1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertiggestellte Küche Küchenplanung mit langem Vorlauf

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Angelika95, 19. Feb. 2011.

  1. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH

    Hallo,
    zur Erklärung: Die Küchenplanung beschäftigt mich schon sehr lange, aber erst nächstes Jahr wird das Sparschwein seine *Schlachtreife* erreichen, weil die Küche noch das kleinste *Übel* ist und der gesamte Raum umgebaut werden wird (halbe Wand raus, Fließen raus, Tür gegen Schiebetür tauschen, Fußboden komplett raus und dann Echtholzdielen verlegen)
    Im Grundriss ist noch die *neue* Küche zu sehen.
    E-Geräte haben wir in den letzten 2 Jahren neu anschaffen müssen, also Kühlschrank (H=186 cm, Siemens KS 38 RN 95) und E-Herd (Bosch HEA33U350 + NKH645G14M), Geschirrspüler ist zwar auch noch nicht neu (weißes Unterbaugerät), aber ich hätte da doch lieber einen voll integrierten XXL, Marke steht noch nicht fest.
    Beim Kühlschrank ergibt sich das Problem des Überbaus, ich möchte da schon gerne einen Schrank haben.
    Die Höhe der Küche soll die Fensterbankhöhe (gefliest) sein, also circa 94 cm (jetzt sind es 95, aber der Fußboden wird wohl einen cm dicker werden).

    Ich möchte eine schwarze oder anthrazit APL haben und auch ein dunkles Spülbecken (kein Edlestahl, mag ich da nicht), möglichst groß aber nur mit einem Becken (Grund: neue Spüle hat ein Restebecken, welches ich in 12 Jahren nicht einmal genutzt habe!)
    Die Spüle sollte ungefähr da bleiben, wo sie jetzt ist, das Fenster muss nicht ganz geöffnet werden (geht jetzt auch nicht), ich putze von außen. Wasseranschlüsse sind also fix.

    Eine Ablufthaube geht nicht und brauche ich auch nicht, die neue ist seit 4 Jahren still gelegt, weil wir eine Ofen im Raum haben und aus Energiespargründen den neuen Schacht zu gemacht haben (vorher hatten wir im Hängeschrank schon mal Eisblumen:rolleyes:), die DHA soll also maximal als Fettfang funktionieren.
    Der Herd soll möglichst dicht rechts neben dem Fenster sein, damit er mir nicht zu weit ins eigentliche WZ reicht und ich noch mit der 5m Verlängerung für den E-Anschluss auskomme, alle anderen Steckdosen etc. kann ich frei verlegen, da wir ja eh die Fliesen raus hauen.

    Auf dem "Nobilia"Plan habe ich die Lage der Möbel grob skizziert. Thema: Küchenplanung mit langem Vorlauf - 124184 -  von Angelika95 - nobilia.jpg

    Die Laufrichtung des Fußbodens stimmt nicht im Alno-Plan, die Farbe kommt unseren Vorstellungen so ungefähr nach.
    Ich denke, das rechte Abschlussregal tausche ich lieber zu Gunsten eines 60 cm Schubladenschranks links vom Herd aus, im Plan geändert, aber noch nicht auf dem JPG-Bild.
    Ich habe die Küche mit der Anzahl der Schränke, Auszügen in den Hochschränken und der teuersten Front bei Ikea mal durch gerechnet und komme ohne Geschirrspüler und Spüle auf ca. 2700,-€, wie realistisch ist das bei anderen Anbietern?
    Thema: Küchenplanung mit langem Vorlauf - 124184 -  von Angelika95 - erdgeschoss2.jpg Thema: Küchenplanung mit langem Vorlauf - 124184 -  von Angelika95 - AlnoPlan6x.jpg Thema: Küchenplanung mit langem Vorlauf - 124184 -  von Angelika95 - AlnoPlan6x1.jpg
    Den Anhang Alnoplan6X.POS betrachten
    Den Anhang Alnoplan6X.KPL betrachten


    Checkliste zur Küchenplanung von Angelika95

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 168 (ich), 188 und 165 (wachsend)
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95
    Fensterhöhe (in cm) : 120
    Raumhöhe in cm: : 246
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 180 x 90
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Täglich mehrmals
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 93 bis 94
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Messerblock, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, am WE auch mal üppiger
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Allein
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Farbe (weiß + blau), Trennung zum WZ, zu viel voll gemüllte Ablagen, zu wenig Stauraum, neue Küche soll komplett offen zum WZ sein, hell, gradlinig und große Schrankwand haben
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo Angelika,
    es wäre nett, wenn du auch den Alnogrundriss mit anhängst, STRG+ALT+S im Planungsmodus.

    Auf Anhieb sage ich mal, etwas wenig und schlecht verteilte Arbeitsfläche.

    Wenn du bei Ikea die beiden Vorratsschränke mit Innenauszügen kalkuliert hast, wirst du für 2700 Euro woanders nicht fündig werden.

    Ikea hat allerdings auch nur 70 cm hohe Korpusse und du hast ja schon ganz richtig mit den höheren Korpussen, die auch 6-Raster ermöglichen im Alnoplaner geplant.
     
  3. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo Kerstin,
    danke für deine flotte Antwort, hier der Alnogrundriss Thema: Küchenplanung mit langem Vorlauf - 124196 -  von Angelika95 - AlnoPlan6xGrund.jpg

    Wenig Arbeitsfläche ist für mich nicht so schlimm, da ich sehr viel im Sitzen vorbereite, (bedingt durch körperliche Einschränkung), deswegen u.A. auch der große Tisch.

    *Edit* sagt, ich soll noch einiges ergänzen ;-):

    Also Farbe schwebt uns vor: Magnolie (was sonst ;-), aber ist z.Z. irgendwie das was am besten passt), weil die anderen Möbel und der Fußboden schon Eiche natur sind. Die Küche soll sich davon abheben, aber nicht dominieren.
    Ich finde Lack Hochglanz recht gut, mein bester aller Ehemänner tendiert eher zu matt (die Feel 813 von Nobilia PG 4).
    Wir möchten absolut nichts mit Dickkante, denn da löst sich in der neuen Küche (eigentlich auch erst 12,5 Jahre) an etlichen Türen, vor Allem aber an der Spüle deutlich das Dekor ab (weiß mit Holzoptik) und die Rillen sind über all sehr dunkel geworden.

    Ich hatte diese Grundlage (teuerste Front + alles Auszüge) gewählt um auf einen möglichst hohen Preis zu kommen, ansonsten kommt Ikea nicht in Frage (mein Göga ist sehr pingelig und da würde ein Aufbau Monate dauern ;-)).
    Im Prinzip wäre es auch nicht schlecht, wenn nur einer der beiden Vorratsschränke Auszüge hätte, denn in den anderen können dann auch größere Dinge wie z.B. Getränke, Küchenmaschine, Essgeschirr, Brotkiste und Schüsseln....

    Auf die APL soll so wenig wie möglich kommen, Kaffeemaschine haben wir z.B. nicht, wir bereiten z.B. Cappuccino mit einer Bialetti und der Mikrowelle sowie einem Quirl zu und dieses Zubehör soll dann nebst allem was man sonst noch für Kaffee braucht (Wasserkocher, Tassen etc.) in dem Jalousieschrank verschwinden.
    Messer und Kochbesteck, die jetzt noch rum stehen, sollen möglichst auch in einer der Schubladen verschwinden, wenigstens bis auf die gebräuchlichsten Teile.

    Ohne Geräte haben wir so an 3500,- gedacht, dazu kommt der XXL-GS mit ca. 600,--, ein Spülbecken wie das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und die Flachschirmhaube mit 200,-- (die muss absolut nichts besonderes sein, die meiste Lüftung erfolgt bei uns heute schon über Fenster, nur damit der Fettdunst nicht gleich an die Decke klatscht).
    Ich hoffe, das ist einigermaßen realistisch...

    Liebe Grüße
    Angelika
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Feb. 2011
  4. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo,
    ich schon wieder;-), habe nun noch ein bisschen mit dem Alno-Planer gespielt und eine leichte Veränderung vor genommen; Spülmaschine mit Schubladenschrank getauscht, der durfte dadurch größer werden und Spülschrank verkleinert, da meine Traumspüle auch auf 60 cm noch passt.
    Thema: Küchenplanung mit langem Vorlauf - 124328 -  von Angelika95 - AlnoPlan7x.jpg Thema: Küchenplanung mit langem Vorlauf - 124328 -  von Angelika95 - AlnoPlan7y.jpg

    Nur noch mal zu meinem Verständnis, 6-er Raster ist zwar schöner, weil eine Schublade mehr möglich, aber nicht jeder Produzent bietet das an?
    Da wir ja ein wenig unser Sparschwein im Blick haben müssen, tendieren wir zu Nobilia und Nolte... die haben aber wohl 5-er Raster, oder?

    Und der Standartsockel kann doch immer entsprechend angepasst werden, es wäre nämlich schon schön, Fensterbank und APL auf eine Höhe zu bekommen.
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Mit den Korpussen und Sockelhöhen liegst du richtig. Wenn Nolte in Frage kommt, solltet ihr auch mal Schüller, Bauformat oder Beckermann in Erwägung ziehen. Die haben alle 78 cm Korpusse mit 6 Rastern.

    Die Hochschränke kann man in aller Regel ja nicht bis oben hin mit Innenauszügen füllen. Ich würde sagen, Sinn macht es bis zur Höhe von ca. 120 bis 130 cm. Dadrüber dann ein oder zwei Fachböden für die größeren Sachen.

    Die Abstände der Auszüge muss man dann auch seinen geplanten Inhalten anpassen. Gerade Geschirr wäre gut mit Auszügen, da man dann die volle Tiefe nutzen kann und das Geschirr so auf der Fläche verteilt, wie man am meisten unterbekommt und nicht danach, dass das am häufigsten Gebrauchte vorne steht (so macht man es ja bei Fachböden).

    Ich würde die Zeile nach der Ecke wie folgt anfangen:
    - GSP
    - Spülenunterschrank mit Spüle ohne Abtropfe
    - breiter Auszugsunterschrank ... und dann weiter wie eingeplant.

    Das hat den Vorteil, dass ausreichend Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld entsteht. Und, man kann die GSP mal offen lassen, wenn man kocht und alles gleich dort reinstellen, was man nicht mehr braucht. Wenn aber die GSP genau an der Hauptstelle zwischen Spüle und Kochfeld ist, geht das nicht.

    Außerdem würde ich bei den Hochschränken wie folgt von links nach rechts planen:
    - Blende
    - 45er oder 50er Hochschrank
    - Stand-Alone
    - 60er Hochschrank
    - 60er Hochschrank mit DG
     
  6. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    *top* danke dir, Kerstin!

    Die Ideen sind klasse und ich kann sie auch nach voll ziehen und was fast noch besser ist, meinem Göga verdeutlichen;-)

    Geschirr in Auszügen zu verstauen finde ich auch toll, hat meine Schwester in ihrem Wohnzimmerschrank, der eigentlich ein Kleiderschrank vom Schweden ist, da findet man alle Tassen und Teller wieder.

    Den GSP in der Ecke macht wirklich den meisten Sinn, in der Mitte würde ich wahrscheinlich ständig gegen die Klappe rennen, wenn er offen steht (ich räume auch gerne gegen Ende des Kochens schon mal weg).
    Und zwei so große Schubladenschränke sind ja ein Traum (jetzt habe ich je einen 40er und 50er). Unter der Spüle muss hauptsächlich der Müll und noch Spüli und Tabs untergebracht werden, Putzmittel habe ich im HWR (der wird mit den neuen Küchenmöbeln dann noch optimiert), der Schrank muss also wirklich nicht groß sein.

    Den Kühlschrank aus der Ecke zu holen war das Teil mit der größten Überzeugungsarbeit, aber so kommt er einfach den Arbeitsabläufen etwas näher und in die Ecke kann man die Teile verräumen, die man man etwas seltener braucht.

    Schade, dass es noch so laaaange dauert, bis wir los legen können... ich habe gerade in meinen neuen Dateien gesehen, dass ich schon 2006 den ersten Ikea-Plan gemacht habe *dance*.
    Aber unsere jetzige Küche mussten wir innerhalb kürzester Zeit planen (2 oder 3 Wochen), weil Bauträger und Küchenstudio so einen Deal laufen hatten, von dem wir nichts wussten:-X und so bin ich nie so recht glücklich mit dieser Küche geworden und plane lieber diesmal *etwas*;-) länger und wir haben Zeit um sämtliche Küchenstudios und Möbelhäuser um HH ab zu fahren und uns Vergleiche zu holen, als das wir mal wieder über den Tisch gezogen werden.

    :danke: auch für die Tipps mit den 6er-Raster-Herstellern! Da werde ich dann mal schauen gehen.

    Liebe Grüße
    Angelika
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Wenn die Küche länger halten soll, dann würde ich ja auch noch die hochgestellte GSP anregen ;-) Interesse? Dann würde ich mal umbauen. Was soll eigentlich unter dem Dampfgarer sein?
     
  8. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo Kerstin,
    die Idee an sich finde ich ja reizvoll, aber wie sieht das dann mit den Wasseranschlüssen aus und wie viel teurer kann so was werden?
    Der Dampfgarer soll nur eine einfache Mikrowelle sein, also der Schrank benötigt ein offenes Fach, wo man eine Mikro rein stellen kann (Einbaugeräte sind mir zu teuer)
    Ich krieg´ ja alles so schnell kaputt;-), sollte also alles gut aus zu tauschen sein!
    Wir haben ja schon einen *Satz* neue Geräte :-[

    Liebe Grüße
    Angelika
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Die Anschlußschläuche der GSP werden einfach im Sockelbereich gelegt.

    Ok, Mikrowelle, aber, was soll mit dem Fach da unten drunter passieren?
     
  10. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo Kerstin,
    aber die Schläuche wären schon recht lang, Wasseranschluss und Ablauf sind ungefähr mittig der Spüle, würde man den GSP da hin versetzen, wo die Mikro jetzt ist, wären das ja ~150 cm Schläuche, ich habe keine Ahnung, uns hat man damals erklärt, das soll alles möglichst dich zusammen liegen.

    Das Fach unter der Mikro ist keiner bestimmten Verwendung zu gedacht, Stauraum halt.

    LG
    Angelika
     
  11. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo Kerstin,
    ich habe mal selber den GSP hoch gestellt, aber so gefällt es mir nicht Thema: Küchenplanung mit langem Vorlauf - 124767 -  von Angelika95 - küche9x.jpg
    Einmal weil es optisch irgendwie nicht gut aussieht 4 Schübe, Platte, wieder 4 Schübe, Herd (wie Platte) und wieder 4 Schübe.
    Und wenn ich den GSP offen habe, komme ich weder an den Mülleimer (was ich unpraktisch finde, da ich doch öfter Essensreste beim Einräumen des GSP weg tun muss) noch an die Schübe in dem 60-er, der aber z.B. ganz nett für meinen Tupperkram wäre, den ich dann erst ablegen und dann weg räumen kann (was aber das kleinere Problem wäre und wohl auch in Planung 8x passieren kann).
    Sagen wir mal so, der *drohende*;-) finanzielle Aufwand lässt da keinen Mehrwert erkennen.
    VLG
    Angelika
     
  12. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallöle,
    ich muss meinen *neuen* Beitrag mal wieder hoch holen, große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, im Wohnzimmer sind nun unterm Ofen die Fliesen verlegt und nun juckt es uns in den Fingern weiter zu kommen.
    Nach gründlicher Überlegung von 10 min ;-) haben wir beschlossen, das Projekt Umbau *schon* Ende Februar, Anfang März zu starten und werden in kürze die ersten Küchenstudios aufsuchen. Eines ist fast in der Nachbarschaft und bietet Küchen von Nobilia, Rotpunkt und "Sternküchen" an, mal sehen...

    Der Grundriss mit dem GS in der Ecke und den beiden großen Schubladenschränken steht immer noch, ist einfach die schickste und praktischste Lösung.
    Meinen Göga konnte ich mittlerweile auch von Hochglanz-Fronten überzeugen, also das Thema ist auch durch*dance*.

    Was mir noch ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, ist der Jalousieschrank... in richtig schick ist er auch richtig teuer, aber eine Drehtüre geht nicht, weil ich dann mit der Spüle ins Gehege komme, nun habe ich Lifttüren gesehen, was aber ja auch wieder unter *Sonderwünsche* fällt... ist das machbar und wird das günstiger oder kann man es dann auch bei Rollo belassen? Müsste ja auch nur unten mit Lift sein, darüber könnten Klapptüren sein. Wie hoch kann so ein Liftfach sein?

    Optisch stelle ich mir das schon schöner vor, einfach *ruhiger*.

    Würde mich freuen, wenn ich da noch ein paar Tipps bekäme.
     
  13. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    ...heute waren wir im ersten Möbelladen (hier vor Ort)... tja, leider unterscheiden sich seine und unsere Vorstellungen hinsichtlich des Preises doch sehr deutlich :rolleyes:, er will das zwar noch durch rechnen, aber meint, unter 10.000,-€ *skeptisch* werden wir nichts.

    Er meinte allein jeder Hochschrank liegt schon bei 1000,- (er hat auch 5 gezählt, wobei es ja eigentlich nur 4 sind, dass der Jalousieschrank teuer ist, weiß ich ja) und die beiden großen Schubladenschränke auch und den XXL-GS gäbe es auch keinesfalls unter 1200,- (wobei ich z.B. Bosch auch schon für ~600,- gesehen habe).

    Welche Marke und welche Front nun genau hat er uns nicht erzählt und auch noch nichts über die Innenausstattung der Schränke, dabei dachte ich, das könnte ja vielleicht noch ein Kriterium sein:rolleyes:... wir wollen ja Lack-HG und auch nur ne einfach APL.
    Die Dunstabzugshaube könnte vielleicht teurer werden, als geplant, weil das mit dem einzelnen Schrank blöd aussieht und eine Kopffreihaube besser aussieht.

    Also 10.000,- sind locker 4.000,- über unserem Budget und da ist auch nichts zu machen, mehr Geld haben wir einfach nicht und mehr ist es uns auch nicht wert um das mal ganz klar zu sagen, da der gesamte Umbau ja auch nicht billig wird.

    Wenn immer behauptet wird, dass Ikea mit Einbau dann auch nicht günstiger kommt, und ich da aber bei den teuersten Schränken (Griffe, Front und alles mit Auszüge, wo möglich), Spüle und DAH UND Einbau auf circa. 5200,- komme und dann vielleicht noch hier und da was dazu kommt (Leisten, Kleber, Kleinkram halt) bei 6000,- bin, dann weiß ich nicht, wieso man das häufig zu hören und zu lesen bekommt.

    Gut, wir haben ja noch ein paar Läden, die wir *abgrasen* können, aber heute war ich schlichtweg leicht geschockt, zumal der so tat, als wenn 10.000,- schon die *Billiglösung* wäre:knuppel:
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Na ja, so pauschal kann man nichts sagen.

    Definitiv ist jedwede Lösung für die Ecke, egal ob Jalousienschrank oder was auch immer ein relativ hoher Batzen.

    Wichtig ist immer, lass dir die Geräte nennen und schreibe mit. Dann kannst du da jedes Mal wenigstens schon mal die mittleren Internetpreise incl. Versand zusammenrechnen.

    Und, nicht nur Möbelläden abklappern, sondern durchaus auch kleinere Küchenstudios.
     
  15. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo Kerstin,
    na ja, der Herr hatte ja noch nichts zum Mitschreiben, sondern meinte gleich, dass da nichts zu machen ist, wenn wir ein Budget unter 10 haben.

    Dass der Jalousieschrank um die 1000,- kosten kann ist uns auch klar, aber sagen wir mal ein einfacher *Besenschrank* ohne Auszüge wird ja nicht gleich pauschal bei 1000,- liegen und Auszüge wollte ich eigentlich nur in einem Schrank.

    Und wenn der große Schubladenschrank beim Schweden knapp 300,-€ kostet, dann lasse ich mir 600,-€ auch noch gefallen, aber keine 1000,-, das war mir alles ein bisschen arg übern Daumen gepeilt.
    Wir brauchen 9 Schränke... pro Schrank nen 1000,- ist schon recht üppig...

    Klar wollen wir auch noch in die Küchenstudios, wobei der Möbelladen auch eher klein ist...
     
  16. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Ich mal wieder:-)...
    Nach einem weiteren Angebot aus einem Küchenstudio (Häcker, Lack, 6-er Raster, Silgranitspüle) für knapp 8000,- € und einem sehr netten Gespräch sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass der Jalousieschrank in keiner Weise den Nutzen für uns hat, den sein Preis erwarten ließe... der wird also auf jeden Fall durch einen einfachen Aufsatzschrank mit unten offenem Fach für Wasserkocher, Kaffemühle usw. ersetzt, das wird wohl min. 600,-€ sparen.
    Außerdem werden wir, wie wir schon mal zu Beginn gesagt hatten, auf eine DHA verzichten, Abzug geht nicht und Umluft ist einfach zu teuer, wenn´s gut sein soll; da da keine Hochschränke hängen und ich schnell quer lüften kann und wir sowieso seit 5 Jahren ohne DHA leben (und das Haus trieft nicht vor Fett;-)).
    Spart bei diesem Angebot auch rund 1000,-€ und den GSP werden wir auch selber besorgen, da bisher beide Studios meinten, unter 1000,-€ sei kein XXL zu bekommen, ich aber schon einige für um die 600,-€ gefunden habe, selbst in ortsansässigen Geschäften, die ebenfalls gute Verbrauchs- und dB-Werte haben.
    Unser Billigteil wäscht nämlich auch sauber ab...

    Ich sehe ja ein, das Küchenstudios andere Preise haben müssen, als z.B. ein Onlineshop, aber bei um die 100% hört bei mir dann auch der Spaß auf.

    Und so kommen wir langsam in den Bereich, den wir uns dann auch leisten können und wollen*foehn*
    Aber ein paar Studios haben wir auch noch zur Auswahl, nächstes WE startet die nächste Runde*kfb*
     
  17. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Wenn ich das richtig verstehe dann steht hier noch nichts fest, oder?

    Ich habe nochmal ien bisschen geschoben. herasugekommen ist folgendes:

    30cm Hochschrank für Vorräte
    Kühluschrank darüber Hängeschrank
    60cm Hochschrank
    60cm hochgebaute GSp darüber Lifttür für Microwelle
    80cm Ullaschrank über Toter Ecke

    Küchenzeile mit 75cm tiefen Unterschränken, oder wenn es das Budget nicht zulässt "nur" übertiefe APL.

    80cm Spüle, Spüle rechtsbünidg, Hahn links vom Fenster
    40cm Müll unter APL (Frontausfteilung wie Spüle)
    80cm Auszug
    60cm Backofen
    80cm Auszug

    Keine Hängeschränke dafür eine solo-Haube.

    So kommt man trotz hochgebauter GSp noch an den Müll und ggf auch an die Spüle, durch dei übertiefe APl kann bequem auch mal ein teig ausgerollt werden etc.

    GGf würde ich ans Ende der zeile noch einen kleinen APL- Überstand machen wo ein Hocker hinpasst - wegen dem erwünschten Sitzarbeitsplatz.
     

    Anhänge:

  18. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo Littelqueen,
    danke dir für deine Mühe*top*, leider geht das mit der übergroßen APL nicht so gut, weil wir den Esstisch quasi vorm Back-Ofen stehen haben werden und das wird zur gegenüber liegenden Wand dann doch etwas schmal. Der Tisch wird dafür ja mein Arbeitsplatz, so wie jetzt auch schon, nur dass ich dann immer um so einen Pseudotresen rum muss.
     
  19. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Liebes Küchentagebuch;-),
    heute waren wir dann beim Küchenhaus Nr. 4, insofern ein guter Termin, denn der Küchenmensch*kfb* hat unsere Planung mal gleich in seinen PC gehackt und konnte uns gleich Preise nennen.
    Planung wie gehabt (Möbel und Spüle, E-Geräte außen vor) und er hat uns wieder vom Jalousieschrank überzeugt (denn der kommt in seiner Verrechnung nur um die 200,- teurer, wobei wir (also ich, ich bin ja der Elektrofreddy hier) dann noch die Arbeit mit den Steckdosen hätten, die so entfällt. Außerdem hat der 60-er Hochschrank Innenauszüge, was die anderen bisher immer als *wohl zu teuer* erst mal nicht eingeschlossen hatten.
    Die Küche wäre die Brion 130 von Brinkmeier, käme in Lack 5800,- und in Schichtstoff mit Kante in Dekorfarbe auf 4800,-, Spüle Franke IMG 611.

    Gestern waren wir zuerst noch mal in Studio Nr. 1 (der mit den 10.000,-), der gute Mann hatte noch mal angerufen und für Lack inkl. GSP und DAH 6857,- und für Schichtstoff 6304,- augerechnet, das kam mir dann doch wieder recht wenig vor und tatsächlich, er hatte mit 5-er Raster von nobilia gerechnet...
    Nun haben wir gestern noch mal unsere Wünsche konkreter gemacht und nun wird er uns mal eine Berechnung für Musterring im 6-er Raster machen, ohne Geräte und mit alternativer Ecklösung.
    Danach waren wir noch in einem Küchenstudio (Nr. 3*dance*) und die Dame will uns eine Brigitte-Küche ausrechnen, ebenfalls in Schichtstoff, auch alternative Ecklösung.
    Die fand übrigens auch den Plan ganz toll und ausgereift, habe ihr dann erklärt, dass es dieses Forum hier gibt, wo man schon so tolle Tipps findet, worauf man achten sollte (z.B. *tote* Ecken*dance*) und die auch gerne Möbel schubsen.

    Wir werden also mal die Anrufe von Geschäft 1 und 3 abwarten, eventuell noch mal Geschäft 2 (Häcker 6-er) kontaktieren, wie sich ihr Preis entwickeln würde, wenn man Schichtstoff statt Lack wählt und auf die 2 Geräte verzichtet, bzw. da die Ansprüche noch mal relativiert.
    Im Prinzip sind sich die Preisklassen der Läden ja nicht so unähnlich, nach her müssen wir dann wahrscheinlich danach entscheiden, wer den besten Kaffee gemacht hat*rofl*
     
  20. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Küchenplanung mit langem Vorlauf

    Hallo Angelika,

    bei der Brigitte-Küche frag da ggf. mal nach, wie das mit dem GSP wird.
    Die Brigitte-Küche hat ja 82 cm Korpus-Höhe. Ich glaube (weiß es aber nicht genau), da kommt dann unten entweder Blende (Verstiftung) oder Schublade, was mir persönlich damals nicht so gefallen hat.

    Ich weiß es aber nicht mehr genau, wollte Dich nur darauf aufmerksam machen wegen der Linienführung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 19:50 Uhr
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen