Küchenplanung Küchenplanung Neubau mit Speisekammer und Sitzecke

ECE-2020

Mitglied

Beiträge
10
Küchenplanung Neubau mit Speisekammer und Sitzecke

Hallo zusammen,
wir sind in der Grobplanung unserer Küche und so langsam reiße ich mir die Haare aus.

Wir wollen gerne eine schöne Küche planen mit versteckter Speisekammer hinter einem Hochschrank und einer Sitzecke in der Küche weil wir das einfach sehr gerne Nutzen.

Bisher haben wir eine große Ikea Küche mit Block und dort eine Erweiterung, so dass wir dort 2 Barhocker stehen haben und essen trotz Esstisch im Wohn/Essbereich (Mietwohnung) sehr gerne in der Küche.
Deshalb hätten wir gerne wieder einen Sitzbereich in der Küche, der aber diesmal auch Kindgerecht ist und nicht mehr nur durch Barhocker erreichbar. (Kind ist erst 3 Jahre)

Im Anhang ist eine Idee die wir auch mal im Küchenstudio besprochen haben.
Es geht jetzt eher um das Grobkonzept und nicht um die Detailplanung der Schränke/Öffnungen usw. obwohl es dazu natürlich genauere Vorstellungen gibt die hier auch eingeflossen sind, aber eventuell noch nicht ersichtlich.

Wir sind noch nicht ganz schlüssig ob grifflos oder mit Griffen. Mein Mann tendiert zu grifflos.

Ich hätte am liebsten eine Deckenliftabzugshaube, da sie einfach so toll aussieht, allerdings schreckt uns der Preis (Berbel ) schon etwas ab.
Alternative wäre ein Muldenlüfter oder eine versenkbare Tischhaube, allerdings nehmen die sehr viel Platz im Schrank weg was mich etwas abschreckt.... gerade unterm Herd benötige ich mindestens 20 große Auszüge für Töpfe und Pfannen (aktuell haben wir in unserer Küche hier 2 80iger Schränke a jeweils 2 Auszüge - das finde ich perfekt).

Was sagt ihr zum Entwurf? Komplette Katastrophe oder lässt sich damit etwas anfangen?

PS: Blauer/Gelber Müll + Glas würde ich wahrscheinlich in die Speisekammer packen. + MUPL für Rest & Bio Müll.
Findet ihr das unpraktikabel?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 163 & 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: aktuell 92cm und damit zufrieden

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch offen
Fensterhöhe (in cm): noch offen
Raumhöhe in cm: 286
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: offen, eventuell 110x70
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: tgl für jede Mahlzeit

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, nahezu tgl Mittag da dauerhaft Homeoffice
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine oder zu 2

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: evtl nolte (Vorschlag Küchenstudio)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: bisherige Küche ist toll
Preisvorstellung (Budget): mit allem max 25.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 20200731_083018.png
    20200731_083018.png
    473,5 KB · Aufrufe: 105
  • 20200731_083022.png
    20200731_083022.png
    392,7 KB · Aufrufe: 106
  • 20200731_083025.png
    20200731_083025.png
    354,4 KB · Aufrufe: 122
  • Küche 1.JPG
    Küche 1.JPG
    45,6 KB · Aufrufe: 121

ECE-2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hier sind noch 2 Entwürfe von meinem Mann.

(weiß sind immer Hochschränke/ Schwarz&Holz immer Arbeitsplatte)
 

Anhänge

  • K2.png
    K2.png
    488,8 KB · Aufrufe: 74
  • K3.png
    K3.png
    372,3 KB · Aufrufe: 74

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.502
Wohnort
Schweiz
:welcome:

Bitte stelle einen Gesamtgrundriss ein und einen vermassten Küchengrundriss mit eingezeichneten Wasseranschluss und allen Raumgegebenheiten im Detail. Gerne auch Fotos vom Raum.
 

ECE-2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo Vanessa,
noch ist nix fest, wir können hier noch alles ändern.
Die Küchenmaße würden wir annähernd so lassen wollen also 474 cm x 589 cm.
Die Fenster, Türen und Anschlüsse können noch frei gewählt werden.
Es handelt sich um einen Neubau in Planung und deshalb gibt es auch noch keine Fotos.

Es gibt einen Grundriss vom Hausbauunternehmen welcher aber noch nicht vollständig korrekt ist und deshalb sicher nicht besonders hilfreich. Dort wurde auch pauschal eine Küche reinkopiert.
Hier mal der Plan. Zumindest die Lage im Haus lässt sich dadurch erkennne, sonst sind da aber noch einige "Fehler" drin.
 

Anhänge

  • Entwurf Baufirma EG.PNG
    Entwurf Baufirma EG.PNG
    99,8 KB · Aufrufe: 148

AurelieS

Mitglied

Beiträge
118
Hallo,

was mir so spontan ein-/auffällt:

Bist du dir schon sicher, dass du eine Kochinsel möchtest, auch über eine Spüleninsel schon nachgedacht?

Warum steht denn der Kühlschrank so weit weg von der Hauptarbeitsfläche, da bleibst du fit beim kochen ;-)

Welche der Varianten gefällt dir denn bisher am besten und warum?

OT: So ein großes Haus und so eine kleine Dusche? Ich hoffe, das ist noch ein "Fehler" im Plan ;-)
 

Prusseliese

Mitglied

Beiträge
58
Mir fällt spontan ein, dass der Weg von der Küche in das Esszimmer weit ist.
daher werdet ihr wahrscheinlich meistens in der Küche essen.

und dafür finde ich sie, im Verhältnis zur Größe von Ess- und Wohnzimmer, zu klein.

Ihr habt euch bestimmt etwas dabei gedacht, also lass uns bitte an diesen Gedanken teilhaben.

Bei uns aber hat sich ein großer Teil unseres Lebens in der Küche angespielt, da ist es schön, es nicht eng zu haben.
Ach ja, die Abstellkammer ist winzig.

LG Mary
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.502
Wohnort
Schweiz
Der Grundriss sieht für mich, gelinde gesagt, ungünstig aus. Die Küche ist für den Zweck zu klein bzw ungünstig geschnitten, die Speisekammer.. was soll da rein?
 

ECE-2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Danke für eure ersten Antworten.
Also die Speisekammer (wirklich nur für Speisen, keine Abstellkammer für Haushaltsgeräte wie Staubsauger etc) ist 2,5m² groß. Ist das wirklich so klein?
Und die Küche hat aktuell 25m² (plus Speisekammer).

Über eine Spülinsel habe ich eher nicht nachgedacht. Wenn dann hätte ich eher eine Arbeitsinsel im Hinterkopf. So haben wir es jetzt - Spülbereich & Kochbereich fast nebeneinander auf der Küchenzeile und die Insel zum Arbeiten. gefällt mir auch gut.
Aber das Kochfeld am Fenster finde ich nicht so ideal.

Der große Esstisch wird im Alltag eher weniger genutzt werden, wir werden meistens in der Küche essen oder im Sommer draußen auf der Terrasse.

Tatsächlich finde ich es sehr schwer eine Variante zu favorisieren. Alle haben Aspekte die mir sehr gut gefallen wie zB.:
V1: Diese eingekofferten Hochschränke sehen sehr schön aus.
Die L Form hat aber auch etwas, weil es die Küche verbindet.
Die Essgruppe als Mittelpunkt ist auch ein schönes Sichtfeld.

OT: So ein großes Haus und so eine kleine Dusche? Ich hoffe, das ist noch ein "Fehler" im Plan ;-)


PS: Die Dusche ist eine Dusche im "Gästebad" und die ist 1x1,2m.
 

ECE-2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Unbenannt.JPG

Quelle: pinterest.de/pin/680325087437336773/

Im Prinzip hatte ich mir so etwas in der Art für die Speisekammer gedacht.
Umlaufende Regale mit 30cm Tiefe.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.502
Wohnort
Schweiz
.. und was genau ist der Vorteil das in einer Mini-Speise zu haben, anstelle von Schränken?
 

ECE-2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Mh :think: Aktuell stört mich bei unserem vorratsschrank dass alles in so vielen Ebenen steht und man durch die tiefe des Schrankes die Hälfte erst einmal raus holen muss um an die hinteren Vorräte zu kommen.
In einer Kammer mit 30iger Regalen wäre alles recht gut einsehbar und erreichbar.

Welche Größe sollte eine Speisekammer denn mindestens haben?
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.090
Innenauszüge in den Vorratsschränken ist das Zauberwort. Google mal nach soacetower
 

ECE-2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Innenauszüge in den Vorratsschränken ist das Zauberwort. Google mal nach soacetower
Ich werde nachher nochmal versuchen es neu zu planen.

Ich wollte in die Speisekammer auch gerne Kartoffeln und Zwiebeln lagern, da das ja ein ungeheizter Raum ist.
Aktuell treiben diese so sehr und schnell in der Küche.

Gibt es dafür auch eine Lösung ohne Speisekammer? :think:
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.090
Ähh, nur hinter der schrankwand ist wohl nicht von einem wirklichen Temperaturunterschied zur Küche auszugehen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.502
Wohnort
Schweiz
Da die Speisekammer innerhalb der isolierten Aussenhülle des Hauses steht, wird sie keinen Dreck kühler sein :rolleyes:, das war mal so in grauer Vorzeit.

Spacetower ... Das sind Schränke mit Innenauszügen - das ist übersichtlich und praktisch und dort bringst Du auch viel mehr unter.
 

Räuberfamilie

Mitglied

Beiträge
69
Wohnort
Duisburg
Guten Abend,

Kartoffeln lagern sich am besten kühl und dunkel. Da eure Speisekammer kein Fenster hat, könnte man die Kartoffeln tatsächlich dort lagern.
Wie kühl es dort im Sommer bleibt, wenn die Tür immer schön zu ist, müsst ihr ausprobieren.
Eventuell auch mal die Kartoffelsorte wechseln, gibt welche die eignen sich einfach nicht zur Lagerung.

Ansich kann die Speisekammer tatsächlich als solche fungieren, zum Beispiel könnte dort auch eine Gefriertruhe mal ihr Zuhause finden.

Wir lagern in solchen Regalen, wie gezeigt, unsere eingekochten Lebensmittel. Könnte mir aber auch gut Konserven, im Angebot gekaufte Kaffeebohnen etc vorstellen. Halt vor allem größere Gebinde, die man nicht unbedingt in der Menge in der Küche möchte.
 

ECE-2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Wir lagern in solchen Regalen, wie gezeigt, unsere eingekochten Lebensmittel. Könnte mir aber auch gut Konserven, im Angebot gekaufte Kaffeebohnen etc vorstellen. Halt vor allem größere Gebinde, die man nicht unbedingt in der Menge in der Küche möchte.
Ja genau so hatte ich mir das vorstellt.

Die Sachen für den Alltag wie Müsli zb in der Küche in einen Apotheker Schrank und dann die Vorräte die man eben nicht täglich nimmt und dann zum Kochen raus holen kann in die Kammer.

Welche Größe für eine Kammer wäre denn dann besser wenn diese so viel zu klein ist?
 

Räuberfamilie

Mitglied

Beiträge
69
Wohnort
Duisburg
Naja, dass hängt ja davon ab, was ihr so braucht und macht.

Wir sind da wohl ein extremes Beispiel, weil wir alles aus dem 660qm Garten verarbeiten. :cool:
Wir würden wohl auch 10qm voll kriegen.

Es kommt auf euer Einkaufsverhalten an.
Kauft ihr z. B. auch mal 5 Pakete Kaffeebohnen, weil im Angebot? Oder die 5l Riesendose Mutti passierte Tomaten?
Oder im Sommer drei Kisten extra von der Limonade, die es nur bis August gibt?
Dann würde ich tatsächlich schauen, was an Regalen, eventuell sogar Schwerlastregalen in die Kammer passt.

Wenn ihr bisher kaum Vorräte hattet, lasst die Kammer so, dann entwickelt es sich.

Ein bisschen ist halt die Frage, was war die Intention der Kammer? Was erhofft ihr euch dadurch?
Eventuell kann ich dann besser helfen. :-[
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.090
Na, aber die Frage ist doch: Was bekomme ich z.B. in einen Spacetower mit 60er Breite unter. Das ist sehr, sehr viel. 3 von diesen Schränken in 60er Breite (kann man aber auch breiter bekommen, hab ich neulich bei einer Verwandten gesehen und fand das in 90er Breite auch toll) ersetzen locker so eine Kammer lassen aber in der Küche einfach mehr Raum und Stellmöglichkeiten und auch Raum für eine komfortable Sitzecke. Hier mal ziemlich aufschlussreiche Bilder, was da so alles reingeht: SPACE TOWER

Mit dem versteckten Eingang in die Kammer durch die Schranktür (find ich grundsätzlich keine schlechte Idee) verliert ihr halt nochmal einen Schrank.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben