche, da keine Tropfgefahr. Wir nutzen den MUPL für Bio- und Restmüll und den möchte niemand in so großen Eimer aufbewahren. Auch nicht mit noch so gutem Geruchsverschluss ;-).

    LG Anke
     
  12. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28
    Zu 1) Ich tendiere auch stark in Richtung 2x45. Für die Weihnachtsbäckerei nutzt man dann halt beide Backofen parallel... das ist ja erstmal kein Problem.

    Zu 2) Ich würde Lügen hätte ich die Anmerkung vom Küchenverkäufer im Nachhinein verstanden ;-) Er meinte, dass ist nicht so unproblematisch möglich, das Gefrierfach unten extra im HS zu haben. Warum... keine Ahnung.

    Zu 3) Wenn der GS in der Wand ist, wie sollte die Spüle platziert werden auf der Insel? Die beiden Sachen sollten sicherlich quasi direkt gegenüber oder mit leichtem Versatz stehen, richtig?

    Zu 4) Danke für den Tipp. Das werde ich zu gegebener Zeit dann dort nachholen. Geräte haben ja noch keine Eile =)

    Zu 5) Stimmt, daran habe ich noch nicht gedacht. Hier sind kleine Eimer also gesetzt.

    Eine Ergänzungsfrage noch: Ich habe hier oft Handtuchhalter gesehen in einem Schrank. Finde ich super, man sieht nichts. Der Küchenberater hat allerdings davor gewarnt wegen Feuchtigkeit im Schrank. Hängt man entsprechend nur trockene Handtücher rein? Wohin mit den feuchten?

    Gruß
     
  13. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Ich schicke dir mal Fotos aus meiner Küche. Bin später in der Wohnung und fotografiere das mit der Kehlleiste noch mal extra.
    Anbei also Foto von der HS-Wand, rechts ist KS und Fotos von offenem KS und Gefrierfach (gehen getrennt auf, ist aber integriert – |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|).
     

    Anhänge:

  14. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    1) Ich kann auch sagen, zwei 45er Heißgeräte decken so ziemlich alle Bedürfnisse mehr als ab. Dazu heizen sie schnell auf und sehen toll aus.

    2) Das Problem ist folgendes: Eine Kühlgefrierkombi ist ein großes Gerät, daher kann vor diesem keine durchgehende horizontale Griffleiste eingebaut werden. Daher bleiben als Alternativen:
    • Zwei separate Geräte wenn man auf die horizontale Leiste besteht
    • Vertikale Griffleisten, was aber Platz in der Breite kostet
    • Griffe, z.B. der Heißgeräte, montieren
    3) Ich würde die GSP leicht erhöht in einen HS setzten. Den Platz, den du dort "verlierst" gewinnst du ja gleichzeitig auf der anderen Seite. Und Schränke können auch nur bis zu einer gewissen Höhe Innenauszüge haben

    5) 40er US für den MUPL ist perfekt. Wenn viel Müll anfällt, nutzt man halt den oberen und unteren Auszug

    6) Ich würde einen 80er oder 90er Spülenschrank mit Doppelbecken planen. Das sieht deutlich moderner aus als ein Becken mit Abtropfe und ist vielseitiger nutzbar.

    7) Küchenmaschine/Kaffeemaschine: Ein Gerät könnte hinten neben das Kochfeld, eins müsste aber wohl auf die Insel. Oder bei Gebrauch aus dem Schrank geholt werden.

    Generell ist diese Küchenform sehr schön und sehr modern, aber man muss sich bewusst sein, das man oft aufräumen muss, da man weniger Fläche im Vergleich zum L plus Insel hat und es auch keine Bereiche gibt, in denen man etwas "verstecken" kann. Mit einer Familie sollte das schon wohl überlegt sein.

    Um es gesagt zu haben, der Raum wäre auch groß genug für eine Insel mit Kochfeld und Spüle, z.B. wie in Muckelinas Küche
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2016
  15. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    GSP würde ich rechts in der HS-Koch-Wand machen. Dann brauchst du dich nur umdrehen.

    Handtücher - ein echt unschönes Thema. Einige haben auch den Schrank nach hinten oder zur Seite offen. Manchmal ist es auch gar kein Schrank, sondern nur eine Blende. Ich verplane es eigentlich nur, wenn noch so ein kleiner Platz übrig bleibt und nicht anders sinnvoll genutzt werden kann. Wobei ich dann so einen schmalen Schrank fast noch besser für Backbleche und Tabletts zu nutzen finde.

    Also mein Handtuch trocknet draußen, über der Heizung, Stuhl oder auf dem Balkon, dauert ja auch nicht so lange und wandert dann in den Spülenschrank zu den Putzsachen.
     
  16. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Der Vollständigkeit halber hier auch Beispiele für eine grifflose L-Küche mit Insel von Nice-Nofret und für die Zeile plus Insel von Frepa.
     
  17. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28
    Vielen Dank euch zweien.

    Beinhalten wird unsere Planung somit definitiv folgendes:
    - 2x45er Heißgeräte
    - GSP kommt in den Hochschrank
    - Doppelspülbecken ist wohl auch gesetzt, gefällt uns beiden sehr gut, und so hat man doch immerhin eine kleine Fläche, um etwas zu verstecken
    - MUPL wird nen 40er mit 2 Auszügen

    Fragen:
    1) Ihr habt es beide ja nun schon mal angesprochen: Seht ihr Vorteile in einer Lösung mit Insel, auf der zusätzlich noch das Kochfeld positioniert ist? Meint ihr Halbinsel (wie im derzeitigen Plan) oder eine richtige Insel?

    2) Spricht etwas gegen 2 getrennte Geräte für Kühlschrank und Gefrier? Ist das deutlich teurer, oder spricht noch was anderes dagegen?

    Danke auch für die Küchenbeispiele. Die L-Form gefällt mir nicht so gut, macht den Raum gefühlt einfach schmaler und platzmäßig reicht die Wand + (halb-)Insel vollkommend aus.
     
  18. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    zu1)
    Das muss @Nilsblau beantworten, aber ich denke, er hat an eine Insel um 90˚ gedreht gedacht. Ich würde es schon als optimal ansehen, beides auf einer Strecke zu haben, aber die Realisierung der DAH ist an der Wand einfacher und günstiger/effektiver.
    Bei einer Halbinsel hast du mehr Stauraum im Gegensatz zu der bei mir geplanten Insel. Es ist halt sehr praktisch um eine Insel herum laufen zu können, gerade wenn man öfters zu Zweit oder mit Gästen kocht, hat man so immer einen Fluchtweg. ;-)

    zu2)
    Getrennte Geräte (KS und TK) nimmt man meist, wenn der TK-Anteil größer sein soll, als in den Kombi-Geräten. Aber wie gesagt, bei mir ist es ein Gerät, das aber getrennt aufgemacht werden kann. Auf der anderen Seite habe ich einen Weinkühlschrank, der den gleichen Platz in Anspruch nimmt, da geht die Tür in einem auf, sieht aber von außen aus wie zwei - identisch zur KS-Kombi.

    Hast du Bilder von der Aufteilung wie sie der KFB gemacht hat?
     
  19. nextty

    nextty Mitglied

    Seit:
    9. Mai 2016
    Beiträge:
    28
    Nein, soweit ist die Planung mit dem KFB noch nicht. Bis jetzt hat er meine Ideen und wir sind so verblieben, dass wir Ende der Woche Bescheid bekommen und wir einen weiteren Termin machen um an dem Entwurf von ihm zu arbeiten. Mit den ganzen bis jetzt genannten Punkten habe ich schon mal viele Punkte, die ich dort alle einbringen werde. Sobald der Termin gelaufen ist würde ich die Planung hier einstellen (entweder die Planung von ihm oder ich baue die Planung mit dem ALNO Planer nach).

    Zu 90 Grad gedrehte Insel: Was uns an der jetzigen Planung gut gefällt ist der offene Blick aus dem Essbereich Richtung Küche mit Blick auf die Wand. Es sieht einfach "stylisch" und modern aus.

    Zu der Insel mit Kochfeld und Spüle: Ich habe das in der Beispielküche gesehen, aber die Kritik in dem Thread ging ja oft in die Richtung, dass der Platz auf der Insel dann kleiner wird. Dafür hätte man in der Wand natürlich noch ein wenig Platz, um Küchengeräte und Kaffeemaschine schön abzustellen. Was denkst du dazu?
     
  20. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Ja, es ist ein Abwägen zwischen Platz gegen mehr Komfort. Schwierig.
    Ich träume von einer Insel (habe nur einen Einzeiler + HS-Wand)... ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2016
Küchenplanung in Neubauwohnung / Erstbezug Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 21. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Aug. 2016
Status offen Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen