1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von the IMP, 20. Jan. 2011.

  1. the IMP

    the IMP Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2011
    Beiträge:
    16

    Hallo zusammen,

    seit ca. einem Jahr treibt uns der Gedanke um eine neue Küche zu kaufen. Ende 2010 haben wir dann beschlossen die Gedanken Realität werden zu lassen. Was wir seither erlebt haben schildere ich ganz am Ende meines Beitrages / meiner Fragen. Auf jeden Fall wühlen sich meine Frau und ich schon seit geraumer Zeit durch diese Seite hier und ohne das Küchen-Forum hätten wir uns wahrscheinlich zu einer Gaskocherkombination aus dem Bereich Camping entschieden.

    Wie gross sind die anderen Erwachsenen im Haushalt? Wie neu sind die Kiddies?
    Antwort==> 1,74 & 1,78, Kind 16 Monate neu

    Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
    Antwort==> möglichst nieder, da im Bereich Herd die Dachschräge zu finden ist

    Was steht auf der APL rum? (Brotkorb, Obstschale, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeemaschine, ....)
    Antwort==> Brotkorb, Nespresso-Maschine

    Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? (Mixer, Blender, Küchenmaschine, Kaffeevollautomat, Eismaschine ... )

    Antwort==> Küchenmaschine, Mixer, Brotbackautomat, Friteuse

    Was soll in der Küche untergebracht werden? (Vorräte, Geschirr, Putzsachen, Bügelbrett, Getränkekisten, ..)
    Antwort==> Vorräte (Grundbedarf), Geschirr, Getränke (für 1-2 Tage),

    Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? (Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten, Geschirrschrank im Esszimmer)
    Antwort==> Kellerraum, Geschirrschrank im Esszimmer, Haushaltsschrank im Flur

    Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
    Antwort==> fast täglich, am Wochenende aufwändig

    Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam? Für und mit Gästen?
    Antwort==> für Gäste, gekocht wird alleine

    Wie gross ist der Esstisch bzw. soll er werden?
    Antwort==> 180 x 100

    Was stört euch an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?
    Antwort==> war eine Notlösung und bietet zu wenig Stauraum, alles am falschen Platz etc. etc.

    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?
    Antwort==> kein Sitzplatz in der Küche, Küche - Esszimmer - und Wohnzimmer befinden sich im Dachgeschoss und bilden einen gemeinsamen Raum

    weitere Infos:

    Kostenrahmen: maxmial 3.500,00 € ohne Backofen, maximal 3.900,00 € inkl. Backofen

    Montage: muss nicht sein, wenn es "versehentlich" in den Preisrahmen passt, fein.

    Backofen: darf ein simples Teil sein, Grillfunktion etc. brauchen wir definitiv nicht!

    Jetzt noch meine "speziellen" Erläuterungen:
    - Was den Umfang des Küchenkaufes angeht suchen wir vorrangig nur nach Möbeln, alle Elektrogeräte bis auf den Backofen sind vorhanden und maximal 2 Jahre alt. Beim Kühlschrank handelt es sich um einen freistehenden Kühlschrank. Beim Herd um ein einfaches Induktionsfeld von Teka und beim Geschirrspüler um einen teilintegrierten von Siemens.

    - Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten können Hängeschränke nicht zum Einsatz kommen! Hochschränke funktionieren max. bis 1.60m da wir ansonsten nicht mehr auf den Dachboden kommen.

    - Auch wenn tote Ecken gute Ecken sind, aktuell bunkern wir selbst in den Wohnzimmermöbeln Küchenutensilien. Diesen Zustand wollen wir wenn irgendwie möglich abstellen, da sind wir dann über jeden cm² mehr Platz froh.

    - die Küche muß nicht (!) für die Ewigkeit gebaut sein, in aller spätestens 10 Jahren fliegt das Teil wieder raus denn da steht der nächste Hausumbau an (Altbauanierung Stufe 1 wird dieses Jahr abgeschlossen)

    Raumbeschreibung:
    es handelt sich um einen Dachstock. Zwischen Küche und Wohnzimmer befindet sich eine Trennwand (in den Zeichnungen die Seite mit dem Kamin). Grossflächige Dachfenster und ein heller Laminatboden (skandinavische Esche) lassen den Raum insgesamt sehr hell und offen erscheinen. Im Bereich der Küche ist genau über der geplanten Position des Herdes ein Dachfenster eingebaut (Kunststoffbeschichteter Rahmen, mehrfach verstellbar, wurde bewusst für den Einsatz als Küchenfenster ausgewählt).
    Die in den Plänen eingezeichnete Türe ist der Zugang zum Dachstock, Blickrichtung von der Türe bedeutet linker Hand Küche, rechter Hand Eßzimmer und im gegenüberliegenden Bereich das Wohnzimmer.
    Gauben etc. sind keine vorhanden. Elektrisch kann ich notfalls Änderungen vornehmen. Wasser-/Abwasser ist fix.
    Die Möbel im Eßzimmer und Wohnzimmer stammen alle aus einer Designlinie, Eßzimmer Glanzlack weiß, Wohnzimmer Glanzlack schwarz. Ursprünglich wollten wir die Küche in Glanzlack grau haben, zwischenzeitlich sind wir davon aber abgekommen (weniger wegen dem Preisaufschlag, eher aus Designgründen).

    Angedachtes Küchendesign:
    entweder dunkel graue oder schwarze Fronten und dafür eine helle Arbeitsplatte (z.B. Wellmann), oder aber helle Fronten und eine dunkle Arbeitsplatte (z.B. Nolte). Oberflächen strukturiert, auf keinen Fall matte, glatte Oberflächen. Die Struktur kann sowohl eine Holz aber auch eine Fantasie-Struktur sein. "Echte" Farben geht gar nicht, der einzige Farbtupfer soll der rote Kühlschrank bleiben.

    So und nun zu den im Moment zur Diskussion stehenden Küchenherstellern:
    1. Wellmann:
    Front: 205 Sierra
    Korpus: 193 anthrazitgrau
    Arbeitsplatte: 639 Betonoptik oder 649 Arusha
    Griffe: 185 Edelstahl-Optik
    Sockelleiste: wie Korpus
    Wandabschlussleisten: ohne

    2. Häcker Classic, Atlanta
    Front: Eiche-terra
    Korpus: wie Front oder anthrazit
    Arbeitsplatte: Betonoptik
    Griffe: schwarz lackiert
    Sockelleiste: anthrazit
    Wandabschlussleisten: ohne

    3. Nolte (dürfte jedoch unseren Preisrahmen sprengen)
    Front: Eiche polarsilber
    Korpus: Eiche rauchsilber
    Arbeitsplatte: Eiche rauchsilber
    Griffe: G322 Edelstahloptik
    Sockelleiste: wie Korpus
    Wandabschlussleisten: ohne

    Für die Wellmann und die Häcker Küchen liegen uns bereits Angebote vor. Wellmann, 3.210,00 € ohne Backofen. Häcker, 3.450,00 € inkl. Backofen. Beide Angebote inkl. Lieferung, ohne Montage. Die Aufteilung der Schränke ist jeweils gleich.

    Nun liest sich das Ganze schon sehr umfangreich und komplett, aber vielleicht sitzen wir ja einer fixen Idee auf und der/die ein oder andere hier hat eine Idee was wir besser machen könnten. Eventuell hat auch jemand eine Anmerkung zu den bisher ausgerufenen Preisen parat. Hundert % sicher sind wir uns jedenfalls nicht ob wir hier alles "richtig" gemacht haben und ob wir auch bei den Preisen in einem vertretbaren Rahmen liegen.

    Für alle Infos und Tips sind und wären wir dankbar. Auch wenn unsere Küche nicht zu den "highendern" und preislich spannenden gehört, bei über 3t€ beginnt man einfach zu grübeln. (und wenn ich die vorhandenen Geräte mit einrechne ist die ja eigentlich gar nicht so "billig")

    Was die bisherige Entscheidungsfindung angeht sind wir in jedem Falle froh das es diese Internetseite hier gibt!

    Den Anhang grundriss-kueche-möbel_fronten.pdf betrachten

    und jetzt noch kurz was zu unseren bisherigen Erfahrungen:
    hier werde ich erst nach dem Kauf mal ins Detail gehen, aber es war schon heftig! Zwischenzeitlich sind die Küchenverkäufer bei mir auf meiner "most-hated-people" Liste auf Platz 1 gestanden, noch vor Bänkern und Gebrauchtwagenverkäufern. Zum Teil hatten wir wirklich das Gefühl das man uns auf legalem Wege abzocken wollte. Gewinne erwirtschaften zu wollen ist mehr als verständlich, aber Kunden sogar Unwahrheiten aufzutischen geht mir dann ehrlich gesagt zu weit. Schön ist aber das wir zwischenzeitlich auch deutlich bessere Erfahrungen machen durften, kompetente und freundliche Berater die sogar günstigere Lösungen gesucht haben und auch Berater die einfach der Meinung waren das für unseren Anwendungsfall (speziell auf die recht kurze Einsatzzeit) ihr Produkt nicht das richtige (zu schade zum wegwerfen) sei.
    Es hat sich einfach wieder gezeigt das es wie überall solche und solche gibt :-)

    Grüße,

    Marcus (aka the IMP)

    _______________________________________________

    Checkliste zur Küchenplanung von the IMP

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrösse des Hauptbenutzers (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,74
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Sanitäranschlüsse : fix
    Dunstabzugshaube? : keine
    Sitzmöglichkeit in der Küche erforderlich? : nein
    Gefriermöglichkeit? : bis 80 Liter
    Ausführung Kühlgerät? : Side by Side/Standalone
    Küchenstil? : modern
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Kochfeldart? : Induktion
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Raumhöhe in cm: : 217
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 127
    Fensterhöhe (in cm) : 78
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Hallo Marcus,

    nach deinen bisherigen Erfahrungen kann ich dich schon mal vorwarnen. Auch, oder besonders, ohne finanziell eigennützige Gedanken wird dir der Plan hier zerpflückt werden.
    Apotheker, Le Mans, 15er Unterschrank und Drehkarussel. *w00t*
    Das sind nunmal die Kostentreiber der Möblierung.

    hast du hier wirklich alles gelesen?

    Statt Le Mans eine tote Ecke und links vom Kochfeld einen vernünftigen Auszugschrank. Drehkarussel weg und links vom Kühlschrank einen vernünftigen Auszugschrank. Dann hast du Geld gespart und bestimmt mehr Platz.
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Hallo Markus,

    hier ein Vorschlag ohne Apo, ohne LeMans, ohne 15cm Schrank, ohne Karussell.

    Dafür 2 x 80cm Schränke mit Auszügen (3 bzw 4 Ebenen, Rondell und LeMans nur 2), 1x40cm Auszüge mindertief, die kleine Ecke tot, die andere Ecke mit Spüleneckschrank, um an die Anschlüsse noch gut hinzukommen, außerdem neben dem Müll noch gut für Putzmittel.
    Einen extra Flaschenschrank braucht man nicht; Flaschen passen prima als vorderste Reihe in einen hohen Auszug.
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Hallo Marcus,
    ich kann mir leider den Raum noch nicht so richtig vorstellen. Schön wäre mind. ein Grundriss (möglichst mit Höhenlinien) des Gesamtraumes, vielleicht schon mit angedeuteter WZ-Möblierung.

    So ganz würde ich zumindest ein Rondell nicht zerreissen ;-) .. den LeMans aber.

    Und dann dürften Wellmann und Häcker Classic an sich Stauraumvernichter sein, da die Korpushöhen nur 71 bzw. 72 cm betragen und daher nur 5 Raster möglich sind.

    Im Album Korpushöhen und Rastermaße siehst du z. B.
    [​IMG]
    Da handelt es sich darum, dass die Korpushöhe in 6 gleichmäßige Teile aufgeteilt ist, die man dann entsprechend den Grafiken in dem Album verschieden aufteilen kann. Während hier
    [​IMG]
    die Korpushöhe in 5 gleichmäßige Teile aufgeteils ist. Auch die möglichen Varianten kann man in obigem Album sehen.

    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

    Und welcher Hersteller was bietet, kann man in Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung lesen.

    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL-Höhe
    - 9 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 91 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

    Bei Wellmann oder Häcker classic wäre die Sockelhöhe dann stattdessen eben 15 bzw. 16 cm.

    In deinen Zeichnungen gibst du eine Sockelhöhe von 91 cm an .. dazu paßt eigentlich keiner der angegebenen Hersteller.

    Ich finde die Planung muss daher versuchen, möglichst Unterschränke mit Raster 1-1-2-2 unterzubringen. Damit hat man pro Schrank 4 Stauebenen und auch in Schubladen bekommt man so einiges unter. Wenn man dann noch möglichst 80 bis 90 cm breite Schränke verplanen kann (z. B. auch unter dem Kochfeld), dann gewinnt man wirklich Stauraum. Denn, LeMans und auch Eckkarussel haben nur 2 Ebenen. Und 15 cm breite Schränke sollten bei dem Raumangebot auch möglichst vermieden werden.

    Genauso Apothekerschränke, bei der Höhe von 160 cm sind da max. 4 Ebenen, die auch nicht in voller Höhe genutzt werden können, da man die Sachen ja sonst nicht herausbekommt (der nächste Korb ist ja direkt obendrüber).

    Dann sollte man auch sehen, dass die Schublade unter dem Kochfeld nutzbar wird. In dem Beitrag zu den Korpushöhen sind auch einige Links zu Bildern aus diversen Küchen, wo Stauraumbeispiele vorgestellt werden. In aller Regel mit Schublade unter dem Induktionsfeld. Außerdem --> Induktion und Schublade

    Gibt es eigentlich für eure jetzige Planung eine Art Stauraumplan, also was ihr wo unterbringen wollt? Dann kann man sich das auch alles noch ein bisschen besser vorstellen.
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Ach, da schreibt man und schreibt man und schreibt man ... und Menorca präsentiert schon mal eine gute Lösung *clap**clap**top**top*

    Menorca, klasse Aufteilung ... ausreichend Schubladen, 2- und 3-rasterige Auszüge *2daumenhoch*

    Marcus, empfehlenswert wären Hersteller wie Beckermann, Bauformat, Schüller C2, Häcker Systemat. Da könnte das preislich hinkommen.

    EDIT:
    Wobei man in Menorcas Variante jetzt den Hochschrank auch noch richtig hoch machen könnte und dann ganz oben Platz für ein paar größere, seltener benutzte Teile hätte.
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Kerstin, wenn du in der pdf weiter runterscrollst, dann kommen auch Höhenlinien, so ungefähr wenigstens.

    Und die dargestellte Planung ist dort eine 6-Raster-Planung. Deswegen hatte ich meinen ganzen Plan nochmal umgebaut :rolleyes:. Aber du hast Recht, im Text stehts anders.

    Beim Hochschrank habe ich wegen dem 160 Höhenlimit den 149,5 vom Alno hingestellt.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Ja, ich habe weitergeblättert ... ich stelle mir doch aber auch immer gerne die weitere Anbindung an den Wohnraum vor ... evtl. noch eine Halbinsel, tauschen von Hochschrank und Solokühlschrank usw. Denn, es ist ja schon oft passiert, das unsere "fremde" Betrachtung einem Raum doch noch andere Möglichkeiten abgeluchst hat, als die Varianten, die sich schon festgesetzt hatten.

    Und die Höhenlinie von 160 ist ja mehr wg. des vorher vorhandenen Apothekers zustande gekommen. Wenn da nach der Tür jetzt nur der BO-Hochschrank steht, dann müßte das Teil eigentlich auch mit den 195er Korpussen gehen.
     
  8. the IMP

    the IMP Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2011
    Beiträge:
    16
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    nur ganz kurz da ich gleich ins Büro muss.

    VIELEN DANK für die Anregungen!
    Ich werde noch einen Grundriss des gesamten Raumes nachreichen!

    Was das Kochfeld und die Höhen angeht, Kochfeld sollte wie in "meiner" Planung an der gleichen Stelle sein da dort auch das Fenster ist und wir keine Dunstabzugshaube in die Dachschräge bekommen (erst im Sommer kann ich vielleicht ein "eigenes" System in die Dachschräge integrieren.

    Hochschränke dürfen wirklich nur 1,60m hoch werden.

    Gruß, Marcus
     
  9. the IMP

    the IMP Mitglied

    Seit:
    20. Jan. 2011
    Beiträge:
    16
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    So, jetzt meine ausführlichere Antwort auf all die Beiträge:

    Zu Michael: ja ich habe mir das Thema zu den toten Ecken durchgelesen. Unter Anderem auch den Vermerk das es bei sehr kleinen Küchen dann doch Sinn machen kann Eckschränke zu verwenden. Und nach den ersten Planungsläufen fand ich die Ideen dann doch gut mit Le Mans, Rondell und Apo-Schrank, aber nicht ohne Grund habe ich den Weg hier ins Forum gesucht!

    Zu Menorca: he, vielen Dank für die Küchenplanung, sieht schon sehr fein aus. Problematisch bei deiner Planung sehe ich aber den Schrank neben dem Hochschrank, immerhin liegen genau dahinter die Wasseranschlüsse (nur der Abfluss für die Spülmaschine liegt an der langen Wand). Das dürfte doch Probleme geben mit den Schubladen?! Und der Herd sollte weiter in Richtung des Küchenfensters rücken, da wir ja keine Dunstabzugshaube haben.

    Zu KerstinB: das mit den Korpushöhen ist so eine Sache, ja ich hatte 91cm eingetragen, aber das war noch vor dem Umstand als ich wusste das es auch niedriger geht! Da sich der Herd unter der Dachschräge befindet bin ich froh über jeden cm Luft nach oben (hohe Töpfe, Wasserdampf, etc.) Von daher setzen wir eher auf einen niederen Korpus und die Mindesthöhe für die Sockelleiste aufgrund des Geschirrspülers.
    Die Mindesthöhe ergibt sich aus dem Umstand das in diesem Bereich sich der Zugang zum Dachboden befindet. Bei Schränken über 1,60m Höhe kann ich die Dachbodenleiter nicht mehr ausziehen (geschweige denn die Klappe öffnen). Wäre etwas ungeschickt nach dem Kücheneinbau immer das Dach abdecken zu müssen um in den Dachboden zu kommen. (vor allem soll der so ausgebaut werden das ich dort auch selten genutzte Küchengeräte lagern kann).

    Allgemein:
    Was den Raum / die Aufteilung angeht, der Kühlschrank bleibt wo er ist ;-) er fungiert als Stilelement im Raum (wenn man die Treppe hoch kommt läuft man direkt auf den roten Kühlschrank zu).

    Zu Menorcas Planung: Könnte man denn den Spülenschrank an die Wandseite des Hochschrankes drehen und dann in die Ecke rein laufen lassen? Und dann den Geschirrspüler dahin stellen wo jetzt der Spülenschrank steht? Dann würde halt neben dem Hochschrank nur noch ein kleiner Auszugsschrank Platz finden.
    Die Aufteilung auf der langen Seite wäre dann Geschirrspüler, Herd und weiterer Auszugsschrank. Die Ecke am Kamin würde gleich bleiben wie in Menorcas Planung.

    Anbei noch ein (auf die schnelle) handgezeichneter Grundriss des gesamten Dachgeschosses.



    [​IMG] Marcus
     
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Okay, neuer Versuch. Leider ohne Gewähr auf den Preis!
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Hallo Marcus,
    irgendwie hat es mit dem Anhang nicht geklappt. Evtl. mal Cache löschen und neu versuchen. Auf jeden Fall als Anhang hier im Beitrag.

    Gut, dann wäre geklärt, warum es max. 160 cm sein dürfen. Schade ;-)

    Das Kochfeld genau unter dem Fenster wird wegen Abziehen der Luft nicht unbedingt notwendig sein. Aber vermutlich hast du dort eine bessere Stehhöhe ... oder?

    Dadurch, dass Menorca die Spüle an die Dachwand gelegt hat, hast du eigentlich mit dem 80er neben dem Hochschrank eine wirklich gut nutzbare Schnippelfläche, wo man auch gut stehen kann. Man müßte das Wasser etwa 20 bis 25 cm Richtung Dachschräge legen. Dazu vielleicht etwas die Wand aufpickern. Das würde ich auf jeden Fall machen, eben wg. der wirklich gut nutzbaren Fläche und dem schönen Auszugsunterschrank. Darüber werdet ihr euch noch freuen.

    Korpushöhe ... ihr gewinnt halt mit 78 cm Korpushöhe und 6 Rastern doch einiges an auch noch bequemen Stauraum und man könnte wirklich auf die Ecklösungen verzichten. Sowohl Eckrondell als auch LeMans halte ich nämlich ausschließlich für Töpfe, Auflaufformen etc. für am besten geeignet. Sachen wie Tupperschüsseln, Vorbereitungsschüsseln, Brettchen, Kleinvorräte etc. sind eigentlich immer in Auszügen am besten aufgehoben.

    In deiner Lösung hattest du gerade mal 2 Schubladen unter dem Kochfeld in 60 cm Breite.
    Typische Schubladeninhalte:
    - Besteck
    - Küchenhelfer
    - Kochbesteck
    - Folien etc.
    - Brettchen, Handtücherreserve
    - die guten Messer
    - evtl. Gewürze
    - Kleinvorräte wie Backpulver usw.
    Gut gehen auch
    - Kaffeetassen
    - kleine Teller
    - Deckel von Töpfen/Tupperware
    usw.
    Du siehst, du würdest ganz schön viel Kleinkram in Menorcas Schubladen sinnvoll unterbekommen.

    Ihr solltet also für eure Variante und Menorcas Variante mal eine Stauraumplanung machen. Wirklich Schublade für Schublade, Auszug für Auszug. Ruhig die Grafiken beschriften und hier mal einstellen.

    Zu deinen Bedenken wg. der Höhe unter der Dachschräge:
    Ich denke, man könnte bis auf 6 cm Sockelhöhe reduzieren, so dass sich mit 78+6+4 cm APL = 88 cm ergeben.
    Viel niedriger würde ich allerdings auch nicht gehen wollen, darunter leidet dann die Ergonomie.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Menorca *clap**clap**clap* ... und, den rechten Schrank, wo du nur eine Tür hast, könnte man ja auch noch mit Auszügen ausstatten ... für Vorräte etc.

    Wobei mir die Variante 1 wg. dem 80 cm breiten Stück Arbeitsfläche in guter Stehhöhe ohne Dachschräge vorm Kopf für Vorbereitungsarbeiten besser gefallen würde.
     
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    menorca, hast Du noch den Link zu der IKEA-Küche, wo die den Backofen so auf die Arbeitsplatte gestellt hatten?

    PS: so wie das aussieht, entspricht es in etwa den Verhältnissen in meiner Küche mit der Dachschräge. Und wenn die Schräge an der Vorderkante der Möbel wirklich nur so ca. 175cm hoch ist (schätze ich mal aus den Bildern), dann würde ich vermeiden, da außerhalb des Fensterbereichs Dinge wie die Spüle unterzubringen, wo man sich ggf. auch mal vorbeugen muss (beim Töpfe schrubben). Lieber gucken, dass man die Hauptarbeitsbereiche ganz aus der Schräge raushält.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Jan. 2011
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Andrea, das war Emilies Verwandtschaft:

    [​IMG]

    Die hatten aber einen Korpus von einem Halbhochschrank da oben aufgesetzt.


    Das wäre aber generell eine Idee ...könnte man nicht einfach einen Backofenumbau auf die Ecke neben den Kamin setzen und die Arbeitsfläche neben der Tür durchgehend sein lassen? Denn auf der APL neben dem Kamin wird eh nichts passieren und so könnte man Arbeitsfläche in normaler Stehhöhe gewinnen.

    Menorca ... setzt du um oder soll ich?
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.232
    Ort:
    Bodensee
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Noch was: wenn der Kühli aus Sicht der Türe an dieser Position bleiben soll: könnte man den dann evtl. auch so weit vorrücken, dass er quasi "vor" dem Kamin steht?

    Weil ich könnte mir vorstellen, dass von vorne gesehen links vom Kühli noch ein Hochschrank stehen könnte, mit Backofen drin. Dann käme links davon noch ein kleines Stück Kaminecke (ca. 20cm). Dann wie zuletzt dargestellt der Tiefengekürzte Unterschrank usw. Wie breit wäre denn da der "Zeilenabstand" zwischen linker Seite Hochschrank und der Vorderkante Kochzeile? Sind das mind. 80cm?
    Und dort wo jetzt der Kühli steht wäre Platz für einen weiteren Hochschrank mit ganz viel Stauraum.

    Kerstin oder menorca, wenn Ihr schon am umsetzen seid... *blinzel*

    Vorteil der Sache wären weitere 60cm Arbeitsfläche in "Premium" Lage.
    Den ganzen Hochschrankblock könnte man ja auch in Rot halten, passend zum Kühli und als Designelement... :rolleyes:
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Zu spät, Andrea ;-) .. und dafür sollte man vielleicht auch sehen, wie der Raum an sich weitergeht. Ich hatte Marcus auch so verstanden, dass der Kühli wohl so eine Solo-Teil ist.

    @Marcus, was ist es denn für ein Kühlschrank


    Jetzt aber mal mit dem Backofenumbau auf der APL. Daneben könnte man bis in die Ecke noch Flaschenregal bauen.

    Auf der anderen Seite den Spüleneckschrank in einen 105 er getauscht, dann paßt auch ein 40er Unterschrank. Im 40er könnte man sogar Müll im Auszug unter der APL machen, unten dann Platz für höhere Teile. Im Spülenschrank dann noch ein Eckchen für größere selten benutzte Teile.

    Je nachdem, wie weit die Bodenklappe geht, passen hier ja jetzt vielleicht sogar Hängeschränke, da die ja nur ca. 36 cm tief sind.
     

    Anhänge:

  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Und hier noch das Beispielbild aus Jelenas Küche, dass es ohne Probleme geht, ein Kochfeld auch über 2 Schränke zu legen und die Schubladen noch zu nutzen.

    In Variante 3 sind jetzt unter dem Fenster 2x90er Auszugsunterschränke geplant.

    [​IMG]
     
  18. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Zwei Dumme, ein Gedanke. ;D Ofen auf der Arbeitsplatte wäre auch mein Ansatz gewesen. Aber nicht neben dem Kamin, dort ist an der Wand offenbar der Verteilerkasten, wenn ich den Plan richtig deute. Hierorts fliegen Sicherungen immer nur spätabends raus, und im Dunkeln rumklettern zu müssen, fänd ich nicht so prickelnd.

    Daher Ofen neben der Spüle, und diese vorgezogen, damit man trotzdem bequem hantieren kann. Unter der Schräge überhaupt übertiefe Schränke - 1x90, 1x80 -, weil die nötige Stehhöhe ja erst 70 cm vor der Wand anfängt. So haut man sich nicht den Kopp an, und ein bisserl mehr Stauraum gibts auch. Wenn die Spüle nicht vorgezogen wird, gingen sich sogar zwei 90er aus.
     

    Anhänge:

  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Hmm, übertiefe Unterschränke wären natürlich auch eine Möglichkeit.

    Wobei mit dem Backofen auf der APL, wenn die Höhe max. 90 cm wird + Backofenumbau von 60 cm, dann sollte die Elektroverteilung noch zugänglich sein. Man braucht evtl. einen Stuhl :cool::cool: .. aber ich finde, die freie Arbeitsfläche vorne hat ungemein etwas ;-)
     
  20. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Küchenplanung /-kauf zu 95% fertig und jetzt kommen die Zweifel

    Ist vermutlich eine Frage der Persönlickeit - hierorts wohnen eher chaotische Charaktere, die niemals sofort die Taschenlampe finden. :-[ Und im Finstern zu den Sicherungen klettern zu müssen ... Aber wenn im Hause IMP Ordnung und Disziplin herrschen, geht das natürlich. ;D Neben der Tür kein hohes Trumm stehen zu haben, wäre optisch auf jeden Fall ein Gewinn, und angenehme Arbeitsfläche wärs auch.

    Unabhängig davon find ich übertiefe Schränke unter der Schräge fast unverzichtbar, die Stehhöhe für eine 175-Person fängt ja erst bei ca 70 cm an. Da ist das Arbeiten an einer 60er AP nicht so wirklich kommod.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Küchenplanung in beengten Verhältnissen Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2016
Anregungen für eine Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen