Status offen Küchenplanung mit total verteilten Anschlüssen

Anka45287

Mitglied

Beiträge
8
Titel des Themas: Küchenplanung mit total verteilten Anschlüssen

Hallo Zusammen,

mein Partner und ich planen gerade unsere Küchen in einer Mietwohnung und haben totale Probleme mit den vorhandenen Anschlüsse. Aktuell wird es darauf hinaus laufen, dass man entweder Abwasser oder Zuwasser verlegen muss. Und dafür benötigt man nunmal Platz hinter den Schränken.

Wir haben nun nach etlichem hin und her eine Lösung gefunden, bei der man das Abwasser neu installieren kann.

Nach der ganzen Planerei bin ich mir mittlerweile aber echt unsicher, ob das soOptimum ist. Also natürlich kann man einiges ändern, aber hier die Sachen die uns wichtig sind:

- wenige/keine Oberschränke
- Besenschrank als Abstellmöglichkeit
- Platz für Vorräte
- gut geplante Arbeitsflächen zwischen Herd/Spüle

Insgesamt ist uns Funktionalität sehr wichtig, aber der Spielraum ist halt nicht so groß.

Ich habe mal die Raumsituation sowie die aktuelle Planung anbei gefügt. Mein Eindruck ist, das das ganze das Optimum bei Platz und Ergenomie ist.

Wie ist die aktuelle Planung ( von links nach rechts)
- Hochschrank mit Kühl- Gefrierschrank
- Besenschrank
- Rolloschrank für Kaffeemaschine und Schubladen
- 80 cm Schrank mit Tür Halbtief
- 15cm Appthekerschrank
- Spülmaschine
- Spüle mir Unterschrank für Müll
- 15cm Appthekerschrank
- Kochfeld auf 100cm Unterschrank mit Schubladen
- 40er Unterschrank mit Schubladen
- 100er Unterschrank mit Schubladen
- halb hoher Schrank mit Backofen

Ich hoffe ihr habt noch ein paar Tipps für diese komplizierte Planung!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 161, 185
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 107
Fensterhöhe (in cm): 115
Raumhöhe in cm: 255
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 70-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und am Wochenende mehr
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Markengeräte (aktuell Neff, Siemens, AEG)
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): Max 10.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Ajuran

Mitglied

Beiträge
25
Nur kurz. Kannst du die Bilder der geplanten Küchen bitte drehen, so dass man sie besser sehen kann?

Wofür möchtest du zweimal 15 cm breite Apothekerschränke? Da die im Innenraum ja schmäler sind als außen, fangen die erst bei 40 - 50 cm an. Und auch dann steht der Kosten/Nutzen in keinem Verhältnis. Besser die anderen Schränke so wählen, dass es passt wenn sonst Lücken bleiben.
 

russini

Premium
Beiträge
3.498
Ok, etwas kompliziert. Was hat der Planer denn gesagt woher er den Strom für die Umlufthaube bekommt? Kannst du noch bitte Wohnungsgrundriss skizzieren damit man weiß wie es um die Küche weiter geht. Wichtig, damit man weiß ob das Kochfeld rechts des Fensters hin kann.

Ich würde mit den Hochschränken anders anfangen:
Blende
40 HS Besenschrank
60 HS erh. Backofen, so dass er über den Uhren liegt, drunter Drehtür, ausgeschnittene Rückwand für die Zähler, Fachböden oder etwas gekürzte Auszüge, die man beim Ablesen raus klickt
40 HS Kühlschrank, Abwasserrohr rüber zur Spüle unterm Sockel
Wange
60 US mindertief mit Drehtür
tote Ecke, evtl. übertiefe Arbeitsplatte wegen Abwasser/Wasserverlegung
Wange
80 Spüle rechtsbündig
40 US mit MUPL oben, Rückseite ausgeschnitten um an Ventile im Notfall ran zu kommen oder zur Spüle auf Putz verlegen
60 GS
tote Ecke
100 US mit Kochfeld etwas rechts platziert
100 US
90 US
Blende

Was mir hier etwas weniger gefällt ist nur recht kleine Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld. Habe aber noch eine Idee. Hoffe du kannst es nachvollziehen, sonst mach ich dir noch eine Skizze.
 

russini

Premium
Beiträge
3.498
Zweite Idee:

Blende
60 HS Kühlschrank
60 HS erh. BO
30er Schrägauszug
60 US Spüle
tote Ecke etwas übertiefe Arbeitsplatte wegen Wasseranschlüsse.
80 US als Samy-Schrank , oben rechts MUPL
60 GS
tote Ecke
90 US mit Kochfeld rechtsbündig
90 US
45 US
60 HS Besenschrank
Blende
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.655
Wohnort
Perth, Australien
sorry, falscher fred
 
Zuletzt bearbeitet:

Anka45287

Mitglied

Beiträge
8
284930

Schonmal Danke für die Ideen!

So hier nochmal der Grundriss der Wohung.

Also den Strom für die Dunstabzugshaube müssten wir dann noch vom Elektriker legen lassen. Unter der Spüle wäre eine Steckdose die man dann Splitten könnte für Dunstabzug und Spülmaschine. Dann müsste man halt ein Kabel hochlegen.

@russini: Das mit dem Backofen links hatten wir auch schon überlegt. Das Problem ist, dass der dann auf Arbeitsplattenhöhe sein müsste und das ist mir zu hoch. So niedrig wie auf der Fensterseite würde der wieder vor den Anschlüssen liegen.

Auf der Seite von der Spüle ist im Moment auch eine übertiefe Arbeitsplatte eingeplant. Also überall wo das Abwasserrohr langgehen soll haben wir derzeit 10cm Luft geplant.

Das mit dem wenigen Platz zwischen Spüle und Hochfeld finde ich auch nicht ideal, aber bei der Planung muss man wohl irgendwo Abstriche machen.

Ich habe heute erstmal einen Termin mit dem Installateur, mal schauen ob das alles so geht wie wir es und vorstellen.
 

Anka45287

Mitglied

Beiträge
8
Nur kurz. Kannst du die Bilder der geplanten Küchen bitte drehen, so dass man sie besser sehen kann?

Wofür möchtest du zweimal 15 cm breite Apothekerschränke? Da die im Innenraum ja schmäler sind als außen, fangen die erst bei 40 - 50 cm an. Und auch dann steht der Kosten/Nutzen in keinem Verhältnis. Besser die anderen Schränke so wählen, dass es passt wenn sonst Lücken bleiben.

Das liegt derzeit daran, dass man wegen der Anschlüsse hinterm Spülenschrank diesen kaum nach links oder rechts schieben kann. Und dann blieb auf beiden Seiten halt nur wenig Platz übrig. Aber ja, ich finde die Schränke auch nicht ganz ideal.
 

russini

Premium
Beiträge
3.498
Beim Backofen könnte die Variante von Neff mit Slide und Hide abhelfen.

Nobilia kann auch Sondermaße für die Drehtüren bestellen, also so 55 oder 60 cm hoch je nach Sockel und Küchenrasterhöhe, dann würden Uhren noch drunter passen und der Backofen wäre nicht zu hoch.
 

Anka45287

Mitglied

Beiträge
8
Beim Backofen könnte die Variante von Neff mit Slide und Hide abhelfen.

Nobilia kann auch Sondermaße für die Drehtüren bestellen, also so 55 oder 60 cm hoch je nach Sockel und Küchenrasterhöhe, dann würden Uhren noch drunter passen und der Backofen wäre nicht zu hoch.
Ja das mit dem Backofen hatten wir so auch schon überlegt, das Problem ist aber eher die Höhe der Auszüge dann, falls wir dort mal einen schweren Bräter oder ähnliches haben.
Das mit den Sondermaßen ist aber ne super Idee, das werde ich mal im Küchenstudio nachfragen.
 

russini

Premium
Beiträge
3.498
Was ein Auszug an Gewicht aushält kann dir der :kfb:sagen. Ob Inne- oder Auszugsfront ist schnuppe. Vorteil bei Innenauszug, du kannst die Höhe innen variieren, sofern das Scharnier nicht im Weg ist, da ist auch gleichzeitig der Nachteil, der Scharnier der unten im Weg ist, kann aber trotzdem super für flache Dinge genutzt werden.

Es kann auch 2x26er Auzug plus passende Blende noch als Ausgleich gemacht werden.
Beim Planungsbild ist eine 5-Raster-Küche geplant, Nobilia hat jetzt neue XL-Korpusgröße mit niedrigeren Sockel. Oder ist es mit Absicht wegen der Abwasserführung die Sockelhöhe mit 15 cm?
Dann würde es mit 15 Sockel + 2x26er Auszug ja ohne Probleme passen.

Ich bin 162 groß und hatte auch in der alten Wohnung eine Nobilia Küche, da waren 2x26 Auszug plus Sockel ohne Probleme bedienbar beim Backofen, nur die Mikrowelle war mir etwas zu hoch, aber du hast ja keine Mikro aufgeführt.
 

Anka45287

Mitglied

Beiträge
8
Was ein Auszug an Gewicht aushält kann dir der :kfb:sagen. Ob Inne- oder Auszugsfront ist schnuppe. Vorteil bei Innenauszug, du kannst die Höhe innen variieren, sofern das Scharnier nicht im Weg ist, da ist auch gleichzeitig der Nachteil, der Scharnier der unten im Weg ist, kann aber trotzdem super für flache Dinge genutzt werden.

Es kann auch 2x26er Auzug plus passende Blende noch als Ausgleich gemacht werden.
Beim Planungsbild ist eine 5-Raster-Küche geplant, Nobilia hat jetzt neue XL-Korpusgröße mit niedrigeren Sockel. Oder ist es mit Absicht wegen der Abwasserführung die Sockelhöhe mit 15 cm?
Dann würde es mit 15 Sockel + 2x26er Auszug ja ohne Probleme passen.

Ich bin 162 groß und hatte auch in der alten Wohnung eine Nobilia Küche, da waren 2x26 Auszug plus Sockel ohne Probleme bedienbar beim Backofen, nur die Mikrowelle war mir etwas zu hoch, aber du hast ja keine Mikro aufgeführt.
Also der Sockel ist im Moment so berechnet, dass das Abwasser unten lang geführt werden kann.

Aber schonmal tausend dank für die Tipps. Ich habe diese Woche nochmal einen Termin im Küchenstudio und schaue mal was man davon umsetzen kann!
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.655
Wohnort
Perth, Australien
mein Vorschlag.

anka1.JPG anka2.JPG anka3.JPG anka4.JPG

grün ist die GSP Tür. Die Spüle steht vor den Wasseranschlüssen, Abwasser wird im Sockelbereich weitergeführt.

Alternativ könnte man planoben ab totem Eck so stellen

15er US für Ölflaschen
90er US mit Kochfeld linksbündig eingebaut
90er US
45er US
60er HS mit BO
Blende

anka5.JPG
 

Anka45287

Mitglied

Beiträge
8
mein Vorschlag.

Anhang anzeigen 284939 Anhang anzeigen 284940 Anhang anzeigen 284941 Anhang anzeigen 284942

grün ist die GSP Tür. Die Spüle steht vor den Wasseranschlüssen, Abwasser wird im Sockelbereich weitergeführt.

Alternativ könnte man planoben ab totem Eck so stellen

15er US für Ölflaschen
90er US mit Kochfeld linksbündig eingebaut
90er US
45er US
60er HS mit BO
Blende

Anhang anzeigen 284943
Liebe Evelin,

deine beiden Vorschläge sehen total toll aus :-) Aber auf der linken Seite (Kochfeld) sind doch nur 230cm Platz? Bei 3 80er Schränken passt es nicht so wirklich. Die hintere Zeile (Spüle) muss aufgrund des verlegten Abflusses 10cm Luft haben an der Rückwand und damit eine übertiefe Arbeitsplatte. Ich glaube das ist bei dir nicht mit drin? Oder stehe ich auf dem Schlauch?

Alles Liebe

Anka
 

russini

Premium
Beiträge
3.498
Wenn Abwasser im Sockelbereich verläuft brauchst du keine Übertiefe, da Wasseranschluss sich im Spülenbereich befindet. Übertief brauchst du bei Wasser Verlegung.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.655
Wohnort
Perth, Australien
genau, wegen dem Abfluss brauchst du keine Übertiefe. Wir haben das Abwasser im Bad und Küche unter dem Sockel an die passende Stelle geführt. Die Auszüge unter der Spüle sind nicht so tief, dass ein Abflussrohr von unten keinen Platz hat.
 

Anka45287

Mitglied

Beiträge
8
Also gestern war der Installateur da und dieser meinte es wäre schon ganz gut hinter den Schränken 10 cm Platz zu haben. Aber so wie ich euch verstehe, habt ihr dann hinten die Schränke einfach aufgeschnitten?
Mir fällt gerade noch ein, dass ja der Abfluss auch hinter der Spülmaschine lang laufen muss, da kann man ja nichts ausschneiden. Oder sind Spülmaschinen generell nicht so tief?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.655
Wohnort
Perth, Australien
ein Spülen US hat keine Rückwand. Bei uns kommt Abfluss durch den Boden des Schrankkorpus halt im hinteren Bereich.

Aber auch wenn du 10cm Platz lassen würdest, ist doch trotzdem Platz planoben für das Kochfeld
tote Ecke
90er US mit Kochfeld
90er US
50er US
60er HS mit BO.
 

Anka45287

Mitglied

Beiträge
8
ein Spülen US hat keine Rückwand. Bei uns kommt Abfluss durch den Boden des Schrankkorpus halt im hinteren Bereich.

Aber auch wenn du 10cm Platz lassen würdest, ist doch trotzdem Platz planoben für das Kochfeld
tote Ecke
90er US mit Kochfeld
90er US
50er US
60er HS mit BO.
Ah...ja das stimmt. Ich stand gerade auf dem Schlauch...90-90-50 ist auf jeden Fall besser als 100-30-100
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben